11. August 2017

Urlaub fürs Handy – von Digital Detox bis Smartphone Pflege.

Urlaub fürs Handy – von Digital Detox bis Smartphone Pflege.

Urlaub ohne Handy – Digital Detox lohnt sich

Es erfordert vielleicht etwas Mut, sein Handy während des Urlaubs zuhause zu lassen. Doch wer es wagt, wird reich belohnt.

  • Sie bekommen ein Bewusstsein für Ihre eigene Handynutzung. Wie oft schauen Sie darauf? Wann und warum? Es tut gut, gelegentlich die eigenen Gewohnheiten zu hinterfragen.
  • Sie leben mehr im hier und jetzt – eine wunderbare Maßnahme für den Urlaub
  • Sie lassen sich tatsächlich von nichts und niemandem stören
  • Sie machen bessere Fotos – weil Sie mal wieder die gute Kamera benutzen
  • Daheim Gebliebene haben die Chance, Sie wirklich zu vermissen, weil sie auch mal nichts von Ihnen hören
  • Sie lassen mit dem Handy viel Überflüssiges und so manchen Zeitfresser zuhause
  • Sie können sich wirklich frei und ohne Ballast fühlen
  • Sie müssen nicht dauernd daran denken, ob das Handy auch aufgeladen ist
  • Sie lassen sich eher mal treiben und entdecken Neues, anstatt sich Sehenswürdigkeiten und Restaurants im Netz anzeigen zu lassen

Diese und viele weitere Argumente sprechen für ein echtes Digital Detox und einen Urlaub ganz ohne Handy. Und auch Ihr Smartphone profitiert von dieser Auszeit. Es wartet am besten gereinigt und aufgeräumt und vor allem sicher auf seinen nächsten Einsatz.

Sollten Sie sich gegen ein radikales Digital Detox entscheiden und das Handy muss mit in den Urlaub, lohnt es sich, ihm eine extra Kur zu gönnen. Hier unsere fünf Tipps zur Smartphone Pflege.

1. Datenmüll aufräumen

In einem Smartphone sammeln sich im Laufe der Zeit eine Menge überflüssiger Daten an. Vielleicht haben Sie ja schon mal gedacht, es ist Zeit für ein neues Phone, nur weil der Speicher fast voll ist? Keine Sorge, mit ein paar einfachen Handgriffen lässt sich eine Menge Speicher wieder frei machen. Wenn Sie das Handy in Urlaub mitnehmen wollen, empfiehlt sich die Aktion ohnehin. Sonst stehen Sie möglicherweise plötzlich mit einem vollen Speicher da, wenn Sie Fotos machen möchten. So spendieren Sie Ihrem Handy einen Urlaub durch Aufräumen:

  • Nicht benutzte Apps löschen Werfen Sie konsequent alles herunter, was Sie nicht nutzen. Das befreit – Sie und Ihr Smartphone
  • Datenmüll von Apps entfernen Bei vielen Apps lohnt es sich, sie zu löschen und neu zu installieren. Denn sie sammeln überflüssige Daten in einem Zwischenspeicher – mit einer Neuinstallation sind die verschwunden
  • Browser-Cache leeren Löschen Sie den Verlauf ihres Browsers. Schwupp – schon sind wieder einige MB frei.
  • Mediatheken überprüfen Diese Maßnahme kostet etwas Zeit, aber sie lohnt sich. Dabei können Sie E-Books, Musikprogramme und natürlich auch Fotos einem Check unterziehen. Was brauche ich auf dem Phone wirklich? Muss ich doppelte und misslungene Fotos tatsächlich mit mir herumtragen? Hier können erstaunliche Datenmengen freigesetzt werden – und Ihr Smartphone kann wieder „atmen“.

2. Smartphone reinigen

Gönnen Sie Ihrem Smartphone eine umfassende Reinigung. Damit ist nicht der obligatorische Wisch mit dem Ärmel gemeint. Wenn Sie Ihr Smartphone richtig reinigen, sollte alles mit inbegriffen sein, auch die Anschlüsse. Der kleine Handy-Urlaub beginnt oberflächlich: Das Display können Sie mit einem Microfasertuch am besten säubern, etwas Glasreiniger (nur auf den Lappen geben!) lässt Fettschmutz und Make-up leichter verschwinden. Von Hausmitteln wie Backpulver oder Natron raten wir eher ab. Wenn Sie Kratzer entdecken, kann Ihnen der Besuch beim Optiker oder Uhrenfachgeschäft weiterhelfen. Spezielle Reinigungsmittel für Brillen- oder Uhrgläser kommen auch für Ihr empfindliches Display in Frage und können kleine Kratzer beseitigen. Überprüfen Sie für einen umfassenden Smartphone Schutz auch die Anschlüsse. Manchmal finden sich hier Staubknötchen und Flusen. Wenn die weiter ins Gerät wandern, können sie es beschädigen. Sie lassen sich am besten vorsichtig mit einem Kunststoff-Zahnstocher entfernen.

4. Akku pflegen

Der Pflege des Handy Akkus haben wir bereits einen eigenen ausführlichen Artikel gewidmet. Damit können Sie die Lebensdauer Ihres Akkus verlängern und die Laufzeit optimieren. Letzteres ist im Urlaub besonders wichtig. Lesen Sie hier alles zum richtigen Handy-Akku laden.

5. Smartphone Schutz bei Sand und Sonne

Wer sein Smartphone mit in den Urlaub nimmt, gönnt ihm nicht unbedingt eine Auszeit. Aber er sollte zumindest darauf achten, dass er das Handy keinen Gefahren aussetzt.

  • Vorsicht bei Sand! Auf keinen Fall sollten Sie Ihr Handy ungeschützt mit an den Strand nehmen. Feinste Sandkörnchen dringen leicht in das Phone ein und können ihm schaden. Auch Feuchtigkeit durch Salzwassergischt ist gefährlich für Ihr Handy (Korrosionsgefahr!) Eine spezielle wasserdichte Hülle (am besten mit IP68-Zertifizierung) schützt vor beidem. Der berühmte Gefrierbeutel mit Reißverschluss ist dagegen nur eine Notlösung, feiner Sand kann hier leicht eindringen.
  • Hitzefallen vermeiden Das Auto ist im Sommer Gift für ein Handy. Selbst im Schatten können sich leicht Temperaturen um 60°C bilden. Achten Sie darauf, Ihr Handy nicht im Fahrzeug zurückzulassen, auch nicht im Kofferraum. Der Cafétisch in der Sonne ist ebenfalls kein guter Platz für Ihr Smartphone. Packen Sie es besser sonnengeschützt in Ihre Tasche. Vermeiden Sie unbedingt starke Temperaturschwankungen.

Schöne Ferien!

Bild © fileflyingfife – fotolia.de

Ähnliche Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar
Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *