Pflege Ihrer Stammdaten

Für jeden Use Case Ihrer Branche die passende Adressmanagement-Lösung

Use Case „Erben ermitteln“

Die Herausforderung: Bearbeitung von Nachlassangelegenheiten
 

Im Rahmen von erweiterten Einwohnermeldeamtsanfragen ermitteln wir standardmäßig für unsere Kunden bei Sterbefällen das Sterbedatum, den Sterbeort und den Lebenspartner oder die Ehepartnerin. Doch oft benötigen Inkassounternehmen zusätzlich die Kontaktdaten von Erben oder Hinterbliebenen – z. B. weil sie die Personen suchen, auf die die Schulden der Verstorbenen übergegangen sind.

dp-text-bild-10-use-case-erben-ermitteln

Die Lösung: Effiziente Erbenermittlung
 

  • Zunächst verifizieren wir über einen Abgleich mit unserer Verstorbenendatei den Sterbefall und reichern die vorliegenden Daten ggfs. um Informationen wie das Sterbedatum an.
  • Anhand der Ihnen bekannten Adresse der/des Verstorbenen ermitteln wir beim zuständigen Nachlassgericht die Erben oder den Nachlassverwalter.
  • Vielleicht kennen Sie den (wirklichen) Sterbeort nicht? Dann recherchieren wir bei den Meldebehörden und stellen ggfs. eine „erweiterte Einwohnermeldeamtsanfrage“, um Namensabweichungen oder Umzüge zu ermitteln. Auf diese Weise identifizieren wir das eigentlich zuständige Nachlassgericht. Dort ermitteln wir für Sie die Erben bzw. den Nachlassverwalter bzw. informieren Sie über den Status des Nachlassverfahrens (z. B. „Erbe ausgeschlagen“ oder „keine Erben bekannt“).

Mehr erfahren?

Lesen Sie mehr in unserem Infoblatt „Erbenermittlung“ oder mailen Sie uns an sales@postadress.de.