Brief International

Aktuelle Meldungen im Internationalen Briefverkehr

An dieser Stelle informieren wir Sie täglich über aktuelle und bevorstehende Ereignisse, die den weltweiten Versand Ihrer Briefe und Pakete beeinflussen könnten.

 

 

Aktuelle und kommende Ereignisse

Frankreich 3-Apr-
28-Jun
Bahnmitarbeiter streiken ab 3. April:
Mitarbeiter der französischen Staatsbahn SNCF werden vom 3. April bis 28. Juni landesweit an zwei Tagen pro Woche streiken. Der Streik wird jeweils am Montag und Dienstag einer Woche stattfinden; dieses wiederkehrende Muster wird bis zum 28. Juni angewendet.
Malaysia 7-Mai-
11-Juni
Kuala Lumpur Airport schließt Landebahn: Am 20. April wird gemeldet, dass eine von drei Landebahnen am Kuala Lumpur International Airport in Malaysia aufgrund von Reparaturarbeiten vom 11. Mai um 00:01 Uhr Ortszeit bis zum 7. Juni um 15 Uhr Ortszeit geschlossen sein wird. Dies wird sich angeblich in Form von Verspätungen und Annulierungen auf 6 % der täglichen Flüge auswirken.
USA 14-Mai-
6-Juni
Postbetrieb normalisiert sich: Am 6. Juni hat der United States Postal Service (USPS) darüber informiert, dass sich der Postbetrieb im Nordosten der USA wieder normalisiert hat. Starkes Unwetter hatte seit dem 14. Mai zu Unterbrechungen bei der Bearbeitung und Auslieferung von Postdienstleistungen geführt.
Indien 21-Mai-5-Juni Flugverspätungen am Mumbai Airport gemeldet: Medienberichten zufolge kommt es bis zum 05. Juni am Mumbai Chhatrapati Shivaji International Airport (BOM) aufgrund einer Erneuerung des Instrument Landing System (ILS) zu Flugverspätungen. Mehr als 600 Flüge sind seit Anfang der Woche verspätet gewesen.
Brasilien 22-Mai-
4-Jun
Postbetrieb läuft wieder an: Am 5. Juni hat Empresa Brasileira de Correios e Telégrafos darüber informiert, dass der Postbetrieb sich allmählich wieder normalisiert, nachdem ein landesweiter Streik von LKW-Fahrern seit dem 21. Mai zu erheblichen Beeinträchtigungen geführt hatte. Der Streik ist Berichten zufolge am 4. Juni zu Ende gegangen. Der Postbetrieb wird sich voraussichtlich in den nächsten Tagen vollkommen normalisieren.
Spanien 30-Mai-
8-Jun
Fluglotsen in Barcelona verschieben Streik: Fluglotsen in Barcelona haben ankündigt, ihren vom 20. Juni bis 29. August geplanten Streik zu verschieben. Am 30. Mai hatten Fluglotsen damit gedroht, ab dem 20. Juni für höhere Gehälter und bessere Arbeitsbedingungen zu streiken.  
Niederlande 1-Jun Störungen im Flugverkehr gemeldet: Am 1. Juni haben Medienquellen darüber berichtet, dass am Amsterdam Airport Schiphol (AMS) mindestens 17 Flüge gestrichen und 16 Flüge verspätet waren. Es lagen keine Angaben darüber vor, was der Grund für die Störungen war und wann sich der Flugbetrieb normalisieren würde.  
Deutschland 3-4-Jun Stromausfall legt Hamburg Airport lahm: Am 3. Juni hat ein Stromausfall am Hamburg Airport (HAM) zu einer kompletten Schließung des Flughafens geführt. Der Flugbetrieb sollte am 4. Juni ab 8 Uhr wieder aufgenommen werden. Weitere Störungen und Verspätungen werden auch im Laufe des heutigen Tages noch erwartet.  
USA 3-4-Jun Flugbetrieb am Washington Airport gestört: Lokale Medienquellen berichteten am 3. Juni, dass aufgrund eines Unwetters am Washington Airport (IAD) mindestens 15 Flüge gestrichen wurden und 19 Flüge verspätet waren. Der Flugbetrieb soll sich am 4. Juni wieder normalisieren.  
Indonesien 6-Jun Piloten der Garuda Airline verschieben Streik: Medienberichten zufolge haben Piloten der Garuda Airline den für den 15. - 19. Juni geplanten Streik auf die zweite Juliwoche verschoben. Der Streik wurde aus Protest über schlechte Führung der Unternehmensspitze ausgerufen. Bis zu 1.300 Piloten und 5.000 Besatzungsmitglieder könnten an dem Streik teilnehmen.
 
Israel 6-11-Juni Postbetrieb kehrt zur Normalität zurück: Am 11. Juni hat die Israel Postal Company, die im Land den Postbetrieb regelt, darüber informiert, dass die Situation sich nach vorherigen Störungen wieder normalisiert hat. Das Unternehmen hatte Electronic Data Interchange (EDI) Übertragungsschwierigkeiten seit dem 6. Juni.  
Israel 6-Jun Postbetrieb seit 6. Juni gestört: Am 7. Juni hat die Israel Postal Company darüber informiert, dass Probleme bei der Übertragung von EDI seit dem 6. Juni um 13 Uhr zu Störungen im Postbetrieb geführt haben. Es wurden keine Angaben darüber gemacht, wann das Problem behoben würde.  
China 6-Jun Sturm stört Flugbetrieb in Südchina: Am 6. Juni wurde berichtet, dass der herannahende Taifun Ewiniar zu Annulierungen von Flügen am Melian Airport in Haikou, China, geführt hat. Mindestens 17 Flüge wurden gestrichen. Das Unwetter soll bis zum 8. Juni anhalten.  
Indien 7-Jun Straßen- und Luftverkehr von Unwetter gestört: Warnungen bzgl. starkem Regenfall und Gewitter wurden seit dem 7. Juni für Mumbai ausgegeben. Mit Auswirkungen auf den Straßen- und Luftverkehr muss gerechnet werden. Flugannulierungen und -umleitungen am Mumbai International Airport sind wahrscheinlich. Das Unwetter wird sich am 9. Juni noch verstärken und mindestens bis zum 12. Juni anhalten.  
Spanien 7-Jun Postarbeiter planen zweistündigen Streik: Mitarbeiter der spanischen Post, Correos, planen am 07. Juni in einen zweistündigen Streik zu treten, um gegen unberechtigte Kündigen zu protestieren. Der Streik wird in allen Postzentren von Correos stattfinden und 85 % der Mitarbeiter sollen voraussichtlich daran teilnehmen.
 
Spanien 7-Jun Postmitarbeiter drohen in Navarra mit Streik: Lokale Medien haben am 22. Mai gemeldet, dass Postmitarbeiter von Correos damit drohen, am 07. Juni in Navarra, Spanien, in einen Streik zu treten. Der Grund sind demnach Arbeitsbedingungen und Kündigungen. Correos ist der Postdienstbetreiber und Paketlieferant in Spanien.
Mexiko 8-Jun Wirbelstürme bilden sich vor der Baja California: Mehrere Wirbelstürme haben sich vor der Küste der Baja California in Mexiko gebildet. Hurricane Aletta hat sich am 10. Juni zu einem tropischen Wirbelsturm abgeschwächt und bewegt sich von der Küste weg. Gleichzeitig hat sich der tropische Wirbelsturm Bud gebildet, welcher sich derzeit in nordwestliche Richtung bewegt. Der Sturm wird sich voraussichtlich in den nächsten Tagen zu einem Hurricane entwickeln, bevor er sich ungefähr 72 Stunden danach wieder abschwächen wird.
Spanien 9-11-Jun Flugannullierungen gemeldet: Spanische Medien berichteten, dass aufgrund eines französischen Fluglotsenstreiks vom 9. bis 11. Juni mehr als 50 Flüge annulliert und mehr als 100 Flüge quer durch Spanien verschoben worden.
Indien 9-Jun Flugbetrieb wegen Sandsturm eingestellt: Am 9. Juni wurde der Flugbetrieb am Indira Gandhi International Airport in New Delhi aufgrund eines Sandsturms eingestellt. Mehr als ein Dutzend Flüge wurde angeblich auf andere Flughäfen umgeleitet.
Frankreich 9-17-Jun Fluglotsen streiken auch am 16. Juni: Medienberichten zufolge streiken Fluglotsen am Marseille Provence Airport (MRS) auch am 16. Juni für 24 Stunden. Am 4. Juni wurde bereits angekündigt, dass die Fluglotsen am 9. Und 10. Juni streiken werden. Flüge von und nach Südfrankreich werden voraussichtlich von den Aktionen betroffen sein.
Frankreich 9-10-Jun Fluglotsen streiken am 9. Juni: Fluglotsen am Marseille Provence Airport haben für den 9. Juni einen Streik geplant. Der Grund hierfür wurde nicht angegeben. Flüge von und nach Südfrankreich werden vorrausichtlich von der Aktion betroffen sein.
Singapur 10-14-Jun Flugverspätungen wahrscheinlich am Changi Airport: Es wurde am 6. Juni berichtet, dass ab dem 10. Juni mit Flugverspätungen bei ein- und ausgehenden Flügen am Changi Airport gerechnet werden muss. Der Luftraum über Singapur wird ab dem 10. Juni um 8 Uhr bis zum 14. Juni um 23:59 Uhr im Zusammenhang mit dem Gipfel zwischen den USA und Nordkorea eingeschränkt.
Mexiko 11-Jun Wirbelsturm wird zum Hurrikan der Stärke 4: Berichten zufolge hat sich der tropische Wirbelsturm Bud am 12. Juni zu einem Hurrikan der Stärke 4 entwickelt. Starker Regenfall ist für die folgenden Staaten in Mexiko vorausgesagt: Jalisco, Colima, Michoacán, Nayarit, Sinaloa, und Durango. Der Sturm befindet sich derzeit 360 Kilometer südwestlich von Playa Perula.
Deutschland 11-12-Jun Flugstörungen am Berliner Flughafen: Am 11. Juni berichteten Medien darüber, dass am Flughafen Berlin Tegel (TXL) mindestens neun Flüge annulliert wurden und sich 17 weitere aus nicht spezifizierten Gründen verspäten. Der Flugbetrieb wird sich voraussichtlich am 12. Juni wieder normalisieren.
Mexiko 12-Jun Hurrikan Bud hat sich zu Tropensturm abgeschwächt: Wetterdienste berichten am 15. Juni, dass sich Hurrikan Bud zu einem Tropensturm abgeschwächt hat und sich auf die Südspitze der Baja California Sur zubewegt. Der Sturm wird voraussichtlich in den nächsten 24 Stunden auf Land treffen. Starker Regenfall wird für diesen Teil Mexikos sowie den Nordwesten vorausgesagt. Mit Überflutungen und Stromausfällen muss gerechnet werden.
Deutschland 12-13-Jun Flugbetrieb am Munich Airport gestört: Medienberichten vom 12. Juni zufolge wurden aus unbekannten Gründen am Munich Airport mindestens 14 Flüge gestrichen und 35 Flüge waren verspätet. Der Flugbetrieb soll sich vorrausichtlich am 13. Juni wieder normalisieren.
USA 12-13-Jun Flugbetrieb am Dallas Airport normalisiert sich: Am 13. Juni hat sich der Flugbetrieb am Dallas/Fort Worth International Airport (DFW) wieder normalisiert. Am Tag zuvor waren mindestens 25 Flüge gestrichen worden und 522 Flüge verspätet. Vereinzelte Verspätungen können im Laufe des Tages noch auftreten.
Singapur 12-Jun Straßensperrungen wegen Gipfel zu erwarten: Es wurde am 5. Juni berichtet, dass aufgrund des Gipfels zwischen den USA und Nordkorea mit Straßensperrungen und starkem Verkehr in Singapur zu rechnen ist. Insbesondere Straßen um das Capella Hotel werden von den Sperrungen betroffen sein. Es ist noch nicht klar, wie lange die Sperrungen andauern werden.
Kanada 13-14-Jun Flugbetrieb in Toronto gestört: Medienberichten vom 13. Juni zufolge wurden aus unbekannten Gründen am Toronto Pearson International Airport (YYZ) mindestens 40 Flüge gestrichen und 440 Flüge waren verspätet. Der Flugbetrieb soll sich vorrausichtlich am 14. Juni wieder normalisieren.
USA 13-14-Jun Flugbetrieb normalisiert sich in Chicago: Medienberichten vom 14. Juni zufolge soll sich der Flugbetrieb am Chicago International Airport (ORD) wieder normalisieren, nachdem am 13. Juni mindestens 13 Flüge gestrichen wurden und 273 Flüge verspätet waren.
Indien 14-Jun Sandsturm stört Flugbetrieb: Der Flugbetrieb wurde am 14. Juni am Chandigarh Airport (IXC) aufgrund schlechter Sicht infolge eines Sandsturms unterbrochen. Alle Flüge zum Chandigarh Airport sind Berichten zufolge am Delhi Airport verblieben. Es wurden keine Angaben über einen möglichen Wiederaufnahmezeitpunkt des Betriebes gemacht.
Finnland 15-16-Jun Gewerkschaft ruft zu Streik in Helsinki auf: Am 14. Juni wird berichtet, dass die Gewerkschaft IAU für den 15. Juni zu einem 24-stündigen Streik am Helsinki-Vantaa Airport aufgerufen hat. Der Streik wird voraussichtlich ab 5 Uhr Ortszeit beginnen. Mit Flugausfällen muss gerechnet werden.
Russland 17-Jun Flughafenbetrieb in Moskau gestört: Russische Quellen haben am 17. Juni berichtet, dass der Flugbetrieb am Vnukovo International Airport, Moscow Domodedovo Airport, und Sheremetyevo International Airport in Moskau aus unbekannten Gründen gestört war. 30 Flüge wurden insbesondere am Moscow Domodedovo Airport gestrichen. Es war unklar, wie lange die Störungen andauern würden.
Indien 18-Jun LKW-Fahrer treten in landesweiten Streik: Medienberichten zufolge haben LKW-Fahrer der Gewerkschaft All India Confederation of Goods Vehicle Owners Association (ACOGOA)  am Montag, den 18. Juni, einen landesweiten Streik aufgrund von hohen Benzinpreisen begonnen. Postzustellungen könnten hiervon ebenfalls betroffen sein, sollte der Streik länger andauern. Lebenswichtige Güter sollen nicht von der Maßnahme betroffen sein.
Mexiko 18-19-Jun Tropensturm bewegt sich entlang der Küste: Der Tropensturm Carlotta hat sich am Montag, den 18. Juni, zu einem tropischen Tiefdruckgebiet abgeschwächt und befindet sich südwestlich von Zihuatanejo, Mexiko. Er hat die Küste des Bundesstaates Guerrero gestriffen, und bis zu 20 Häuser zerstört und mehrere Erdrutsche verursacht. Carlotta sollte sich gegen Endes des Tages auflösen.
Japan 18-Jun Erdbeben verursacht Störungen in Osaka: Am 18. Juni hat das United States Geological Survey ein Erdbeben der Stärke 5.3 ungefähr 21 Kilometer nordöstlich von Osaka in Japan gemessen. Bei diesem sind mindestens drei Menschen umgekommen und über 50 weitere verletzt worden. Mehr als 170.000 Gebäude waren zeitweise ohne Strom. Am Itami Airport (IATA: ITM) wurden ebenfalls Störungen gemeldet. Es wurde keine Tsunami-Warnung ausgegeben.
Mexiko 18-Jun Tropensturm verursacht starken Regenfall: Am 18. Juni sagen Wetterdienste voraus, dass der Tropensturm Carlotta, welcher sich derzeit 65 km südöstlich von Zihuatanejo an der Pazifikküste Mexikos befindet, am Sonntagabend an Land gehen und sich am Montagmorgen zu einem tropischen Tiefdruckgebiet abschwächen sollte. Der Sturm wird voraussichtlich für bis zu 15 cm Regenfall an den Küsten von Guerrera und Oaxaca sorgen.
Indonesien 19-Jun Pilotenstreik für den 19. Juni angekündigt: Berichten zufolge planen Piloten der Garuda Airline am 19. Juni in einen Streik zu treten, um gegen das Firmenmanagement zu protestieren. Bis zu 1.300 Piloten und 5.000 Besatzungsmitglieder werden voraussichtlich an der Streikaktion teilnehmen. Es wurden bisher keine Angaben über die Streikdauer oder die Auswirkungen veröffentlicht.
Taiwan 20-Jun-2018-
20-Jun-2019
Taipei Airport wird bei Nacht geschlossen: Der Taipei Songshan Airport wird ab dem 20. Juni für ein Jahr lang aufgrund von Reparatur- und Ausbauarbeiten geschlossen. Dies wird zu Auswirkungen auf internationale Flüge führen, welche an den Taiwan Taoyuan International Airport umgeleitet werden. Der Taipei Songshan Airport ist der zweitgrößte Flughafen in Taipei.
Spanien 20-Jun Fluglotsen in Barcelona streiken am 20. Juni: Am 23. April haben Fluglotsen in Barcelona am Barcelona El Prat Airport angekündigt, dass sie ab dem 20. Juni in einen 24-stündigen Streik treten werden, um für mehr Einstellungen zu protestieren. Es liegen noch keine genauen Angaben zu den Streikdaten vor.
Spanien 20-Jun-29-Aug Fluglotsen drohen mit Streik ab 20. Juni: Spanischen Medienberichten zufolge drohen Fluglotsen in Barcelona damit, ab dem 20. Juni für bessere Arbeitsbedingungen und höhere Löhne in einen Streik zu treten. Dieser würde jeden Mittwoch und Sonntag stattfinden und am 29. August enden.
Frankreich 23-26-Jun Air France-Gewerkschaften planen 4-tätigen Streik: Medienberichten zufolge planen Air France-Gewerkschaften einen landesweiten, viertätigen Streik vom 23. bis 26. Juni abzuhalten. Der Streik steht im Zusammenhang mit Forderungen nach höheren Löhnen.
Frankreich 3-8-Jul Piloten planen Streikaktion im Juli: Piloten der SNPL-Gewerkschaft haben einen Streik für den Zeitraum des 3. Juli bis 8. Juli angekündigt, um gegen die Fusion von Fluggesellschaften unter der Marke Societe HOP! zu protestieren. Es kann dadurch zu Verspätungen und Annulierungen von Flügen kommen. Weitere Details sind derzeit nicht bekannt.

Vorliegende Informationen sind auf der Basis sorgfältig ausgewählter Bezugsquellen zusammengestellt. Die professionellen Recherche-, Analyse- und Auswahlprozesse werden realisiert durch DHL Control Tower / Qensio.

Vergangene Ereignisse

Brasilien 11-Mär-
9-Mai
Postmitarbeiter beenden landesweiten Streik: Am 30. April haben Postmitarbeiter der Interstate Federation of Postal Employees (Findect) beschlossen, ihren landesweiten Streik zu beenden und am 9. Mai ihre Arbeit wieder aufzunehmen. Es muss weiterhin mit vereinzelten Störungen gerechnet werden, bis sich der Postbetrieb normalisiert hat. Der Streik hatte am 11. März begonnen.
Frankreich 10-Apr-
8-Mai
Air France-Piloten kündigen weitere Streiks an: Laut Medienberichten vom 25. April haben Air France-Pilotengewerkschaften für den 3., 4., 7. und 8. Mai weitere Streiks in Frankreich angekündigt. Die Gewerkschaften fordern höhere Gehälter und vertreten Piloten, Bodenmitarbeiter und Flugbegleiter. Vergangene Streikaktionen wurden zuletzt am 23. und 24. April durchgeführt.
Spanien 25-Apr-4-Mai Vueling-Piloten streiken für vier Tage: Am 13. April haben Medienberichte gemeldet, dass die Pilotengewerkschaft der spanischen Fluggesellschaft Vueling zu vier Streiktagen am 25. -  26. April und 3. -  4. Mai aufgerufen hat. Der Grund des Streiks sollen Verletzungen von Arbeitsverträgen sein.
Schweden 26-Apr-
5-Mai
Wiederaufnahme der Postdienste: Am 4. Mai informierte die PostNord Sverige AB darüber, dass die Postdienste nach vorherigen Störungen durch einen Fehler in der Übetragung von EDI wiederaufgenommen wurden. Die Störungen begannen am 26. April. Quellen informierten darüber, dass die fehlenden Ereignisse bis zum Abend des 5. Mais vollständig verfügbar sein müssen.
Russland 26-Apr-
9-Mai
Straßensperrungen wegen Staatsfeier: Russische Behörden haben für den 9. Mai Straßensperrungen im Zusammenhang mit Feierlichkeiten des Victory Day erlassen. Darüber hinaus werden am 26. April, 3. Mai und 6. Mai zahlreiche große Straßen gesperrt, darunter Tverskaya road, Mokhovaya road, Okhontny Ryad road, Nizhny Mnevniki, Krasnaya Presnya, Barrikadnaya, Sadovaya-Kudrinskaya & Tverskaya roads.
Thailand 27-Apr-
8-Mai
Tägliche Schließungen am Phuket Airport gemeldet: Laut Medienberichten vom 3. Mai wurde die Landebahn am Phuket International Airport (HKT) seit dem 27. April aufgrund von Reparaturarbeiten für täglich 6 Stunden geschlossen. Dies wird voraussichtlich noch bis zum 8. Mai andauern. Mit Verspätungen und Annulierungen muss in dieser Zeit gerechnet werden.
Belgien 30-Apr-
16-Mai
Mitarbeiter des öffentlichen Dienstes streiken: Beamte des öffentlichen Dienstes planen für den 30. April einen 24-stündigen Streik quer durch Belgien, wie Medien berichten. Die Arbeiter protestieren gegen die Rentenreformen. Mitarbeiter des öffentlichen Dienstes, einschließlich die der Arbeitslosenagenturen und der Steuerbüros, nehmen am Streik teil. Zusätzliche Maßnahmen sind für den 1. und 16. Mai geplant, zu welchen es bisher jedoch keine näheren Informationen gibt.
Russland 1-Mai Verkehrsbeschränkungen in Sankt Petersburg: Am 30. April haben Medien gemeldet, dass am 1. Mai Verkehrsbeschränkungen aufgrund einer jährlichen Prozession in Sankt Petersburg, Russland, erlassen wurden. Diese galten von 9:30 bis 14 Uhr Ortszeit für die folgenden Straßen: Ligovsky Avenue, Kazanskaya Ulitsa, Voznesensky Avenue and Sadovaya Street.
Indonesien 1-Mai Arbeiterversammlung am 1. Mai in Indonesien: Am 28. April informierten indonesische Medien darüber, dass rund 85.000 Gewerkschaften für den 1. Mai eine Versammlung im Zentrum von Jakarta planen. Mit 200.000 Versammelten wird in anderen Städten wie Bandung, Medan, Semarang und Surabaya gerechnet. Die Proteste sollen die Erhöhung des Mindestlohns bewirken. Störungen im Straßenverkehr sind zu erwarten und es ist davon auszugehen, dass die Schlüsselwege der Hauptstadt im Zentrum von Jakarta umgeleitet werden.
Philippinen 1-Mai Proteste am Tag der Arbeit geplant: Regierungsquellen berichteten am 29. April, dass am 1. Mai, also dem Tag der Arbeit, Proteste auf den Philippinen angekündigt wurden. Eine Großdemonstration ist geplant für die Gegend von Mendiola in Metro Manila. Kleine Proteste finden außerdem in anderen Städten einschließlich Cebu, Iloilo, Davao, Bacolod und General Santos statt. Weitere Details liegen nicht vor.
Indien 1-Mai Air India-Mitarbeiter protestieren am 1. Mai: Medienberichten zufolge werden Mitarbeiter von Air India am 1. Mai einen Protest gegen die Privatisierungspläne der Fluglinie abhalten. Dieser wird voraussichtlich in Mumbai stattfinden. Die Anzahl der Teilnehmer wurde nicht gemeldet. Die Auswirkungen auf den Flugbetrieb am Chhatrapati Shivaji International Airport (BOM) sind derzeit noch unklar.
Indien 3-Mai Flüge am New Delhi Airport umgeleitet: Am 3. Mai wird berichtet, dass 15. Flüge am Indira Gandhi International Airport in New Delhi aufgrund von Unwetter umgeleitet wurden. Es liegen keine Angaben darüber vor, welche Flüge betroffen sind und wann sich der Flugbetrieb normalisieren wird.
Großbritannien 4-10-Mai Postbetrieb wieder aufgenommen: Am 10. Mai hat Royal Mail Group darüber informiert, dass der Postbetrieb nach einem IT-Problem wiederaufgenommen wurde. Dieses hatte seit dem 4. Mai zu Störungen in der Post- und Paketabfertigung geführt.
Großbritannien 4-Mai Störung des Postbetriebs: Die Royal Mail Group informierte am 4. Mai darüber, dass ein bedeutender Fehler in der IT-Infrastruktur zu Störungen aller Plattformen und Mailströme (Briefe, Pakete, usw.) geführt hat. Offizielle Quellen deuten darauf hin, dass eine Behebung des Problems für den Abend des 4. Mais erwartet wurde. Allerdings gibt es bisher keine Informationen zur Normalisierung der Situation.
Madagaskar 4-Mai Postbetrieb wegen IT-Fehler gestört: Am 4. Mai informierte die Paositra Malagasy darüber, dass alle Services, die eine Internetverbindung benötigen, von einer Störung betroffen sind. Dies bezieht sich vor allem auf Nutzer der Anwendungen IPS und IFS. Informationen zufolge wurden die Störungen von einem Fehler in den IT-Systemen des Unternehmens verursacht. Weitere Informationen darüber, wann der Betrieb sich normalisiert, wurden nicht direkt geteilt.
Frankreich 5-13-Mai Fluglotsen streiken wieder in Marseille: Fluglotsen am Marseille Province Airport (MRS) haben am 12. und 13. Mai ein weiteres Mal für höhere Löhne gestreikt. Dies hat zu Beeinträchtigungen im Flugverkehr in Frankreich und Spanien geführt. Fluglotsen in Marseille hatten bereits am 5. Mai einen 48-stündigen Streik abgehalten.
Frankreich 5-7-Mai Fluglotsen kündigen Streik in Marseille an: Medienberichten zufolge haben Fluglotsen am Marseille Provence Airport (MRS) einen zweitätigen Streik ab dem 5. Mai angekündigt. Es wurde kein Grund für den Streik angegeben.
Frankreich 5-7-Mai Fluglotsen streiken am Flughafen Marseille: Medienquellen berichteten am 5. Mai, dass Fluglotsen einen 48-stündigen Streik am Flughafen Marseille (MRS) austragen. Der Streik endete um 04:30 Uhr Ortszeit des 7. Mais. Währenddessen kam es zu Verspätungen und Flugannullierungen. Der Streikgrund ist bisher nicht bekannt. Weiterhin verbleibende Störungen können bis zum 7. Mai andauern.
Island 7-10-Mai Postdienste wiederhergestellt: Iceland Post hat am 10. Mai darüber informiert, dass Probleme mit dem IT-System gelöst wurden und dass Postdienstleistungen wiederaufgenommen wurden. Probleme mit der EDI-Übertragung hatten seit dem 7. Mai zu Störungen geführt.
China 7-Mai Flugstörungen am Xiamen Airport gemeldet: Am 7. Mai wurde berichtet, dass Unwetter den Flugbetrieb am Xiamen Gaoqi International Airport gestört hat. Mindestens 10 Flüge wurden gestrichen, 15 umgeleitet und 118 waren verspätet. Starker Regen soll voraussichtlich auch am 8. Mai zu Störungen führen.
Island 7-Mai Technischer Defekt beeinträchtigt Postbetrieb: Am 7. Mai hat Iceland Post darüber informiert, dass IT-Probleme mit EDI-Nachrichten zu Beeinträchtigungen im Postbetrieb geführt haben. Es wurden keine Angaben darüber gemacht, wann sich der Betrieb normalisieren würde.
Israel 8-9-Mai Tel Aviv Airport wegen Feuerwehrübung geschlossen: Am 8. Mai wurde berichtet, dass eine ungeplante Feuerwehrübung am Tel Aviv Airport in Israel zu starken Beeinträchtigungen im Flugverkehr zwischen 3 und 13 Uhr geführt hat. Mit Verspätungen in der Luftpostabfertigung muss bis zum 9. Mai gerechnet werden.
Japan 9-Mai Störungen wegen Gipfel in Tokio zu erwarten: Medienberichten zufolge muss am 9. Mai aufgrund eines politischen Gipfels zwischen Südkorea, Japan und China in Tokio, Japan, mit Verkehrsstörungen gerechnet werden. Straßensperrungen, Kontrollen und Flugunterbrechnungen sind im Laufe des Tages möglich. Es liegen keine Angaben darüber vor, wann sich die Situation wieder normalisieren wird.
Australien 11-Mai Flugannulierungen an Flughäfen gemeldet: Am 11. Mai berichten Medienquellen, dass aus bisher unbekannten Gründen mindestens 20 Flüge am Melbourne Tullamarine Airport und Sydney Kingsford Smith Airport gestrichen werden.
Indonesien 11-Mai Vulkanausbruch führt zu Flughafenschließung: Nach einem Ausbruch des Mount Merapi Vulkans ist der Adisutjipto International Airport (JOG) seit dem 11. Mai für unbestimmte Zeit geschlossen. Der Flughafen ist der größte Flughafen in der Region Yogyakarta auf der Insel Java.
Großbritannien 11-13-Mai Autobahn nahe East Midlands Airport gesperrt: Vom 11. - 13. Mai wird die Autobahn M1 in Großbritannien in beiden Richtungen zwischen Anschlussstelle J 23A und J24 gesperrt. Die Autobahn ist die Hauptzugangsstrasse zum East Midlands Airport und wird aufgrund einer Brückeninstallation gesperrt. Mit dichtem Verkehr und Stau muss gerechnet werden.
Belgien 11-Mai Möglicher Streik Brüsseler Piloten am 11. Mai: Am 5. Mai kündigten Piloten von Brüsseler Fluglinien einen Streik für den 11. Mai an. Die Arbeiter werden für höhere Löhne protestieren. Berichten zufolge könnte die Maßnahme auch abgesagt werden, da Gewerkschaftsvertreter und Vertreter der Fluggesellschaften sich zu einem Treffen am 7. Mai geeinigt haben. Seitens der Piloten gibt es keine weiteren Informationen zur Dauer der möglichen Streiks.
Indien 12-31-Mai Landebahn vom 12. - 31. Mai geschlossen: Am 3. Mai wurde berichtet, dass der Chandigarh International Airport seine Landebahn vom 12. - 31. Mai aufgrund von Erweiterungsarbeiten schließen wird. Flüge werden in dieser Zeit zum Indira Gandhi International Airport (DEL) und zum Amritsar’s Sri Guru Ram Dass Jee International Airport umgeleitet.
Indien 12-31-Mai Flughafen Chandigarh schließt am Mai für 20 Tage: Am 11. April berichten Medien darüber, dass der Flughafen Chandigarh International, welcher sowohl das Unionsgebiet Chandigarh als auch Punjab, Haryana und Himachal Pradesh bedient, vom 12. - 31. Mai für 20 Tage aufgrund von Ausbauarbeiten der Start- und Landebahn geschlossen wird. Ungefähr 32 In- und Auslandsflüge werden wahrscheinlich von der Schließung betroffen sein.
Indien 13-14-Mai Gewitter verursacht Flugstörungen in Delhi: Medienberichten zufolge hat ein schweres Gewitter seit dem 13. Mai zu Flugstörungen am Indira Gandhi International Airport in Delhi geführt. Über 30 Flüge wurden gestrichen und mehr als 400 Flüge waren seither verspätet. Vereinzelte Störungen können weiterhin auftreten.
Belgien 14-Mai Zusätzlicher Pilotenstreik im Juni: Medienquellen berichteten am 17. Mai, dass die Pilotengewerkschaften der Brüsseler Fluglinien nach Gesprächen mit dem Management mit zwei weiteren Streiktagen gedroht haben. Arbeiter protestieren als Teil der Auseinandersetzung über Arbeitsbedingungen. Piloten veranstalteten Streiks am 14. und 16. Mai, was für die Annullierung von ungefähr 400 Flügen sorgte.
USA 14-18-Mai Flugbetrieb normalisiert sich im Nordosten: Am 18. Mai berichten Medienquellen darüber, dass die Flugbetriebe im Nordosten der Vereinigten Staaten sich nach schweren Gewittern in der Region wieder normalisieren. Seit dem 14. Mai mussten über 50 Flüge an nordöstlich gelegenen Flughäfen annulliert werden.
USA 14-Mai Störungen des Postbetriebs im Nordosten: Am 17. Mai informierte der USPS (United States Postal Service) darüber, dass Stürme im Nordosten der Vereinigten Staaten für die Schließung von Einrichtungen gesorgt hat, nachdem es zu Schäden und Stromausfällen gekommen ist. Schwere Gewitter setzen der nordöstlichen Region der Vereinigten Staaten seit dem 14. Mai zu. Bisher gibt es keine genaueren Informationen darüber, wann der Postbetrieb wieder aufgenommen werden kann.
USA 14-Mai Gewitter stören Flugverkehr im Nordosten: Am 16. Mai melden Wetterquellen, dass starke Gewitter seit dem 14. Mai zu Störungen im Flugverkehr im Nordosten der USA geführt haben. Über 30 Flüge wurden seither gestrichen, darunter in Philadelphia, New York City, Baltimore, Washington D.C, Boston, Wilmington, Delaware, Atlantic City, und New Jersey. Es liegen derzeit keine Informationen darüber vor, wann sich die Lage normalisieren wird.
Deutschland 14-Mai Unwetter verursacht Flugstörungen in Hamburg: Unwetter hat am 14. Mai am Hamburg Airport zu Flugstörungen geführt. Mindestens 7 Flüge wurden gestrichen und 15 Flüge waren verspätet. Im Laufe des Tages hat sich der Flugbetrieb normalisiert.
Belgien 14-16-Mai Flugbetrieb in Brüssel gestört: Am 16. Mai berichten Medienquellen, dass aufgrund eines Pilotenstreiks bei Brussels Airlines mindestens 16 Flüge gestrichen wurden und 2 verspätet waren. Die Piloten streiken für 24 Stunden am heutigen Tag, nachdem ein erster Streik am 14. Mai abgehalten wurde. Bis zu 75 Prozent aller Flüge der Airline werden am heutigen Tag gestrichen.
Belgien 14-16-Mai Postverkehr durch Streik beeinträchtigt: Am 14. Mai hat Bpost darüber informiert, dass der ausgehende Postverkehr durch den Streik der Piloten von Brussels Airlines am 14. Mai und 16. Mai erheblich beeinträchtigt wird. Mit längere Transitzeiten muss gerechnet werden.
Belgien 14-16-Mai Brussels Airlines-Piloten streiken am 14. bis 16. Mai: Medienberichten zufolge planen Piloten von Brussels Airlines am 14. und 16. Mai aufgrund schlechter Arbeitsbedingungen zu streiken. Der Streik wird voraussichtlich zur Annulierung von 400 Flügen führen.
Frankreich 15-Mai Transportstörungen am Lyon Airport gemeldet: Medienberichten zufolge hat ein Taxi-Streik am 15. Mai zu Transportstörungen vom und zum Lyon-Saint-Exupery Airport geführt. Eine Demonstration entlang der Hauptstrassen zum Flughafen hat für starke Verkehrsbeeinträchtigungen gesorgt.
Deutschland 16-16-Mai Störungen des Flugbetriebs am Flughafen München: Am 16. Mai berichteten Medien darüber, dass am Franz Josef Strauss Flughafen (MUC) aufgrund eines Systemfehlers, der ungefähr 8 Stunden andauerte, wenigstens 23 Flüge annulliert und weitere 28 verschoben werden mussten. Das Problem wurde seitdem behoben und neuen Berichten zufolge klingt die Störung des Flugbetriebs weitestgehend ab.
Deutschland 16-Mai Technische Schwierigkeiten am Flughafen Frankfurt: Am 16. Mai wurden am Flughafen Frankfurt mehrere Flugannullierungen der Lufthansa bekannt gegeben. Grund dafür soll die technische Störung eines IT-Systems sein. 23 Flüge wurden seit dem 16. Mai annulliert und es ist nicht klar, wann der Flugbetrieb sich wieder normalisiert.
USA 17-Mai Rote Warnstufe für Luftfahrt aufgrund Vulkanaktivität: Medienquellen berichten am 17. Mai, dass Behörden die rote Warnstufe für Luftfahrt ausgesprochen haben, da die Sorge besteht, dass laufende Vulkanaktivitäten für Asche auf den Flugrouten sorgen könnten. Die Explosionen am Vulkan Kilauea verstärken sich seit diesem Morgen und sorgen für regelmäßige Ausbrüche von Asche des Halemaumau-Kraters. Nachrichtensender weisen darauf hin, dass Asche und vulkanischer Dunst mehr als drei Kilometer über den Kilauea-Krater hinweg gestiegen ist.
Israel 18-Mai Flugbetrieb am Flughafen Ben Gurion unterbrochen: Israelische Medienquellen berichten, dass der gesamte Flugbetrieb am Flughafen Ben Gurion aufgrund eines Feuers in Elad, ungefähr 25 Kilometer östlich vom Stadtzentrum Tel Avivs, vorrübergehend unterbrochen werden musste. Eine Zahl von Flugzeugen befinden sich in einer Warteschlafe über dem Mittelmeer. Es gibt keine Vorhersage darüber, wann der Flughafen wieder einsatzfähig sein wird.
Brasilien 21-Mai Straßensperrungen wegen Protesten gemeldet: Medienberichten zufolge haben nationalweite Proteste von Lastwagenfahrern in Brasilien zu vielen Strassensperrungen geführt. Die Proteste richten sich gegen steigende Benzinpreise und blockierten große Autobahnen und Bundesstrassen, darunter BR 324, 116, 101, 242, 020, 070, 101, 158, 354, 040, 050, 364, 316, and 396. Es liegen keine Informationen darüber vor, wann sich die Lage normalisieren würde.
Frankreich 21-28-Mai Fluglotsen streiken am 26. Mai: Am 25. Mai berichten Industriequellen, dass Fluglotsen am Marseille Air Traffic Control Centre am 26. Mai ab 6:30 Uhr in einen 48-stündigen Streik treten. Dies wird voraussichtlich zu Störungen im Flugverkehr von und nach Südfrankfreich führen. Am 21. Mai haben Fluglotsen in Marseille ebenfalls gestreikt.
Frankreich 21-22-Mai Flugbetrieb normalisiert sich: Am 22. Mai haben französische Medienquellen berichtet, dass sich der Flugbetrieb an französischen Flughäfen, darunter Paris Orly Airport (ORY), Lyon Saint-Exupery Airport (LYS), und Marseille Provence Airport (MRS) wieder normalisiert hat. Am 21. und 22. Mai hatte ein Fluglotsenstreik zu erheblichen Störungen im Flugbetrieb geführt.
Brasilien 22-Mai Flugannulierungen wegen Streik gemeldet: Am 26. Mai wurden mindestens 40 Flüge am Brasilia International Airport aufgrund der anhaltenden Benzinknappheit im Zusammenhang mit dem landesweiten LKW-Fahrerstreik gestrichen. Die brasilianische Regierung hat mittlerweile Militärpersonal eingesetzt, um Straßenblockaden aufzuheben. Es bleibt jedoch weiterhin unklar, wann sich die Situation normalisieren wird.
Brasilien 22-Mai Postbetrieb weiterhin gestört: Am 25. Mai hat Empresa Brasileira de Correios e Telégrafos darüber informiert, dass der landesweite Streik von LKW-Fahrern seit dem 22. Mai zu erheblichen Auswirkungen auf den Postverkehr geführt hat. Mit Verspätungen bei ein- und ausgehenden Sendungen und Abholungen für Briefe, Pakete und EMS ist zu rechnen. Einige Gewerkschaften haben am 25. Mai mit der Regierung eine Einigung erzielt; jedoch bleiben mindestens 700.000 LKW-Fahrer weiterhin im Streik.
Brasilien 22-Mai Streik von LKW-Fahrern stört Postverkehr: Ein Streik von LKW-Fahrern in Brasilien hat den Postverkehr seit dem 22. Mai beeinträchtigt. Express-Sendungen können aufgrund von höheren Benzinpreisen, Blockaden und Fahrermangel nicht mehr garantiert werden. Auch Flüge wurden an Flughäfen in Brasilia, Sao Paulo, Rio de Janeiro und Belo Horizonte gestrichen. Es liegen keine Angaben darüber vor, wann sich die Situation normalisieren wird.
USA 22-Mai Unwetter beeinträchtigt Flugverkehr: Unwetter beeinträchtigt Berichten zufolge seit dem 22. Mai den Flugverkehr an Flughäfen im Nordosten der USA, darunter am Philadelphia International Airport, Baltimore Airport, Newark Liberty International Airport, John F. Kennedy International Airport und LaGuardia Airports. Es liegen keine Informationen darüber vor, wann sich die Lage normalisieren würde.
Indien 22-31-Mai Postmitarbeiter beenden landesweiten Streik: Am 31. Mai haben Postmitarbeiter von Gramin Dak Sevaks (GDS) einen landesweiten Streik in Indien beendet. Dieser hatte aufgrund von Forderungen nach einem neuen Gehaltsabkommen am 22. Mai begonnen. Störungen im Postbetrieb wurden in weiten Teilen des Landes gemeldet.
Deutschland 24-Mai Flugstörungen in Frankfurt gemeldet: Am 24. Mai wurden Berichten zufolge über 20 Flüge am Frankfurt Airport gestrichen. 13 weitere waren ebenfalls verspätet. Es liegen keine Angaben zum Grund der Störung sowie darüber vor, wann sich die Situation normalisieren wird.
Großbritannien 27-Mai Gewitter stört Flughafenbetrieb in London: Seit dem 27. Mai wurden aufgrund eines starken Gewitters Störungen im Flugbetrieb am London Stansted Airport gemeldet. Einige Flüge wurden demnach annuliert und zahlreiche Flüge an Flughäfen im Umkreis von bis zu 100 Kilometern umgeleitet. Es wurden keine Angaben darüber gemacht, wann sich der Flugbetrieb normalisieren würde.
Frankreich 27-28-Mai Flugverkehr normalisiert sich in Paris: Am 28. Mai hat sich Berichten zufolge der Flugverkehr am Charles de Gaulle Airport in Paris wieder normalisiert. Aufgrund eines Sturms in der Region wurden am 27. Mai mindestens 9 Flüge gestrichen und waren 38 Flüge verspätet. Vereinzelte Störungen sind weiterhin möglich.
Schweden 28-29-Mai Störungen im Postverkehr gemeldet: Am 29. Mai hat Postnord Sweden darüber informiert, dass seit dem 28. Mai Störungen beim Senden von PRESED-Nachrichten gemeldet werden und diese alle Postbetreiber betreffen. Angaben zufolge soll sich der Betrieb am 29. Mai wieder normalisieren.
Niederlande 29-30-Mai Flugbetrieb in Amsterdam gemeldet: Am 30. Mai wird berichtet, dass seit dem 29. Mai am Amsterdam Airport Schiphol (AMS) aufgrund von Unwetter mindestens 17 Flüge gestrichen wurden und 6 Flüge verspätet waren. Es wurden keine Angaben darüber gemacht, wann sich die Situation normalisieren würde.
Griechenland 30-31-Mai Streik könnte Postbetrieb beeinträchtigen: Mitarbeiter der griechischen Post haben für den 30. Mai einen 24-stündigen Streik angekündigt. Darüber hinaus werden Fluglotsen von 10 bis 13 Uhr Ortszeit am 30. Mai streiken, was zu Auswirkungen auf die Auslieferung und Abholung von internationalen und nationalen Postsendungen führen kann.

Vorliegende Informationen sind auf der Basis sorgfältig ausgewählter Bezugsquellen zusammengestellt. Die professionellen Recherche-, Analyse- und Auswahlprozesse werden realisiert durch DHL Control Tower / Qensio.