Briefe an das Christkinddorf

Briefe an das Christkinddorf

Die Adresse vom Christkind:

An das Christkind
21709 Himmelpforten

Schreib einen Brief an das Christkind in Himmelpforten

Unzählige Kinder vermuten hinter der Adresse "Himmelpforten" den Wohnsitz des Weihnachtsmanns und schicken ihm seit mehr als 50 Jahren hierher ihre Wunschzettel. Doch in Himmelpforten wohnt nicht nur der Weihnachtsmann. Der Weihnachtsmann wird unterstützt vom Christkind mit seinen Engeln.

Wenn auch Du einen Brief vom Christkind oder Weihnachtsmann bekommen möchtest, schicke einfach Deine Weihnachtsgrüße an die Weihnachtspostfiliale in Himmelporten oder komm vorbei, um das Christkind oder den Weihnachtsmann vor Ort zu treffen.
 

Sonderstempelwünsche bitte an:

Deutsche Post AG
Niederlassung Brief
Sonderstempelstelle
Brief: 10770 Berlin

Fracht:  Uhlandstr. 85, 10717 Berlin

Termine

Liebe Kinder,

wir bemühen uns, alle Eure Briefe rechtzeitig zum Fest zu beantworten. Damit wir das schaffen, müssen Eure Briefe an das Christkind spätestens 10 Tage vor Heiligabend in unserer Schreibstube eingehen.

Öffnungszeiten:

Die Weihnachtspostfiliale in Himmelpforten eröffnet dieses Jahr vom 27.11.2015 wieder ihre Türen. Besucht das Christkind oder den Weihnachtsmann und bringt ihm Eure Weihnachtsgrüße persönlich vorbei.

  • Der Weihnachtsmarkt beginnt am 27.11.15 und endet am 06.12.2015
  • Die ehrenamtlichen Helfer sind in zwei Schichten tagsüber in der Zeit von 9 bis 12 und 14 bis 17 Uhr in ihrem schön geschmückten Raum der Villa von Issendorf, Christkindplatz, 21709 Himmelpforten in Aktion.
  • Die Kinderbriefaktion endet am 23.12.2015.
  • Besucher sind willkommen. Besucher in Gruppen sollten sich bitte möglichst vorher anmelden.
  • Öffnungszeiten der Weihnachtspostfiliale:
    Montag - Freitag: 09:00 Uhr - 18:00 Uhr

 

Geschichte

Die Geschichte des Christkinds

Das Christkind wird seit dem frühen 16. Jahrhundert als eine Art Engel dargestellt. Ähnlich wie der Weihnachtsmann, verteilt es in der Nacht zum 25. Dezember Geschenke an die Menschen. Auf Bildern wird das Christkind immer mit blonden Locken, Flügeln und einem Heiligenschein gezeigt. Man kennt das Christkind in Deutschland, Österreich, Südtirol, Ungarn, Tschechien, Südbrasilien und in der Slowakei.

Die Weihnachtspostfiliale in Himmelpforten

Himmelpforten ist schon sehr lange eine Weihnachtspostadresse. 1961 schrieb die kleine Bärbel einen Brief an den Weihnachtsmann. Der landete dann im Postamt Himmelpforten. Bärbel bekam eine handschriftliche Antwort von Helmut Stolberg, der damals Leiter des Postamtes war. Das Stader Tageblatt berichtete damals über diese Weihnachtsaktion. Damit war der Grundstein für das "Christkindpostamt" gelegt. Auch weitere Zeitungen berichteten immer wieder über Himmelpforten und die Briefe an das Christkind. Und so verbreitete sich die Nachricht bei Klein und Groß: In Himmelpforten wohnt der Weihnachtsmann und er antwortet Kindern auf ihre Briefe. Die vielen, vielen Briefe beantworten die Mitarbeiter mit der Unterstützung ihrer Familien und Freunde nach Dienstschluss. Um die Kosten zu decken, startete die Hannoversche Zeitung eine erfolgreiche Spendenaktion.

Fünf Jahre nachdem Bärbel ihren Brief an den Weihnachtsmann geschickt hatte, wurde ein Stempel für das Postamt Himmelpforten gemacht. Darauf ist das Wappen von Himmelpforten zu sehen. Außerdem die Inschrift "Christkindpost". Die Postverwaltung übernimmt alle Portokosten. Im Laufe der Jahre werden es immer mehr Briefe an das Christkind, bald sind es 25.000 Briefe. Und alle helfen mit sie zu beantworten - auch Schüler und Postlehrlinge.

Zahlen & Fakten

Auszeichnung des ehrenamtlichen Teams für Bürgerengagement

  • 1961: Der 1. Brief erreicht den Weihnachtsmann in Himmelpforten.
  • 2000: Schon fast 25.000 eingegangene Wunschbriefe.
  • 2003: Anstieg auf 30.000 Briefe.
  • 2004: Umzug in die Villa von Issendorff, Wolfgang Dipper, Mitarbeiter der Deutschen Post wird in der Aktion von seiner Arbeit für das Christkindpostamt freigestellt! Ehrenamtliche Helfer unterstützen ihn.
  • 2006: 24 Das Christkind und seine 24 ehrenamtliche Helfer bearbeiten 40.000 Weihnachtsbriefe.
  • 2008: Für 50.000 Briefe werden neben dem für die Aktion freigestellten Wolfgang Dipper bereits 28 ehrenamtliche Helfer benötigt.
  • 2012: Die Christkindpostfiliale in Himmelpforten feiert 50. Jubiläum.
  • 2013: Wolfgang Dipper leitet die Aktion bereits zum 10. Mal.
  • 2015: Wolfgang Dipper leitet die Aktion in diesem Jahr zum 12. Mal.

 

Heute werden die vielen Weihnachtsbriefe von 30 ehrenamtlichen Helfern beantwortet. Das Team der Christkindpostfiliale wurde dafür mit dem Niedersachsen-Preis für Bürgerengagement ausgezeichnet.

Die Broschüre zum 50-jährigen Jubiläum finden Sie hier zum Download.

Weitere Tipps für eine schöne Weihnachtszeit

Weihnachtspost

Kreative Weihnachtsgrüße

Gestalten Sie Ihre individuellen Briefumschläge und die passenden Briefmarken nach Ihrem Geschmack.

Kreative Tipps entdecken
Kunde mit Weihnachtspost

Versandtipps & Termine

Mit diesen Tipps kommen Ihre Weihnachtswünsche problemlos und pünktlich ans Ziel.

Zu den Tipps & Terminen