Korrespondenzadresse:

Bereitstellung einer speziellen Anschrift,  die gezielt an Versender mit zu digitalisierenden Sendungsinhalten kommuniziert werden kann. Diese entsprechend adressierten Sendungsströme werden mit einer unveränderten Laufzeit gegenüber der normalen Briefzustellung direkt an die Digitalisierungsstation zugestellt und dort verarbeitet. Die aussortierten, nicht scanbaren Sendungen werden in der Digitalisierungsstation tagesaktuell an den Geschäftskunden versendet. In Abhängigkeit zum ausgewählten Paket werden die gescannten Sendungen wöchentlich zurückgesendet oder nach einer Aufbewahrungsfrist von 8 Wochen vernichtet.