Häufige Fragen

Welche Preise für Briefprodukte ändern sich?

Die Deutsche Post plant die Preise für alle Basisprodukte Brief National sowie für einige Briefzusatzleistungen und Brief International zu ändern. Im Einzelnen sind dies die nationalen Produkte Postkarte, Standard-, Kompakt-, Groß- und Maxibrief sowie die nationalen Zusatzleistungen Prio, Einschreiben Einwurf, Eigenhändig und Rückschein. Beim Briefversand ins Ausland sind Preisänderungen bei der Postkarte International, Standardbrief International und Kompaktbrief International sowie bei den Zusatzleistungen Einschreiben International, Wert International (Basispreis), Eigenhändig International und Rückschein International geplant.

Warum erhöht die Deutsche Post die Briefpreise?

Um angesichts sinkender Briefmengen (2-3 % pro Jahr) und kontinuierlicher Kostensteigerungen bei Betriebsmitteln sowie Tariferhöhungen auch zukünftig eine flächendeckende postalische Grundversorgung in Deutschland sicher zu stellen, die hohen Qualitätsstandards zu halten und als Unternehmen wirtschaftlich bleiben zu können, sind neben kontinuierlichen Kostensenkungen auch Preisanpassungen notwendig. Bei ihren Preisanpassungen bewegt sich die Deutsche Post immer im Rahmen der durch den Gesetzgeber definierten Grenzen und Regelungen zur Preisregulierung.

Sind auch Preisänderungen bei anderen Produkten geplant?

Beim Nachsendeservice der Deutschen Post wird ab 1. Juli 2019 die Beauftragung nur ab 12 Monaten, nicht mehr ab 6 Monaten, möglich sein. Damit wird das Produktportfolio beim Nachsendeservice vereinfacht. Der Nachsendeservice ab 12 Monaten wird zukünftig - in der Filiale als Set gekauft - 29,90 EUR kosten. Online beauftragt nur 26,90 EUR. Weitere Infos finden Sie hier.

Ebenso wurde bereits informiert, dass es zum 1. Juli 2019 Änderungen bei dem Bücher- und Warenversand geben wird. Alle Informationen hierzu finden Sie hier.

Wann wird es neue Briefmarken mit den neuen Portowerten geben?

Ab dem 1. Juli 2019 werden die neuen Briefmarken in allen Postfilialen, den Filialen der Postbank, in Verkaufspunkten sowie in DHL-Paketshops, die ein Brief-Sortiment führen, zur Verfügung stehen. Bereits heute können Ergänzungsmarken mit einem Wert von 5, 10, 15 und 20 Cent zur zusätzlich notwendigen Frankierung von  Restbeständen vorhandener Briefmarken erworben werden. Alle neuen Briefmarken und die Ergänzungsmarken sind auch online unter www.deutschepost.de/shop erhältlich.

Kann ich meine alten Briefmarken mit den bisherigen Preisen noch verwenden?

Ja! Alle bisherigen Briefmarken bleiben gültig. Vorhandene Markenbestände mit den bisherigen Werten können problemlos durch Nutzung der Ergänzungsmarken aufgebraucht werden. Ein Umtausch ist nicht möglich. Weiterhin kann man auch an den rund 1.200 Briefmarkenautomaten  die neuen Portowerte und Ergänzungsmarken als Einzelmarke ausdrucken lassen oder mit dem Online-Service INTERNETMARKE das gewünschte Porto einfach und schnell selbst drucken.

Ab wann und wo gibt es Ergänzungsmarken?

Ergänzungsmarken mit einem Wert von 5, 10, 15 und 20 Cent sind bereits heute in den Filialen, den Verkaufspunkten, im Shop der Deutschen Post unter www.deutschepost.de/shop oder an den Briefmarkenautomaten erhältlich.

Kann ich bereits gekaufte Internetmarken, Plusbriefe, Briefmarken Individuell oder Labelblöcke z.B. für Zusatzleistungen wie Einschreiben Einwurf, Prio etc. mit den dann ab 01.07.2019 "alten" Werten aufbrauchen?

Ja, alle Produkte aus der Produktfamilie Individualprodukte (Briefmarke Individuell, Plusbrief Individuell, etc.) können uneingeschränkt weiterhin verwendet werden. Die Voraussetzung ist "nur" eine entsprechende Zusatzfrankierung durch die Ergänzungsmarken.

Auch bereits gekaufte Internetmarken und Labelblöcke können aufgebraucht werden, müssen ebenfalls nur um die jeweilige Ergänzungsmarke auf den neuen Gesamtwert erweitert werden.

Warum erhöhen sich auch die Preise für Briefprodukte ins Ausland?

Deutliche Kostensteigerungen, insbesondere bei den Vergütungen an die zustellenden Postgesellschaften, zwingen uns leider, auch die Preise unserer Briefprodukte in das Ausland anzuheben.
Im internationalen Vergleich sind die Preise der Deutschen Post für diese Produkte immer noch sehr günstig. Ein aktueller europäischer Briefpreisvergleich von 31 Ländern (Stand: Mai 2019) zeigt, dass  der europäische Durchschnittspreis für einen Standardbrief ins Ausland inzwischen bei 1,57 € liegt und somit deutlich höher als bei uns ist.

Wird der Preis für den E-Postbrief ebenfalls angehoben?

Ja. Denn wie bisher gilt: Ein Wertversprechen – ein Preis! Der Vorteil bei E-POST mit klassischer Zustellung: hier sind der Umschlag und der Druck von bis zu 3 Seiten inklusive!
Informationen zur E-POST finden Sier hier.