Das Christkind in Engelskirchen

Die Christkindpostfiliale in Engelskirchen

Die Adresse vom Christkind:

An das Christkind
51777 Engelskirchen

Schreib einen Brief an das Christkind in Engelskirchen

Das Christkind empfängt auch dieses Jahr wieder Eure Wunschzettel und Weihnachtsbriefe und freut sich gemeinsam mit seinen Engeln auf Euren Besuch.

Die Weihnachtspostfiliale in Engelskirchen ist mit rund 135.000 Wunschbriefen aus 50 verschiedenen Ländern die beliebteste Christkind-Adresse in Deutschland. Schick auch Du dem Christkind einen Wunschzettel mit herzlichen Weihnachtsgrüßen und erhalte eine persönliche Antwort auf Deinen Brief.

Termine

Liebe Kinder,

wir bemühen uns, alle Eure Briefe rechtzeitig zum Fest zu beantworten. Damit wir das schaffen, müssen Eure Briefe an das Christkind spätestens 3 Tage vor Heiligabend in unserer Schreibstube eingehen.

Öffnungszeiten:

Die Christkindpostfiliale in Engelskirchen eröffnet auch dieses Jahr wieder seine Türen. Besucht das Christkind am 3. Adventswochenende und bringt ihm Eure Weihnachtsgrüße persönlich vorbei.

  • Freitags: 15:00 Uhr - 18:00 Uhr
  • Samstags: 13:00 Uhr - 18:30 Uhr
  • Sonntags: 13:00 Uhr - 18:30 Uhr

Am dritten Adventswochenende findet wieder der Christkindmarkt in Engelskirchen hinter dem Rathaus statt. Der Christkindmarkt bietet ein vielfältiges Angebot in Zusammenarbeit mit der Deutschen Post, dem LVR-Industriemuseum und der Gemeinde Engelskirchen. In der himmlischen Filiale des Christkindes  im Hauptgebäude des LVR Industriemuseums gibt es auch in diesem Jahr ein philatelistisches Angebot der Deutschen Post.

 

Geschichte

Die Geschichte des Christkinds

Das Christkind wird seit dem frühen 16. Jahrhundert als eine Art Engel dargestellt. Ähnlich wie der Weihnachtsmann, verteilt es in der Nacht zum 25. Dezember Geschenke an die Menschen. Auf Bildern wird das Christkind immer mit blonden Locken, Flügeln und einem Heiligenschein gezeigt. Man kennt das Christkind in Deutschland, Österreich, Südtirol, Ungarn, Tschechien, Südbrasilien und in der Slowakei.

Die Christkindpostfliliale in Engelskirchen

Es war im Jahr 1985, als bei der Deutschen Post erstmals Briefe auftauchten, die „An das Christkind bei den Engeln“ adressiert waren. Schnell war den Mitarbeitern der Post klar: Eine schnelle, praktische Lösung muss her, um die kleinen Absender nicht zu enttäuschen. Gefunden wurde diese Lösung in der oberbergischen Gemeinde Engelskirchen. In der dortigen Postfiliale nahm sich eine Mitarbeiterin der Weihnachtsbriefe an, öffnete und beantwortete sie. So entstand die Christkindpostfiliale Engelskirchen.

2016 gingen mehr als 130.000 Briefe aus 53 verschiedenen Ländern in Engelskirchen ein, darunter zum Beispiel China, Japan, Taiwan, Chile, Brasilien und Togo. Zu Spitzenzeiten treffen mehr als 12.000 Briefe täglich beim Christkind ein.

Weitere Tipps für eine schöne Weihnachtszeit

Weihnachtspost - kreative Weihnachtsgrüße

Kreative Weihnachtsgrüße

Gestalten Sie Ihre individuellen Briefumschläge und die passenden Briefmarken nach Ihrem Geschmack.

Kreative Weihnachtsgrüße