DV-Freimachung Stage

Prüfen der Mengen und Voraussetzungen

Erreichen Sie die Mengen? Dann sind mögliche Einsparungspotentiale nur noch wenige Schritte entfernt.

  • Abschluss einer Vereinbarung zur DV-Freimachung gemäß AGB DV-Anlagen
  • Sortierung nach Postleitzahlen
  • Fortlaufende Nummerierung der Sendungen
  • Zertifizierung des Layouts von Anschrift Frankiervermerkmit Matrixcode gemäß den Vorgaben der Borschüre „Automationsfähige Briefsendungen“
  • Durchschnittliche Mindestmenge je Einlieferung:
    - 4000 Standard-/Kompaktsendungen (bei Einsatz des Verfahrens „AM-Elektronisches Auftragsmanagement“ 20000 Sendungen)
    - 200 Groß-/Maxisendugnen
  • Die Gesamteinlieferungsmenge kann auch aus mehreren Einzeljobs bestehen. Die Anzahl der Einzeljobs ist so gering wie möglich zu halten. Erforderlich ist eine Mindestgröße von 200 Sendungen (mit AM mind. 100 Sendungen).