Umstellung auf SEPA

SEPA steht für "Single Euro Payments Area" (Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum) und verfolgt das Ziel, dass es innerhalb von Europa keinen Unterschied zwischen inländischen und grenzüberschreitenden Zahlungen und Lastschriften mehr geben wird. Verbindlicher Starttermin für alle teilnehmenden Länder ist der 1. Februar 2014.

Wie SEPA den Zahlungsverkehr ändert

Die auffälligste Änderung für den Kunden sind die neuen Nummern: Die 22 stellige IBAN (International Bank Account Number) sowie die internationale Bankleitzahl BIC (Business Identifier Code), die die bisherige Kontonummer und Bankleitzahl ersetzen.

Bei Lastschriften ändert sich ebenfalls einiges. Ein Lastschrifteinzug ist nur noch auf Grundlage eines Mandats möglich. Das Mandat ermächtigt einen Gläubiger zur Einreichung von Lastschriften. Es beinhaltet eine Gläubiger-Identifikationsnummer,

die man als Zahlungsempfänger einmalig bei der Bundesbank beantragen muss und eine Mandatsreferenznummer, die vom Zahlungsempfänger vergeben wird und den Bezug der Lastschrift zum Mandat zeigt.

Der Lastschrifteinzug muss dem Kunden vor Abbuchung nun mitgeteilt werden (mit Betrag, Fälligkeit, Gläubiger- ID und Mandatsreferenznummer). Diese Mitteilung nennt man Vorabankündigung oder auch Pre-Notification.

Was passiert bei der Deutschen Post?

Für bestehende Lastschriftverfahren erfolgt eine automatische Umstellung auf das SEPA Verfahren. Man spricht hier von einer Wandelung.

In der Zeit vom 15.09.2013 - 31.01.2014 werden alle betroffenen Kunden dazu angeschrieben und erhalten die Gläubiger ID sowie Mandatsreferenznummer der Deutschen Post mitgeteilt.

Sollte die Neueinholung eines Mandats erforderlich sein, bekommen Sie als Kunde das entsprechende Formular zugeschickt, mit der Bitte dieses im Original unterschrieben zurück zu senden. Das ist unbedingt notwendig, damit Sie auch zukünftig unseren Service reibungslos nutzen können.

Als weiteren Service werden wir Ihnen künftig mindestens zwei Tage vor Einzug einen entsprechenden Hinweis auf der Rechnung geben.

Sollten Sie noch weitere Fragen zum Thema Umstellung SEPA bei der Deutschen Post  haben, wenden Sie sich bitte an den Ihnen bekannten Geschäftsservicekontakt oder die Rufnummer 0180 6 555 555*
(* 20 ct je Verbindung aus den dt. Festnetzen; max. 60 ct je Verbindung aus den dt. Mobilfunknetzen).

Allgemeine Informationen zum Thema SEPA finden Sie unter www.sepadeutschland.de