Neue Spam-Welle per SMS

Zur Zeit werden vermehrt gefälschte SMS verschickt, in denen der Name von Deutsche Post DHL missbraucht wird, um seriöser zu wirken.
Der Empfänger der SMS soll dazu verleitet werden, mit seinem Smartphone einem mitgeschickten Internetlink zu folgen. Im Regelfall landet man dann auf einer Internet-Seite, auf der man zur Eingabe persönlicher Zugangsdaten oder zum Download vermeintlich harmloser Dateien aufgefordert wird. Die Dateien werden als Abholschein oder als gefälschte DHL App ausgegeben, enthalten in Wirklichkeit aber Schad-Software.

Da die SMS von anonymen SMS-Servern im Internet oder von PrePaid-SIM-Karten verschickt werden können, ist es kaum möglich, den Urheber zu identifizieren.

Diese SPAM-Welle betrifft aber nicht nur die Deutsche Post DHL, sondern auch andere große Unternehmen, deren Namen genutzt werden, um eine breite Nutzergruppe anzusprechen.

Wir raten bei SMS mit unbekanntem Absender oder verdächtigem Inhalt dazu,

  • keine Internetlinks anzuklicken
  • keine Dateien herunterzuladen oder auszuführen
  • nicht dem Absender zu antworten
  • einen Virenscanner mit den aktuellsten Updates auf dem Smartphone zu installieren.

Gefälschte E-Mail-Nachrichten im Umlauf

Derzeit werden vermehrt gefälschte E-Mailnachrichten im Namen der Deutschen Post DHL verschickt.
In diesen gefälschten E-Mails werden der Name und das Layout der Deutsche Post DHL oder Ihrer Marken wie z.B. „Packstation“ oder „Postpay“ kopiert, um vertrauenswürdig zu wirken.

Die E-Mails enthalten häufig Anhänge mit vorgeblich ausstehenden Rechnungen oder mit angeblichen Abholscheinen für bevorstehende Lieferungen. Teilweise sind auch Internetlinks enthalten, über die die angeblichen Inhalte heruntergeladen werden sollen. Andere E-Mails enthalten wiederum Internetlinks auf Internetseiten, in denen Sie aufgefordert werden, die Zugangsdaten, z.B. zu Ihrem Packstationsaccount einzugeben.

In Wahrheit wird mittels dieser Anhänge oder Internetlinks versucht, Schadsoftware auf Ihrem Rechner zu installieren oder Ihre Zugangsdaten zu Internetdiensten der Deutschen Post DHL zu entwenden.

Diese E-Mails stammen NICHT von der Deutschen Post DHL.

Bei verdächtigem Inhalt einer E-Mail oder bei unbekanntem Absender empfehlen wir Ihnen die folgenden Sicherheitshinweise zu beachten:

  • Öffnen Sie keine Anhänge und führen Sie keine mitgelieferten Dateien aus.
  • Klicken Sie auf keinen Internetlink in der E-Mail.
  • Antworten Sie auf keinen Fall dem Absender.
  • Geben Sie niemals Zugangsdaten zu Diensten der Deutschen Post DHL ein, wenn Sie sich nicht sicher sind, dass Sie sich wirklich auf der gewünschten Internetseite befinden.
  • Leiten Sie verdächtige E-Mails an phishing@deutschepost.de weiter. Löschen Sie im Anschluss die verdächtige E-Mail.

Haben Sie weitere Fragen, dann rufen Sie uns an:

Privatkunden: 0228 4333111
Geschäftskunden: 0180 6 555555 *

* 20 ct je Verbindung aus den dt. Festnetzen; max. 60 ct je Verbindung aus den dt. Mobilfunknetzen

Oder schreiben Sie uns eine Nachricht