Datenschutz und Datensicherheit

Datensicherheit und Datenschutz – bei E-POST steht das an erster Stelle

Bei E-POST werden die strengen Vorgaben des deutschen Bundesdatenschutzgesetzes und der EU Datenschutzgrundverordnung berücksichtigt. Unabhängige Sachverständige haben die hohen Sicherheitsstandards geprüft und die sichere Infrastruktur und den Schutz der persönlichen Daten mit Zertifikaten belegt.
Selbstverständlich werden bei der E-POST wirksame Sicherheitstechnologien wie Firewalls, Anti-Viren-Software und Verschlüsselungsverfahren eingesetzt.

Hohe Sicherheits- und Datenschutzstandards sowie modernste Verschlüsselungstechniken

Verschlüsselung

Um Ihre elektronische Kommunikation zu schützen, nutzt die E-POST modernste Sicherheitstechnologien. Briefe, die Sie über E-POST verschicken, werden mit dem standardisierten Verschlüsselungsverfahren AES verschlüsselt. Die entsprechenden Schlüssel werden zugriffsgeschützt in einem zertifizierten Hardware-Security-Module hinterlegt.

Passwörter

Da der Schutz Ihrer Daten auch von der Sicherheit Ihres Passwortes abhängt, werden einfache Passwörter bei der E-POST nicht akzeptiert. Wenn Hacker-Angriffe mit einem Benutzernamen ein Passwort ausspähen wollen, unterbindet das E-POST System diesen unberechtigten Zugriff. Der Login zur E-POST ist mit „HTTPS“ gesichert, um den Missbrauch Ihrer Daten durch Dritte ausschließen zu können.

Virenschutz

Um Sie vor Viren und sonstiger Schadsoftware zu schützen, setzt die E-POST ein modernes Antiviren-System ein. Sie können Ihre Nachrichten (z.B. Digitale Kopien, eIDAS Briefe) bedenkenlos öffnen. Dabei werden Ihre Daten im E-POST Portal und in der E-POST App sicher vor Viren geschützt.

Zertifizierung nach IT-Grundschutz

ISO 27001 Zertifikat

Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) beurkundet mit der erteilten Zertifizierung nach IT-Grundschutz auf Basis von ISO 27001, dass die E-POST Plattform den Sicherheitsvorgaben des BSI entspricht.