Häufige Fragen zum Briefversand bei Wahlen

Bei welchen Wahlen unterstützt Sie die Deutsche Post?

Die Deutsche Post unterstützt Sie bei der professionellen Planung, ordnungsgemäßen Durchführung von politischen Wahlen auf Bundes-, Landes- und kommunaler Ebene sowie von Volks-/Bürgerentscheiden bzw. -begehren. Bei allen anderen Wahlen wenden Sie sich bitte an Ihren bekannten Ansprechpartner bei der Deutschen Post oder den Kundenservice.

Welche Phasen einer Wahl gibt es?

Eine Wahl umfasst i.d.R. folgende Phasen:

I  Versand von Wahlbenachrichtigungen durch den Wahlveranstalter an den Wähler
II Rücksendung des Wahlscheinantrages durch den Wähler an den Wahlveranstalter
III Versand der Briefwahlunterlagen durch den Wahlveranstalter an den Wähler
IV Versand der Wahlbriefe durch den Wähler an den Wahlveranstalter

Was müssen Sie in welcher Phase der Wahl wissen?

In allen Phasen einer Wahl können Sie das Produktangebot und die Serviceleistungen der Deutschen Post nutzen. Wir haben die wichtigsten Informationen für Sie als Wahlveranstalter in einer Präsentation zusammengefasst. Diese Unterlage finden Sie im Download-Bereich dieser Seiten. Ein Leitfaden für Druckdienstleister steht ebenfalls zur Verfügung – bitte informieren Sie ggf. ihren Druckdienstleister.

Was muss in zeitlicher Hinsicht bei der Durchführung einer Wahl berücksichtigt werden?

Bitte berücksichtigen Sie bei der Planung und Durchführung Ihrer Wahl insbesondere auch den Zeitaufwand für Produktion, Versand und den Rücklauf der Wahlunterlagen in der jeweiligen Phase der Wahl. Bitte beachten Sie hier auch unseren Wahlterminplaner!

4 Monate vor der Wahl

Sollten Sie an der maschinellen Vorsortierung der Wahlbriefe auf die jeweiligen Briefwahlbezirke haben, beachten Sie bitte die Vorlaufzeit von etwa 4 Monaten vor dem Wahltermin. 

Durch Responseplus wird eine einfache und maschinell gestützte Abrechnung der unfrei vom Wähler eingelieferten Wahlbriefe ermöglicht. Zur Einrichtung beachten Sie bitte die Vorlaufzeit von etwa 4 Monaten vor dem Wahltermin.

2 Monate vor der Wahl

Sollten Sie sich bei der Abrechnung der Wahlbriefe nicht für Responseplus, sondern für den Auftrag zur Abrechnung von Wahlbriefen entscheiden: Das Deutsche Post Vertragsmanagement benötigt den Auftrag zur Abrechnung von Wahlbriefen spätestens 8 Wochen vor dem Wahltermin.

Wie erfolgt die Abrechnung der Beförderungsentgelte?

Für die Abrechnung der Beförderungsentgelte bei der Deutschen Post gibt es in allen Phasen einer Wahl verschiedene Möglichkeiten.

Beim Mengenversand von Wahlbenachrichtigungen (Phase I) kommen ggf. zusätzliche Rabatte (Teilleistungen) in Frage. Für die Abrechnung der Wahlbriefe in Phase IV empfehlen wir die Nutzung von Responseplus oder den Auftrag zur Abrechnung von Wahlbriefen.

Bitte informieren Sie sich auch hierzu in der Kundenpräsentation im Download-Bereich oder bei Ihrem bekannten Ansprechpartner der Deutschen Post.

Reicht das Limit Ihrer POSTCARD für die bargeldlose Bezahlung Ihrer Sendungen?

Sie sind POSTCARD Kunde und möchten die Beförderungsentgelte für Ihre Wahl bargeldlos mit Ihrer POSTCARD bezahlen? Dann prüfen Sie bitte - frühzeitig vor der Einlieferung - unbedingt, ob das Limit Ihrer POSTCARD ausreicht. Benötigen Sie eine Anpassung? Dann nutzen Sie einfach und bequem unser Limit-Anpassungsformular und beachten Sie dabei, dass die Anpassung einige Tage dauern kann!

Beantragen Sie hier eine Limit-Erhöhung für Ihre POSTCARD.

An wen können Sie sich bei Fragen rund um die Vorbereitung Ihrer Wahl wenden?

Wenden Sie sich bei Fragen zu Ihrer Wahl bitte an Ihren bekannten Ansprechpartner bei der Deutschen Post.
Unter den folgenden Links finden Sie Informationen zu einzelnen Fragestellungen:

  • Informationen zu den geltenden Preisen, Formaten und Gewichten der Briefe und Postkarte finden Sie hier.
  • Informationen über zusätzliche Rabatte beim Mengenversand von Briefen und Postkarten (Teilleistungen) finden Sie hier.
  • Informationen zu PREMIUMADRESS finden Sie hier.
  • Informationen zur Frankierung finden Sie hier.
  • Informationen zur POSTCARD finden Sie hier.
  • Im Download-Bereich finden Sie alle Informationen zur Planung und Durchführung von Wahlen einfach zusammengefasst.
  • Informationen zur Automationsfähigkeit finden Sie hier. Ihre Fragen zur Automationsfähigkeit richten Sie bitte per E-Mail an automationsfaehigebriefe@deutschepost.de.
Sie benötigen als Wahlveranstalter Unterstützung bei einem Servicethema?

Kontaktieren Sie einfach den Geschäfts-Kundenservice der Deutschen Post per E-Mail unter wahlen2021@deutschepost.de.

Oder besuchen Sie unseren Servicebereich für Geschäftskunden unter www.deutschepost.de/geschaeftskundenservice.