Pflege Ihrer Stammdaten

Für jeden Use Case Ihrer Branche die passende Adressmanagement-Lösung

Use Case „Mahnungen nach Postrückläufern zustellen“

Die Herausforderung: Schuldner im zweiten Anlauf erreichen
 

Eine Mahnung ist an eine veraltete Anschrift versendet worden und als Postrückläufer wieder beim Absender gelandet. Nun gilt es, die Anschriften der unbekannt verzogenen Personen erfolgreich zu recherchieren.

dp-text-bild-16-use-case-mahnungen-nach-postruecklaeufern-zustellen

Die Lösung: Automatisierte Adressrecherche ...
 

  • Mit ADRESSRESEARCH ermitteln Sie automatisiert die Anschriften unbekannt verzogener Personen in verschiedensten Quellen bis hin zur Anfrage beim Einwohnermeldeamt (EMA). So bildet der Service eine Schnittstelle zu sämtlichen mehr als 5.000 Meldeämtern in Deutschland.
  • Dabei können Sie für unterschiedliche Forderungshöhen Recherchevarianten nutzen, die wahlweise hinsichtlich Ermittlungsgeschwindigkeit, -güte oder -kosten optimiert sind.
  • Gemeinsam legen wir im Vorfeld fest, bei welchen Forderungshöhen welcher Rechercheprozess ausgelöst wird. So sind Sie in Sachen Rechercheeffizienz immer auf der sicheren Seite.

... auch über Forderungsmanagement-Software
 

  • Für die beiden führenden Anwendungen von Forderungsmanagement-Software haben wir XML-basierte Schnittstellen eingerichtet: Die Nutzer:innen von IKAROS G4 und SUBITO können bequem aus ihrer jeweiligen Anwendung heraus per Mausklick Privat- und Firmenadressen über ADRESSRESEARCH ermitteln lassen.
  • Auch die Berücksichtigung von Voradressen der Schuldner:innen und sogar Erbenermittlungen sind direkt aus dem System heraus wählbar.

Mehr erfahren?

Lesen Sie mehr in unserem Infoblatt „Adressrecherche“ oder mailen Sie uns an sales@postadress.de.