Brief International

Aktuelle Meldungen im Internationalen Briefverkehr

An dieser Stelle informieren wir Sie täglich über aktuelle und bevorstehende Ereignisse, die den weltweiten Versand Ihrer Briefe und Pakete beeinflussen könnten.

 

 

Aktuelle und kommende Ereignisse

Taiwan 20-Jun-2018-
20-Jun-2019
Taipei Airport wird bei Nacht geschlossen: Der Taipei Songshan Airport wird ab dem 20. Juni für ein Jahr lang aufgrund von Reparatur- und Ausbauarbeiten geschlossen. Dies wird zu Auswirkungen auf internationale Flüge führen, welche an den Taiwan Taoyuan International Airport umgeleitet werden. Der Taipei Songshan Airport ist der zweitgrößte Flughafen in Taipei.
Kanada 22-Okt-2018-
Jan-2019
Embargo nach Streikende aufgehoben: Canada Post hat am 13. Dezember darüber informiert, dass das Embargo für internationalen Postverkehr am 27. November aufgehoben wurde, nachdem der Rotationsstreik von Postmitarbeitern geendet hat. Canada Post geht davon aus, dass sich die Situation im Januar 2019 normalisieren wird.
Kanada 22-Okt-
25-Dez
Lieferverzögerungen durch Rückstau: Am 29. November hat Canada Post darüber informiert, dass der Streik von Mitarbeitern von Canada Post geendet hat. Großer Rückstau führt jedoch weiterhin zu Lieferverzögerungen. Canada Post bittet die Postbetreiber die Lieferungen zu priorisieren, einschließlich ESM, Luftpakete und Expressprodukte. Bis zum 25. Dezember soll sich die Situation wieder normalisieren.
Kanada 22-Okt-
27-Nov
Streik wird per Gesetz beendet: Medienberichten zufolge hat der kanadische Senat ein Gesetz verabschiedet, welches den landesweiten Poststreik am 27. November um 12 Uhr beenden soll. Unterdessen wurde am 26. November gemeldet, dass der Rotationsstreik an mehreren Orten in Kanada weiterging. 
Frankreich
17-Nov Proteste beeinträchtigen Straßenverkehr: Französischen Medienberichten zufolge kann es am 11. Dezember aufgrund verschiedener landesweiter Demonstrationen, darunter Proteste der Gelben Westen sowie Studenten- und Klimawandelbewegungen, zu Beeinträchtigungen im Straßenverkehr kommen. Die Proteste werden voraussichtlich in Paris, Bordeaux, Lille, Lyon, Marseille und Toulouse stattfinden sowie in Raffinerien und Häfen im ganzen Land.
Frankreich 17-Nov-
7-Dez
Postbetrieb normalisiert sich: La Poste hat am 7. Dezember darüber informiert, dass sich der ein- und ausgehende Postverkehr auf der Insel La Reunion wieder normalisiert hat. Es sind keine weiteren Störungen zu erwarten.
Italien 20-28-Nov Postverkehr wieder aufgenommen: Poste Italiane (IT) hat am 7. Dezember darüber informiert, dass der Postbetrieb in der Feltre Region seit dem 28. November wieder aufgenommen wurde, nachdem Unwetter zuvor zu Unterbrechungen geführt hatten. Verbindungen nach Lampedusa, Linosa, Pantelleria und Eolian sind jedoch weiterhin ausgesetzt.
Australien 23-Nov-
6-Dez
Postdienste am 6. Dezember wieder aufgenommen: Am 7. Dezember berichtete die Australia Post (AU), dass die ungünstigen Wetterbedingungen sich verbessert haben während die Feuer unter Kontrolle gebracht wurden. Die Postdienste der betroffenen Gebiete wurden am 6. Dezember wieder aufgenommen. 
Vereinigte Staaten 25-Nov Winterwetter behindert weiterhin Straßenverkehr: Am 5. Dezember berichten Medienquellen, dass Winterwetter weiterhin den Straßenverkehr im Mittleren Westen der USA beeinträchtigt. Starker Schneefall ist für das kommende Wochenende angekündigt. Mit Verspätungen im Straßenverkehr muss in den folgenden Staaten und Gebieten gerechnet werden: im Südwesten von South Dakota, in Nebraska, im Norden von Kansas, im Süden von Minnesota, im Westen von Iowa, in der Mitte von Wisconsin und im Norden Michigans.
Vereinigten Staaten 25-Nov Schneestürme sorgen für Verspätungen: Medienberichten zufolge haben Winterstürme seit dem 25. November zu Störungen im Luftfahrt- und Straßenverkehr in zahlreichen US-Bundestaaten geführt, darunter in Kansas, Nebraska, Iowa, Illinois, Missouri, und Wisconsin. Viele Flüge an großen Flughäfen waren verspätet und die Interstate 70 wurde an mehreren Stellen geschlossen.
Australien 28-30-Nov Postbetrieb normalisiert sich: Australia Post hat am 30. November darüber informiert, dass sich der Postbetrieb in Sydney und Teilen von New South Wales normalisiert hat, nachdem starker Regenfall und Überschwemmungen zuvor zu Beeinträchtigungen geführt hatten. Keine weiteren Verspätungen sind zu erwarten.
Australien 28-Nov Unwetter stört Postbetrieb: Am 28. November hat Australia Post (AU) darüber informiert, dass Unwetter zu Beeinträchtigungen in der Abholung und Auslieferung von Postprodukten in Sydney und angrenzenden Gebieten in New South Wales geführt hat. Internationaler Postverkehr über Sydney ist ebenfalls von den Unwettern betroffen, da diese zu Verspätungen am Flughafen von Sydney geführt haben.  
Kolumbien 28-Nov Landesweiter Streik der Transporter angekündigt: Medienberichten zufolge haben 10.000 LKW-Fahrer am 28. November einen landesweiten Streik in Kolumbien begonnen. Unter den betroffenen Gebieten sind: Medellin, San Cristobal de Medellin, Caldas, Copacabana sowie weitere Orte in der Boyaca Region.
Ukraine 28-Nov-
28-Dez
Postverkehr geht trotz Kriegsrecht weiter: Ukrposhta hat am 28. November darüber informiert, dass das ukrainische Parlament das Kriegsrecht für 30 Tage in 10 Regionen der Ukraine eingeführt hat. Der Postverkehr wird jedoch in den von der Ukraine kontrollierten Gebieten wie gehabt weitergehen.
Griechenland 28-29-Nov Streik beeinträchtigt Postverkehr: Am 27. November hat Hellenic Post darüber informiert, dass die General Confederation of Greek Workers am 28. November einen 24-stündigen Streik abhalten wird. Der internationale und nationale Postverkehr wird voraussichtlich beeinträchtigt werden.
Vereinigte Staaten 30-Nov Erdbeben sorgt weiter für Transportstörungen: Am 3. Dezember haben Medien gemeldet, dass Straßen- und Infrastrukturschäden, welche durch das Erdbeben in Anchorage verursacht wurden, den Straßentransport weiterhin stark beeinträchtigen. Zahlreiche Brücken und Autobahnen bzw. Schnellstraßen sind weiterhin geschlossen. Mit erhöhtem Verkehrsaufkommen und möglichen Verspätungen im Postverkehr muss gerechnet werden.
Vereinigte Staaten 30-Nov Erdbeben sorgt für Störungen in Alaska: Ein Erdbeben der Stärke 7.0 hat am 30. November zu Infrastruktur- und Straßenschäden im Raum Anchorage geführt. Eine Tsunami-Warnung wurde ursprünglich für Cook Inlet ausgegeben, danach jedoch aufgehoben. Der Ted Stevens International Airport (ANC) wurde evakuiert und kurzzeitig geschlossen. Der Flugbetrieb wurde jedoch anschließend wieder aufgenommen.
Spanien 30-Nov Correos-Mitarbeiter streiken am 30. November: Correos (ES) hat am 29. November darüber informiert, dass Gewerkschaften zu einem Streik bei Correos aufgerufen haben. Dieser ist für den 30. November geplant und wird voraussichtlich alle operativen Dienstleistungen betreffen. Der ein- und ausgehende Postverkehr wird daher am 30. November und in der nächsten Woche in erheblichem Maße beeinträchtigt werden.
Spanien 30-Nov-
26-Dez
Correos-Mitarbeiter streiken ab 30. November: Berichten zufolge planen Postmitarbeiter von Correos weiterhin eine Reihe von Streikmaßnahmen in Spanien durchzuführen. Diese sollen am 30. November beginnen, und am 21. Dezember und 26. Dezember fortgeführt werden.
Spanien 30-Nov Correas-Postmitarbeiter planen Streiks: Am 4. Oktober wurde gemeldet, dass Postmitarbeiter von Correos planen am 30. November, 21. Dezember und 26. Dezember zu streiken. Darüber hinaus sind zwischen dem 5. und 16. November zahlreiche Demonstrationen geplant. Die Mitarbeiter streiken gegen Mitarbeiterentlassungen.

Spanien, Frankreich
3-Dez Demonstranten blockieren Grenzübergänge: Medienberichten zufolge haben am 3. Dezember Demonstranten der "Gelbe Westen"-Bewegung für Störungen im Grenzverkehr zwischen Frankreich und Spanien gesorgt. Auf der AP-8 Autobahn nahe Irun und der AP-7 nahe La Jonquera wurden Staus mit einer Länge von bis zu 20 km gemeldet.
China 4-Dez LKW-Fahrer streiken: Medien berichteten am 4. Dezember, dass LKW-Fahrer in diversen Gegenden Chinas streiken. Gestreikt wird Berichten zufolge aufgrund der neuen Emissionspolitik, die zur Bekämpfung der Luftverschmutzung in den Wintermonaten im November 2018 vorgestellt wurde.
Großbritannien 4-Dez Post-Mitarbeiter stimmen für Streik: Lokale Medien haben am 4. Dezember gemeldet, dass Mitarbeiter des Postbüros auf der Isle of Man mit 93% für einen Streik gestimmt haben. Ein genaues Startdatum wurde noch nicht bekannt gegeben.
Vereinigte Staaten 5-Dez Regulärer Postbetrieb ausgesetzt: Am 4. Dezember hat der United States Postal Service (USPS) darüber informiert, dass der reguläre Postbetrieb am 5. Dezember aufgrund eines nationalen Trauertags zur Erinnerung an Präsident George H.W. Bush ausgesetzt wird. USPS wird daher an diesem Tag nur einschränkt operieren
Spanien 5-Dez
Demonstrationen können Verkehr beeinträchtigen: Medienberichten zufolge hat die Transportvereinigiung FEAT für den 5. Dezember zu einer LKW-Demonstration gegen einen LKW-Bann aufgerufen. Mit Auswirkungen auf den Straßenverkehr in Tarragona, Terres de L’ebre und Bellvei muss gerechnet werden.
Vereinigte Staaten 6-Dez Interstate 5 wegen schweren Schneefalls gesperrt: Am 6. Dezember haben Medien darauf hingewiesen, dass schwerer Schneefall für die Sperrung der Interstate 5 gesorgt hat, insbesondere zwischen Grapevine und Castaic in Kalifornien. Mehrere Fahrzeugkollisionen wurden gemeldet, als ungünstiges Wetter verhinderte, dass Rettungskräfte die Strecke wieder freigeben konnten. Es ist weiter unklar, wann der Verkehr wieder aufgenommen werden kann.
Frankreich 8-12-Dez Postbetrieb wieder aufgenommen: Am 12. Dezember hat La Poste darüber informiert, dass die Übertragung von EDI-Nachrichten wieder hergestellt wurde. Die Probleme waren ursprünglich am 8. Dezember entstanden.
Vereinigte Staaten 9-Dez Winterbedingungen beeinflussen Straßenverkehr: Lokale Medien berichten am 11. Dezember, dass die Winterbedingungen seit dem 9. Dezember den Straßenverkehr in Virginia, North Carolina und South Carolina durcheinander gebracht haben. Verschiedene Hauptverkehrsstraßen müssen aufgrund des starken Schneefalls und Stromausfällen repariert werden.
Frankreich 9-Dez LKW-Fahrer streiken ab 9. Dezember: Medienberichten zufolge planen gewerkschaftliche LKW-Fahrer ab dem 9. Dezember in einen unbefristeten Streik in Frankreich zu treten. Der Streik wurden von der CGT-FO Gewerkschaft aus Protest gegen sinkende Kaufkraft angesichts der hohen Benzinpreise ausgerufen. 
Brasilien 11-Dez LKW-Fahrer demonstrieren in Brasilien: Medien melden am 12. Dezember, dass Demonstrationen von LKW-Fahrern derzeit zu Störungen im Straßenverkehr auf der Autobahn BR-116 führen. Zu den Abschnitten mit den größten Auswirkungen zählen die Region Fortaleza, Santos und Zona da Mata.
Israel 12-16-Dez Postbetrieb normalisiert sich: Die Israel Postal Company hat am 18. Dezember darüber informiert, dass EDI-Nachrichten seit dem 16. Dezember wieder normal übertragen werden und der Postbetrieb sich normalisiert hat. Es ist mit keinen weiteren Störungen zu rechnen.
Israel 12-Dez Störungen im Postverkehr gemeldet: Die Israel Postal Company hat am 14. Dezember darüber informiert, dass es seit dem 12. Dezember zu Störungen bei der Übertragung von EDI-Nachrichten kommt. Eine neue Statusmeldung wird verschickt, sobald sich die Situation normalisiert hat.
Uruguay 13-Dez Postmitarbeiter beginnen Streik: Am 13. Dezember hat Correo Uruguayo darüber informiert, dass Postmitarbeiter, die von der Gewerkschaft Asociación de Funcionarios Postales del Uruguay vertreten werden, einen Streik begonnen haben. Es werden derzeit nur Briefe mit Unterlagen bearbeitet und ausgeliefert. Correo Uruguayo rät davon ab, Briefpost an das Postbüro am Carrasco International Airport in Montevideo (MVD) zu verschicken.
Australien 14-Dez Überschwemmungen stören Transport: Medienberichten vom 17. Dezember zufolge haben Überschwemmungen, welche vom Tropensturm Owen verursacht wurden, zu Beeinträchtigungen im Straßen-, Schienen- und Luftverkehr in Queensland geführt. Der Sturm traf nahe der Stadt Karumba auf Land und hat die Stadt Cairns am 16. Dezember erreicht. Mit weiteren Überschwemmungen muss gerechnet werden.
Australien 14-Dez Tropensturm wird stärker: Medienberichten zufolge hat der Tropensturm Owen an Stärke gewonnen und sich zu einem Sturm der Kategorie 4 entwickelt. Der Sturm wird voraussichtlich heute Abend zwischen Gilbert River Mouth und Pormpuraaw auf Land treffen und für erhebliche Infrastrukturschäden sowie Störungen im Flug-, Schienen- und Straßenverkehr sorgen. 
Australien 14-Dez Tropensturm wird auf Land treffen: Medienberichten zufolge wird der Tropensturm Owen am 14. Dezember im australischen Queensland auf Land treffen. Eine Warnmeldung wurden für die Küste des Bundeslandes ausgegeben. Der Sturm hat derzeit eine Stärke der Kategorie 1.
Belgien 14-Dez Mehrere Gewerkschaften planen Streik: Berichten zufolge planen mehrere Gewerkschaften am 14. Dezember für 24 Stunden in Belgien zu streiken. Dazu haben unter anderem die Gewerkschaften FGTB, CSC und SLFP aufgerufen. Der Streik könnte zu Auswirkungen auf den Bahn- und Luftfahrtverkehr sowie den öffentlichen Dienst führen.
Russland 17-27-Dez LKW-Fahrer beginnen Streik: Medienberichten zufolge haben LKW-Fahrer in mehreren Regionen Russlands einen 10-tägigen Streik begonnen. Proteste wurden unter anderem in Sankt Petersburg, Transbaikalia, Nowosibirsk und Swerdlowsk gemeldet.
Italien 17-18-Dez Streik beeinträchtigt Postbetrieb: Poste Italiane (IT) hat am 14. Dezember darüber informiert, dass ein Streik, welcher alle Logistikunternehmen betrifft, für den 17. Dezember angekündigt wurde. Mit Verspätungen in der Auslieferung von Paketen und EMS muss gerechnet werden.
Schweden 18-Dez Postbetrieb wegen Störung unterbrochen: Die PostNord Group AB hat am 18. Dezember darüber informiert, dass eine technische Störung zur Unterbrechnung der Übertragung von EDI-Nachrichten vom internationalen Postbearbeitungszentrum Oslo O Meddelande in Norwegen nach Schweden geführt hat. Die Situation wird voraussichtlich bis Mitte Februar 2019 andauern.
Niederlande 19-Dez Unwetter beeinträchtigt Flugbetrieb: Medienberichten zufolge sorgt Unwetter am 19. Dezember für Beeinträchtigungen im Flugbetrieb am Eindhoven Airport und am Amsterdam Airport Schiphol. Zahlreiche Flüge wurden gestrichen oder waren aufgrund dichten Nebels verspätet.
Grossbritannien 23-24-Dez Streik könnte Flugverkehr beeinträchtigen: Medienberichten zufolge plant die Transport and General Workers‘ Union am 23. Dezember an mehreren Flughäfen in Großbritannien zu streiken. Die betroffenen Flughäfen sind unter anderem: London Heathrow Airport (LHR), Gatwick Airport (LGW), London Stansted Airport (STN), Southampton Airport (SOU), Aberdeen International Airport (ABZ), Glasgow Airport (GLA), und Edinburgh Airport (EDI).
Brasilien 22-Jan-2019 LKW-Fahrer planen Streik: Medienberichten zufolge planen LKW-Fahrer, welche von der Gewerkschaft Comando Naiconal do Transporte (CNT) vertreten werden, am 22. Januar zu streiken. Dieser richtet sich angeblich wie vorherige Streikmaßnahmen gegen ein Gesetz über Mindest-Frachtpreise.

Vorliegende Informationen sind auf der Basis sorgfältig ausgewählter Bezugsquellen zusammengestellt. Die professionellen Recherche-, Analyse- und Auswahlprozesse werden realisiert durch DHL Control Tower / Qensio.

Vergangene Ereignisse

Philippinen 15-Sep-
8-Nov
Postbetrieb normalisiert sich nach Taifun: Die Philippines Postal Corporation hat am 7. November darüber informiert, dass der Postbetrieb in den Gebieten wiederhergestellt wurde, welche vom Taifun Mangkhut beeinträchtigt wurden.
Kanada 22-Okt Mitarbeiter von Canada Post streiken weiterhin: Medienberichten zufolge geht der Streik der Mitarbeiter von Canada Post, die von der Canadian Union of Postal Workers (CUPW) vertreten werden, am 21. November weiter. Derzeit wird in Calgary, Kamloops, Prince George, Scarborough und Sudbury gestreikt. Mit Verspätungen in der Postbearbeitung muss weiterhin gerechnet werden.
Kanada
22-Okt Postmitarbeiter weiterhin im Streik: Am 19. November wird gemeldet, dass Mitarbeiter von Canada Post, welche von der Canadian Union of Postal Workers (CUPW) vertreten werden, weiterhin am landesweiten Streik teilnehmen. Die Gewerkschaft hat Berichten zufolge das letzte Angebot seitens Canada Post abgelehnt. Streikmaßnahmen werden derzeit in Saint John (NB), Edmonton (AB) und Kelowna (BC) durchgeführt. Mit Störungen und Verspätungen in der Postabfertigung muss weiterhin gerechnet werden.
Kanada 22-Okt Streik geht trotz Verhandlungen weiter: Am 14. November hat Canada Post darüber informiert, dass Postmitarbeiter trotz anhaltender Verhandlungen weiterhin einen Rotations-Streik abhalten. Canada Post rät allen Postunternehmen bis auf Weiteres alle Postdienstleistungen nach Toronto und Vancouver auszusetzen. Mit Verspätungen in der Auslieferung muss weiter gerechnet werden.
Kanada 22-Okt Streik der Postmitarbeiter geht weiter: Medienberichten zufolge geht der Streik der Postmitarbeiter der Canadian Union of Postal Workers (CUPW) in ganz Kanada weiter. Derzeit wird in Teilen von Nova Scotia gestreikt, einschließlich Halifax, Dartmouth, Lakeside und Tantallon. Auch Vancouver und die Gaspe Region von Quebec sind betroffen.
Italien 29-Okt Wetter beeinträchtigt weiterhin Postbetrieb: Poste Italiane hat am 14. November gemeldet, dass der Postbetrieb im Nordosten des Landes aufgrund von Straßensperrungen weiterhin ausgesetzt bleibt. Die Situation hat sich hingegen in den anderen betroffenen Teilen des Landes normalisiert.
China 1-11-Nov Verkehrseinschränkungen wegen Expo angekündigt: Medienberichten zufolge hat die Lokalregierung von Shanghai Verkehrseinschränkungen im Zusammenhang mit der China International Import Expo angekündigt. Diese findet vom 5. November bis zum 10. November statt. Mit Auswirkungen auf Abholungen und Auslieferungen muss wegen der Einschränkungen vom 1. bis 11. November gerechnet werden. 
Rumänien 3-9-Nov Postbetrieb normalisiert sich nach Störung: Posta Romana informierte am 13. November darüber, dass sich der Postbetrieb am 9. November normalisiert hat. IT-Probleme hatten diesen zuvor seit dem 3. November gestört, wodurch die Übertragung von RESDES-Nachrichten beeinträchtigt wurde.
Rumänien 3-Nov IT-Probleme unterbrechen Postverkehr: Posta Romana hat am 6. November gemeldet, dass IT-Probleme seit dem 3. November für Unterbrechungen beim Senden von RESDES-Nachrichten gesorgt haben. Sobald das Problem behoben ist, wird Posta Romana darüber informieren.
Estland 5-Nov Neue Adresse für Logistikzentrum: Die estnische Post Omniva hat am 2. November darüber informiert, dass sich mit der Eröffnung des neuen Logistikzentrums auch die Postadresse für eingehende Post ändert. Diese wird ab dem 5. November folgendermaßen lauten: OMNIVA LOGITICS CENTER, Rukki tee 7 Lehmja village, Rae vald, Harjumaa 75306 Estland. Post kann auch vorübergehend an die alte Adresse gesendet werden.
Belgien 7-23-Nov Mitarbeiter von Bpost beenden Streik: Berichten zufolge haben Mitarbeiter on Bpost einen landesweiten Streik in Belgien beendet. Mit Verspätungen muss jedoch weiterhin durch den angehäuften Rückstau gerechnet werden.  
Belgien 7-Nov Streik sorgt weiter für Verspätungen: Am 21. November berichteten Medien, dass Postmitarbeiter von Bpost weiterhin an zahlreichen Orten in Belgien streiken, darunter in Charleroi, Mons, Soignies, Mont-Saint-Guibert, Boussu, Dour, Tournai, Andenne, Jumet, Anderlecht, Awans, Waremme, Villers-le-Bouillet, und Vis. Mit Verspätungen im Postverkehr muss gerechnet werden.
Belgien 7-Nov Streik der Postmitarbeiter geht weiter: Am 19. November melden Medienberichte, dass Mitarbeiter von Bpost weiterhin an verschiedenen Orten in Belgien streiken, obwohl der Streik von Seiten der CSC-Gewerkschaft ausgesetzt wurde. Verhandlungen mit dem Management sollen angeblich am 19. November fortgeführt werden.
Belgien 7-Nov Postmitarbeiter streiken weiter: Am 15. November haben Medien berichtet, dass Mitarbeiter von Bpost trotz eines provisorischen Abkommens weiter streiken, darunter in Brüssel, Gent und Antwerpen. Der Grund hierfür ist eine Auseinandersetzung bzgl. dieses am 12. November unterzeichneten Abkommens.
Belgien 7-Nov Streik von Postmitarbeitern geht weiter: Mitarbeiter in der Verwaltung und in Call Centern von Bpost streiken Berichten zufolge auch am 12. November. Der Streik hatte am 7. November begonnen. Gespräche zwischen Arbeitervertretern und dem Management sollen im Laufe des Tages stattfinden.
Belgien 7-13-Nov Postmitarbeiter beenden Streik: Mitarbeiter von Bpost haben den am 7. November begonnenen Rotations-Streik beendet. Ein vorläufiges Übereinkommen wurde am 12. November erreicht. Die Situation wird sich voraussichtlich schrittweise normalisieren.
Belgien 7-13-Nov Briefträger nehmen an Streik von Bpost teil: Berichten zufolge nehmen auch Briefträger am Streik von gewerkschaftlichen Mitarbeitern von Bpost in Belgien teil. Der Streik begann am 7. November. Am 12. November werden voraussichtlich Mitarbeiter aus Verwaltung und Call Centern am Streik teilnehmen. Zuletzt werden dann am 13. November Mitarbeiter der Paketverarbeitung streiken.
Belgien 7-13-Nov Postbetrieb durch Streik gestört: Am 6. November hat Bpost gemeldet, dass der Postbetrieb in Belgien aufgrund eines Mitarbeiterstreiks voraussichtlich stark beeinträchtigt wird. Mit Verspätungen und Störungen muss bei eingehender und ausgehender Post sowie bei Auslieferungen während des Streikzeitraums vom 7.-13. November gerechnet werden. 
Belgien 7-11-Nov Bpost kündigt Streik an: Medienberichten zufolge haben Mitarbeiter von Bpost einen 5-tätigen Rotations-Streik in Belgien angekündigt. Dieser soll am 7. November beginnen. 
Vereinigte Staaten 8-Nov Waldbrände sorgen weiterhin für Störungen: Berichten zufolge sorgen Waldbrände in Kalifornien weiterhin für Straßenstörungen in Kalifornien. Die größten Brände, das Woolsey Fire und das Camp Fire, sind seit dem 21. bzw. 25. November vollständig unter Kontrolle. Jedoch könnten betroffene Straßenabschnitte noch einige Zeit geschlossen bleiben.
Vereinigte Staaten 8-Nov Highway bleibt weiterhin geschlossen: Medienberichten zufolge beeinträchtigen Waldbrände weiterhin den Straßenverkehr in Kalifornien. Der Highway 70 ist an einigen Stellen immer noch geschlossen. Hingegen wurde der Highway 101 wieder geöffnet.
Vereinigte Staaten 8-Nov Waldbrände sorgen für Straßensperrungen: Laut Medienberichten haben sich seit letzter Woche schwere Waldbrände im Bundesstaat Kalifornien ausgebreitet. Tausende Gebäude und Straßenabschnitte wurden zerstört. Die Highways 70 und 99 bleiben weiterhin gesperrt. Warnungen der höchsten Stufe wurden bis mindestens zum 14. November ausgegeben.
Brasilien 8-Nov Überschwemmungen beeinträchtigen Transport: Medienberichten zufolge hat am 8. November starker Regen zu Überschwemmungen geführt, welche den Straßenverkehr beeinträchtigen. Insbesondere Rio de Janeiro ist davon betroffen. Der Regenfall soll voraussichtlich den ganzen Tag über anhalten.
Kanada 8-13-Nov Straßensperrungen in Montreal gemeldet: Es wurde am 7. November berichtet, dass aufgrund eines Infrastrukturprojekts in Montreal zwischen dem 8.-13. November zahlreiche Straßen gesperrt werden. Dies betrifft unter anderem die Turcot Interchange, den Highway 20 und den Highway 15.
Malta 9-Nov Postbetrieb normalisiert sich: MaltaPost hat am 15. November darüber informiert, dass sich mittels einer provisorischen Lösung die Übertragung von EDI-Nachrichten am 9. November normalisiert hat. Es kann jedoch weiterhin zu vereinzelten Störungen kommen bis das Problem vollständig behoben ist.
Malta 9-Nov IT-Probleme beeinträchtigen Postbetrieb: Am 13. November hat MaltaPost gemeldet, dass technische Probleme die Übertragung von EDI-Nachrichten bei allen Dienstleistungen beeinträchtigen. Es können derzeit keine ausgehenden Nachrichten versendet werden. Es ist unklar, wie lange die Störung andauern wird.
Italien 10-13-Nov Zahlreiche Postbüros in Palermo geschlossen: Poste Italiane (IT) hat am 13. November darüber informiert, dass aufgrund der International Conference for Libya sieben Postbüros vom 10.-13. November in Palermo geschlossen waren. Mit Zustellungsverspätungen muss gerechnet werden.
Panama 14-Nov Transitpost momentan ausgesetzt: Die Dirección Nacional de Correos y Telégrafos hat am 14. November darüber informiert, dass momentan offene und geschlossene Transitpost nach Kolumbien bis auf Weiteres ausgesetzt wird. Sobald sich die Situation normalisiert hat, wird Correos y Telégrafos darüber informieren.
Spanien 14-Nov Correos-Mitarbeiter wollen streiken: Am 16. Oktober haben Mitarbeiter von Correos angekündigt, ab dem 14. November Demonstrationen und Streikaktionen abzuhalten. Drei Streikdaten wurden bereits verkündet, darunter der 30. November, der 21. Dezember und der 26. Dezember. Die Postmitarbeiter streiken gegen die Verkleinerung des Personalbestands.
Indien 15-Nov Tropensturm Gaja sorgt für Verkehrsstörungen: Berichten zufolge haben Überschwemmungen im Zusammenhang mit dem Tropensturm Gaja in Tamil Nadu für erhebliche Infrastrukturschäden und Störungen im Straßenverkehr gesorgt. Über 250.000 Menschen wurden evakuiert, und großflächige Stromausfälle sowie blockierte Straßen wurden gemeldet. Mit weiteren Überschwemmungen muss gerechnet werden.
Indien 15-Nov Tropensturm trifft in Tamil Nadu auf Land: Medienberichten zufolge wird der Tropensturm Gaja am 15. November in Küstengebieten von Tamil Nadu in Indien auf Land treffen. Mit Störungen im Straßenverkehr muss gerechnet werden.
Frankreich 17-Nov Landesweite Proteste stören Postbetrieb: La Poste am 21. November darüber informiert, dass die Proteste der "Gelben Westen" seit dem 17. November für Störungen im Postbetrieb, einschließlich des Transports, der Auslieferung und Abholung, gesorgt haben. Ein landesweiter Protest ist ebenfalls für den 24. November geplant. Mit Verspätungen im Postversand muss gerechnet werden.
Frankreich 17-Nov Postbetrieb durch Proteste gestört: La Poste hat am 27. November darüber informiert, dass die landesweite ‚Gelbe Westen‘-Bewegung auch die Transportwege auf La Reunion beeinträchtigt hat. Ein- und abgehende Post wird sich daher voraussichtlich verspäten. Die Gebiete mit den folgenden Postleitzahlen sind betroffen: 97400 bis 97499.
Frankreich 17-Nov Landesweite Proteste stören Straßenverkehr: Medienberichten zufolge gehen die landesweiten Proteste der "Gelben Westen" am 19. November in ganz Frankreich weiter. Diese wurden am 17. November an verschiedenen Orten initiiert, um gehen hohe Spritpreise zu protestieren. Die Proteste haben zu Störungen im Straßenverkehr geführt, darunter an folgenden Stellen und Strecken: Autobahnen, Brücken, Tunneln, Häfen und Flughäfen.
Frankreich 17-Nov Proteste können Straßentransport beeinträchtigen: Am 15. November wurde berichtet, dass landesweite Proteste gegen hohe Benzinpreise am 17. November zu Beeinträchtigungen im Straßenverkehr in Frankreich führen können. Mit Blockaden auf Nationalstraßen und Autobahnen muss gerechnet werden.
Mexiko 19-Nov Grenzschließung wegen Migranten gemeldet: Medienberichten zufolge wurde die Grenze bei San Ysidro zwischen Tijuana und San Diego am 25. November geschlossen, da einige Migranten versucht haben, mit Gewalt die Grenzzäune zu überwinden. Grenzpolizisten haben laut Berichten versucht mit Tränengas die Migranten zu zerstreuen.
Mexiko 19-Nov Grenzverkehr in Tijuana beeinträchtigt: Medienberichten zufolge ist der Grenzverkehr an der Grenze von San Diego-Tijuana seit dieser Woche erheblich beeinträchtigt. Dies steht anscheinend im Zusammenhang mit erhöhten Sicherheitsmaßnahmen und Fahrbahnbeschränkungen der USA, welche in Erwartung der Migrantenkarawane in Tijuana beschlossen wurden.
Israel 19-Nov Upgrade des IT-Systems sorgt für Störungen: Die Israel Postal Company hat am 19. November darüber informiert, dass es derzeit bei der Übertragung von EDI-Nachrichten zu Verspätungen kommen kann. Dies steht im Zusammenhang mit einem Upgrade des IT-Systems. Der Postbetrieb sollte im Laufe des Tages wieder hergestellt werden.
Italien 20-Nov Unwetter beeinträchtigt Postbetrieb: Poste Italiane hat am 22. November gemeldet, dass der Postbetrieb seit dem 20. November durch starke Unwetter gestört ist. Insbesondere die Gebiete Palazzolo sull’Oglio und Feltre sind davon betroffen.
Australien 23-Nov Waldbrände stören Postzustellungen: Australia Post hat am 23. November darüber informiert, dass schwere Waldbrände zu Beeinträchtigungen in der Abholung und Auslieferung von allen Postprodukten in New South Wales führen. Insbesondere Gebiete mit den folgenden Postleitzahlen sind betroffen: 2318; 2319; 1695; 2689; 3129.

Vorliegende Informationen sind auf der Basis sorgfältig ausgewählter Bezugsquellen zusammengestellt. Die professionellen Recherche-, Analyse- und Auswahlprozesse werden realisiert durch DHL Control Tower / Qensio.