Der Bob - Das Arbeitsgerät der Athleten

In der Entwicklung der Bobs und Schlitten steckt viel Know-how und Entwicklungszeit. Egal wie individuell manche Detaillösung ist, sie muss den Regeln entsprechen. Prinzipiell darf die maximale Länge eines Zweierbobs 2,70 Meter betragen, die eines Viererbobs 3,80 Meter. Die Schlitten dürfen höchstens 67 Zentimeter breit sein. Auch das Gesamtgewicht ist vorgeschrieben. Es ist mit Mannschaft und Ausrüstung der Bobs limitiert: So darf ein Zweierbob höchstens 390 Kilogramm, ein Viererbob 630 Kilogramm wiegen. Hightech-Werkstoffe kommen bei der Verkleidung zum Einsatz, die im Windkanal aerodynamisch optimiert werden. Besonderes Augenmerk liegt auf den Kufen, die die direkte Kontaktstelle zum Eis bilden. Hier entscheiden Aufbau, Form und Schliff über Geschwindigkeit und Fahreigenschaften. So hätte man mit Kufen von vor zehn Jahren im Wettkampf um den Weltmeistertitel heute kaum noch eine Chance im direkten Vergleich mit der Weltspitze.