Klasse 1-4

Unterrichtsmaterialien: Grundschule

Schreib- und Malwettbewerb für Grundschule

Bei dem Wettbewerb „Mein 1. Brief“ gestalten und schreiben die Klassen 1+2 und Klassen 3+4 Briefe zu einem frei gewählten Thema. Ein Bezug zum Lehrstoff ist gerne möglich.

 

Klasse 5-8

Unterrichtsmaterialien: Klasse 5-8

Kreativwettbewerb für die Klassen 5-8

In diesem Wettbewerb gestaltet der Klassenverband Briefe zu einem frei gewählten Thema. Gerne können Sie Bezug zu einem Unterrichtsthema nehmen.
 

Jetzt mitmachen!

Die Gewinner

Klassen 1+2

Wir gratulieren den Siegern des 4. Quartals 2017

1. Platz

Klasse 2a, Grundschule am Arkonaplatz, Berlin

Wie wohnen wir eigentlich? Diese Frage hat sich die Klasse 2a in ihrem Projekt „Mein EigenHeim“ gestellt. Gemeinsam begaben sich die Schülerinnen und Schüler auf eine Entdeckungstour durch das Schulviertel. Sie entdeckten verschiedene Fenster, Balkone, Türen und Gebäudeformen und verglichen sie mit Wohngebäuden aus aller Welt. Daraus entstanden viele Ideen für ein ganz individuelles Heim. Aus verschiedensten Materialien bastelten sie tolle Bauwerke wie Villen, Pyramiden, Fantasie- und Traumhäuser. In Briefen an die Familie und Freunde beschrieben die jungen Architektinnen und Architekten dann ihr ganz persönliches „EigenHeim“. Man liest von riesigen baumähnlichen Häusern, in deren Ästen Schaukeln, aber auch ein Pool mitsamt Wasserrutsche zu finden sind. Viele Häuser sind durch einen Tunnel oder Rutschen miteinander verbunden und sogar einen Hubschrauberlandeplatz gibt es. Hier würden wir auch gern wohnen!

2. Platz

Klassen 2a/b/c, Ludwig-Uhland-Schule, Gießen

Gleich einen ganzen Berg an Winter- und Weihnachtspost verfassten die 68 Schülerinnen und Schüler aus den Klassen 2a, 2b und 2c der Ludwig-Uhland-Schule in Gießen. In Gedichten, Geschichten und Erzählungen berichten die Kinder dem Winter und dem Weihnachtsfest, warum sie sie so sehr lieben. Neben tollen Winterbildern und selbstgestalteten Briefumschlägen mit winterlichen Briefmarken schreiben die Kinder sehr ausführlich von all den Winterabenteuern, die sie jeden Tag erleben. Sie danken dem Winter dafür, dass man Schneemänner bauen und Tannenbäume schmücken kann und freuen sich auf den Weihnachtsabend, Silvester, Plätzchen backen, Schneeballschlachten und Schlittschuhlaufen.

3. Platz

Klasse 2b, Grundschule Hördt, Hördt

Als es mitten in der Nacht bei Wanja Jäger klopft, ist das der Beginn einer spannenden Geschichte. Es ist bitterkalt und der Fuchs braucht dringend einen warmen Unterschlupf. Natürlich hilft Wanja dem Fuchs und lässt ihn eintreten. Dafür möchte sich der Fuchs herzlich bei ihr bedanken. Er schreibt ihr einen Brief und lädt Wanja zu einem Festschmaus in den Fuchsbau ein. Wie Wanjas Antwort auf diese Einladung aussehen könnte, haben die Sieben- bis Neunjährigen der Klasse 2b der Grundschule Hördt in bunten Briefen festgehalten. Selbstgebastelte Briefumschläge wurden teils mit fuchsigen, teils mit anderen selbstgestalteten Briefmarken versehen, sodass die freudigen Antworten an den Fuchs sicher an ihr Ziel gelangen können.

Klassen 3+4

Wir gratulieren den Siegern des 3. Quartals 2017

1. Platz

Klasse 4a, Johanniterschule, Heitersheim

Farbenfrohere Briefe gibt es wohl kaum! Nachdem die 23 Schülerinnen und Schüler der 4a der Johanniterschule in Heitersheim „Das Dschungelbuch“ im Theater gesehen haben, berichten sie ihren Großeltern in Briefen von diesem Erlebnis. Die ausführlichen Briefe kommen allerdings nicht in einem gewöhnlichen Umschlag daher. Die Adressaten halten gleich eine ganze Blumenvase in den Händen! Geschmückt ist diese zusätzlich mit einem individuellen Scherenschnitt auf der Vorderseite und einer großen Künstlerbriefmarke auf der Rückseite. So viel Kreativität in Kombination mit tollen Texten und dazu die Freude am Detail verdienen den 1.Platz!

2. Platz

Klasse 3a, Hohensteinschule, Gingen

Seit der ersten Klasse besteht zwischen den Schülerinnen und Schülern der Klasse 3a der Hohensteinschule Gingen und der Klasse 3b der Verbundschule im Heckental in Heidenheim eine Brieffreundschaft. Die diesjährige Weihnachtspost ist nun auch bei uns gelandet. Jedes Kind hat einen eigenen Brief verfasst und im Kunstunterricht zusätzlich eine Postkarte gestaltet, die zugleich eine riesige Briefmarke darstellt. Den Brieffreunden werden die neusten Geschichten aus dem Schulalltag erzählt: So gab es zum Beispiel ein Rätsel rund um die Bücherei zu lösen. Ein Theaterstück begeisterte alle Klassenstufen und beim Herbstfest wurde gemeinsam gesungen. Jetzt gilt es auf eine Antwort der Brieffreunde zu warten.

3. Platz

Klasse 3c, Comenius Grundschule, Oranienburg

Wie wäre eine Nacht ohne das Lieblingskuscheltier? Das wäre ja unvorstellbar! Die 25 Schülerinnen und Schüler der Klasse 3c der Comenius Grundschule in Oranienburg haben ihren plüschigen Begleitern Briefe geschrieben, in denen sie sich an ihre gemeinsamen Abenteuer erinnern, ihnen danken und ihnen sagen, wie sehr sie sie lieben. Ein Foto von jedem Kuscheltier und viele tolle Bilder schmücken die bunten Doppelseiten. Die dazugehörigen Briefe der Kinder werden eingerahmt von einer großen selbstgestalteten Briefmarke auf der Vorder- und einem Kuscheltier-Steckbrief auf der Rückseite.

Klassen 5+6

Wir gratulieren den Siegern 2018

1. Platz

Klasse 5b, Johann-Peter-Hebel-Schule

Bei den Einsendungen der Klasse 5b drehte sich alles um den perfekten Klassenausflug. Es könnte zum Beispiel ins Wellenbad, ins Kletterparadies oder in den Frankfurter Zoo gehen. Um ihren jeweiligen Einfall zu illustrieren, haben die Schüler große Bilder zu ihren Anregungen angefertigt und viele Basteleien hinzugefügt. Zusätzlich wurden Angaben zu Eintrittspreisen, Öffnungszeiten, Führungsmöglichkeiten und mehr recherchiert. Ob geplant als Station für die nächste Klassenfahrt, als Ort für die nächste Geburtstagsfeier oder einfach zum spontanen Treff unter Freunden, die Briefe stellen kreativ gestaltete Einladungen dar.

2. Platz

Klasse 5.4, Gesamtschule Zollstock (Europaschule Köln)

Die schön gestalteten und kunterbunten Einsendungen der Klasse 5.4 der Kölner Gesamtschule Zollstock stellen riesige, mit Wasserfarben gemalte Briefmarken dar. Nach dem Motto „Unsere Briefe kommen mit Porto!“ sind diese der äußere Teil der Beiträge. Aufgeklappt offenbaren sich ausführlich beschriebene Briefseiten mit den verschiedensten Inhalten. Es geht um Umweltschutz, bedrohte Haie und Waldrodung, aber auch um Unterhaltung und Zauberei. Die Sorge um das Lieblingshaustier, dem eine Operation bevorsteht, wird genauso geschildert wie ein Bericht über die favorisierten Radio-Lieder. Zum Nachdenken regt schließlich ein Brief an, der betont, wie wichtig die Musik für den Menschen ist.

3. Platz

Fördergruppe der Jahrgangsstufe 6, Erich-Fried-Gesamtschule

Die Welt einmal durch andere Augen sehen: Diese Idee verfolgten die Schüler des Sechstklässler-Schreibkurses der Erich-Fried-Gesamtschule. Das Thema „Perspektivwechsel“ sorgte für viele humoristische und auch bewegende Briefe. Während ein Füller ein Gerichtsverfahren gegen seine Besitzerin anstrebt, weil diese „Frau Tintenkiller“ von der Tischkante gestoßen hat, berichtet ein Hund, wie er aus einer Tötungsstation in Ungarn gerettet wurde. Ein Jaguar erzählt von den Untaten der Wilderer in seinem Lebensraum und ein Pinguin beschreibt die Lebensweise seiner Familie. Besonders mitreißend sind die romantischen wie auch gefährlichen Erlebnisse eines Schreibutensils während eines Schüleraustauschs in Brasilien. Die Einsendungen sind optisch wie auch inhaltlich ein besonderes Lesevergnügen.

Klassen 7+8

Wir gratulieren den Siegern 2018

1. Platz

7. Klassen im Wahlpflichtfach Darstellen und Gestalten, Marga-Spiegel-Sekundarschule, Werne

„Briefe aus einer anderen Zeit“ lautete das Thema der Beiträge der 7. Klassen der Marga-Spiegel-Sekundarschule aus Werne. Zunächst arbeiteten sich die Schülerinnen und Schüler in die verschiedensten Jahrhunderte ein und erlernten alte Schriften. Dann wurden die Briefe individuell gestaltet: Eine Steintafel berichtet von der Geschichte eines Höhlenmenschen. Der Brief eines Überlebenden der sinkenden Titanic sieht dementsprechend mitgenommen aus, ebenso die Flaschenpost von Christoph Kolumbus oder die Nachricht von Neil Armstrong an seine Eltern. Eine eingesperrte Prinzessin ruft mithilfe einer Brieftaube nach Hilfe. Ein Kind schildert seine Eindrücke aus einem Bunker im zweiten Weltkrieg. Die detailreichen Beschreibungen und einfühlsamen Betrachtungen der jeweiligen „Zeitzeugen“ illustrieren, wie wichtig Briefe für das Verständnis vergangener Epochen sind.

Klasse 7/4, Goethe-Gymnasium, Chemnitz

Als Christoph Kolumbus sich seinerzeit aufmachte, um neue Welten zu entdecken, vermisste er seine Frau in der Heimat sehr. In Briefen berichtet Kolumbus, dessen Sicht die Klasse 7/4 des Goethe-Gymnasiums einnimmt, nun seiner Frau von den spannenden Erlebnissen. Abenteuerliches geschieht auf den Schiffen Santa Maria, Pinta und Nina. Von Geschichten über Seeungeheuer, schwindendem Proviant und einer drohenden Meuterei belastet, erreicht die Mannschaft letzten Endes aber doch das ersehnte Land. Dieses soll fortan den Namen San Salvador tragen. In edlen Schriftstücken mit Wachssiegeln und Rosenblättern für die Geliebte daheim nehmen uns die Schülerinnen und Schüler mit in eine andere Zeit.

3. Platz

Klasse 7b, Cosmopolitan School, Berlin

Was wäre, wenn es die sozialen Medien ab morgen nicht mehr geben würde? Mit dieser Frage haben sich die Schülerinnen und Schüler der Cosmopolitan School auseinandergesetzt und ihre Gedanken und Meinungen zu dem Thema in Briefen festgehalten. Sie erzählen von der Freude darüber, nicht mehr von „Handy-Zombies“ umgeben zu sein, sondern von Menschen, die einander begrüßen und anlächeln. Auf eigene Faust und ohne Navigationssystem werden neue Orte entdeckt. Es steht mehr Zeit zur Verfügung, um sich auf das Lernen, den Sport oder Freizeitaktivitäten im Freien konzentrieren zu können. Die Jugendlichen sorgen sich, wie es wohl den Freunden überall auf der Welt gehen mag. Sie schildern den Eindruck, einer Apokalypse beizuwohnen. In einem Punkt sind sich aber alle einig: Auf einen Brief ist immer Verlass.

Unsere Gewinner aus vergangenen Wettbewerben

Wir freuen uns über jede Einsendung zum Schreib- und Malwettbewerb für Grundschüler.
All unseren Siegern gratulieren wir herzlich!

2017

Juni

März

2016

Dezember

September

Juni

März

2015

Dezember

September

Juni

März

September

Juni

Zwei starke Partner

Post und Schule ist ein Projekt, das wir von der Deutschen Post in Kooperation mit der Stiftung Lesen erarbeiten.

Mehr erfahren
Post und Schule: Stiftung Lesen

Post und Schule

Bildung ist einer der großen Schwer­­punkte des gesellschaftlichen Engagements von Deutsche Post DHL Group.

Mehr erfahren
Post und Schule: Bildungsportal