Häufige Fragen zum NACHSENDESERVICE

Produkt und Leistungen

Bei welchen Anlässen sollte der Nachsendeservice genutzt werden?

Bei Änderungen der Empfänger-Anschrift von Briefsendungen aus den nachfolgenden Gründen:

  • Umzug
  • Sterbefall
  • sonstige Gründe (Pflegefall, Insolvenzen etc.)
  • vorübergehende Abwesenheit, d.h. vorübergehende Änderung der Anschrift (z.B. befristete Versetzungen, Kuraufenthalte o.ä.)
Was bietet mir der Nachsendeservice?
  • Die Nachsendung von Briefsendungen an die aktuelle Adresse für alle im Auftrag genannten Personen eines Haushalt
  • Bei NACHSENDESERVICE wegen Umzug:  Das Magazin "Neues Zuhause"
  • Auf Wunsch werden auch Päckchen und Pakete für ein Zusatzentgelt je Sendung nachgesandt
  • Auf Wunsch werden auch DHL INFOPOST und Blindensendungen Schwer ohne Zusatzkosten nachgesandt
Was kostet der Nachsendeservice?

Die Kosten für den NACHSENDESERVICE betragen:

Privatkunden:
Bis 6 Monate**: 19,90 €*
Bis 12 Monate: 26,90 €*
Bis 24 Monate**: 34,90 €*

* inkl. gesetzlicher Mehrwertsteuer
** nur online im Shop der Deutschen Post

Geschäftskunden:
Bis 6 Monate**: 34,90 €*
Bis 12 Monate: 49,90 €*
Bis 24 Monate**: 69,90 €*

Welche Briefsendungen werden nachgesendet?
  • Postkarten und Briefe (Standard, Kompakt, Groß, Maxi)
  • Briefsendungen mit Zusatzleistungen (Einschreiben, Nachnahme-Sendungen)
  • Blindensendungen
  • Bücher und Warensendungen
  • Dialogpost-Sendungen (Adressierte Werbesendungen in Hüllen)
  • Streifbandzeitungen (Zeitungen/Zeitschriften in adressierten, freigemachten Hüllen; mit Briefmarke oder Absenderfreistempelung)
  • Telegramme

Päckchen und Pakete können auf Wunsch des Kunden auch nachgesendet werden. Die Nachsendung ist auf das Inland begrenzt und es wird ein Zusatzentgelt pro Sendung erhoben.

Ausgenommen von der Nachsendung im Inland sind Dialogpost ohne Umhüllung und Express-Sendungen. Gleiches gilt für Pressesendungen (z.B. Kunden- oder Mitarbeiterzeitschriften) und Postvertriebsstücke (z.B. Tageszeitungen oder Nachrichtenmagazine), nachfolgend "Pressepost".

Ausgeschlossen ist ferner die Nachsendung in das Ausland von Dialogpost, Warensendungen, Werbeantworten, Pressepost, Briefen mit den Zusatzleistungen Nachnahme und Wert, Postident sowie Paketen, Päckchen und Express-Sendungen.

Schriftstücke aus Postzustellungsaufträgen werden nur aufgrund besonderer Weisung (Vorausverfügung) des Absenders, nur im Inland und nur bei umzugsbedingter Abwesenheit des Empfängers bzw. bei Betreuung oder Insolvenz (Nachsendung wegen Sonstiges) nachgesandt.

Bei Nachsendungen ins Ausland ist zu beachten, dass die ausländischen Postgesellschaften unter Umständen ein Nachentgelt einziehen.

Wie kann ich den Nachsendeservice beauftragen?

Die Nachsendung können Sie im Shop der Deutschen Post oder in den Filialen der Deutschen Post beauftragen. Bitte beachten Sie, dass Sie den NACHSENDESERVICE mit einer Laufzeit bis 6 Monaten und bis 24 Monaten nur im Shop der Deutschen Post beautragen können. Um ständig erreichbar zu bleiben, sollten Sie den NACHSENDESERVICE 2-3 Wochen vor Beginn der Laufzeit beauftragen, spätestens jedoch 5 Werktage vorher.

Wann und wo sollte der Nachsendeservice beauftragt werden?

Idealerweise ca. 2 bis 3 Wochen vorher. Spätestens 5 Werktage vor Auftragsbeginn. Der Auftrag kann online im Shop der Deutschen Post oder in den Filialen der Deutschen Post beauftragt werden.

Wo kann ich einen bestehenden Nachsendeauftrag korrigieren oder stoppen lassen?

Um einen bestehenden Nachsendeauftrag korrigieren oder stoppen zu lassen, wenden Sie sich bitte an unseren Kundenservice.

Bitte beachten Sie, dass bei einer kompletten Anschriftenänderung ein neuer Auftrag erteilt werden muss.

Wie kann ich einen bestehenden Nachsendeauftrag verlängern?

Kunden des NACHSENDESERVICE können ihren bestehenden Auftrag um sechs Monate verlängern. So bleiben Sie auch weiterhin erreichbar.

Unser Angebot, den NACHSENDESERVICE zu verlängern, bezieht sich auf Nachsendeaufträge wegen Umzug, Sterbefall und Insolvenz/Betreuung. Voraussetzung für unser Verlängerungsangebot ist, dass Sie nicht ins Ausland verzogen sind und der Nachsendeauftrag nicht wegen vorübergehender Abwesenheit erteilt wurde.

Sie erhalten automatisch etwa vier Wochen vor Ablauf Ihres Auftrages ein Anschreiben mit einem Zugangscode für die Verlängerung im Shop der Deutschen Post.

Bitte warten Sie dieses Anschreiben zunächst ab, eine Verlängerung ist vor dem Erhalt des Anschreibens leider nicht möglich.

Geben Sie den Zugangscode im Shop im Bereich "Nachsendeservice Verlängerung" ein, ergänzen Sie Ihre E-Mail-Adresse und wählen Sie die bevorzugte Zahlungsmethode aus. Der bestehende Auftrag wird so um weitere sechs Monate verlängert.

Sie haben nicht die passende Antwort gefunden?

Hier erreichen Sie unseren Kundenservice.