23. Mai 2018

Ein Spaziergang im Netz Frühjahr 2018

Was gibt’s Neues in Sachen Elektroschrott? Wir haben für Sie wieder spannende Fakten, Innovationen und Nachrichten rund um unser Thema gesammelt.

Wertvolles Bakterium: Biomining könnte die Goldgewinnung verbessern

Dass Bakterien in der Lage sind, Edelmetalle aus gemischten Erzen zu extrahieren, weiß man schon lang. Das Problem dabei: An Schwermetallen können sich die Bakterien vergiften und eingehen. Nicht so das robuste Bakterium C. metallidurans. Es ist mit Hilfe von Enzymen in der Lage, giftige Goldmischungen in ungiftige Goldpartikel umzuwandeln. Dieses sogenannte Biomining könnte in Zukunft sowohl beim Recycling von Gold, als auch bei der Neugewinnung eine Rolle spielen. Beides könnte effektiver werden und den Einsatz giftiger Chemikalien vermeiden. Doch noch umwittern Bakterium C. metallidurans viele Geheimnisse...

Schicker Nebeneffekt: Dell Computer werden zu Schmuck

Beeindruckende Dokumentation: Elektroschrott-Recycling mit Folgen

Der Fotojournalist Kai Löffelbein wurde mit seinen starken Bildern aus Agbogbloshie bekannt, der „Müllhalde der Welt“ in Ghana. Im Mai 2018 erscheint sein Buch „CTRL-X“, in dem viele weitere Fotos seiner Reisen zu sehen sind. Dabei geht es immer um Menschen, die unter gefährlichsten Umständen Rohstoffe gewinnen und mit Elektroschrott arbeiten – in Indonesien, China, Ghana und anderswo. Das Kulturmagazin ttt stellt die Arbeit des Fotografen vor.

Wiederverwendbare Elektronik: E-Skin nachhaltig gedacht

Electroreturn Blog: E-Skin nachhaltig gedacht

Bild: ©Jianliang Xiao University of Colorado, Boulder

Zweifelhafte Logistik: Wie Elektroschott illegal nach Nigeria kommt

Wenn es um illegale Elektroschrott-Transporte nach Afrika geht, macht Europa keine gute Figur – mehr als drei Viertel der sichergestellten Elektrogeräte-Transporte stammen von hier.

Eine Studie offenbart jetzt, wie Fernseher, Kühlschränke und anderer Schrott „versteckt“ werden. 70% aller Elektrogeräte, immerhin 40.000 Tonnen, war in Gebrauchtwagen untergebracht, die zum Weiterverkauf bestimmt waren. So wird wertvoller Platz aus Sicht der Schmuggler optimal genutzt, die Geräte sind nicht oder falsch deklariert, zum Beispiel als persönliche Habe. Warum sollte man auch nicht hundert defekte Röhrenbildschirme besitzen?

Emotionale Inszenierung: Ein Künstler als Aktivist

Auch in diesem Frühjahr zeigen die Zahlen wieder: Beim Recycling von Elektroschrott ist noch Luft nach oben. In Europa wird derzeit nur 20% des anfallenden Elektroschrotts gesammelt und wiederverwertet. Gehen Sie mit guten Beispiel voran! Mit Electroreturn können Sie kleinen Elektroschrott ganz bequem per Post loswerden: Einfach in einen Maxibrief-Umschlag geben, die kostenlose Versandmarke draufkleben und ab damit in den nächsten Briefkasten!

Titelbild © Von Wong www.vonwong.com

Ähnliche Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar
Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *