Leiter Produktmanagement Finanzdienstleister

"Die zeitintensive Pflege von Formularen gehört nun der Vergangenheit an."

Leiter Produktmanagement
Finanzdienstleister

Leiterin Kundenkommunikation internationaler Werkzeughersteller

"Output Management über alle Kanäle weltweit ausgesteuert – das nenne ich kundenorientiert."

Leiterin Kundenkommunikation
Internationaler Werkzeughersteller

Leiterin IT-Entwicklung Versicherungs-Unternehmen

"E-POST Solutions bringt uns bei unserer Digitalisierungsstrategie weiter nach vorne."

Leiterin IT-Entwicklung
Versicherungsunternehmen

Unsere Lösungen für namhafte Unternehmen aus den unterschiedlichsten Branchen bieten Ergebnisse, die überzeugen

Unsere ganzheitlichen Lösungen sind die Grundlage für unsere langjährigen Kundenbeziehungen. Die hier dargestellten Fallbeispiele stehen exemplarisch für unser breites Branchenspektrum und unsere damit verbundenen kundenspezifischen Lösungen. Ihre weiteren Fragen insb. zu branchenspezifischen Ausprägungen beantworten wir gerne im persönlichen Gespräch.

Ende-zu-Ende Prozessmanagement für Riester-Zulagenanträge

Ausgangssituation

  • In Deutschland gibt es ca. 16 Millionen Riester-Verträge
  • Für alle Versicherungsnehmer muss einmal jährlich eine Prüfung der Zulagen-Anträge durchgeführt werden
  • Hierzu erhalten die Versicherungsnehmer ein physisches Formular zur Validierung und ggf. Aktualisierung ihrer Kundendaten
  • Die Prüfung erfolgt saisonal jeweils im Januar / Februar

Herausforderung

  • Unser Kunde verschickte jeweils im Januar/Februar 900 Tausend Zulagen-Anträge bzw. Änderungsmeldungen
  • Für diesen Prozess, der nicht zum Kerngeschäft gehörte, mussten wichtige Kern-Ressourcen eingesetzt werden
  • Weitere Aufwände und Ineffizienzen entstanden durch die Koordination verschiedener Dienstleister für Datenmanagement, Druck und Scan

Lösung

  • Abwicklung des kompletten Prozesses der Datenvalidierung/ -aktualisierung
  • Aufnahme und Transformation der Rohdaten von der IT-Tochter der Versicherungsgruppe
  • Generierung und Druck der einzelnen Schreiben und Formulare
  • Einscannen der zurückgesandten Formulare
  • Korrekturen fehlerhafter Daten
  • Rücktransfer der qualitätsgesicherten Daten an die IT-Tochter

Ergebnis

  • Durch die Reduzierung der Personal- und Ressourcenbindung auf Kundenseite konnte eine deutliche Einsparung innerhalb der Fix-Kosten erreicht werden
  • Es müssen keine Ressourcen mehr für einen saisonalen Prozess aufgewendet werden, der nicht zum Kerngeschäft des Kunden gehört
  • Es gibt EINEN Ansprechpartner bei der E-POST für die Sicherstellung des gesamten Prozesses
Multikanal Rechnungsversand für einen Reisedienstleister

Ausgangssituation

  • Unser Kunde verschickt jährlich eine Vielzahl an Rechnungen an seine Empfänger
  • Bisher erfolgte der Versand ausschließlich als postalischer Brief
  • Aus Kosten- und Imagegründen resultierte der Bedarf, die etablierten physischen Output-Prozesse um digitale Kanäle zu erweitern
  • Es sollte ein Anbieter gefunden werden, der alles aus einer Hand anbieten kann

Herausforderung

  • Wichtig für unseren Kunden war ein gesteuerter Prozess in die Digitalisierung - keine starken Eingriffe in die bestehenden IT-Abläufe und Kundenprozesse
  • Kunden ohne Zustimmung zu digitalem Empfang sollten weiter postalisch angeschrieben werden
  • Der Prozess sollte Kosten einsparen und die Bindung wichtiger Ressourcen reduzieren

Lösung

  • Aufsetzen eines ganzheitlichen Output Managements
  • Übernahme der Daten vom Kunden via SFTP Schnittstelle
  • Erstellung der elektronischen oder physischen Dokumente
  • Möglichkeit zur einfachen Konfiguration der verschiedenen Kanäle
  • Split auf die Output-Kanäle E-POSTBRIEF, physischer Brief, E-Mail, Web-Portal
  • E-Mail-Versand mit komplettem Bounce-Management - auf Wunsch automatischer Neuversand bei Unzustellbarkeit
  • Reporting
  • Modular ergänzbar, z.B. revisionssichere Archivierung von Sendungen oder Übernahme von Zahlungsdiensten

Ergebnis

  • Senkung der Fixkosten durch Reduzierung Personalkosten und Ressourcenbindung
  • Keine Zusatzkosten für Abarbeitung von Spitzenbelastungen
  • Reduktion von Material-  und Prozesskosten
  • Full-Service-Angebot: individuelle persönliche Beratung und Umsetzung
Posteingangsbearbeitung und Datenerfassung in den Fachsystemenen für eine Krankenkasse

Ausgangssituation

  • Kosteneinsparung
  • Prozessbeschleunigung und -optimierung
  • Service-Level-Vereinbarung zur Qualitätsverbesserung
  • Entlastung der Sachbearbeitungs-Abteilungen
  • Raum-Flächenoptimierung

Herausforderung

  • Verarbeitung eines regelmäßigen Posteingangs von durchschnittlich ca. 35.000 Sendungen pro Tag, starke saisonale Schwankungen
  • Enges Verarbeitungszeitfenster
  • Klassifizierung, Erfassung und Validierung von Kopf- und Positionsdaten aus Arztrechnungen im Kundensystem
  • Sehr hoher Qualitätsanspruch
  • Sehr hohe Anforderungen aus Compliance und Datenschutz
  • Vorhaltung eines Fallback-Standorts

Lösung

  • Etablierung eines kundenspezifischen Input Management-Prozesses
  • Exklusive Verarbeitung (Räume, Systeme, Mitarbeiter)
  • Individuelle Logistikleistungen (z.B. Logistikfahrten, Poolboxensystem)
  • Validierungsleistungen im System des Auftraggebers
  • Betrieb eines Postverteilzentrum (Ausgangspost, Weiterleitungspost, etc.)
  • Betrieb eines Faxservers zur konsolidierten Entgegennahme aller Faxeingänge
  • Qualifizierte digitale Signatur

Ergebnis

  • Tagesaktuelle Verarbeitung der gesamten Eingangspost in einem abgesicherten Verarbeitungsprozess: Aus der physischen Sendung werden validierte elektronische Daten
  • Durchführung eines Business Continuity Managements
  • Umsetzung und regelmäßige Überprüfung sehr hoher Compliance und Datenschutz-Vorgaben
  • Übernahme weiterer Leistung im Umfeld einfacher Sachbearbeitung zur weiteren Prozessbeschleunigung
  • Posteingangsverarbeitung von 200.000 Blatt pro Tag
Posteingangsbearbeitung und Archivierung mit höchsten Sicherheitsanforderungen für eine Bundesbehörde

Ausgangssituation

  • Neuorganisation der Behörde durch Einführung eines E-Akte-Systems zur gleichzeitigen Umsetzung des e-Government Gesetzes mit höchsten Sicherheitsanforderungen

Herausforderung

  • Sehr hohe Anforderungen an Lieferqualität und Verfügbarkeit
  • Hohe Flexibilität bei schwankenden Sendungsmengen
  • Restrukturierung der Behörde
  • Mandantenfähigkeit der Lösung

Lösung

  • Aufbau einer hochverfügbaren Systemlösung zur Verarbeitung von bis zu 2 Mio. Blatt pro Tag
  • Übernahme folgender Prozessschritte: Logistik für mehrere hundert Abholstellen Sortierung scanfertiges Aufbereiten, Digitalisierung, qualifiziertes Signieren, Indizierung, Abgleich gegen Stammdaten, Zwischenlagerung und anschließende Vernichtung der digitalisierten Dokumente
  • Zertifizierung aller Prozesse und der gesamten Infrastruktur durch das BSI (Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik)

Ergebnis

  • 40.000 Mitarbeiter erhalten ihren Posteingang täglich digital
  • Erfolgreiche Mitwirkung in einem der größten e-Government-Projekte Europas
  • Rechtssicherheit der digitalen Dokumente
  • Zeitnahe Vernichtung der physischen Belege
  • Mandantenfähigkeit ermöglicht Ausweitung der Lösung
  • Prozess-, Service- und Kostenoptimierung
  • Zertifizierung nach Schutzbedarf sehr hoch
Posteingangsbearbeitung für Fondunternehmen und Bankinstitute mit höchsten Service-Level-Vereinbarungen

Ausgangssituation

  • Auslagerung der Post- und Faxeingangsbearbeitung mit geschäftskritischem Stellenwert
  • Qualitätssteigerung
  • Kosteneinsparung

Herausforderung

  • Schaffung optimaler Wettbewerbsbedingungen in einem Umfeld mit steigendem Kostendruck und steigenden Qualitätsanforderungen

Lösung

  • Logistikleistung mit maschineller/manueller Umroutung über das Postnetz sowie kundenindividuelle Logistikfahren zwischen den Kunden- und den Digitalsierungsstandorten
  • Vorgangstrennung, Sortierung, Scanvorbereitung
  • Scanning von bis zu 40.000 Vorgänge am Tag
  • OCR-gestützte Klassifizierungs- und Datenerfassungsleistungen
  • Zwischenlagerung mit Belegrecherche und Vernichtung
  • Höchste Service-Level-Vereinbarungen in Bezug auf Qualität und Verarbeitungszeit (z.B. Faxverarbeitung innerhalb von 4 Minuten)

Ergebnis

  • Optimale Qualität zu niedrigsten Kosten, bei minimaler Belastung der eigenen Ressourcen in Bezug auf das Posteingangs-Thema
  • Durch Weitergabe an den Dienstleister entsteht eine maximale Reduzierung von Risiken und Prüfungspflichten
  • Partizipation an der kontinuierlichen Weiterentwicklung der E-POST in Bezug auf Prozesse und Techniken bei Posteingangs-Lösungen
Rechnungseingangs- und Sachbearbeitung in Kundensystemen für chemische und pharmazeutische Industrieunternehmen

Ausgangssituation

  • Kosteneinsparung
  • Entlastung von Personal im Verbuchungsprozess von Kreditorenrechnungen (SAP)
  • Auslagerung von OCR-gestützter Erfassung der Kreditorenrechnungen

Herausforderung

  • Implementierung eines Workflow-,  Dokumentenmanagement- und Archivsystems zur papierlosen Vorgangsbearbeitung

Lösung

  • Bereitstellung von Scannertechnologie in den Räumlichkeiten des Kunden (dezentrale Scanlösung) mit Integration in den Shared-Service der Deutschen Post
  • Tägliche Lieferung der Lieferantenstammdaten und Bestelldaten
  • Elektronische Erschließung relevanter Inhalte aus Kopf-, Rahmen- und Positionsdaten; Ermittlung von Debitoren- und Kreditorennummer
  • Mehrstufige OCR-gestützte Erfassungs- und Abgleichprozesse gegen Stamm- und Bestelldaten sowie Regelwerke
  • Manuelle Nachbearbeitungstätigkeiten über Offshorepartner (Indien). Partner arbeitet direkt auf den Systemen in Deutschland. Es erfolgt kein Datenversand ins Ausland

Ergebnis

  • Deutliche Kostenreduzierung durch Entlastung Sachbearbeitung und Vermeidung von Investitionen in Scan- und DataCapture-Technologien
  • Qualitätssteigerung und -Kontrolle durch messbare Service-Level
  • Erfassung von ca. 7.500 Rechnungen pro Tag
  • Verkürzte Durchlaufzeiten
  • Vollautomatisierte Priorisierung und Weiterverarbeitung im SAP-System des Kunden möglich
  • Entwicklung einer weltweiten standardisierten Rechnungseingangsbearbeitung unter Nutzung von E-POST-Know-How
Aktendigitalisierung für Träger einer Rentenversicherung mit individueller Logistikleistung

Ausgangssituation

  • Der Ablauf eines Mietvertrags für das Archiv von Sozialversicherungsakten
  • Einführung eines elektronischen Workflowsystems zwischen den bundesweiten Rentenversicherungsträgern
  • Die Machbarkeitsbetrachtung einer Kosten-Nutzen-Analyse hat als Ergebnis ein Einsparpotential von 30% über 10 Jahre ergeben

Herausforderung

  • Neben den preislichen Aspekten konnte sich die Deutsche Post und T-Systems mit der angebotenen Gesamtlösung - unter Berücksichtigung von Qualitätssicherungsmaßnahmen und Referenzen - gegen namhafte Wettbewerber im Markt behaupten
  • In der Bietergemeinschaft hat T-Systems das geforderte Archivsystem bereitgestellt

Lösung

  • Aufbau eines Logistikkonzeptes mit einem täglichen Transport zwischen Düsseldorf und Leipzig
  • Bereitstellung zugangsgesicherter und autarker Verarbeitungsräumlichkeiten am Standort Leipzig
  • Vollständiger Aufbau einer organisatorischen und technischen Infrastruktur innerhalb von 2,5 Monaten
  • Bereitstellung eines qualifizierten Signaturverfahrens mit Sichtprüfung
  • BSI-Zertifzierung nach IT-Grundschutz

Lösung

  • Aufbau eines Logistikkonzeptes mit einem täglichen Transport zwischen Düsseldorf und Leipzig
  • Bereitstellung zugangsgesicherter und autarker Verarbeitungsräumlichkeiten am Standort Leipzig
  • Vollständiger Aufbau einer organisatorischen und technischen Infrastruktur innerhalb von 2,5 Monaten
  • Bereitstellung eines qualifizierten Signaturverfahrens mit Sichtprüfung
  • BSI-Zertifzierung nach IT-Grundschutz

Lösung

  • Aufbau eines Logistikkonzeptes mit einem täglichen Transport zwischen Düsseldorf und Leipzig
  • Bereitstellung zugangsgesicherter und autarker Verarbeitungsräumlichkeiten am Standort Leipzig
  • Vollständiger Aufbau einer organisatorischen und technischen Infrastruktur innerhalb von 2,5 Monaten
  • Bereitstellung eines qualifizierten Signaturverfahrens mit Sichtprüfung
  • BSI-Zertifzierung nach IT-Grundschutz

Ergebnis

  • Vorindexierung, Aufbereitung, Digitalisierung und Signierung von 1,3 Mio. Sozialversicherungsakten innerhalb von 13 Monaten
  • Tägliche Verarbeitung von 4.500 Akten bzw. 310.000 Blatt bzw. 420.000 Images
  • Bereitstellung der Daten innerhalb von 5 Werktagen
  • Vollständige Prozessverfolgung und Protokollierung der Prozesse
  • Datenschutzgerechte Entsorgung nach DIN 32757
Aktendigitalisierung von Grundbüchern im Auftrag eines Bundeslandes

Ausgangssituation

  • Die Umstellung von 130 Grundbuchämtern auf die elektronische Grundbuchbearbeitung sowie die Ausweitung der Services durch webbasiertes Abrufen von Grundbüchern über Dritte (z.B. Notare)

Herausforderung

  • Die Ausschreibung beinhaltete die sukzessive Entnahme der Grundbücher aus den Grundbuchämtern innerhalb von 5 Jahren sowie die Digitalisierung und Indexierung der Grundbücher im Bundesland
  • Bereitstellung von Arbeitsplätzen für Grundbuchbeamte an den Digitalisierungsstandorten

Lösung

  • Logistikkonzept mit Entnahme der Grundbücher aus den Grundbuchämtern unter strikter Einhaltung des Umstellungszeitplanes des Auftraggebers
  • Aufbau von zwei exklusiven Projektstandorten unter Berücksichtigung geografischer Anforderungen durch die Logistik
  • Bereitstellung von organisatorischer und technischer Infrastruktur für die notwendigen Aufbereitungs- und Digitalisierungstätigkeiten sowie Arbeitsplätze für Grundbuchbeamte zur Qualitätssicherung

Ergebnis

  • Verarbeitung von 5,8 Mio. Grundbüchern mit insgesamt 80 Mio. Grundbuchseiten
  • Täglicher Transport und Digitalisierung von 2.800 Grundbüchern pro Standort
  • Rücklieferung Grundbücher innerhalb von 3 Werktagen
  • Hohe Flexibilität in der Planung der Aktenabholung und Digitalisierung gegenüber Umstellungsplanung
  • Datenschnittstelle zum Archivsystem im zentralen Rechenzentrum
  • Qualitätssicherung jedes Grundbuches durch Grundbuchbeamte
Posteingangsbearbeitung für Versicherungsunternehmen in enger Verzahnung mit Logistiknetz der Deutschen Post

Ausgangssituation

  • Bei Auslagerung und Optimierung der Posteingangsprozesse soll die Posteingangsbearbeitung konsequent in das Qualitäts-Sicherungs-Management-System einbezogen werden
  • Dezentraler Posteingang über unterschiedliche Postfächer

Herausforderung

  • Flexibilitätssteigerung bei Mengenschwankungen
  • Kostenreduktion unter Einbehaltung der definierten Qualitätsstandards

Lösung

  • Zentralisierte Posteingangsbearbeitung erfolgt in exklusiven Räumlichkeiten der Deutschen Post E-POST Solutions GmbH
  • Vorklassifizierung nach Sparten, Trennung von Dokumenten mit Vorgangsbarcode, Scanaufbereitung, Kennzeichnung von Farbimages (z.B. Schadensbilder)
  • Barcode-Vorlaufblätter für automatischen Wechsel beim Scanning auf Farbimages
  • Scannen von ca. 15.000 Blatt pro Tag (Peakzeiten: 3fache Menge)
  • Dokumentenindizierung
  • Zwischenlagerung und anschließende Vernichtung der digitalisierten Dokumente
  • Bereitstellung eines übergreifenden Tracking-Systems

Ergebnis

  • Deutliche Qualitätssteigerung mit der Möglichkeit, die vereinbarten Service-Level laufend zu überprüfen
  • Flexibilisierung beim Umgang mit Mengenschwankungen durch Anbindung an die E-POST
  • Signifikante Kosteneinsparungen bei der Posteingangsbearbeitung

Output Management

Teaser Outpout

Wir übernehmen Ihr komplettes Output Management von der Gestaltung Ihrer Sendungen und Formulare bis hin zum Transaktionsdruck und Versand über elektronische Kanäle.

Output Management Lösungen

Input Management

Teaser Input

Wir kümmern uns um Ihren kompletten Posteingang. Dabei übernehmen wir die gesamte Dokumentenlogistik und auf Wunsch auch weitere Verarbeitungsprozesse, bis hin zu einer abschließenden Fallbearbeitung.

Input Management Lösungen

Lassen Sie sich von uns individuell beraten!

Sie haben Fragen? Oder Sie wünschen ein auf Ihre Bedürfnisse abgestimmtes Angebot? Dann nehmen Sie jetzt Kontakt mit uns auf – wir beraten Sie gerne!

Jetzt Kontakt aufnehmen