Sicherheit bei allen Prozessen

Die Deutsche Post ist Ihr erfahrener Partner für Identifizierungslösungen aus einer Hand. Sicherheit, Datenschutz, Konformität mit dem Geldwäschegesetz und BaFin-Vorgaben haben eine große Bedeutung für die Deutsche Post. Durch neue Technologien und marktorientierte Weiterentwicklung unserer Services für Identitätsmanagements stellen wir diese Anforderungen zuverlässig sicher.

POSTIDENT – beachtet gesetzliche und datenschutzrechtliche Vorgaben

Bei den POSTIDENT Verfahren der Deutschen Post kommen je nach Verfahren unterschiedliche gesetzliche Vorgaben zum Tragen, wie z.B. das Geldwäschegesetz, die eIDAS-Verordnung, der §154 Abgabenordnung sowie die Signaturverordnung.

Für Unternehmen, welche dem Geldwäschegesetz (GwG) unterliegen, gelten bestimmte Sorgfaltspflichten, die bei Vertragsabschlüssen zur Optimierung der Geldwäscheprävention berücksichtigt werden müssen.

Zu diesen Pflichten zählt, seinen Vertragspartner zu identifizieren und dessen Identität noch vor Begründung der Geschäftsbeziehung zu überprüfen und festzuhalten.

Die nachfolgenden Identifizierungsverfahren entsprechen den Vorgaben des Geldwäschegesetzes:

 

Die Führerscheinüberprüfung im Rahmen des Verfahrens POSTIDENT durch Foto wurde vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur als unbedenklich eingestuft.

Für die Deutsche Post ist Datenschutz ein wichtiges Anliegen:

Die im Rahmen der POSTIDENT Verfahren erhobenen Identifizierungsdaten werden vertraulich behandelt und ausschließlich den die Identifizierung beauftragenden Geschäftskunden bereitgestellt. Die Datenspeicherung erfolgt entsprechend der mit den Geschäftskunden vertraglich vereinbarten Fristen.

Rechtssicherheit bei digitalen Unterschriften

Die EU-Verordnung „eIDAS“ regelt seit Juli 2016 neben weiteren Vertrauensdiensten den europäischen Standard für rechtsgültige digitale Unterschriften (qualifizierte elektronische Signaturen, kurz QES). Digitale Unterschriften, die dieser in allen EU-Staaten geltenden Verordnung entsprechen, sind rechtlich einer handschriftlichen Unterschrift gleichgestellt und können in allen Anwendungsfällen eingesetzt werden, in denen der Gesetzgeber nicht explizit eine händische Unterschrift auf einem physischen Dokument verlangt. Die Deutsche Post hat sich dem umfangreichen eIDAS-Auditierungsprozess unterzogen und wurde durch die Bundesnetzagentur als „qualifizierter Vertrauensdiensteanbieter“ anerkannt. Somit erfüllen unsere Verfahren POSTIDENT E-Signing und POSTIDENT durch Videochat die höchsten Anforderungen und bieten Ihnen eine rechtssichere, einfache Lösung für digitale Unterschriften.

POSTIDENT - Barcode

Keine Chance für Geldwäsche, Fälschung und Betrug

Ausweisscan und Matrixcodes für schnelle und sichere Scan- und Prüfprozesse

Matrixcode auf Formular
  • Ausschluss von Formularfälschungen durch Matrixcode auf jedem POSTIDENT Formular
Matrixcode auf Coupon
  • Codierung der persönlichen Daten, die der Endkunde im POSTIDENT Portal eingegeben hat
Ausweislesegeräte in den Filialen
  • Einführung von Ausweislesegeräten, mit deren Hilfe Ausweisdokumente auf Echtheit geprüft werden. Bis zur flächendeckenden Ausstattung der Filialen kommt der bisherige Ausweisscan weiterhin zum Einsatz.

Sie möchten mehr Details erfahren?