Automationsfähigkeit der Sendungen

Anforderungen an die physische Beschaffenheit von Pressepostsendungen zeigt Ihnen die nachfolgende Übersicht mit Erklärungen aller Versandbestimmungen für die Tarifwahl SMART/CLASSIC

Die folgende Übersicht dient als Leitfaden für die konkreten Anforderungen an Pressepostsendungen, einschließlich der Zuordnung als Kriterium für die Tarifauswahl CLASSIC/SMART. Sie stellen die Regelungslage zur Bewertung der Automationsanforderungen für Pressepostsendungen dar, welche im 3. Quartal final im Leitfaden „Automationsfähige Briefsendungen“ für die umfassende Gültigkeit ab 01.01.2025 dokumentiert zu finden sein wird.

Die beigefügte Excel-Datei wurde mit dem Ziel der einfacheren Sortierung und Filterung erstellt, um einen schnellen Zugriff auf spezifische Anforderungen zu ermöglichen. Die Navigation erfolgt über die integrierten Filterelemente. In Spalte B können Sie zunächst zu den Komponenten der Automationsfähigkeit [Maschinenlesbarkeit, Gestaltung der Aufschriftseite, physische Beschaffenheit] navigieren. Spalten C und D ermöglichen eine Filterung nach der Gültigkeit der Vorschriften nach Bedarf, Tarif, Basisformat und Sendungsart. In Spalte E können Sie nach dem spezifischen Kriterium Ihrer Wahl filtern. Spalten G bis J ermöglichen eine sortierte Überprüfung der Verbindlichkeit der Vorschriften in den verschiedenen Tarifen.

Als konkretes Beispiel: Ein Verlag möchte sich über Regelungen des SMART-Tarifs zum Thema Beilagen informieren. Dazu wird in Spalte E „Beilagen“ ausgewählt. Abhängig davon, ob es sich um eine Sendung mit sichtbarem Heft (Spalte G) oder ohne sichtbares Heft (Spalte I) handelt, können sie über den Filter „verbindlich“ entsprechend filtern.

Nach oben