Zum Seiteninhalt
Automatisierte Lösungen Wie funktioniert’s? Schritt 5 – Freigeben, drucken & versenden

Freigeben, drucken & versenden

Lehnen Sie sich zurück! In diesem Prozessschritt übernehmen wir.

1 Strategie, Planung & Ziele 2 Konzept erstellen 3 Implementieren 4 Gestalten & individualisieren 5 Freigeben, drucken & versenden 6 Auswerten & optimieren
Freigeben, drucken & versenden 1 2 3 4 6

WAS passiert nach der Freigabe meines Print- Mailings?

Die folgenden Punkte finden im Zuge der Print-Mailing Automation vollautomatisch für Sie statt. Um genauer nachvollziehen zu können, wie hier der Ablauf ist, möchten wir Ihnen diesen gerne dennoch nachfolgend kurz darstellen:

Versand bei Trigger / Freigabe

Automatische Übermittlung des individualisierten Mailings an Druckerei

Datenhandling und Verarbeitung

Preisoptimierter Druck für Sie in Abhängigkeit von Auflage, Zeit und Individualisierungsgrad

Portooptimierung durch Deutsche Post

Freimachung durch Deutsche Post

Sortierung, Auslieferung und Zustellung

WIE startet die (automatisierte) Produktion des Print- Mailings?

Der Produktionsstart kann manuell durch Ihre Freigabe im Print-Mailing Automation Interface ausgelöst werden oder durch den/die vordefinierten Trigger in Ihrem Marketing Automation System.

WAS passiert bei der automatisierten Datenübermittlung aus meinem Marketing Automation System an die Print-Mailing Automation?

DDie Print-Mailing-Daten werden automatisiert über die Schnittstelle des Marketing Automation Systems an die Deutsche Post übermittelt. Die Personalisierungen / Individualisierungen sind festgelegt und werden auf Basis der übermittelten Daten eingefügt und beim Druck umgesetzt.

Es gibt unterschiedliche Druckverfahren (Offsetdruck/ Digitaldruck), die sich je nach Auflagengröße oder Individualisierungsgrad eher für Sie lohnen. Die für Sie geeignete Druckart und Portooptimierung wird automatisiert gewählt.

Print-Mailing automatisiert mit den übermittelten Daten befüllen 2 1 Daten aus Marketing Automation System 3 Print-Mailing drucken & frankieren 4 Print-Mailing zustellen
1 Daten aus Marketing Automation System 2 Print-Mailing automatisiert mit den übermittelten Daten befüllen 3 Print-Mailing drucken & frankieren 4 Print-Mailing zustellen

WELCHE Druckoptionen stehen für mich zur Auswahl?

Jedes Print-Mailing wird automatisiert an das Druckernetzwerk ausgesteuert. Der Druck erfolgt kostenoptimiert je nach gewählter Option. Danach erfolgt die Einlieferung im Briefzentrum der Deutschen Post AG.

Beispielrechnung der Individualisierungsgrade

WIE geht es nach dem Druck mit meinem Print-Mailing weiter?

Nach dem Druck erfolgt die automatisierte Optimierung des Portos sowie die Freimachung und Zustellung durch die Deutsche Post.

Portooptimierung

Je nach Stückzahl, die Sie versenden, finden unterschiedliche Preise auf den Versand Anwendung, da Sie ab einer gewissen Stückzahl werbliche Sendungen als Dialogpost versenden können. So kann es sein, dass es für Sie günstiger ist, einige Exemplare mehr zu drucken und zu versenden und dafür ein insgesamt günstigeres Porto auf alle Sendungen zu zahlen. Diese Portooptimierung führen wir im Rahmen der PMA ebenfalls automatisch für Sie durch.

Freimachung

Wir übernehmen die Freimachung für jedes ihrer Print-Mailings und stellen sicher, dass es ausreichend frankiert ist.

Zustellung

Entsprechend dem folgenden Zeitstrahl werden die Print-Mailings beim Kunden zugestellt. Die Zeit variiert dabei etwas in Abhängigkeit von der gewählten Versandart sowie der Menge und dem Wochentag.

Bei sehr großen Mengen (ab 300.000 Stk.) sollten Sie bitte vor Freigabe und Übermittlung mit uns Kontakt aufnehmen, sodass entsprechende Druckkapazitäten bereitgestellt werden können.

  • Tag 1

    • Kunde qualifiziert sich für das Mailing

    • Empfängerdaten werden an DP DS übergeben

    • Mailing wird mit Empfängerdaten automatisch befüllt

  • Tag 2–3

    • Mailing-PDF bekommt Freimachung

    • Mailing-PDF wird gedruckt

    • Mailing wird von Deutsche Post ausgeliefert

  • Tag 3–7*

    • Mailing wird zugestellt

    *Abhängig von der gewählten Versandstrategie und Produkt erfolgt die Zustellung beim Kunden zwischen Montag und Samstag.

    Vorheriges Kapitel
  1. Strategie, Planung & Ziele
  2. Konzept erstellen
  3. Implementierung
  4. Gestalten & individualisieren
  5. Freigeben, drucken & versenden
  6. Auswerten & optimieren
  7. Nächstes Kapitel