Hinweis zur Lebensbescheinigung 2023

Achtung! Die Lebensbescheinigung ist im Jahr 2023 wieder im Original per Brief einzureichen.

Wenn Sie als rentenberechtigte Person einer deutschen Rentenleistung im Ausland leben, erhalten Sie grundsätzlich jährlich das Formular für die Lebensbescheinigung mit Ihrer Rentenanpassungsmitteilung.

Diese werden im Zeitraum Juni/Juli 2023 maschinell erstellt und versandt.

Sollten Sie mehrere Renten von verschiedenen Rentenversicherungsträgern erhalten, könnten Ihnen mehrere Formulare für die Lebensbescheinigung mit Ihrer Rentenanpassungsmitteilung zugesandt werden. In diesem Fall müssten Sie alle Formulare für die Lebensbescheinigungen ausfüllen und im Original (nicht per Fax, nicht per E-Mail) zurückschicken.

Sollten Sie eine Rentenanpassungsmitteilung ohne das Formblatt Lebensbescheinigung erhalten haben, ist eine Lebensbescheinigung in diesem Jahr nicht erforderlich. Sie brauchen dann nichts weiter zu unternehmen.

Hinweis: Wenn Sie in einem Land leben, mit dem ein elektronischer Abgleich durchgeführt wird, dann erhalten Sie nicht regelmäßig eine Lebensbescheinigung.

Hierbei handelt es sich um folgende Länder: Australien, Belgien, Bulgarien, Dänemark, Finnland, Frankreich, Israel, Italien, Kroatien, Luxemburg, Niederlande, Österreich, Polen, Schweden, Schweiz, Slowenien, Spanien, Ungarn und das Vereinigte Königreich.

a) Die Lebensbescheinigung geht Ihnen per Post zu

Wenn Ihnen das Formular der Lebensbescheinigung per Post zugeht, dann überprüfen Sie bitte die Angaben im Teil A. Dort finden Sie Ihre persönlichen Daten. Sind diese zutreffend, dann unterschreiben Sie bitte die Lebensbescheinigung eigenhändig, lassen diese durch eine amtliche Stelle bescheinigen (Teil B).

Sind diese nicht mehr zutreffend, geben Sie uns bitte im dafür vorgesehenen Feld die korrekten Daten an, unterschreiben Sie bitte die Lebensbescheinigung eigenhändig und lassen diese durch eine amtliche Stelle bescheinigen (Teil B).

Folgende Stellen sind regelmäßig zur Bescheinigung zugelassen

  • alle Behörden, wie Polizei, Stadtverwaltungen (Einwohnermeldeämter, Bürgermeisterämter), Rentenversicherungsträger, Krankenkassen
  • Geldinstitute
  • Pfarrämter, Rabbinate
  • Krankenhäuser, Rotes Kreuz, Polikliniken
  • Notare
  • deutsche Auslandsvertretungen (Botschaften, Konsulate)
  • darüber hinaus finden Sie länderspezifische Stellen, die zusätzlich zugelassen sind unter rentenservice.de/LB/FAQ

Anschließend senden Sie diese bitte im Original per Brief an folgende Anschrift zurück (nutzen Sie dafür den beiliegenden Rücksendeumschlag in Ihrer Rentenanpassungsmitteilung): 

Deutsche Post AG
Niederlassung Renten Service
04078 Leipzig
Deutschland

Die bestätigte Lebensbescheinigung ist Voraussetzung für den weiteren Bezug Ihrer deutschen Rente. Wir werden die Zahlung anhalten, falls uns das Formular nicht rechtzeitig bis zum 13.10.2023 zugeht.

b) Die Rentenanpassungsmitteilung liegt Ihnen bis Mitte August 2023 nicht vor

Wenn Ihnen die Rentenanpassungsmitteilung nicht bis zum 18. August 2023 zugegangen ist, kontaktieren Sie bitte den Renten Service (die genauen Kontaktdaten finden Sie am Ende dieser Information) oder Ihren zuständigen Rentenversicherungsträger und erkundigen Sie sich, ob in diesem Jahr eine Lebensbescheinigung erforderlich ist. Wenn Sie die Bestätigung haben, dass in diesem Jahr eine Lebensbescheinigung notwendig ist, dann finden Sie das passende Formular auf unserer Website: rentenservice.de/LB/Formblatt

Bitte füllen Sie die Lebensbescheinigung aus, unterschreiben Sie diese eigenhändig und lassen Sie diese durch eine amtliche Stelle bestätigen.

Folgende Stellen sind regelmäßig zur Bescheinigung zugelassen

  • alle Behörden, wie Polizei, Stadtverwaltungen (Einwohnermeldeämter, Bürgermeisterämter), Rentenversicherungsträger, Krankenkassen
  •  Geldinstitute
  • Pfarrämter, Rabbinate
  • Krankenhäuser, Rotes Kreuz, Polikliniken
  • Notare
  • deutsche Auslandsvertretungen (Botschaften, Konsulate)
  • darüber hinaus finden Sie länderspezifische Stellen, die zusätzlich zugelassen sind unter rentenservice.de/LB/FAQ

Anschließend senden Sie diese bitte im Original per Brief an folgende Anschrift zurück:

Deutsche Post AG
Niederlassung Renten Service
04078 Leipzig
Deutschland

Die bestätigte Lebensbescheinigung ist Voraussetzung für den weiteren Bezug Ihrer deutschen Rente. Wir werden die Zahlung anhalten, falls uns das Formular nicht rechtzeitig bis zum 13.10.2023 zugeht.

c) Die Rentenberechtigte Person ist nicht in der Lage, die Lebensbescheinigung selbst auszufüllen und/oder zu unterschreiben

Wenn die rentenberechtigte Person aufgrund einer Schreibunfähigkeit / Schreibunkundigkeit nicht in der Lage ist, die Lebensbescheinigung selbst auszufüllen, muss eine Bescheinigung mit der Lebensbescheinigung vorgelegt werden.

Wenn die rentenberechtigte Person aus gesundheitlichen Gründen nicht in der Lage ist, die Lebensbescheinigung selbst auszufüllen, ist im Teil B die Person aufzunehmen, die bei der amtlichen Stelle vorgesprochen hat. Der entsprechende Nachweis (z. B. ärztliches Attest) ist mit der Lebensbescheinigung einzureichen.

d) Die Rentenberechtigte Person ist verstorben

Bitte senden Sie schnellstmöglich das Sterbedatum der rentenberechtigten Person an den Renten Service.

Sofern es Ihnen möglich ist, benutzen Sie bitte die Änderungsmitteilung des Renten Service.

Kontakt:

Deutsche Post AG
Niederlassung Renten Service
04078 Leipzig
Deutschland
Telefon:   +49 221 56 92-777
Website:  rentenservice.de/LB