26. November 2012 – Kommentare (8)

Gemeinsam geht’s besser. Teil 1: Pelikan.

ELECTRORETURN ist eine umweltfreundliche Sache, mit der alle Beteiligten zeigen, dass ihnen an der nachhaltigen Nutzung von Wertstoffen gelegen ist. Das gilt für uns und alle Privatverbraucher genauso wie für Händler und Hersteller. Bei letzteren ist der Service in der Regel in eine Nachhaltigkeitsstrategie eingebunden. Mit einer kleinen Serie wollen wir Ihnen einmal zeigen, wer ELECTRORETURN nutzt und wie man in unseren Partnerunternehmen zu Umweltfragen steht.

Druckerpatronen mit Versandlabel entsorgen

Als das Modewort „Nachhaltigkeit“ noch nicht in aller Munde war, landeten Patronen bei den Nutzern oft noch im Restmüll. Um so wichtiger, so sagt uns Frau Gabi Stoepper, bei Pelikan verantwortlich für den Kundenservice in Sachen Leergut, dass ein Rücknahmesystem möglichst einfach und unkompliziert ist. Denn leere Druckerpatronen entsorgen – das steht bei Verbrauchern nicht gerade auf der Hitliste der beliebtesten Freizeitbeschäftigungen. Genau deshalb passt ELECTRORETURN gut zu Pelikan: leere Druckerpatrone in den Umschlag, Umschlag in den Briefkasten – fertig. Zumal der bereits freigemachte Leergutsammelbeutel mit ELECTRORETURN-Versandmarke schon beim Kauf der neuen Patrone beiliegt, hier muss nichts mehr ausgedruckt werden. Wer den Beutel in den Tiefen seiner Schreibtischschublade vergraben hat, kann auf der Homepage von Pelikan einen neuen anfordern. Händler legen auch gern zusätzlich solche Versandtaschen im Geschäft aus. All das sind Gründe, warum das Sammelsystem von den Verbrauchern sehr gut angenommen wird – leere Druckerpatronen zu entsorgen wird so leicht gemacht. Einige Geschäftskunden von Pelikan arbeiten mit eigenen Recyclingkonzepten. Hierfür bietet Pelikan individuell bedruckte Versandtaschen an – ELECTRORETURN bleibt auch dann der passende Logistikpartner.

In einem eigenen Recyclingcenter, das alle Recyclingaufgaben für Pelikan übernimmt, werden die zurückgeschickten leeren Druckerpatronen entsorgt. Das gilt sowohl für solche kleinen Mengen, die von Privatverbrauchern kommen, als auch für andere Sammelsysteme, die das Unternehmen Großverbrauchern zur Verfügung stellt. Bei beidem geht es um eine unkom­plizierte Rück­gabe und umweltgerechte Wiederaufbereitung oder Entsorgung leerer Druckerver­brauchs­materialien. Eine Sache, die Pelikan so ernst nimmt, dass sie in den Unternehmensleitlinien verankert ist und Teil einer vielfältigen Nachhaltigkeitsstrategie.

Ähnliche Artikel

Kommentare (8)

Hallo bis heute (11.3.2013) habe ich trotz mehrmaliger Anforderung in den letzten Wochen keinen einzigen Umschlag Electroreturn von Pelikan erhalten – der existiert wohl nur zu Werbezwecken als Bild ??

Jürgen Olschimke
23:18 Uhr am 13. März 2013

Hallo Herr Olschimke,
nein, gewiss ist das Bild nicht nur zu Werbezwecken da. Ich habe Ihre Anfrage an Pelikan weitergeleitet, bitte haben Sie noch etwas Geduld.
Viele Grüße!

Heidi Schmitt
8:19 Uhr am 14. März 2013

Toller Service!
Hat denn die Anfrage nun geklappt oder ist es nur Schein?
Gruß
Martina

Martina
12:07 Uhr am 22. August 2013

Hallo Martina,
da wir von Herrn Olschimke nichts mehr gehört haben, gehe ich davon aus, dass alles gut geklappt hat.
Viele Grüße!

Heidi Schmitt
10:03 Uhr am 10. September 2013

Toll Ihr Recycling !
Nach längeren Lesen Ihrer historischen und was weiß ich für Informationen weiß ich immer
noch nicht wie ich Ihre Tonerpatrone für einen HP Colorjet 1600 recyceln kann.
Ich habe eine Patrone alle paar Monate und möchte nicht jahrelang Tonerpatronen
sammeln bis ich Ihren Sammelbehälter voll habe.
Bei HP ging das ganz einfach: neue Patrone einbauen – alte Patrone in den Karton stecken
beiliegenden Paketschein aufkleben – Paket auf die Post bringen – fertig.
Wäre ein solches Verfahren für Sie zu einfach?
Mit freundlichen Grüßen
Herbert Wagner

Herbert Wagner
18:40 Uhr am 21. Januar 2015

Hallo Herr Wagner,
machen Sie es doch wie bei HP – Patrone in den Karton, kostenlose ELECTRORETURN Versandmarke herunterladen, auf einen Maxibrief kleben, in den nächsten Briefkasten stecken – fertig! ;-) Einen Sammelbehälter brauchen Sie dafür nicht.
Viele Grüße!

Heidi Schmitt
20:42 Uhr am 26. Januar 2015

Argh, solche Patronen im Restmüll, was eine Schande. Schön, dass auch Druckerpatronen nun im Recyclingcenter landen und Verbraucher aufgeklärt werden. Dies ist ein großer Schritt. Wenn ich kompatible Druckerpatronen online kaufe, werde ich denn auch direkt vom Hersteller informiert wo ich die Patronen recyclen kann?

Beate Pfeifer
15:59 Uhr am 17. Juli 2018

Hallo Frau Pfeifer,
die Hersteller bieten Informationen über das Recycling ihrer Produkte in der Regel auf ihrer Homepage an, häufig kann man dort auch Versandetiketten für die Rücksendung ausdrucken.
Viele Grüße!

Heidi Schmitt
15:15 Uhr am 18. Juli 2018

Hinterlassen Sie einen Kommentar
Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *