Häufige Fragen zum TELEGRAMM

Produkt und Leistungen

Wie bzw. bis wann muss ich ein Telegramm beauftragen, damit es schnell zugestellt wird?

Die Zustellung der Telegramme, die innerhalb der Annahmezeiten aufgegeben werden, erfolgt in der Regel am folgenden Tag bzw. an Ihrem Wunsch-Zustelltag (innerhalb der nächsten drei Monate). Ist der Folgetag oder der von Ihnen gewünschte Termin ein Sonn- oder Feiertag, ist eine Zustellung gegen einen Aufpreis von 10,50 € (inkl. gesetzlicher Umsatzsteuer) möglich.

Die Annahmezeiten sind per Telefon (0228 97272210*) und Fax (0180 5 121211; 14 ct je angefangene 60 Sek. aus den deutschen Festnetzen; max. 42 ct je angefangene 60 Sek. aus den deutschen Mobilfunknetzen) Montags bis freitags von 8 bis 20 Uhr und Samstags von 8 bis 14 Uhr (außer an bundeseinheitlichen Feiertagen), per Internet (www.efiliale.de/telegramm) rund um die Uhr. Erfolgt die Beauftragung per Internet zwischen 0 und 3 Uhr nachts, kann die Zustellung sogar noch am gleichen Tag erfolgen.

Ist es möglich, einen Wunschtermin für die Zustellung anzugeben?

Sie können ein bestimmtes Datum, an dem Ihr Telegramm zugestellt werden soll wünschen, jedoch keine feste Uhrzeit.

Der Wunschtermin kann frühestens auf den nächsten Tag fallen (Ausnahme: Beauftragung per Internet zwischen 0 und 3 Uhr nachts, dann taggleiche Zustellung) und darf höchstens 3 Monate in der Zukunft liegen. Ist der gewünschte Zustelltag ein Sonn- oder Feiertag, wird ein Aufpreis von 10,50 € fällig.

An wen wird das Telegramm zugestellt?

Das Telegramm wird vom Zusteller persönlich an den Empfänger oder eine andere empfangsberechtigte Person übergeben. Sind Telegramme an Personen in Firmen oder Institutionen (Arbeitsplatzanschriften) bzw. in Gemeinschaftsunterkünften (z.B. Krankenhaus) gerichtet, erfolgt die Auslieferung an den Postempfangsbeauftragten (z.B. Portier, Rezeption, Empfang). Sollte der Zusteller niemanden antreffen, wird das Telegramm in den Briefkasten eingelegt. Ist ein Telegramm auch beim zweiten Zustellversuch nicht zustellbar (z.B. falsche Adresse, Verweigerung der Annahme), wird der Absender – falls seine Telefonnummer und/oder Anschrift bekannt – über die Unzustellbarkeit benachrichtigt.

Wie viele Zeichen darf ein Telegrammtext haben?

Ein Mini- bzw. ein Maxitelegramm (jeweils mit oder ohne Schmuckblatt) darf bis zu 160 bzw. bis zu 480 Zeichen lang sein. Sollte Ihr Text länger sein, zahlen Sie für je 200 weitere Zusatzzeichen je 5,25 €. Die maximale Länge des Telegramms darf 1.280 Zeichen nicht überschreiten.

Was kostet ein Telegramm?

Die Preise des Telegramms sind abhängig von der Zeichenzahl sowie den gewünschten Zusatzeigenschaften und verstehen sich immer inklusive Mehrwertsteuer.

  Minitelegramm
(max. 160 Zeichen)
Maxitelegramm
(max. 480 Zeichen)
Standardpreis
12,90 €
18,35 €
plus Schmuckblatt 17,10 € 22,55 €
je weitere 200 Zusatzzeichen (max. 1.280) + 5,25 € / Zeichen
Aufpreis Sonn- und Feiertagszustellung + 10,50 €
Welche Schmuckblätter stehen zur Wahl?

Wir bieten Ihnen verschiedene hochwertige Schmuckblätter an, die Sie je nach Anlass Ihrem Telegramm beifügen können. Zur Auswahl stehen Ihnen die Motive "Sektgläser", "Blumen", "Muffin mit Kerze", "Sprung" und „Trauer“ sowie zusätzlich saisonal aufgelegte Schmuckblätter (z.B. „Ostern“).

Kann man Telegramme auch bequem gebündelt einliefern?

Ja. Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, einen CSV-Upload zu nutzen und Telegrammtexte als Dateien hochzuladen. Dieses Verfahren bietet sich insbesondere dann an, wenn Sie beispielsweise inhaltsgleiche Telegramme bequem gesammelt einliefern möchten. Ab 50 Telegrammen pro Einlieferung gewähren wir Ihnen darüber hinaus einen Rabatt. (Näheres hierzu unter Telefon 0228 97272210*). Details zu den Einlieferungsbedingungen können Sie der Seite "Sammelbestellung per Datei-Upload" entnehmen.

Wie wird das Telegramm bezahlt?

Bei der Beauftragung per Internet haben Sie die Möglichkeit, alle zur Verfügung gestellten Zahlverfahren der eFiliale der Deutschen Post zu nutzen. Eine Registrierung ist hierzu nicht erforderlich. Möchten Sie Ihr Telegramm per Telefon oder Fax aufgeben (s. Frage 1) , erfolgt die Bezahlung per Lastschrift (Bankeinzug). Dazu ist die Abfrage Ihrer Bankverbindung erforderlich.

Wie kann ich ein Auslandstelegramm aufgeben?

Möchten Sie ein Telegramm ins Ausland aufgeben, empfehlen wir Ihnen hier die Beauftragung der Firma TelegrammService.eu.

Für das Telegramm gelten die aktuellen AGB Brief National  

Die Broschüre Telegramm steht Ihnen als Download bereit.