FAQ

Die Antworten auf die häufigsten Fragen zum Elektronischen Auftragsmanagement und seinen Komponenten, sowie der Datenübertragung erhalten Sie auf dieser Seite. Klicken Sie sich durch die Fragen, um mehr über unsere Services zu erfahren.

Elektronisches Auftragsmanagement allgemein

Welche Produkte der Deutsche Post werden über das Elektronische Auftragsmanagement abgebildet?

Über das Elektronische Auftragsmanagement können Sie Ihre nationalen und internationalen Brief-, Direktmarketing- und Pressepostprodukte abwicklen. D.h. Sie können Aufträge dazu erstellen und für verschiedene Produkte auch Tracking Daten von der Deutsche Post erhalten.

Welche Themen und Anfragen können nicht über die unter "Kontakt" genannten Ansprechpartner bzw. das Kontaktformular bearbeitet werden?

Unter "Kontakt" können nur Anfragen zum techn.- bzw. IT Support für das Elektronische Auftragsmanagement entgegen genommen werden. Fachliche Fragen zu Produkten richten Sie bitte an die Geschäftskunden Hotline, Ihre zuständigen vertrieblichen Ansprechpartner oder das nächstgelegene Direktmarketing Center (DMC) der Deutsche Post. Fragen zu Rechnungen richten Sie bitte an die in der Rechnung angegebene Kontaktmöglichkeit.
Für Pakete und sonstige DHL Produkte gibt es ein eigenes Portal. Informationen dazu finden Sie im Internetauftritt von DHL.

Ist der Zugang und die Nutzung des Elektronischen Auftragsmanagements kostenpflichtig?

Nein, aktuell bietet die Deutsche Post diesen Service kostenfrei an.

Ist die Vorankündigung von Sendungsaufträgen über das Elektronische Auftragsmanagement verpflichtend?

Für verschiedene Produkte ist die Vorankündigung von Sendungsaufträgen verpflichtend. Dies kann auch abhängig von der einzuliefernden Sendungsmenge sein. So z.B. bei Dialogpost ab 100.000 Sendungen bzw. bei kostenloser Abholung von palettierten Sendungen. Weitere Informationen hierzu finden Sie in den jeweiligen Produktbroschüren, die Ihnen u.a. auch im Internetauftritt der Deutsche Post zur Verfügung stehen.

Was ist der Unterschied zwischen AM.portal und AM.exchange?

AM.exchange ist das B2B-Protokoll zum automatisierten elektronischen Datenaustausch zwischen Geschäftskunden und der Deutsche Post (z.B. Auträge erstellen, ändern, stornieren, suchen und laden).

AM.portal bezeichnet das Internetportal mit dem Kunden Ihre Sendungsaufträge jederzeit im Blick haben und auswerten können. Darüber hinaus können auch Sendungsaufträge manuell erstellt und bearbeitet werden.

Mit welcher Software kann ich Sendungsaufträge erstellen und übermitteln?

Die Deutsche Post stellt dafür Software Produkte zur Verfügung. So z.B. den Dialogpost Manager, Postaktuell Manager, Manager Presse Distribution oder Mail Optimizer. Weitere Informationen dazu finden Sie im Internetauftritt der Deutschen Post.

Desweiteren können Sie auch eigenprogrammierte Software einsetzen bzw. Software bei Drittanbietern erwerben. Die "Programmieranleitung" finden Sie hier im Downloadbereich unter "AM-Informationen für Software Entwickler".

Was muss ich tun um die Vergütung für Infrastrukturleistungen zu erhalten?

Diese Vergütung kann einem Frankierer gewährt werden für Einlieferungsaufträge, die konsolidiert werden und in sogenannte Teilleistungsaufträge münden. Voraussetzung sind u.a.: Vertrag, vorgegebene Frankier ID und Ankündigung über das Elektronische Auftragsmanagement. Weitere Auskünfte erteilt Ihnen Ihr vertrieblicher Ansprechpartner oder das nächstgelegene Direktmarketing Center (DMC) der Deutsche Post.

Wo finde ich weiterführende Informationen zum Elektronischen Auftragsmanagement und seinen Funktionalitäten?

Unter dem Menüpunkt "Download" finden Sie immer die aktuellsten Informationen und Handlingsbroschüren, ebenso wie Informationen für Softwareentwickler.

Kann ich an das Elektronische Auftragsmanagement übermittelte Aufträge nachträglich ändern?

Ja, das ist möglich, sofern die angelegten Aufträge noch nicht im Rahmen der Sendungsannahme von Mitarbeitern der Deutschen Post in Bearbeitung genommen wurden.

Ist neben der automatisierten Auftragsanlage via AM.exchange auch eine manuelle Auftragsanlage möglich?

Ja, eine manuelle Auftragsanlage ist über das AM.portal möglich.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte den Handlingsbroschüren im Downloadbereich.

Wie werde ich über Neuerungen AM informiert?

Einige Tage vor Rollout von neuen AM Versionen informieren wir die Nutzer des AM.portals mit einer Meldung auf der Startseite. Zudem finden Sie im Downloadbereich einen Newsletter, der detailliert über die Neuerungen informiert.

Kann das AM-System Meldungen über den Auftragsstatus, z.B Storno oder Abrechnung, automatisiert versenden?

Ja, es können Meldungen zum Auftragsstatus versendet werden. Die Konfiguration kann jeder Nutzer selbst im AM.portal vornehmen. Bei Fragen können Sie sich an die Ansprechpartner unter "Kontakt" wenden.

Können für internationale Produkte, z.B. Warenpost international, auch die Zolldaten elektronisch übermittelt werden?

Ja, die Übermittlung der Zolldaten ist via AM.exchange möglich. Nähere Informationen finden Sie Im Downloadbereich unter "AM-Informationen für Softwareentwickler".

AM.portal

Woher bekomme ich Informationen zur Nutzung der einzelnen Funktionalitäten von AM.portal?

Das AM.portal enthält eine Online Hilfe. Zusätzlich finden Sie im Downloadbereich Handlingsbroschüren für nahezu alle Funktionalitäten.

Welche Rechnungen/Rechnungskopien kann man im Bereich Rechnungsrecherche von AM.portal abrufen?

Alle Rechnungen aus dem Produktbereich Post (Brief, Warenpost, Direktmarketing, Pressepost, Zusatzleistungen usw.) mit Ausnahme der Rechnungen aus Shop und Philatelie. Ebenso nicht abrufbar sind Rechnungen aus den Unternehmensbereichen Express und Paket.

Gut zu wissen:
Rechnungen zu Einlieferungen aus dem Bereich Pressedistribution können im AM.portal aktuell nur im Bereich Auftragssuche, Details zum Auftrag, Karteireiter Abrechnung aufgerufen werden.

Warum kann ich manche Funktionalitäten nicht nutzen?

Das AM.portal bietet vielfältige Möglichkeiten. Insbesondere aus Datenschutzgründen basiert ein AM.portal Zugang auf einem sogenanten Berechtigungskonzept, über das passgenau einzelne Funktionalitäten je AM.portal Nutzer zugeordnet werden können. Sollten Ihnen Berechtigungen für einzelne Funktionalitäten fehlen, wenden Sie sich an den Kundenadministrator AM.portal in Ihrem Unternehmen (kann die Berechtigung dafür erteilen). Sollte Ihnen der Kundenadministrator nicht bekannt sein, wenden Sie sich gerne an die Ansprechpartner unter "Kontakt".

Kann ich mit der Nutzung von AM beleglos einliefern?

Ja, das ist allerdings nicht für alle Produkte möglich. Weitere Informationen hierzu finden Sie in den jeweiligen Produktbroschüren, die Ihnen u.a. auch im Internetauftritt der Deutschen Post zur Verfügung stehen.

Gibt es in AM.portal eine Benutzerverwaltung und welche Möglichkeiten beinhaltet diese?

Ja, es gibt den Menüpunkt "Benutzerverwaltung". Zudem besteht die Möglichkeit für jedes Unternehmen einen Mitarbeiter als sogenannten "Kundenadministrator" einrichten zu lassen. Dieser kann dann eigenverantwortlich weitere User anlegen, ändern und löschen. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Handlingsbroschüre Kundenadministrator im Downloadbereich.

Werden die angelegten User bei Verlassen des Unternehmens automatisch gelöscht?

Nein, nur User, die das AM.portal mehr als 12 Monate nicht mehr nutzen, werden von der Deutschen Post gelöscht. Falls in Ihrem Unternehmen ein Kundenadministrator f. AM.portal eingerichtet wurde, kann dieser jederzeit eigenständig eine Löschung vornehmen. Ist dies nicht der Fall kann die Deutsche Post (Anfrage über Menüpünkt "Kontakt") die Löschung vornehmen.

Habe ich die Möglichkeit meine Einlieferungen über das AM-Portal zu monitoren?

Ja, über das AM.portal haben Sie alle Aufträge jederzeit im Blick. Darüber hinaus stehen verschiedene Reports und Excel Export Möglichkeiten zur Verfügung.

Weitere Informationen können Sie der Handlingsbroschüre Reporting im Downloadbereich entnehmen.

Kann ich auch Einlieferungsunterlagen ausdrucken?

Ja, z.B. Einlieferungslisten, Teilleistungslisten oder Palettenleitzettel.

Können über das AM.portal Aufträge für Warenpost und Warenpost international angelegt werden?

Nein, Aufträge für Warenpost national und international können für das elektronische Auftragsmanagement nur über AM.exchange angelegt werden. Nähere Informationen finden Sie im Downloadbereich unter "AM-Informationen für Softwareentwickler".

AM.exchange / Track Event Information Service / Datenübertragung

Was ist der Track Event Information Service und welche Daten können darüber zur Verfügung gestellt werden?

Dieser Service im XML Format ermöglicht den Abruf und die Bereitstellung von Track-Events zu postalischen Einheiten, z.B. Sendungen oder Paletten, die im Laufe der Bearbeitung bei der Deutschen Post AG entstehen.

Dies ist nur für ausgewählte Produkte und Zusatzleistungen möglich.

Weitere Informationen erhalten Sie über den Menüpunkt "Kontakt".

Wo finde ich Informationen und Ansprechpartner für Eigenentwickler der AM.exchange Schnittstelle oder des Track Event Information Service?

Für die Eigenentwicklung von AM.exchange finden Sie Im Downloadbereich unter "AM-Informationen für Softwareentwickler" das sogenannte Entwicklerhandbuch. Für darüber hinaus gehende Fragen bzw. für einen Termin zur Abnahme der AM.exchange Schnittstelle oder die Freischaltung zur Datenübertragung wenden Sie sich an die Ansprechpartner unter "Kontakt".

Für Fragen zum Track Event Information Service bitte ebenfalls an die Ansprechpartner unter "Kontakt" wenden.

Wie werde ich über übermittelte Aufträge, die ggf. fehlerhaft sind informiert?

Wenn sie zur Auftragsübermittlung den Webservice nutzen, erhalten Sie synchron, quasi online eine entsprechende Response vom Auftragsmanagement System.

Bei der Datenübertragung über SFTP erhalten Sie auf Wunsch ebenfalls eine Response, allerdings zeitversetzt (asynchron). Verarbeiten Sie keine Response werden Sie bei fehlerhaften Datensätzen von Mitarbeitern der Deutschen Post kontaktiert.

Für welche Produkte kann der Dateiservice zur Sendungsverfolgung genutzt werden?

Der Dateiservice kann aktuell nur für das Produkt Warenpost (National) genutzt werden.