Brief International

Aktuelle Meldungen im Internationalen Briefverkehr

An dieser Stelle informieren wir Sie täglich über aktuelle und bevorstehende Ereignisse, die den weltweiten Versand Ihrer Briefe und Pakete beeinflussen könnten.

 

 

Aktuelle und kommende Ereignisse

Afghanistan 13-Apr-
18-Jun
Postverkehr wiederhergestellt: Die Afghan Post teilte am 18. Juni mit, dass der Postverkehr wiederhergestellt sei. Dieser war seit einem Terrorangriff auf die Zentrale der Afghan Post am 13. April unterbrochen gewesen. Das IPS System funktioniere ebenso wieder wie der elektronische Datenaustausch.
Taiwan
20-Jun-2018-
20-Jun-2019
Taipei Airport wird bei Nacht geschlossen: Der Taipei Songshan Airport wird ab dem 20. Juni für ein Jahr lang aufgrund von Reparatur- und Ausbauarbeiten geschlossen. Dies wird zu Auswirkungen auf internationale Flüge führen, welche an den Taiwan Taoyuan International Airport umgeleitet werden. Der Taipei Songshan Airport ist der zweitgrößte Flughafen in Taipei.
Japan 4-30-Jun Jetstar Japan streicht Flüge: Am 4. Juni berichteten die Medien, dass Jetstar Japan im Juni Flüge streichen muss, da nicht genug Piloten zur Verfügung stehen. Betroffen seien 58 Inlandsflüge an den Flughäfen Tokyo-Narita und Sapporo sowie 12 Fernflüge.
Vereinigte Staaten 7-Jun Sturmböen beeinträchtigen Flugverkehr: Medienberichten am 7. Juni zufolge haben Sturmböen den Flugverkehr am Memphis International Airport in Tennessee beeinträchtigt und zu Flugverspätungen geführt. Bisher ist nicht bekannt, wann sich der Flugverkehr normalisieren wird.
Schottland 7-10-Jun Flughafenmitarbeiter beginnen Streik: Lokale Medien berichten am 7. Juni darüber, dass die von der Unite Union repräsentierten Flughafenmitarbeiter in Aberdeen und Glasgow in den Streik getreten sind. Es soll sowohl am 7. Juni als auch am 10. Juni von 4 bis 16 Uhr Ortszeit gestreikt werden. Mit Beeinträchtigungen sollte an beiden Tagen gerechnet werden.
 Italien 8-30-Jun Cagliari Airport zeitweise geschlossen: Poste Italiane teilte am 21. Juni mit, dass der Cagliari Airport aufgrund von Arbeiten am Flughafen zwischen 22 Uhr und 6 Uhr Ortszeit vom 8. bis 30. Juni geschlossen bleiben werde. In Sardinien könne es daher zu einer Verzögerung von 24 Stunden bei der Postauslieferung kommen.
China 10-Jun Überschwemmungen halten an: Medienberichten zufolge halten die Überschwemmungen in Süd-China weiterhin an. Betroffen sind insgesamt 2,5 Millionen Menschen in der Guangxi Region, Jiangxi Provinz und Guangdong Provinz. Überschwemmungen und Erdrutsche sollen die Infrastruktur in den betroffenen Gebieten beschädigt haben. Mit weiteren Beeinträchtigungen ist zu rechnen, da die Regenfälle in weiten Teilen der Region voraussichtlich anhalten werden.
Estland 10-Jun Datenaustausch wieder aufgenommen: Die estnische Post Omniva berichtete, dass ihr Datenaustausch seit dem 11. Juni wieder vollständig funktioniert, nachdem IT-Probleme zuvor beim Datenaustausch für Unterbrechungen gesorgt hatten. Daten, die zwischen dem 31. Mai und 11. Juni eingegangen sind, könnten jedoch verspätet oder unvollständig verschickt werden.
China 10-Jun Regenfälle beeinträchtigen Straßenverkehr: Medienberichten zufolge haben starke Regenfälle in der Provinz Guangxi zu starken Schäden an Brücken und Straßen geführt, während es in der Provinz Guangdong zu mehreren Erdrutschen gekommen sei. Mit weiteren Beeinträchtigungen des Straßenverkehrs ist in beiden Provinzen zu rechnen, da die Regenfälle noch bis zum 14. Juni anhalten sollen.
Großbritannien 11-Jun British Airways-Mitarbeiter stimmen für Streik: Medienberichten zufolge haben Piloten, Kabinen- und Bodenpersonal von British Airways sich für einen Streik ausgesprochen, nachdem die Gewerkschaften den letzten Vertragsvorschlag von British Airways abgelehnt hatten. Sollte der Streik stattfinden, ist mit Beeinträchtigungen des Flugverkehrs zu rechnen.
Großbritannien 11-Jun British Airways-Mitarbeiter kündigen Streik an: Mitarbeiter des Kabinenpersonals bei British Airways haben damit gedroht am Gatwick Airport in London in den Streik zu treten. Bisher ist jedoch weder ein Datum noch die Dauer des Streiks bekannt. Als Hauptgründe wurden unter anderem die Ablehnung eines personalisierten Arbeitsplans für die Mitarbeiter und die Abschaffung von Duty Free Produkten während der Flüge genannt.
Hong Kong 12-14-Jun Postverkehr normalisiert sich: Am 14. Juni teilte die Hongkong Post mit, dass sich der Postverkehr in Hong Kong wieder normalisiert habe. Dieser war vom 12. bis 14. Juni aufgrund von Straßensperren in mehreren Gebieten Hong Kongs beeinträchtigt gewesen.
Hong Kong 12-Jun Postverkehr in Hong Kong beeinträchtigt: Die Hongkong Post teilte am 13. Juni mit, dass die Verarbeitung aller eingehender, ausgehender und lokaler Post in Hong Kong seit dem 12. Juni aufgrund von Straßensperren in mehreren Gegenden Hong Kongs beeinträchtigt sei. Die Verzögerungen werden voraussichtlich einige Tage anhalten.
Indien 12-Jun Flugverkehr in Gujarat Provinz beeinträchtigt: Medienberichten zufolge sollen am 13. Juni ab 12 Uhr Ortszeit mindestens sieben Flughäfen aufgrund des Zyklons Vayu geschlossen bleiben. Betroffen sind Diu Airport, Porbandar Airport, Bhavnagar Airport, Kandla Airport, Keshod Airport, Jamnagar Airport und Bhuj Airport. Mit weiteren Beeinträchtigungen des Flugverkehrs ist zu rechnen bis sich die Wetterbedingungen verbessern.
Indien 12-Jun Zyklon bedroht westindische Küste: Berichten des Indian Meteorological Departments zufolge wird ein Zyklon zwischen dem 12. und 13. Juni im Bundesstaat Gujarat auf Land treffen. In den westlichen Küstenstaaten ist darüber hinaus bis zum 14. Juni mit starken Regenfällen und Überschwemmungen zu rechnen. Beeinträchtigungen des Straßen- und Luftverkehrs sind daher in den nächsten Tagen in der gesamten Region zu erwarten.
Russland 12-13-Jun Feierlichkeiten beeinträchtigen Verkehr: Lokale Medien berichten am 4. Juni darüber, dass es aufgrund der Feierlichkeiten am Tag Russlands am 12. Juni landesweit zu Verkehrsbeeinträchtigungen kommen kann. Die größten Feierlichkeiten seien von 17:30 bis 22:00 Uhr Ortszeit in Moskau geplant.
Großbritannien 13-Jun Wetter beeinträchtigt Straßenverkehr: Medienberichten zufolge ist es in mehreren Gegenden in Nottinghamshire zu Überschwemmungen gekommen, wobei unter anderem Lambley, Lowdham, Epperstone und Arnold betroffen sein sollen. Mehrere Straßen in den betroffenden Gegenden mussten bereits geschlossen werden. Mit weiteren Beeinträchtigungen ist zu rechnen bis das Wasser zurück geht.
Brasilien 14-15-Jun LKW-Fahrer kündigen Streik an: Am 5. Juni berichteten lokale Medien darüber, dass mehrere Gewerkschaften, die die Interessen von LKW-Fahrern repräsentieren, einen landesweiten 24-Stunden-Streik für den 14. Juni angekündigt haben. Der Streik sei eine Reaktion auf Entwicklungen im Bereich der Arbeitsbedingungen sowie der Benzinpreise. Mit Beeinträchtigungen des Straßenverkehrs ist zu rechnen.
Kolumbien 17-Jun Überschwemmungen behindern Straßenverkehr: Medienberichten am 17. Juni zufolge haben Überschwemmungen im Norden und Westen Kolumbiens den Straßenverkehr beeinträchtigt. Im Department Cordoba sollen 11 Gemeinden aufgrund des steigenden Wasserstands der Flüsse Sinu und San Jorge von Überschwemmungen betroffen sein. Bisher sei nicht abzusehen, wann sich die Lage normalisieren wird.
Vereinigte Staaten 18-Jun Wetter beeinträchtigt Flugverkehr: Medienberichten am 18. Juli zufolge haben Unwetter den Flugverkehr an mehreren Flughäfen in den Vereinigten Staaten beeinträchtigt. Betroffen seien die Flughäfen Baltimore-Washington International, Dallas Love Field und Dallas/Fort Worth International. Mehrere Flüge mussten bereits gestrichen werden oder hatten mehrere Stunden Verspätung.
Australien 21-Jun Aschewolke beeinträchtigt Postverkehr: Medienberichten zufolge hat eine Aschewolke auf dem Weg Richtung Sydney Airport zu Verzögerungen bei der Postauslieferung in der Region geführt. Die Situation soll sich bereits wieder normalisieren, mit weiteren Verzögerungen sei jedoch noch zu rechnen.
Brunei 21-Jun Postverkehr nach Brunei unterbrochen: Am 21. Juni wurde berichtet, dass die Auslieferung von Briefen und Paketen nach Brunei zurzeit unterbrochen sei. Da die Route erst Ende Juni wiedereröffnet werden soll, ist noch mindestens zwei Wochen mit Verspätungen in der Auslieferung zu rechnen.
Hong Kong 21-24-Jun Postverkehr normalisiert sich: Die Hongkong Post berichtete, dass es aufgrund von Straßensperren in Hong Kong zwischen dem 21. und 24. Juni zu Beeinträchtigungen des Postverkehrs gekommen sei. Seit dem 24. Juni habe sich die Situation normalisiert.
Großbritannien 21-30-Jun Bodenpersonal beginnt Streik: Lokale Medien berichten am 21. Juni, dass das Bodenpersonal am Glasgow Airport in den Streik getreten sei. Vom 21. bis 30. Juni seien mehrere Streiks am Flughafen geplant. Auch am Aberdeen International Airport sollen am 27. und 28. Juni Streiks stattfinden. Mit Flugverspätungen und Flugstreichungen sollte in den kommenden Tagen gerechnet werden.
Brasilien 21-22-Jun Beeinträchtigung bei Datenübermittlung: Die brasilianische Post Empresa Brasileira de Correios e Telégrafos teilte am 18. Juni mit, dass man zurzeit dabei sei auf IPS 2018 umzustellen. Am 21. und 22. Juni könnte es aufgrund der Umstellung zu Verzögerungen bei der Verarbeitung von Daten kommen.
Italien 22-23-Jun Postverkehr droht Beeinträchtigung: Am 19. Juni teilte die Poste Italiane mit, dass es in der elektronischen Datenübermittlung für Pakete am 22. und 23. Juni zu Beeinträchtigungen kommen könnte, da man zurzeit dabei sei ein Systemupgrade zu implementieren. Von den dazugehörigen Testaktivitäten betroffen seien insbesondere PREDES / RESDES (IT102), PRECON / RESCON und CARDIT (IT103) sowie ITMATT (IT501).
Zypern
25-26-Jun Postverkehr ruht für Nationalfeiertag: Cyprus Post teilte am 24.Juni mit, dass der Postverkehr in ganz Zypern aufgrund eines Nationalfeiertags am 25. Juni ruhen werde. Der Feiertag war kurzfristig nach dem Tod des früheren Staatspräsidenten Demetris Christiofas ausgerufen worden.
Vereinigte Staaten 25-Jun Überschwemmungen behindern Verkehr: Medienberichten zufolge haben Überschwemmungen zu Beeinträchtigungen des Straßenverkehrs im Rio Grande Valley geführt, wobei insbesondere Teile von Hidalgo County, Cameron County und Willacy County betroffen seien. Mehrere Straßen seien geschlossen worden. Mit weiteren Einschränkungen sollte gerechnet werden, da für den 25. Juni starke Regenfälle vorhergesagt seien.
Portugal 5-Jul Postmitarbeiter kündigen Streik an: Medienberichten zufolge haben die von der Gewerkschafft Sindicato Nacional dos Trabalhadores de Correios e Telecomunicações repräsentierten Postmitarbeiter von CCT für den 5. Juli einen landesweiten Streik angekündigt um gegen ihre Arbeitsbedingungen zu protestieren. Der Streik wird voraussichtlich im ganzen Land zu Beeinträchtigungen des Postverkehrs führen.
Italien 27-Jul-
27-Okt
Milano Linate Airport wird renoviert: Poste Italiane berichtete am 21. Juni, dass der Milano Linate Airport für Renovierungsarbeiten vom 27. Juli bis 27. Oktober für den Flugverkehr geschlossen werden soll. Die Schließung werde den elektronischen Datenaustausch nicht beeinträchtigen. Flüge für den Posttransport nach Italien werden voraussichtlich auf den Milano Malpensa Airport ausweichen müssen.

Vorliegende Informationen sind auf der Basis sorgfältig ausgewählter Bezugsquellen zusammengestellt. Die professionellen Recherche-, Analyse- und Auswahlprozesse werden realisiert durch Resilience360, eine cloudbasierte Plattform für Risikomanagement-Lösungen.

Vergangene Ereignisse

San Marino 13-27-Mai Postverkehr normalisiert sich: Am 27. Mai berichtete die Poste San Marino, dass der Streik, der den Postverkehr in San Marino beeinträchtigt hatte, beendet sei. Die Verarbeitung von Briefen und Paketen wurde wieder aufgenommen.
Jamaika 14-21-Mai Postbetrieb wieder aufgenommen: Die Jamaica Post teilte am 21. Mai mit, dass das International Mail Processing Center in Kingston am 21. Mai wieder den Betrieb aufgenommen hat, nachdem es am 14. Mai zu einer Notabschaltung gekommen war. Bis zum 7. Juni wird es voraussichtlich zu Verzögerungen bei der Postauslieferung kommen.
Philippinen 16-20-Mai Postverkehr normalisiert sich: Die Philippine Postal Corporation berichtete am 31. Mai, dass sich der Postverkehr auf den Philippinen seit dem 20. Mai normalisiert habe. Zuvor war es am 16. Mai zu IT-Problemen gekommen, die den Postverkehr landesweit beeinträchtigt hatten.
Libanon 17-23-Mai Postverkehr normalisiert sich: Am 23. Mai informierte die LibanPost darüber, dass der Zollstreik, der seit dem 17. Mai landesweit zu Problemen bei der Postabfertigung geführt hatte, beendet sei. Der Postverkehr sei nun dabei sich zu normalisieren.
Italien 19-25-Mai Flughafenschließung beeinträchtigt Briefpost: Poste Italiane hat am 24. Mai gemeldet, dass die nächtliche Schließung des Cagliari Airport zu Verspätungen in der Bearbeitung von Briefpost geführt hat. Pakete und Express Mail Services waren jedoch nicht betroffen. Der Flughafen war wegen Bauarbeiten zwischen dem 19. und 25. Mai von 21:50 bis 6 Uhr Ortszeit geschlossen.
Italien 19-25-Mai Flughafen schließt wegen Bauarbeiten: Poste Italiane weist am 17. Mai darauf hin, dass der Cagliari Airport zwischen dem 19. - 25. Mai von 21:50 bis 6 Uhr wegen Bauarbeiten schließen wird. Mit einer 24-stündigen Verspätung bei Abholungen und Auslieferungen auf Sardinien sollte gerechnet werden.
Kolumbien 20-Mai LKW-Fahrer kündigen Streik an: Am 10. Mai berichteten Medienquellen darüber, dass über 300.000 LKW-Fahrer der Gewerkschaft Confederacion Nacional Alianza Transportadora planen ab dem 20. Mai in der Provinz Boyaca zu streiken. Bisher sind die Folgen des Streiks nicht abzusehen, es ist jedoch damit zu rechnen, dass vor allem der Landtransport und Straßenverkehr betroffen sein werden.
Polen 22-Mai IT-Probleme beeinträchtigen Postverkehr: Am 22. Mai informierte Poczta Polska darüber, dass es aufgrund von IT-Problemen in der EDI Kommunikation und beim Datenaustausch zu Beeinträchtigungen kommen kann.
Vereinigte Staaten 22-Mai Wetter beeinträchtigt Straßenverkehr: Medienberichten zufolge kommt es in mehreren Bundesstaaten der Great Plains und im Mittleren Westen der Vereinigten Staaten aufgrund von Überschwemmungen und Erdrutschen seit dem 22. Mai zu Beeinträchtigungen des Straßenverkehrs. Mit weiteren Beeinträchtigungen ist in den nächsten Tagen zu rechnen.

China 25-26-Mai Wetter beeinträchtigt Straßenverkehr: Medienberichten zufolge sind für den 25. bis 26. Mai Sturmböen und starke Regenfälle für die Region um den Fluss Yangtze vorhergesagt worden, die voraussichtlich den Straßenverkehr in der Jiangsu Provinz beeinträchtigen werden.
Indien 26-Mai Überschwemmungen beeinträchtigen Verkehr: Medienberichten zufolge haben starke Regenfälle im Staat Tripura zu Überschwemmungen geführt, nachdem die Flüsse Manu, Juri und Kakati aufgrund der Regenfälle über die Ufer getreten sind. Mit weiteren Beeinträchtigungen des Verkehrs muss gerechnet werden, da vom 31. Mai bis 2. Juni weitere Regenfälle vorausgesagt wurden.
China 26-Mai Unwetter stört Flugbetrieb: Am 26. Mai haben Medienquellen darüber berichtet, dass starker Wind und Regen für Störungen im Flugbetrieb am Beijing Capital International Airport (PEK) gesorgt haben. Mindestens 690 Flüge waren verspätet und 194 Flüge wurden gestrichen.
China 27-Mai Wetter beeinträchtigt Straßenverkehr: Medienberichten vom 28. Mai zufolge haben Überschwemmungen den Straßenverkehr in der Guangdong Provinz in China beeinträchtigt. Betroffen sind unter anderem die Städte Shenzhen, Zhuhai und Zhongshan. Mit weiteren Beeinträchtigungen ist auch in den kommenden Tagen zu rechnen.
Kolumbien 28-Mai Regenfälle beeinträchtigen Straßenverkehr: Medienberichten zufolge haben starke Regenfälle zu Überschwemmungen und Erdrutschen im Norden und Westen Kolumbiens geführt. Mehrere Highways mussten bereits geschlossen werden. Betroffen sind unter anderem die Regionen Antioquia, Bolivar, Valle del Cauca, Risaralda und Santander. Mit weiteren Beeinträchtigungen ist in den nächsten Tagen zu rechnen, da fast im gesamten Land weitere Regenfälle vorausgesagt wurden.
Niederlande 29-30-Mai Gewerkschaften rufen zu Streik auf: Am 28. März haben die Gewerkschaften CNV, FNV und VCP zu einem landesweiten Streik am 29. Mai in den Niederlanden aufgerufen. Dies könnte zu Auswirkungen auf den Flug- und Straßenverkehr führen.
Kolumbien 30-Mai LKW-Fahrer beginnen Streik: Am 30. Mai berichteten die Medien darüber, dass LKW-Fahrer in mehreren Städten der Boyacá Provinz mit einem unbefristeten Streik begonnen haben. Zu den betroffenen Gebieten gehören unter anderem Sogamoso, Duitama, und Chiquinquir. Der Streik wird voraussichtlich den Transport in der gesamten Provinz beeinträchtigen.
Estland 31-Mai IT-Probleme beeinträchtigen Postverkehr: Die estnische Post Omniva berichtete am 4. Juni darüber, dass es aufgrund von IT-Problemen im Postverkehr zu Beeinträchtigungen gekommen sei. Der IPS XML Import Service und der Mail Registration Device Services sollen betroffen sein. Bisher ist nicht abzusehen, wann sich der Postverkehr normalisieren wird.
China 31-Mai Regenfälle beeinträchtigen Straßenverkehr: Medienberichten vom 31. Mai zufolge kam es in der Guangxi Provinz in China zu Überschwemmungen, die auch zu Schäden an mehreren Highways in der Provinz geführt haben sollen. Mit weiteren Beeinträchtigungen ist zu rechnen, da weitere Regenfälle vorausgesagt wurden.
Mexiko 2-Jun Überschwemmungen behindern Straßenverkehr: Medienberichten am 3. Juni zufolge beeinträchtigen Überschwemmungen den Straßenverkehr in Jalisco State. Darüber hinaus ist ein Fluss in San Gabriel über die Ufer getreten und hat dort Infrastruktur zerstört sowie viele Straßen unpassierbar gemacht.
Italien 3-Jun Postmitarbeiter demonstrieren am 3. Juni: Am 21. Mai berichteten lokale Medien darüber, dass Mitarbeiter der Poste Italiane am 3. Juni ab 11 Uhr Ortszeit in Rom gegen eine geplante Restrukturierung demonstrieren werden. Die Auslieferung von Briefen und Paketen wird voraussichtlich während des Streiks beeinträchtigt sein.
Australien 4-Jun Regenfälle behindern Verkehr: Medienberichten am 4. Juni zufolge haben starke Regenfälle zu Beeinträchtigungen mehrerer Straßen im Bundesstaat New South Wales geführt. Auch der Flugbetrieb am Sydney Airport wurde durch starken Wind und Regenfälle beeinträchtigt.
Japan 4-Jun Wetter beeinträchtigt Flugverkehr: Am 4. Juni berichteten die Medien, dass Stürme und schlechte Sicht in den Regionen Kyushu und Okinawa zu Beeinträchtigungen des Flugverkehrs geführt hätten. Japan Airlines habe für den 4. Juni eine Wetterwarnung herausgegeben. Bisher ist nicht bekannt, wann sich die Situation normalisieren wird.
Vereinigte Staaten 5-6-Jun Stromausfall beeinträchtigt Flugverkehr: Medienberichten am 5. Juni zufolge hat ein Stromausfall am Los Angeles International Airport zu Beeinträchtigungen des Flugverkehrs geführt. Mehrere Flüge mussten bereits gestrichen werden. Es wird jedoch damit gerechnet, dass sich die Situation im Laufe des 6. Juni normalisieren wird.

Vorliegende Informationen sind auf der Basis sorgfältig ausgewählter Bezugsquellen zusammengestellt. Die professionellen Recherche-, Analyse- und Auswahlprozesse werden realisiert durch Resilience360, eine cloudbasierte Plattform für Risikomanagement-Lösungen.