Brief International

Aktuelle Meldungen im Internationalen Briefverkehr

An dieser Stelle informieren wir Sie täglich über aktuelle und bevorstehende Ereignisse, die den weltweiten Versand Ihrer Briefe und Pakete beeinflussen könnten.

 

 

Aktuelle und kommende Ereignisse

Indien 1-Nov-28-Mär Landebahn schließt wegen Reparaturarbeiten: Am 7. Oktober melden Medienberichte, dass die größte Start- und Landebahn am Chhatrapati Shivaji Maharaj International Airport in Mumbai vom 1. November 2019 bis zum 28. März 2020 aufgrund von Bauarbeiten geschlossen wird. Die Start- und Landebahn wird täglich von 9:30 bis 17:30 Uhr Ortszeit geschlossen, außer sonntags. Mit Auswirkungen auf den Flugverkehr muss gerechnet werden.
Indonesien 1-13-Jan Postbetrieb wieder aufgenommen: Am 14. Januar hat Pos Indonesia darüber informiert, dass die Abholung und Auslieferung von Postprodukten in der Sonderregion Jakarta und in der Provinz West Java am 13. Januar wieder aufgenommen wurden. Zuvor hatten Überschwemmungen für Störungen gesorgt.
Indonesien 1-Jan Überschwemmungen behindern Postverkehr: Die Pos Indonesia teilte am 3. Januar mit, dass es aufgrund von Überschwemmungen in Jakarta und West Java zu Beeinträchtigungen des Postverkehrs komme, da viele Straßen in den betroffenen Regionen unpassierbar seien. Seit dem 2. Januar waren die folgenden Regionen betroffen: Zentral-Jakarta: 10xxx; West-Jakarta: 11xxx; Süd-Jakarta: 12xxx; Ost-Jakarta: 13xxx; Nord-Jakarta: 14xxx; Tangerang: 15xxx; Bogor: 160xx; Depok: 164xx; Bekasi: 170xx und West-Bandung: 405xx.
Australien 2-Jan Waldbrände beeinträchtigen Postsendungen: Australia Post hat am 9. Januar darüber informiert, dass starke Waldbrände weiterhin zu Beeinträchtigungen im Postbetrieb in Australien führen, insbesondere in Gebieten mit den Postleitzahlen: 4570; 4650; 4674; 4670; 4676; 5232-5253; 5115-5117; 5271-5275; 2250-2263; 2323-2430; 2440; 2443; 2446; 2469; 2471; 2775; 2848; 3865; 3909; 3700-3741; 2500-2653; 2721-2730; 2753-2795; 2900-2914; 5220-5223; 6030; 6037; 6041; 6335-6338; 6442; 6725-6770.
Australien 2-Jan Australia Post stellt Postverkehr ein: Medienberichten am 2. Januar zufolge hat durch Buschfeuer verursachter Rauch dazu geführt, dass die Australia Post den Postverkehr im Australian Capital Territory (ACT) einstellen musste. Es sei damit zu rechnen, dass die Probleme mehrere Tage anhalten werden.
Australien 3-Jan Buschfeuer beeinträchtigen Verkehr: Medienberichten am 3. Januar zufolge haben die momentanen Buschfeuer in Victoria und New South Wales zu Beeinträchtigungen des Straßenverkehrs geführt, wobei unter anderem Princes Highway, Monaro Highway, Kings Highway und Snowy Mountains Highway betroffen sein sollen.
Slowakei 4-6-Jan Infrastrukturänderung führt zu Störungen: Am 6. Dezember hat Slovenska posta darüber informiert, dass eine geplante Änderung der ICT-Infrastruktur vom 4.-6. Januar 2020 vorrausichtlich zu Einschränkungen beim Aussenden und Empfangen von PREDES, RESDES, EMSEVT und ITMATT Nachrichten führen wird.
Libyen 6-12-Jan LN Airlines fliegt wieder nach Amman: Berichten zufolge hat die Fluggesellschaft Libyan Airlines (LN) am 12. Januar den Flugbetrieb nach Amman wieder aufgenommen. Zuvor war der Flugbetrieb wegen der instabilen Lage in Libyen ausgesetzt worden.
Libyen 6-Jan LN Airlines setzt Flüge nach Amman aus: Berichten zufolge hat Libyan Airlines (LN) am 6. Januar den Flugbetrieb nach Amman Airport (AMM) aufgrund der instabilen Lage in Libyen eingestellt. Postlieferungen mit dem Endziel Tripolis (TIP) werden vorrausichtlich davon beeinträchtigt sein.
Australien 6-9-Jan Tropensturm Blake sorgt für Störungen: Berichten zufolge wird sich Tropensturm Blake voraussichtlich am 7. Januar zu einem Zyklon der Kategorie 2 verstärken und gegen 10 Uhr Ortszeit in der Nähe von Wallal Downs entlang der Eighty Mile Beach in Western Australia auf Land treffen. Mit starken Regenfällen und Windböen sollte gerechnet werden.
Frankreich 6-9-Jan Flugpersonal kündigt Streik an: Am 3. Januar berichten die Medien, dass die Gewerkschaften SPAF und SNGAF, die Piloten und Flugbegleiter repräsentieren, angekündigt haben vom 6. Januar bis zum 9. Januar Streiks bei Air France durchzuführen. Das genaue Ausmaß des Streiks sei jedoch noch nicht bekannt.
Portugal 6-Jan Bauarbeiten beeinträchtigen Flugverkehr: Am 23. November berichteten Medienquellen darüber, dass der Flughafen Lissabon in Portugal ab dem 6. Januar 2020 aufgrund von Bauarbeiten täglich zwischen 23 Uhr und 6 Uhr Ortszeit geschlossen wird. Einige Fluggesellschaften werden voraussichtlich Routen ändern oder ganz einstellen müssen. Auch mit kurzfristigen Störungen des Flugverkehrs sollte gerechnet werden.
Island 7-Jan Wintersturm beeinträchtigt Postverkehr: Die Iceland Post teilte am 7. Januar mit, dass aufgrund eines Wintersturms alle ein- und ausgehenden Flüge in Island zwischen 14 Uhr Ortszeit am 7. Januar und den Morgenstunden des 8. Januar gestrichen worden seien. Aufgrund der Wetterbedingungen konnte am 7. Januar keine Luftpost empfangen werden, während am 8. Januar voraussichtlich keine Sendungen nach Europa verschickt werden können. Auch die Auslieferung der Post innerhalb Islands wird voraussichtlich eingeschränkt sein bis sich die Wetterbedingungen bessern.
Indien 8-Jan Generalstreik beginnt in Indien: Medienberichten am 8. Januar zufolge haben zehntausende Arbeiter mit einem geplanten Generalstreik begonnen, der am 8. Januar voraussichtlich in Teilen Indiens zu Beeinträchtigungen führen wird. Die Federation of National Postal Organisation und die National Federation of Postal Employees hatten auch die Postmitarbeiter dazu aufgerufen sich am Streik zu beteiligen. Mit Störungen des Postverkehrs sollte während der Dauer des Streiks gerechnet werden.
Indien 8-Jan Postmitarbeiter nehmen an Generalstreik teil: Am 7. Januar haben Medien gemeldet, dass die Federation of National Postal Organisation und National Federation of Postal Employees Postmitarbeiter dazu aufgerufen haben am 8. Januar an einem landesweiten Generalstreik in Indien teilzunehmen. Mit Auswirkungen auf den Postbetrieb muss gerechnet werden.
Australien 9-23-Jan Postverkehr normalisiert sich: Die Australia Post teilt am 23. Januar mit, dass sie trotz der Buschfeuer in der Region wieder Zugang zu allen Regionen in New South Wales habe. Die Abholung und Auslieferung der Post soll noch am 23. Januar überall wiederhergestellt werden, so dass sich der Postverkehr bald normalisieren werde.
Serbien 9-Jan Zollabfertigung verzögert sich in Serbien: Berichten vom 9. Januar zufolge kommt es zurzeit zu Verzögerungen bei der Zollabfertigung eingehender Sendungen, da noch ein Rückstau von Sendungen, die bereits im Dezember 2019 eingegangen waren, abgearbeitet wird. Mit Verzögerungen von mehreren Tagen sollte gerechnet werden.
Frankreich 9-Jan Fluglotsen nehmen an Streik teil: Am 9. Januar berichten Medien, dass Fluglotsen am Generalstreik in Frankreich teilnehmen. Vorherige Streiks dieser Art hatten zu Ausfällen von Hunderten von Flügen geführt.
Slowakei 10-Jan Wahlen könnten Postverkehr behindern: Am 14. Januar hat Slovenska Post gemeldet, dass vor dem Hintergrund der Wahlen in der Slowakei am 29. Februar mit einer erhöhten Anzahl an eingehender Post von im Ausland lebenden Wahlberechtigten gerechnet werden sollte. Dies könnte zu Verspätungen führen.
Philippinen 12-Jan Vulkanausbruch beeinträchtigt Postverkehr: Die Philippine Postal Corporation berichtete am 20. Januar, dass es aufgrund eines Vulkanausbruchs seit dem 12. Januar zu Verzögerungen bei der Verarbeitung von internationaler Post komme, nachdem ein- und ausgehende Flüge aufgrund von Aschewolken in Batangas, Laguna und Taaytay gestrichen werden mussten. Der Flugverkehr habe sich zwar seit dem 14. Januar normalisiert, es sollte jedoch mit weiteren Verzögerungen bei der Postverarbeitung gerechnet werden bis die Vulkanaktivität komplett zurückgeht.
Philippinen 12-Jan Flüge wegen Vulkanausbruch ausgesetzt: Am 13. Januar melden lokale Medien, dass hunderte Flüge am Nino Aquino International Airport (NAIA) in Manila auf den Philippinen aufgrund eines Vulkanausbruchs am 12. Januar ausgesetzt wurden. Der Flugbetrieb normalisiert sich derzeit; jedoch muss weiterhin mit Verspätungen gerechnet werden.
Philippinen 13-Jan LKW-Fahrer beginnen landesweiten Streik: Am 15. Januar berichteten Medienquellen darüber, dass die Confederation of Truckers Association of the Philippines (CTAP) am 13. Januar mit einem unbefristeten, landesweiten Streik begonnen habe um gegen verschiedene lokale Verbote zu protestieren. Bisher sei nicht abzusehen, wie lange der Streik andauern wird. Mit weiteren Beeinträchtigungen sollte jedoch gerechnet werden.
Frankreich 13-17-Jan Streik beeinträchtigt Flugverkehr: Am 14. Januar berichten Medienquellen darüber, dass es aufgrund des laufenden Streiks der Fluglotsen zu Beeinträchtigungen des Flugverkehrs in Frankreich komme. Während es bei Air France sowohl auf Kurz- als auch auf Mittelstreckenflügen zu Verzögerungen komme, habe Alitalia bereits 140 Flüge komplett abgesagt. Der Streik soll noch bis 5:30 Uhr Ortszeit am 17. Januar fortgesetzt werden.
Guadeloupe 14-Jan Postmitarbeiter beginnen Streik: Am 16. Januar berichteten Medienquellen, dass die Postmitarbeiter in Guadeloupe am 14. Januar mit einem unbefristeten Streik begonnen haben. Der Streik war am 14. Dezember von den Gewerkschaften CFTC Poste, FOCOM, CGTG PTT und SUD PTT GWA ausgerufen worden um gegen ihre Arbeitsbedingungen zu protestieren.
Italien 14-Jan Generalstreik im Luftverkehr angekündigt: Medienberichten zufolge haben Mitarbeiter der Airlines Alitalia, Bulgarian Air, Tajaran Jet, Bluair, EasyJet Ernst Airlines, AlbaStar und Volotea für den 14. Januar mehrere Streiks im italienischen Luftverkehr angekündigt. Berichten zufolge plant auch das Bodenpersonal einen 24-Stunden Streik durchzuführen. Bisher sei jedoch nicht abzusehen, welche Flughäfen von den Streiks betroffen sein werden.
Italien 15-22-Jan Renovierungen beeinträchtigen Postbetrieb: Am 22. Januar teilte Poste Italiane mit, dass es in den Regionen Molise, Puglia und Basilicata aufgrund der temporären Schließung des Flughafens in Bari zu Verzögerungen beim Postverkehr kommen könnte. Der Flughafen war aufgrund von ungeplanten Renovierungsarbeiten vom 15. Januar bis zum 22. Januar geschlossen gewesen.
Belgien 15-Jan Mitarbeiter von Bpost setzen Streik aus: Medienberichten am 16. Januar zufolge haben etwa 30 Mitarbeiter von Bpost am 15. Januar ihren Streik in Limburg beendet um ein neues Angebot von Bpost abzuwarten, welches am 16. Januar erwartet wird. Während es am 15. Januar aufgrund des Streiks noch zu Beeinträchtigungen des Postverkehrs gekommen war, wird für den 16. Januar mit einer Normalisierung des Postbetriebs gerechnet.
Kanada 17-Jan Schneefall unterbricht Postverkehr: Canada Post hat am 23. Januar gemeldet, dass Schneefall seit dem 17. Januar zur Schließung des Briefbearbeitungszentrums in der Stadt St. John in Neufundland sowie zu zahlreichen anderen Geschäften geführt hat. Der Postverkehr in der Region wurde ebenfalls vorübergehend eingestellt.
Großbritannien
20-Jan Mitarbeiter von Royal Mail drohen mit Streik: Laut Medienberichten drohen Mitarbeiter der Royal Mail einen landesweiten Streik zu organisieren, nachdem Gespräche mit dem Management erfolglos abgebrochen wurden. Die Gewerkschaft CWU wird nun vorbereitende Maßnahmen zur Abhaltung einer weiteren nationalen Abstimmung unter Gewerkschaftsmitgliedern einleiten. Es wurde bisher kein konkretes Streikdatum gemeldet.
Indien 20-26-Jan Sperrung des Luftraums behindert Flugbetrieb: Am 20. Januar berichten Medienquellen, dass der Flugbetrieb am Indira Gandhi International Airport in Neu-Delhi voraussichtlich vom 20.-26. Januar durch die Sperrung des Luftraums beeinträchtigt werden wird. Insbesondere ankommende und abgehende Flüge zwischen 10:35 Uhr und 12:15 Uhr Ortszeit werden vor der Sperrung betroffen sein.
Mauritius
21-Jan Starke Regenfälle beeinträchtigen Postverkehr: Berichten zufolge kommt es in Teilen von Mauritius aufgrund der Wetterbedingungen zurzeit zu Beeinträchtigungen bei der Abholung und Auslieferung der Post, da viele Straßen auf der Insel aufgrund anhaltender Regenfälle unpassierbar seien. Mit weiteren Beeinträchtigungen sollte gerechnet werden bis sich die Wetterlage normalisiert.
China 21-Jan Coronavirus beeinträchtigt Postbetrieb: Am 22. Januar meldet das Chinese State Poste Office, dass Notfallmaßnahmen im Zusammenhang mit dem Ausbruch des Coronavirus seit dem 21. Januar zu Beeinträchtigungen bei ausgehender Paketpost in der Provinz Hubei geführt haben. Die Maßnahmen dienen der Eindämmung des Virus während der Reisezeit um das chinesische Neujahr.
Israel 22-24-Jan Gedenkfeiern beeinträchtigen Postbetrieb: Am 23. Januar hat die Israel Postal Company darüber informiert, dass Gedenkfeiern im Zusammenhang mit dem 75. Jahrestag der Befreiung des Konzentrationslagers in Auschwitz vom 22.-24. Januar zu Beeinträchtigungen im Postbetrieb in Jerusalem sowie an den Flughäfen führen können.
Frankreich 22-24-Jan Streik könnte Verkehr beeinträchtigen: Medienberichten zufolge haben die Gewerkschaften CFE-CGC, CGT, FO, FSU, Solidaires, MNL, Unef, UNL und FIDL für den 22. Januar und 23. Januar zu weiteren Protesten gegen die geplante Rentenreform aufgerufen. Am 24. Januar sei darüber hinaus eine große Kundgebung geplant. Mit Beeinträchtigungen des Verkehrs in ganz Frankreich sollte während dieser Proteste gerechnet werden.
Island 23-Jan Sturm sorgt für Störungen im Postverkehr: Laut Iceland Post hat ein Sturm in Island am 23. Januar zu zahlreichen Flugausfällen geführt. Der inländische Postverkehr in Regionen im Norden und Nordwesten des Landes wurden ebenfalls vorübergehend ausgesetzt und voraussichtlich am 24. Januar wieder aufgenommen.
Frankreich 24-Jan Streik behindert Flugverkehr: Am 22. Januar hat die USAC-CGT Gewerkschaft Fluglotsen dazu aufgerufen am 24. Januar zu streiken. Zuvor hatte die Gewerkschaft zwischen dem 13.-17. Januar zu Streiks aufgerufen. Dadurch wurden in Frankreich zwischen 20-25 Prozent der Flüge gestrichen. Sowohl eingehende als auch abgehende Flüge werden voraussichtlich von dem Streik betroffen sein.
Brasilien 30-Jan Fentect beginnt Streikplanung: Die Federacao Nacional dos Trabalhadores em Empresas de Correios (Fentect) teilte am 15. Januar mit, dass sich ihre Mitglieder vom 15. Januar bis zum 16. Januar treffen werden um die Pläne für den am 30. Januar angekündigten Streik zu finalisieren. Das Ausmaß des Streiks ist jedoch bisher nicht bekannt gegeben worden. 
Brasilien 30-Jan Postmitarbeiter drohen mit Streik: Medienberichten am 13. Januar zufolge haben die von der Gewerkschaft Federacao Nacional dos Trabalhadores em Empresas de Correios (Fentect) repräsentierten Postmitarbeiter damit gedroht am 30. Januar in einen Streik zu treten um gegen ein Gerichtsurteil bezüglich ihrer Krankenversicherung zu protestieren. Bisher sei nicht bekannt, wie viele Mitarbeiter sich am Streik beteiligen werden.

Vorliegende Informationen sind auf der Basis sorgfältig ausgewählter Bezugsquellen zusammengestellt. Die professionellen Recherche-, Analyse- und Auswahlprozesse werden realisiert durch Resilience360, eine cloudbasierte Plattform für Risikomanagement-Lösungen.

Vergangene Ereignisse

Großbritannien Nov-Dez
Postmitarbeiter stimmen für Streik: Am 16. Oktober berichteten Medienquellen, dass Mitarbeiter von Royal Mail in einer Abstimmung für die Durchführung eines Streiks gestimmt haben. Dieser soll Ende November oder im Dezember 2019 stattfinden. Der Grund für den Streik ist die Verletzung einer Übereinkunft mit dem Management hinsichtlich der Arbeitsbedingungen. Es wurden bisher keine genauen Streikdaten veröffentlicht.
Finnland 11-Nov-
22-Dez
Postmitarbeiter verlängern Streik: Am 25. November wurde gemeldet, dass die Finnish Post and Logistics Union nach gescheiterten Verhandlungen den landesweiten Poststreik bis zum 22. Dezember verlängert hat. Die Gewerkschaft hat ebenfalls den Streikumfang ausgeweitet. Dieser umfasst nun auch Verkaufsmitarbeiter in Postämtern.
Frankreich 5-11-Dez Air France sagt weitere Flüge ab: Am 10. Dezember berichten Medienquellen darüber, dass Air France 25 Prozent seiner Inlandsflüge sowie 10 Prozent seiner Mittelstreckenflüge aufgrund des laufenden Streiks der Fluglotsen gestrichen hat. Die Flughäfen Paris-Charles de Gaulle, Paris-Orly, Beauvais, Lyon, Marseille, Toulouse und Bordeaux sollen besonders vom Streik betroffen sein.
Frankreich 5-17-Dez LKW-Fahrer streiken landesweit: Medienberichten zufolge werden LKW-Fahrer verschiedener Gewerkschaften ab 6 Uhr Ortszeit in ganz Frankreich in einen Streik treten. Mit den Straßenverkehr beeinträchtigenden Protestaktionen und Straßenblockaden ist landesweit zu rechnen.
Frankreich 5-18-Dez Fluglotsen streiken vom 16. bis 18. Dezember: Am 16. Dezember berichten Medienquellen, dass Fluglotsen am 16. Dezember ab 19 Uhr Ortszeit bis zum 18. Dezember um 6 Uhr in einen weiteren Streik treten werden. Mit Verspätungen im Flugverkehr ist an folgenden Flughäfen zu rechnen: Paris Beauvais, Charles de Gaulle, Orly, Bordeaux-Merignac, Lyon-Saint Exupery, Marseille Provence und Toulouse-Blagnac.
Italien 10-11-Dez Postbearbeitung normalisiert sich: Die Poste Italiane berichtete am 11. Dezember, dass man die technischen Probleme mit ihrer Sortieranlage, die seit dem 10. Dezember zu Verzögerungen bei der Bearbeitung der Post geführt hatten, gelöst habe. Die Bearbeitung eingehender Post von außerhalb der Europäischen Union habe sich wieder normalisiert, es könne jedoch einige Tage dauern den Rückstau abzuarbeiten.
Island 10-Dez Schneesturm beeinträchtigt Verkehr: Die Iceland Post teilte am 11. Dezember mit, dass es aufgrund eines Schneesturms seit dem 10. Dezember zu starken Verkehrseinschränkungen in Island komme, die insbesondere die nördlichen und östlichen Teile des Landes betreffen sollen. Alle Transportaktivitäten von Reykjavik in die umliegenden Gebiete seien am 10. Dezember eingestellt worden und sollen noch immer stark beeinträchtigt sein. Darüber hinaus wurden zwischen 12 Uhr Ortszeit am 10. Dezember und dem Morgen des 11. Dezembers alle Flüge von und nach Island gestrichen.
Australien 10-11-Dez Postbetrieb normalisiert sich: Die Australia Post teilte am 11. Dezember mit, dass sich die Verarbeitung und Auslieferung der Post im Sydney Office of Exchange wieder normalisiert habe, nachdem diese aufgrund der Buschfeuer in der Region seit dem 10. Dezember beeinträchtigt gewesen waren. Insbesondere Regionen in New South Wales mit den Postleitzahlen 2000 bis 2999 sollen von der Störung betroffen gewesen sein. 
Italien 10-Dez Technische Probleme verzögern Postbetrieb: Am 10. Dezember teilte die Poste Italiane mit, dass es aufgrund von technischen Problemen mit ihrer Sortieranlage zu Verzögerungen bei der Verarbeitung und Auslieferung der Post komme, wobei insbesondere eingehende Post von außerhalb der Europäischen Union betroffen sein soll. Die Verzögerungen werden voraussichtlich einige Tage anhalten.
Australien 10-11-Dez Buschfeuer beeinträchtigen Postverkehr: Am 10. Dezember berichtet die Australia Post, dass es aufgrund der anhaltenden Buschfeuer in New South Wales im Sydney Office of Exchange zu Beeinträchtigungen bei der Verarbeitung und Auslieferung von Post komme, wobei Gebiete mit den Postleitzahlen von 2000 bis 2999 betroffen sein sollen. Mit einer Verbesserung der Lage wird ab dem 11. Dezember gerechnet.
Brasilien 12-Dez Polizei beginnt Aktion gegen Posträuber: Medienberichten zufolge hat die Polizei von Rio de Janeiro am 12. Dezember die Operation Serra Alta gestartet, welche sich gegen eine in der Region operierende Bande richtet, die sich auf den Raub von Correios-Post spezialisiert hat. Mehr als 20 Diebstähle wurden der Bande zugeschrieben.
Nordmazedonien
16-Dez Nebel beeinträchtigt Luftpost: Berichten zufolge kam es am Skopje International Airport aufgrund von dichtem Nebel am 16. Dezember zu Verzögerungen bei der Verarbeitung von Luftpost. Insgesamt wird mit einer Verzögerung von 24 bis 48 Stunden gerechnet.
Vereinigte Staaten 16-Dez Wintereinbruch behindert Verkehr: Medienberichten am 16. Dezember zufolge hat der National Weather Service davor gewarnt, dass Wintereinbrüche in mehreren Bundesstaaten der Vereinigten Staaten am 16. Dezember zu Beeinträchtigungen im Straßenverkehr führen könnten. Unwetterwarnungen seien für Teile von Missouri, Illinois, Kansas und Indiana herausgegeben worden. Schneebedeckte Straßen könnten den Verkehr in den betroffenen Regionen auch in den kommenden Tagen beeinträchtigen. 
Brasilien 16-Dez LKW-Fahrer drohen mit Streik: Medienberichten am 9. Dezember zufolge drohen mehrere Gewerkschaften damit in Brasilien ab 06:00 Uhr Ortszeit am 16. Dezember einen nationalen Streik der LKW-Fahrer zu beginnen um gegen die Regierung zu protestieren. Bisher sei nicht bekannt, wie viele Fahrer planen sich an dem Streik zu beteiligen.
Frankreich 17-Dez Demonstranten blockieren Sortierzentrum: Berichten zufolge haben Demonstranten am Morgen des 16. Dezember das Sortierzentrum der Post in Mondeville, Frankreich, blockiert. Mehr als 10 Lieferwagen wurden dadurch behindert. Mit Verspätungen war am gestrigen Tag zu rechnen.
Frankreich 19-20-Dez Verspätungen wegen Blockade möglich: Laut Medienberichten hat La Poste bestätigt, dass aufgrund einer Blockade des Sortierzentrums in Val-de-Reuil (Eure) am 19. Dezember mit Verspätungen von bis zu 24 Stunden gerechnet werden muss.
Frankreich 19-Dez Demonstranten blockieren Sortierzentrum: Berichten am 19. Dezember zufolge haben Demonstranten am Morgen des 19. Dezember das Sortierzentrum der Post in Val-de-Reuil blockiert. Bisher sei nicht abzusehen, wie lange die Blockade aufrechterhalten werden soll.
Portugal 20-Dez Postmitarbeiter kündigen Streik an: Medienberichten am 18. Dezember zufolge haben die von der SNTCT Gewerkschaft repräsentierten Postmitarbeiter gedroht am 20. Dezember in Ermesinde in den Streik zu treten. Bisher ist nicht bekannt, wie viele Mitarbeiter planen sich an dem Streik zu beteiligen. Mit Beeinträchtigungen im Postverkehr sollte jedoch gerechnet werden. 
Großbritannien 23-24-Dez Postmitarbeiter streiken im Großraum Bristol: Medienberichten zufolge werden Mitarbeiter der Royal Mail in Südwestengland am 23.-24. Dezember in einen 48-stündigen Streik treten. Dieser wird insbesondere das Keynsham Postbüro betreffen. Mit Verspätungen in der Auslieferung und Abholung von Post muss an beiden Tagen gerechnet werden.  
Kanada 25-Dez Flughafenarbeiter planen Streik in Montreal: Medienberichten zufolge drohen Mitarbeiter von Swissport Canada, am 25. Dezember am Montreal-Trudeau sowie am Montreal-Mirabel Airport in einen Streik zu treten. Die Mitarbeiter arbeiten derzeit ohne einen gültigen Arbeitsvertrag. Der Fracht- und Postverkehr von Air Canada könnte durch den Streik beeinträchtigt werden.
Italien 28-Dez
IT-Probleme stören Postbetrieb: Poste Italiane hat am 10. Januar gemeldet, dass IT-Probleme mit PREDES-Nachrichten seit dem 28. Dezember 2019 zu Störungen in der Briefabfertigung nach Österreich, Belgien, die Schweiz, Deutschland, Frankreich, Luxemburg, die Niederlande, Norwegen und Portugal geführt haben.
Kanada 31-Dez Streik der Betanker an Flughäfen in Montreal: Am 1. Januar berichten Medien, dass die Betanker von Swissport Canada die Flughäfen von Trudeau und Mirabel in Monreal seit dem 31. Dezember bestreiken. Swissport ist es bisher gelungen die Betankung an beiden Flughäfen weiter zu gewährleisten und Verspätungen von Flügen zu vermeiden. Dennoch ist weiter mit Verspätungen oder Absagen von Flügen zu rechnen.
Indonesien 31-Dez Störung nach Überschwemmung in Jakarta: Medien berichten am 1. Januar, dass eine Überschwemmung zu Straßensperrungen und einem großen Stromausfall im Ballungsgebiet von Jakarta gesorgt hat. Die schweren Überschwemmungen vom 2. Januar betreffen die Gebiete Jalan Bendungan Hilir, Raya (Jakarta Pusat), die Cawang Toll Straße, Jalan Boulevard Barat Kelapa Gading (Nord-Jakarta), KM 4-5 Kedoya Toll (West-Jakarta), Rosover Field (Tebet, Süd-Jakarta). Zu erwarten sind weitere Störungen auf den Straßen bis sich die Wetterbedingungen verbessert haben.

Vorliegende Informationen sind auf der Basis sorgfältig ausgewählter Bezugsquellen zusammengestellt. Die professionellen Recherche-, Analyse- und Auswahlprozesse werden realisiert durch Resilience360, eine cloudbasierte Plattform für Risikomanagement-Lösungen.