Ein Beispielfoto zum Thema Anschriftengestaltung

Informationen zur Anschriften­gestaltung

Um einen internationalen Versand Ihrer Sendung gewährleisten zu können, gestalten Sie die Adressierung bitte wie im jeweiligen Zielland/Zielregion vorgegeben.
UPU Dokument als PDF herunterladen

Einfuhr- und Zollbestimmungen

Warenpost International Sendungen in einen Nicht-EU-Mitgliedsstaat erfordern immer eine Zollinhaltserklärung
Welches Dokument erforderlich ist (CN22 oder CN23), richtet sich nach dem Warenwert (siehe unten). Der Wert wird über die Sonderziehungsrechte (SZR) 1) umgerechnet. Die Angaben auf der Zollinhaltserklärung dienen dem Zoll zur Ermittlung der (länderindividuellen) Zölle und Einfuhrumsatzsteuern, die vom Empfänger eingezogen werden. Zum Teil werden darüber hinaus Zollgestellungs- bzw. Zollabfertigungsgebühren erhoben. Alle wichtigen Informationen zum Zoll finden Sie hier.

1) Das Sonderziehungsrecht (SZR) ist eine Rechnungseinheit und ein Zahlungsmittel für Transaktionen mit dem Internationalen Währungsfonds. Zum 1. Januar jeden Jahres wird ein Durchschnittswert ermittelt, der die Grundlage für Entgelte, Wertangaben und Haftungsbeträge bildet. Den aktuellen Wert finden Sie stets in der Broschüre Leistungen und Preise. Aktueller Umrechnungskurs auf tis-gdv.de

Ihrer Sendung müssen Sie eine Zollinhaltserklärung beifügen:

Für Werte unter 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 22

Für Werte über 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 23

Ein Beispielfoto zum Thema Anschriftengestaltung

Informationen zur Anschriften­gestaltung

Um einen internationalen Versand Ihrer Sendung gewährleisten zu können, gestalten Sie die Adressierung bitte wie im jeweiligen Zielland/Zielregion vorgegeben.
UPU Dokument als PDF herunterladen

Einfuhr- und Zollbestimmungen

Warenpost International Sendungen in einen Nicht-EU-Mitgliedsstaat erfordern immer eine Zollinhaltserklärung
Welches Dokument erforderlich ist (CN22 oder CN23), richtet sich nach dem Warenwert (siehe unten). Der Wert wird über die Sonderziehungsrechte (SZR) 1) umgerechnet. Die Angaben auf der Zollinhaltserklärung dienen dem Zoll zur Ermittlung der (länderindividuellen) Zölle und Einfuhrumsatzsteuern, die vom Empfänger eingezogen werden. Zum Teil werden darüber hinaus Zollgestellungs- bzw. Zollabfertigungsgebühren erhoben. Alle wichtigen Informationen zum Zoll finden Sie hier.

1) Das Sonderziehungsrecht (SZR) ist eine Rechnungseinheit und ein Zahlungsmittel für Transaktionen mit dem Internationalen Währungsfonds. Zum 1. Januar jeden Jahres wird ein Durchschnittswert ermittelt, der die Grundlage für Entgelte, Wertangaben und Haftungsbeträge bildet. Den aktuellen Wert finden Sie stets in der Broschüre Leistungen und Preise. Aktueller Umrechnungskurs auf tis-gdv.de

Ihrer Sendung müssen Sie eine Zollinhaltserklärung beifügen:

Für Werte unter 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 22

Für Werte über 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 23

Ein Beispielfoto zum Thema Anschriftengestaltung

Informationen zur Anschriften­gestaltung

Um einen internationalen Versand Ihrer Sendung gewährleisten zu können, gestalten Sie die Adressierung bitte wie im jeweiligen Zielland/Zielregion vorgegeben.
UPU Dokument als PDF herunterladen

Einfuhr- und Zollbestimmungen

Warenpost International Sendungen in einen Nicht-EU-Mitgliedsstaat erfordern immer eine Zollinhaltserklärung
Welches Dokument erforderlich ist (CN22 oder CN23), richtet sich nach dem Warenwert (siehe unten). Der Wert wird über die Sonderziehungsrechte (SZR) 1) umgerechnet. Die Angaben auf der Zollinhaltserklärung dienen dem Zoll zur Ermittlung der (länderindividuellen) Zölle und Einfuhrumsatzsteuern, die vom Empfänger eingezogen werden. Zum Teil werden darüber hinaus Zollgestellungs- bzw. Zollabfertigungsgebühren erhoben. Alle wichtigen Informationen zum Zoll finden Sie hier.

1) Das Sonderziehungsrecht (SZR) ist eine Rechnungseinheit und ein Zahlungsmittel für Transaktionen mit dem Internationalen Währungsfonds. Zum 1. Januar jeden Jahres wird ein Durchschnittswert ermittelt, der die Grundlage für Entgelte, Wertangaben und Haftungsbeträge bildet. Den aktuellen Wert finden Sie stets in der Broschüre Leistungen und Preise. Aktueller Umrechnungskurs auf tis-gdv.de

Ihrer Sendung müssen Sie eine Zollinhaltserklärung beifügen:

Für Werte unter 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 22

Für Werte über 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 23

Ein Beispielfoto zum Thema Anschriftengestaltung

Informationen zur Anschriften­gestaltung

Um einen internationalen Versand Ihrer Sendung gewährleisten zu können, gestalten Sie die Adressierung bitte wie im jeweiligen Zielland/Zielregion vorgegeben.
UPU Dokument als PDF herunterladen

Einfuhr- und Zollbestimmungen

Warenpost International Sendungen in einen Nicht-EU-Mitgliedsstaat erfordern immer eine Zollinhaltserklärung
Welches Dokument erforderlich ist (CN22 oder CN23), richtet sich nach dem Warenwert (siehe unten). Der Wert wird über die Sonderziehungsrechte (SZR) 1) umgerechnet. Die Angaben auf der Zollinhaltserklärung dienen dem Zoll zur Ermittlung der (länderindividuellen) Zölle und Einfuhrumsatzsteuern, die vom Empfänger eingezogen werden. Zum Teil werden darüber hinaus Zollgestellungs- bzw. Zollabfertigungsgebühren erhoben. Alle wichtigen Informationen zum Zoll finden Sie hier.

1) Das Sonderziehungsrecht (SZR) ist eine Rechnungseinheit und ein Zahlungsmittel für Transaktionen mit dem Internationalen Währungsfonds. Zum 1. Januar jeden Jahres wird ein Durchschnittswert ermittelt, der die Grundlage für Entgelte, Wertangaben und Haftungsbeträge bildet. Den aktuellen Wert finden Sie stets in der Broschüre Leistungen und Preise. Aktueller Umrechnungskurs auf tis-gdv.de

Ihrer Sendung müssen Sie eine Zollinhaltserklärung beifügen:

Für Werte unter 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 22

Für Werte über 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 23

Ein Beispielfoto zum Thema Anschriftengestaltung

Informationen zur Anschriften­gestaltung

Um einen internationalen Versand Ihrer Sendung gewährleisten zu können, gestalten Sie die Adressierung bitte wie im jeweiligen Zielland/Zielregion vorgegeben.
UPU Dokument als PDF herunterladen

Einfuhr- und Zollbestimmungen

Warenpost International Sendungen in einen Nicht-EU-Mitgliedsstaat erfordern immer eine Zollinhaltserklärung
Welches Dokument erforderlich ist (CN22 oder CN23), richtet sich nach dem Warenwert (siehe unten). Der Wert wird über die Sonderziehungsrechte (SZR) 1) umgerechnet. Die Angaben auf der Zollinhaltserklärung dienen dem Zoll zur Ermittlung der (länderindividuellen) Zölle und Einfuhrumsatzsteuern, die vom Empfänger eingezogen werden. Zum Teil werden darüber hinaus Zollgestellungs- bzw. Zollabfertigungsgebühren erhoben. Alle wichtigen Informationen zum Zoll finden Sie hier.

1) Das Sonderziehungsrecht (SZR) ist eine Rechnungseinheit und ein Zahlungsmittel für Transaktionen mit dem Internationalen Währungsfonds. Zum 1. Januar jeden Jahres wird ein Durchschnittswert ermittelt, der die Grundlage für Entgelte, Wertangaben und Haftungsbeträge bildet. Den aktuellen Wert finden Sie stets in der Broschüre Leistungen und Preise. Aktueller Umrechnungskurs auf tis-gdv.de

Ihrer Sendung müssen Sie eine Zollinhaltserklärung beifügen:

Für Werte unter 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 22

Für Werte über 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 23

Ein Beispielfoto zum Thema Anschriftengestaltung

Informationen zur Anschriften­gestaltung

Um einen internationalen Versand Ihrer Sendung gewährleisten zu können, gestalten Sie die Adressierung bitte wie im jeweiligen Zielland/Zielregion vorgegeben.
UPU Dokument als PDF herunterladen

Einfuhr- und Zollbestimmungen

Warenpost International Sendungen in einen Nicht-EU-Mitgliedsstaat erfordern immer eine Zollinhaltserklärung
Welches Dokument erforderlich ist (CN22 oder CN23), richtet sich nach dem Warenwert (siehe unten). Der Wert wird über die Sonderziehungsrechte (SZR) 1) umgerechnet. Die Angaben auf der Zollinhaltserklärung dienen dem Zoll zur Ermittlung der (länderindividuellen) Zölle und Einfuhrumsatzsteuern, die vom Empfänger eingezogen werden. Zum Teil werden darüber hinaus Zollgestellungs- bzw. Zollabfertigungsgebühren erhoben. Alle wichtigen Informationen zum Zoll finden Sie hier.

1) Das Sonderziehungsrecht (SZR) ist eine Rechnungseinheit und ein Zahlungsmittel für Transaktionen mit dem Internationalen Währungsfonds. Zum 1. Januar jeden Jahres wird ein Durchschnittswert ermittelt, der die Grundlage für Entgelte, Wertangaben und Haftungsbeträge bildet. Den aktuellen Wert finden Sie stets in der Broschüre Leistungen und Preise. Aktueller Umrechnungskurs auf tis-gdv.de

Ihrer Sendung müssen Sie eine Zollinhaltserklärung beifügen:

Für Werte unter 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 22

Für Werte über 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 23

Ein Beispielfoto zum Thema Anschriftengestaltung

Informationen zur Anschriften­gestaltung

Um einen internationalen Versand Ihrer Sendung gewährleisten zu können, gestalten Sie die Adressierung bitte wie im jeweiligen Zielland/Zielregion vorgegeben.
UPU Dokument als PDF herunterladen

Einfuhr- und Zollbestimmungen

Warenpost International Sendungen in einen Nicht-EU-Mitgliedsstaat erfordern immer eine Zollinhaltserklärung
Welches Dokument erforderlich ist (CN22 oder CN23), richtet sich nach dem Warenwert (siehe unten). Der Wert wird über die Sonderziehungsrechte (SZR) 1) umgerechnet. Die Angaben auf der Zollinhaltserklärung dienen dem Zoll zur Ermittlung der (länderindividuellen) Zölle und Einfuhrumsatzsteuern, die vom Empfänger eingezogen werden. Zum Teil werden darüber hinaus Zollgestellungs- bzw. Zollabfertigungsgebühren erhoben. Alle wichtigen Informationen zum Zoll finden Sie hier.

1) Das Sonderziehungsrecht (SZR) ist eine Rechnungseinheit und ein Zahlungsmittel für Transaktionen mit dem Internationalen Währungsfonds. Zum 1. Januar jeden Jahres wird ein Durchschnittswert ermittelt, der die Grundlage für Entgelte, Wertangaben und Haftungsbeträge bildet. Den aktuellen Wert finden Sie stets in der Broschüre Leistungen und Preise. Aktueller Umrechnungskurs auf tis-gdv.de

Ihrer Sendung müssen Sie eine Zollinhaltserklärung beifügen:

Für Werte unter 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 22

Für Werte über 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 23

Ein Beispielfoto zum Thema Anschriftengestaltung

Informationen zur Anschriften­gestaltung

Um einen internationalen Versand Ihrer Sendung gewährleisten zu können, gestalten Sie die Adressierung bitte wie im jeweiligen Zielland/Zielregion vorgegeben.
UPU Dokument als PDF herunterladen

Einfuhr- und Zollbestimmungen

Warenpost International Sendungen in einen Nicht-EU-Mitgliedsstaat erfordern immer eine Zollinhaltserklärung
Welches Dokument erforderlich ist (CN22 oder CN23), richtet sich nach dem Warenwert (siehe unten). Der Wert wird über die Sonderziehungsrechte (SZR) 1) umgerechnet. Die Angaben auf der Zollinhaltserklärung dienen dem Zoll zur Ermittlung der (länderindividuellen) Zölle und Einfuhrumsatzsteuern, die vom Empfänger eingezogen werden. Zum Teil werden darüber hinaus Zollgestellungs- bzw. Zollabfertigungsgebühren erhoben. Alle wichtigen Informationen zum Zoll finden Sie hier.

1) Das Sonderziehungsrecht (SZR) ist eine Rechnungseinheit und ein Zahlungsmittel für Transaktionen mit dem Internationalen Währungsfonds. Zum 1. Januar jeden Jahres wird ein Durchschnittswert ermittelt, der die Grundlage für Entgelte, Wertangaben und Haftungsbeträge bildet. Den aktuellen Wert finden Sie stets in der Broschüre Leistungen und Preise. Aktueller Umrechnungskurs auf tis-gdv.de

Ihrer Sendung müssen Sie eine Zollinhaltserklärung beifügen:

Für Werte unter 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 22

Für Werte über 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 23

Ein Beispielfoto zum Thema Anschriftengestaltung

Informationen zur Anschriften­gestaltung

Um einen internationalen Versand Ihrer Sendung gewährleisten zu können, gestalten Sie die Adressierung bitte wie im jeweiligen Zielland/Zielregion vorgegeben.
UPU Dokument als PDF herunterladen

Einfuhr- und Zollbestimmungen

Warenpost International Sendungen in einen Nicht-EU-Mitgliedsstaat erfordern immer eine Zollinhaltserklärung
Welches Dokument erforderlich ist (CN22 oder CN23), richtet sich nach dem Warenwert (siehe unten). Der Wert wird über die Sonderziehungsrechte (SZR) 1) umgerechnet. Die Angaben auf der Zollinhaltserklärung dienen dem Zoll zur Ermittlung der (länderindividuellen) Zölle und Einfuhrumsatzsteuern, die vom Empfänger eingezogen werden. Zum Teil werden darüber hinaus Zollgestellungs- bzw. Zollabfertigungsgebühren erhoben. Alle wichtigen Informationen zum Zoll finden Sie hier.

1) Das Sonderziehungsrecht (SZR) ist eine Rechnungseinheit und ein Zahlungsmittel für Transaktionen mit dem Internationalen Währungsfonds. Zum 1. Januar jeden Jahres wird ein Durchschnittswert ermittelt, der die Grundlage für Entgelte, Wertangaben und Haftungsbeträge bildet. Den aktuellen Wert finden Sie stets in der Broschüre Leistungen und Preise. Aktueller Umrechnungskurs auf tis-gdv.de

Ihrer Sendung müssen Sie eine Zollinhaltserklärung beifügen:

Für Werte unter 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 22

Für Werte über 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 23

Ein Beispielfoto zum Thema Anschriftengestaltung

Informationen zur Anschriften­gestaltung

Um einen internationalen Versand Ihrer Sendung gewährleisten zu können, gestalten Sie die Adressierung bitte wie im jeweiligen Zielland/Zielregion vorgegeben.
UPU Dokument als PDF herunterladen

Einfuhr- und Zollbestimmungen

Warenpost International Sendungen in einen Nicht-EU-Mitgliedsstaat erfordern immer eine Zollinhaltserklärung
Welches Dokument erforderlich ist (CN22 oder CN23), richtet sich nach dem Warenwert (siehe unten). Der Wert wird über die Sonderziehungsrechte (SZR) 1) umgerechnet. Die Angaben auf der Zollinhaltserklärung dienen dem Zoll zur Ermittlung der (länderindividuellen) Zölle und Einfuhrumsatzsteuern, die vom Empfänger eingezogen werden. Zum Teil werden darüber hinaus Zollgestellungs- bzw. Zollabfertigungsgebühren erhoben. Alle wichtigen Informationen zum Zoll finden Sie hier.

1) Das Sonderziehungsrecht (SZR) ist eine Rechnungseinheit und ein Zahlungsmittel für Transaktionen mit dem Internationalen Währungsfonds. Zum 1. Januar jeden Jahres wird ein Durchschnittswert ermittelt, der die Grundlage für Entgelte, Wertangaben und Haftungsbeträge bildet. Den aktuellen Wert finden Sie stets in der Broschüre Leistungen und Preise. Aktueller Umrechnungskurs auf tis-gdv.de

Ihrer Sendung müssen Sie eine Zollinhaltserklärung beifügen:

Für Werte unter 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 22

Für Werte über 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 23

Ein Beispielfoto zum Thema Anschriftengestaltung

Informationen zur Anschriften­gestaltung

Um einen internationalen Versand Ihrer Sendung gewährleisten zu können, gestalten Sie die Adressierung bitte wie im jeweiligen Zielland/Zielregion vorgegeben.
UPU Dokument als PDF herunterladen

Einfuhr- und Zollbestimmungen

Warenpost International Sendungen in einen Nicht-EU-Mitgliedsstaat erfordern immer eine Zollinhaltserklärung
Welches Dokument erforderlich ist (CN22 oder CN23), richtet sich nach dem Warenwert (siehe unten). Der Wert wird über die Sonderziehungsrechte (SZR) 1) umgerechnet. Die Angaben auf der Zollinhaltserklärung dienen dem Zoll zur Ermittlung der (länderindividuellen) Zölle und Einfuhrumsatzsteuern, die vom Empfänger eingezogen werden. Zum Teil werden darüber hinaus Zollgestellungs- bzw. Zollabfertigungsgebühren erhoben. Alle wichtigen Informationen zum Zoll finden Sie hier.

1) Das Sonderziehungsrecht (SZR) ist eine Rechnungseinheit und ein Zahlungsmittel für Transaktionen mit dem Internationalen Währungsfonds. Zum 1. Januar jeden Jahres wird ein Durchschnittswert ermittelt, der die Grundlage für Entgelte, Wertangaben und Haftungsbeträge bildet. Den aktuellen Wert finden Sie stets in der Broschüre Leistungen und Preise. Aktueller Umrechnungskurs auf tis-gdv.de

Ihrer Sendung müssen Sie eine Zollinhaltserklärung beifügen:

Für Werte unter 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 22

Für Werte über 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 23

Ein Beispielfoto zum Thema Anschriftengestaltung

Informationen zur Anschriften­gestaltung

Um einen internationalen Versand Ihrer Sendung gewährleisten zu können, gestalten Sie die Adressierung bitte wie im jeweiligen Zielland/Zielregion vorgegeben.
UPU Dokument als PDF herunterladen

Einfuhr- und Zollbestimmungen

Warenpost International Sendungen in einen Nicht-EU-Mitgliedsstaat erfordern immer eine Zollinhaltserklärung
Welches Dokument erforderlich ist (CN22 oder CN23), richtet sich nach dem Warenwert (siehe unten). Der Wert wird über die Sonderziehungsrechte (SZR) 1) umgerechnet. Die Angaben auf der Zollinhaltserklärung dienen dem Zoll zur Ermittlung der (länderindividuellen) Zölle und Einfuhrumsatzsteuern, die vom Empfänger eingezogen werden. Zum Teil werden darüber hinaus Zollgestellungs- bzw. Zollabfertigungsgebühren erhoben. Alle wichtigen Informationen zum Zoll finden Sie hier.

1) Das Sonderziehungsrecht (SZR) ist eine Rechnungseinheit und ein Zahlungsmittel für Transaktionen mit dem Internationalen Währungsfonds. Zum 1. Januar jeden Jahres wird ein Durchschnittswert ermittelt, der die Grundlage für Entgelte, Wertangaben und Haftungsbeträge bildet. Den aktuellen Wert finden Sie stets in der Broschüre Leistungen und Preise. Aktueller Umrechnungskurs auf tis-gdv.de

Ihrer Sendung müssen Sie eine Zollinhaltserklärung beifügen:

Für Werte unter 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 22

Für Werte über 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 23

Ein Beispielfoto zum Thema Anschriftengestaltung

Informationen zur Anschriften­gestaltung

Um einen internationalen Versand Ihrer Sendung gewährleisten zu können, gestalten Sie die Adressierung bitte wie im jeweiligen Zielland/Zielregion vorgegeben.
UPU Dokument als PDF herunterladen

Einfuhr- und Zollbestimmungen

Warenpost International Sendungen in einen Nicht-EU-Mitgliedsstaat erfordern immer eine Zollinhaltserklärung
Welches Dokument erforderlich ist (CN22 oder CN23), richtet sich nach dem Warenwert (siehe unten). Der Wert wird über die Sonderziehungsrechte (SZR) 1) umgerechnet. Die Angaben auf der Zollinhaltserklärung dienen dem Zoll zur Ermittlung der (länderindividuellen) Zölle und Einfuhrumsatzsteuern, die vom Empfänger eingezogen werden. Zum Teil werden darüber hinaus Zollgestellungs- bzw. Zollabfertigungsgebühren erhoben. Alle wichtigen Informationen zum Zoll finden Sie hier.

1) Das Sonderziehungsrecht (SZR) ist eine Rechnungseinheit und ein Zahlungsmittel für Transaktionen mit dem Internationalen Währungsfonds. Zum 1. Januar jeden Jahres wird ein Durchschnittswert ermittelt, der die Grundlage für Entgelte, Wertangaben und Haftungsbeträge bildet. Den aktuellen Wert finden Sie stets in der Broschüre Leistungen und Preise. Aktueller Umrechnungskurs auf tis-gdv.de

Ihrer Sendung müssen Sie eine Zollinhaltserklärung beifügen:

Für Werte unter 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 22

Für Werte über 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 23

Ein Beispielfoto zum Thema Anschriftengestaltung

Informationen zur Anschriften­gestaltung

Um einen internationalen Versand Ihrer Sendung gewährleisten zu können, gestalten Sie die Adressierung bitte wie im jeweiligen Zielland/Zielregion vorgegeben.
UPU Dokument als PDF herunterladen

Einfuhr- und Zollbestimmungen

Warenpost International Sendungen in einen Nicht-EU-Mitgliedsstaat erfordern immer eine Zollinhaltserklärung
Welches Dokument erforderlich ist (CN22 oder CN23), richtet sich nach dem Warenwert (siehe unten). Der Wert wird über die Sonderziehungsrechte (SZR) 1) umgerechnet. Die Angaben auf der Zollinhaltserklärung dienen dem Zoll zur Ermittlung der (länderindividuellen) Zölle und Einfuhrumsatzsteuern, die vom Empfänger eingezogen werden. Zum Teil werden darüber hinaus Zollgestellungs- bzw. Zollabfertigungsgebühren erhoben. Alle wichtigen Informationen zum Zoll finden Sie hier.

1) Das Sonderziehungsrecht (SZR) ist eine Rechnungseinheit und ein Zahlungsmittel für Transaktionen mit dem Internationalen Währungsfonds. Zum 1. Januar jeden Jahres wird ein Durchschnittswert ermittelt, der die Grundlage für Entgelte, Wertangaben und Haftungsbeträge bildet. Den aktuellen Wert finden Sie stets in der Broschüre Leistungen und Preise. Aktueller Umrechnungskurs auf tis-gdv.de

Ihrer Sendung müssen Sie eine Zollinhaltserklärung beifügen:

Für Werte unter 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 22

Für Werte über 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 23

Ein Beispielfoto zum Thema Anschriftengestaltung

Informationen zur Anschriften­gestaltung

Um einen internationalen Versand Ihrer Sendung gewährleisten zu können, gestalten Sie die Adressierung bitte wie im jeweiligen Zielland/Zielregion vorgegeben.
UPU Dokument als PDF herunterladen

Einfuhr- und Zollbestimmungen

Warenpost International Sendungen in einen Nicht-EU-Mitgliedsstaat erfordern immer eine Zollinhaltserklärung
Welches Dokument erforderlich ist (CN22 oder CN23), richtet sich nach dem Warenwert (siehe unten). Der Wert wird über die Sonderziehungsrechte (SZR) 1) umgerechnet. Die Angaben auf der Zollinhaltserklärung dienen dem Zoll zur Ermittlung der (länderindividuellen) Zölle und Einfuhrumsatzsteuern, die vom Empfänger eingezogen werden. Zum Teil werden darüber hinaus Zollgestellungs- bzw. Zollabfertigungsgebühren erhoben. Alle wichtigen Informationen zum Zoll finden Sie hier.

1) Das Sonderziehungsrecht (SZR) ist eine Rechnungseinheit und ein Zahlungsmittel für Transaktionen mit dem Internationalen Währungsfonds. Zum 1. Januar jeden Jahres wird ein Durchschnittswert ermittelt, der die Grundlage für Entgelte, Wertangaben und Haftungsbeträge bildet. Den aktuellen Wert finden Sie stets in der Broschüre Leistungen und Preise. Aktueller Umrechnungskurs auf tis-gdv.de

Ihrer Sendung müssen Sie eine Zollinhaltserklärung beifügen:

Für Werte unter 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 22

Für Werte über 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 23

Ein Beispielfoto zum Thema Anschriftengestaltung

Informationen zur Anschriften­gestaltung

Um einen internationalen Versand Ihrer Sendung gewährleisten zu können, gestalten Sie die Adressierung bitte wie im jeweiligen Zielland/Zielregion vorgegeben.
UPU Dokument als PDF herunterladen

Einfuhr- und Zollbestimmungen

Warenpost International Sendungen in einen Nicht-EU-Mitgliedsstaat erfordern immer eine Zollinhaltserklärung
Welches Dokument erforderlich ist (CN22 oder CN23), richtet sich nach dem Warenwert (siehe unten). Der Wert wird über die Sonderziehungsrechte (SZR) 1) umgerechnet. Die Angaben auf der Zollinhaltserklärung dienen dem Zoll zur Ermittlung der (länderindividuellen) Zölle und Einfuhrumsatzsteuern, die vom Empfänger eingezogen werden. Zum Teil werden darüber hinaus Zollgestellungs- bzw. Zollabfertigungsgebühren erhoben. Alle wichtigen Informationen zum Zoll finden Sie hier.

1) Das Sonderziehungsrecht (SZR) ist eine Rechnungseinheit und ein Zahlungsmittel für Transaktionen mit dem Internationalen Währungsfonds. Zum 1. Januar jeden Jahres wird ein Durchschnittswert ermittelt, der die Grundlage für Entgelte, Wertangaben und Haftungsbeträge bildet. Den aktuellen Wert finden Sie stets in der Broschüre Leistungen und Preise. Aktueller Umrechnungskurs auf tis-gdv.de

Ihrer Sendung müssen Sie eine Zollinhaltserklärung beifügen:

Für Werte unter 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 22

Für Werte über 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 23

Ein Beispielfoto zum Thema Anschriftengestaltung

Informationen zur Anschriften­gestaltung

Um einen internationalen Versand Ihrer Sendung gewährleisten zu können, gestalten Sie die Adressierung bitte wie im jeweiligen Zielland/Zielregion vorgegeben.
UPU Dokument als PDF herunterladen

Einfuhr- und Zollbestimmungen

Warenpost International Sendungen in einen Nicht-EU-Mitgliedsstaat erfordern immer eine Zollinhaltserklärung
Welches Dokument erforderlich ist (CN22 oder CN23), richtet sich nach dem Warenwert (siehe unten). Der Wert wird über die Sonderziehungsrechte (SZR) 1) umgerechnet. Die Angaben auf der Zollinhaltserklärung dienen dem Zoll zur Ermittlung der (länderindividuellen) Zölle und Einfuhrumsatzsteuern, die vom Empfänger eingezogen werden. Zum Teil werden darüber hinaus Zollgestellungs- bzw. Zollabfertigungsgebühren erhoben. Alle wichtigen Informationen zum Zoll finden Sie hier.

1) Das Sonderziehungsrecht (SZR) ist eine Rechnungseinheit und ein Zahlungsmittel für Transaktionen mit dem Internationalen Währungsfonds. Zum 1. Januar jeden Jahres wird ein Durchschnittswert ermittelt, der die Grundlage für Entgelte, Wertangaben und Haftungsbeträge bildet. Den aktuellen Wert finden Sie stets in der Broschüre Leistungen und Preise. Aktueller Umrechnungskurs auf tis-gdv.de

Ihrer Sendung müssen Sie eine Zollinhaltserklärung beifügen:

Für Werte unter 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 22

Für Werte über 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 23

Ein Beispielfoto zum Thema Anschriftengestaltung

Informationen zur Anschriften­gestaltung

Um einen internationalen Versand Ihrer Sendung gewährleisten zu können, gestalten Sie die Adressierung bitte wie im jeweiligen Zielland/Zielregion vorgegeben.
UPU Dokument als PDF herunterladen

Einfuhr- und Zollbestimmungen

Warenpost International Sendungen in einen Nicht-EU-Mitgliedsstaat erfordern immer eine Zollinhaltserklärung
Welches Dokument erforderlich ist (CN22 oder CN23), richtet sich nach dem Warenwert (siehe unten). Der Wert wird über die Sonderziehungsrechte (SZR) 1) umgerechnet. Die Angaben auf der Zollinhaltserklärung dienen dem Zoll zur Ermittlung der (länderindividuellen) Zölle und Einfuhrumsatzsteuern, die vom Empfänger eingezogen werden. Zum Teil werden darüber hinaus Zollgestellungs- bzw. Zollabfertigungsgebühren erhoben. Alle wichtigen Informationen zum Zoll finden Sie hier.

1) Das Sonderziehungsrecht (SZR) ist eine Rechnungseinheit und ein Zahlungsmittel für Transaktionen mit dem Internationalen Währungsfonds. Zum 1. Januar jeden Jahres wird ein Durchschnittswert ermittelt, der die Grundlage für Entgelte, Wertangaben und Haftungsbeträge bildet. Den aktuellen Wert finden Sie stets in der Broschüre Leistungen und Preise. Aktueller Umrechnungskurs auf tis-gdv.de

Achtung: Seit 1. Juli 2018 wird die australische Waren- und Dienstleistungssteuer (GST) auf Verkäufe von Waren mit geringem Wert (Sendungen im Wert von bis zu 1000 AUS$) erhoben, die von Verbrauchern nach Australien eingeführt werden. Unternehmen, die die Registrierungsschwelle von 75.000 AUS$ erreichen (einschließlich Händler, die Waren verkaufen, Betreiber von elektronischen Vertriebsplattformen und Wiederverkäufer), finden weitere Informationen unter folgendem Link: GST

Ihrer Sendung müssen Sie eine Zollinhaltserklärung beifügen:

Für Werte unter 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 22

Für Werte über 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 23

Ein Beispielfoto zum Thema Anschriftengestaltung

Informationen zur Anschriften­gestaltung

Um einen internationalen Versand Ihrer Sendung gewährleisten zu können, gestalten Sie die Adressierung bitte wie im jeweiligen Zielland/Zielregion vorgegeben.
UPU Dokument als PDF herunterladen

Einfuhr- und Zollbestimmungen

Warenpost International Sendungen in einen Nicht-EU-Mitgliedsstaat erfordern immer eine Zollinhaltserklärung
Welches Dokument erforderlich ist (CN22 oder CN23), richtet sich nach dem Warenwert (siehe unten). Der Wert wird über die Sonderziehungsrechte (SZR) 1) umgerechnet. Die Angaben auf der Zollinhaltserklärung dienen dem Zoll zur Ermittlung der (länderindividuellen) Zölle und Einfuhrumsatzsteuern, die vom Empfänger eingezogen werden. Zum Teil werden darüber hinaus Zollgestellungs- bzw. Zollabfertigungsgebühren erhoben. Alle wichtigen Informationen zum Zoll finden Sie hier.

1) Das Sonderziehungsrecht (SZR) ist eine Rechnungseinheit und ein Zahlungsmittel für Transaktionen mit dem Internationalen Währungsfonds. Zum 1. Januar jeden Jahres wird ein Durchschnittswert ermittelt, der die Grundlage für Entgelte, Wertangaben und Haftungsbeträge bildet. Den aktuellen Wert finden Sie stets in der Broschüre Leistungen und Preise. Aktueller Umrechnungskurs auf tis-gdv.de


Ihrer Sendung müssen Sie eine Zollinhaltserklärung beifügen:

Für Werte unter 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 22

Für Werte über 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 23

Ein Beispielfoto zum Thema Anschriftengestaltung

Informationen zur Anschriften­gestaltung

Um einen internationalen Versand Ihrer Sendung gewährleisten zu können, gestalten Sie die Adressierung bitte wie im jeweiligen Zielland/Zielregion vorgegeben.
UPU Dokument als PDF herunterladen

Einfuhr- und Zollbestimmungen

Warenpost International Sendungen in einen Nicht-EU-Mitgliedsstaat erfordern immer eine Zollinhaltserklärung
Welches Dokument erforderlich ist (CN22 oder CN23), richtet sich nach dem Warenwert (siehe unten). Der Wert wird über die Sonderziehungsrechte (SZR) 1) umgerechnet. Die Angaben auf der Zollinhaltserklärung dienen dem Zoll zur Ermittlung der (länderindividuellen) Zölle und Einfuhrumsatzsteuern, die vom Empfänger eingezogen werden. Zum Teil werden darüber hinaus Zollgestellungs- bzw. Zollabfertigungsgebühren erhoben. Alle wichtigen Informationen zum Zoll finden Sie hier.

1) Das Sonderziehungsrecht (SZR) ist eine Rechnungseinheit und ein Zahlungsmittel für Transaktionen mit dem Internationalen Währungsfonds. Zum 1. Januar jeden Jahres wird ein Durchschnittswert ermittelt, der die Grundlage für Entgelte, Wertangaben und Haftungsbeträge bildet. Den aktuellen Wert finden Sie stets in der Broschüre Leistungen und Preise. Aktueller Umrechnungskurs auf tis-gdv.de

Ihrer Sendung müssen Sie eine Zollinhaltserklärung beifügen:

Für Werte unter 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 22

Für Werte über 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 23

Ein Beispielfoto zum Thema Anschriftengestaltung

Informationen zur Anschriften­gestaltung

Um einen internationalen Versand Ihrer Sendung gewährleisten zu können, gestalten Sie die Adressierung bitte wie im jeweiligen Zielland/Zielregion vorgegeben.
UPU Dokument als PDF herunterladen

Einfuhr- und Zollbestimmungen

Warenpost International Sendungen in einen Nicht-EU-Mitgliedsstaat erfordern immer eine Zollinhaltserklärung
Welches Dokument erforderlich ist (CN22 oder CN23), richtet sich nach dem Warenwert (siehe unten). Der Wert wird über die Sonderziehungsrechte (SZR) 1) umgerechnet. Die Angaben auf der Zollinhaltserklärung dienen dem Zoll zur Ermittlung der (länderindividuellen) Zölle und Einfuhrumsatzsteuern, die vom Empfänger eingezogen werden. Zum Teil werden darüber hinaus Zollgestellungs- bzw. Zollabfertigungsgebühren erhoben. Alle wichtigen Informationen zum Zoll finden Sie hier.

1) Das Sonderziehungsrecht (SZR) ist eine Rechnungseinheit und ein Zahlungsmittel für Transaktionen mit dem Internationalen Währungsfonds. Zum 1. Januar jeden Jahres wird ein Durchschnittswert ermittelt, der die Grundlage für Entgelte, Wertangaben und Haftungsbeträge bildet. Den aktuellen Wert finden Sie stets in der Broschüre Leistungen und Preise. Aktueller Umrechnungskurs auf tis-gdv.de

Ihrer Sendung müssen Sie eine Zollinhaltserklärung beifügen:

Für Werte unter 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 22

Für Werte über 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 23

Ein Beispielfoto zum Thema Anschriftengestaltung

Informationen zur Anschriften­gestaltung

Um einen internationalen Versand Ihrer Sendung gewährleisten zu können, gestalten Sie die Adressierung bitte wie im jeweiligen Zielland/Zielregion vorgegeben.
UPU Dokument als PDF herunterladen

Einfuhr- und Zollbestimmungen

Warenpost International Sendungen in einen Nicht-EU-Mitgliedsstaat erfordern immer eine Zollinhaltserklärung
Welches Dokument erforderlich ist (CN22 oder CN23), richtet sich nach dem Warenwert (siehe unten). Der Wert wird über die Sonderziehungsrechte (SZR) 1) umgerechnet. Die Angaben auf der Zollinhaltserklärung dienen dem Zoll zur Ermittlung der (länderindividuellen) Zölle und Einfuhrumsatzsteuern, die vom Empfänger eingezogen werden. Zum Teil werden darüber hinaus Zollgestellungs- bzw. Zollabfertigungsgebühren erhoben. Alle wichtigen Informationen zum Zoll finden Sie hier.

1) Das Sonderziehungsrecht (SZR) ist eine Rechnungseinheit und ein Zahlungsmittel für Transaktionen mit dem Internationalen Währungsfonds. Zum 1. Januar jeden Jahres wird ein Durchschnittswert ermittelt, der die Grundlage für Entgelte, Wertangaben und Haftungsbeträge bildet. Den aktuellen Wert finden Sie stets in der Broschüre Leistungen und Preise. Aktueller Umrechnungskurs auf tis-gdv.de

Ihrer Sendung müssen Sie eine Zollinhaltserklärung beifügen:

Für Werte unter 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 22

Für Werte über 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 23

Ein Beispielfoto zum Thema Anschriftengestaltung

Informationen zur Anschriften­gestaltung

Um einen internationalen Versand Ihrer Sendung gewährleisten zu können, gestalten Sie die Adressierung bitte wie im jeweiligen Zielland/Zielregion vorgegeben.
UPU Dokument als PDF herunterladen

Einfuhr- und Zollbestimmungen

Warenpost International Sendungen in einen Nicht-EU-Mitgliedsstaat erfordern immer eine Zollinhaltserklärung
Welches Dokument erforderlich ist (CN22 oder CN23), richtet sich nach dem Warenwert (siehe unten). Der Wert wird über die Sonderziehungsrechte (SZR) 1) umgerechnet. Die Angaben auf der Zollinhaltserklärung dienen dem Zoll zur Ermittlung der (länderindividuellen) Zölle und Einfuhrumsatzsteuern, die vom Empfänger eingezogen werden. Zum Teil werden darüber hinaus Zollgestellungs- bzw. Zollabfertigungsgebühren erhoben. Alle wichtigen Informationen zum Zoll finden Sie hier.

1) Das Sonderziehungsrecht (SZR) ist eine Rechnungseinheit und ein Zahlungsmittel für Transaktionen mit dem Internationalen Währungsfonds. Zum 1. Januar jeden Jahres wird ein Durchschnittswert ermittelt, der die Grundlage für Entgelte, Wertangaben und Haftungsbeträge bildet. Den aktuellen Wert finden Sie stets in der Broschüre Leistungen und Preise. Aktueller Umrechnungskurs auf tis-gdv.de

Ihrer Sendung müssen Sie eine Zollinhaltserklärung beifügen:

Für Werte unter 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 22

Für Werte über 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 23

Ein Beispielfoto zum Thema Anschriftengestaltung

Informationen zur Anschriften­gestaltung

Um einen internationalen Versand Ihrer Sendung gewährleisten zu können, gestalten Sie die Adressierung bitte wie im jeweiligen Zielland/Zielregion vorgegeben.
UPU Dokument als PDF herunterladen

Einfuhr- und Zollbestimmungen

Warenpost International Sendungen in einen Nicht-EU-Mitgliedsstaat erfordern immer eine Zollinhaltserklärung
Welches Dokument erforderlich ist (CN22 oder CN23), richtet sich nach dem Warenwert (siehe unten). Der Wert wird über die Sonderziehungsrechte (SZR) 1) umgerechnet. Die Angaben auf der Zollinhaltserklärung dienen dem Zoll zur Ermittlung der (länderindividuellen) Zölle und Einfuhrumsatzsteuern, die vom Empfänger eingezogen werden. Zum Teil werden darüber hinaus Zollgestellungs- bzw. Zollabfertigungsgebühren erhoben. Alle wichtigen Informationen zum Zoll finden Sie hier.

1) Das Sonderziehungsrecht (SZR) ist eine Rechnungseinheit und ein Zahlungsmittel für Transaktionen mit dem Internationalen Währungsfonds. Zum 1. Januar jeden Jahres wird ein Durchschnittswert ermittelt, der die Grundlage für Entgelte, Wertangaben und Haftungsbeträge bildet. Den aktuellen Wert finden Sie stets in der Broschüre Leistungen und Preise. Aktueller Umrechnungskurs auf tis-gdv.de

Ihrer Sendung müssen Sie eine Zollinhaltserklärung beifügen:

Für Werte unter 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 22

Für Werte über 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 23

Ein Beispielfoto zum Thema Anschriftengestaltung

Informationen zur Anschriften­gestaltung

Um einen internationalen Versand Ihrer Sendung gewährleisten zu können, gestalten Sie die Adressierung bitte wie im jeweiligen Zielland/Zielregion vorgegeben.
UPU Dokument als PDF herunterladen

Einfuhr- und Zollbestimmungen

Internationalen Briefen können Waren und Gegenstände beigelegt werden. Für den Versand in einen EU-Mitgliedsstaat ist keine Zollinhaltserklärung erforderlich. Alle wichtigen Informationen zum Zoll finden Sie hier.

Ein Beispielfoto zum Thema Anschriftengestaltung

Informationen zur Anschriften­gestaltung

Um einen internationalen Versand Ihrer Sendung gewährleisten zu können, gestalten Sie die Adressierung bitte wie im jeweiligen Zielland/Zielregion vorgegeben.
UPU Dokument als PDF herunterladen

Einfuhr- und Zollbestimmungen

Warenpost International Sendungen in einen Nicht-EU-Mitgliedsstaat erfordern immer eine Zollinhaltserklärung
Welches Dokument erforderlich ist (CN22 oder CN23), richtet sich nach dem Warenwert (siehe unten). Der Wert wird über die Sonderziehungsrechte (SZR) 1) umgerechnet. Die Angaben auf der Zollinhaltserklärung dienen dem Zoll zur Ermittlung der (länderindividuellen) Zölle und Einfuhrumsatzsteuern, die vom Empfänger eingezogen werden. Zum Teil werden darüber hinaus Zollgestellungs- bzw. Zollabfertigungsgebühren erhoben. Alle wichtigen Informationen zum Zoll finden Sie hier.

1) Das Sonderziehungsrecht (SZR) ist eine Rechnungseinheit und ein Zahlungsmittel für Transaktionen mit dem Internationalen Währungsfonds. Zum 1. Januar jeden Jahres wird ein Durchschnittswert ermittelt, der die Grundlage für Entgelte, Wertangaben und Haftungsbeträge bildet. Den aktuellen Wert finden Sie stets in der Broschüre Leistungen und Preise. Aktueller Umrechnungskurs auf tis-gdv.de

Ihrer Sendung müssen Sie eine Zollinhaltserklärung beifügen:

Für Werte unter 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 22

Für Werte über 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 23

Ein Beispielfoto zum Thema Anschriftengestaltung

Informationen zur Anschriften­gestaltung

Um einen internationalen Versand Ihrer Sendung gewährleisten zu können, gestalten Sie die Adressierung bitte wie im jeweiligen Zielland/Zielregion vorgegeben.
UPU Dokument als PDF herunterladen

Einfuhr- und Zollbestimmungen

Warenpost International Sendungen in einen Nicht-EU-Mitgliedsstaat erfordern immer eine Zollinhaltserklärung
Welches Dokument erforderlich ist (CN22 oder CN23), richtet sich nach dem Warenwert (siehe unten). Der Wert wird über die Sonderziehungsrechte (SZR) 1) umgerechnet. Die Angaben auf der Zollinhaltserklärung dienen dem Zoll zur Ermittlung der (länderindividuellen) Zölle und Einfuhrumsatzsteuern, die vom Empfänger eingezogen werden. Zum Teil werden darüber hinaus Zollgestellungs- bzw. Zollabfertigungsgebühren erhoben. Alle wichtigen Informationen zum Zoll finden Sie hier.

1) Das Sonderziehungsrecht (SZR) ist eine Rechnungseinheit und ein Zahlungsmittel für Transaktionen mit dem Internationalen Währungsfonds. Zum 1. Januar jeden Jahres wird ein Durchschnittswert ermittelt, der die Grundlage für Entgelte, Wertangaben und Haftungsbeträge bildet. Den aktuellen Wert finden Sie stets in der Broschüre Leistungen und Preise. Aktueller Umrechnungskurs auf tis-gdv.de

Ihrer Sendung müssen Sie eine Zollinhaltserklärung beifügen:

Für Werte unter 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 22

Für Werte über 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 23

Ein Beispielfoto zum Thema Anschriftengestaltung

Informationen zur Anschriften­gestaltung

Um einen internationalen Versand Ihrer Sendung gewährleisten zu können, gestalten Sie die Adressierung bitte wie im jeweiligen Zielland/Zielregion vorgegeben.
UPU Dokument als PDF herunterladen

Einfuhr- und Zollbestimmungen

Warenpost International Sendungen in einen Nicht-EU-Mitgliedsstaat erfordern immer eine Zollinhaltserklärung
Welches Dokument erforderlich ist (CN22 oder CN23), richtet sich nach dem Warenwert (siehe unten). Der Wert wird über die Sonderziehungsrechte (SZR) 1) umgerechnet. Die Angaben auf der Zollinhaltserklärung dienen dem Zoll zur Ermittlung der (länderindividuellen) Zölle und Einfuhrumsatzsteuern, die vom Empfänger eingezogen werden. Zum Teil werden darüber hinaus Zollgestellungs- bzw. Zollabfertigungsgebühren erhoben. Alle wichtigen Informationen zum Zoll finden Sie hier.

1) Das Sonderziehungsrecht (SZR) ist eine Rechnungseinheit und ein Zahlungsmittel für Transaktionen mit dem Internationalen Währungsfonds. Zum 1. Januar jeden Jahres wird ein Durchschnittswert ermittelt, der die Grundlage für Entgelte, Wertangaben und Haftungsbeträge bildet. Den aktuellen Wert finden Sie stets in der Broschüre Leistungen und Preise. Aktueller Umrechnungskurs auf tis-gdv.de

Ihrer Sendung müssen Sie eine Zollinhaltserklärung beifügen:

Für Werte unter 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 22

Für Werte über 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 23

Ein Beispielfoto zum Thema Anschriftengestaltung

Informationen zur Anschriften­gestaltung

Um einen internationalen Versand Ihrer Sendung gewährleisten zu können, gestalten Sie die Adressierung bitte wie im jeweiligen Zielland/Zielregion vorgegeben.
UPU Dokument als PDF herunterladen

Einfuhr- und Zollbestimmungen

Warenpost International Sendungen in einen Nicht-EU-Mitgliedsstaat erfordern immer eine Zollinhaltserklärung
Welches Dokument erforderlich ist (CN22 oder CN23), richtet sich nach dem Warenwert (siehe unten). Der Wert wird über die Sonderziehungsrechte (SZR) 1) umgerechnet. Die Angaben auf der Zollinhaltserklärung dienen dem Zoll zur Ermittlung der (länderindividuellen) Zölle und Einfuhrumsatzsteuern, die vom Empfänger eingezogen werden. Zum Teil werden darüber hinaus Zollgestellungs- bzw. Zollabfertigungsgebühren erhoben. Alle wichtigen Informationen zum Zoll finden Sie hier.

1) Das Sonderziehungsrecht (SZR) ist eine Rechnungseinheit und ein Zahlungsmittel für Transaktionen mit dem Internationalen Währungsfonds. Zum 1. Januar jeden Jahres wird ein Durchschnittswert ermittelt, der die Grundlage für Entgelte, Wertangaben und Haftungsbeträge bildet. Den aktuellen Wert finden Sie stets in der Broschüre Leistungen und Preise. Aktueller Umrechnungskurs auf tis-gdv.de

Ihrer Sendung müssen Sie eine Zollinhaltserklärung beifügen:

Für Werte unter 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 22

Für Werte über 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 23

Ein Beispielfoto zum Thema Anschriftengestaltung

Informationen zur Anschriften­gestaltung

Um einen internationalen Versand Ihrer Sendung gewährleisten zu können, gestalten Sie die Adressierung bitte wie im jeweiligen Zielland/Zielregion vorgegeben.
UPU Dokument als PDF herunterladen

Einfuhr- und Zollbestimmungen

Warenpost International Sendungen in einen Nicht-EU-Mitgliedsstaat erfordern immer eine Zollinhaltserklärung
Welches Dokument erforderlich ist (CN22 oder CN23), richtet sich nach dem Warenwert (siehe unten). Der Wert wird über die Sonderziehungsrechte (SZR) 1) umgerechnet. Die Angaben auf der Zollinhaltserklärung dienen dem Zoll zur Ermittlung der (länderindividuellen) Zölle und Einfuhrumsatzsteuern, die vom Empfänger eingezogen werden. Zum Teil werden darüber hinaus Zollgestellungs- bzw. Zollabfertigungsgebühren erhoben. Alle wichtigen Informationen zum Zoll finden Sie hier.

1) Das Sonderziehungsrecht (SZR) ist eine Rechnungseinheit und ein Zahlungsmittel für Transaktionen mit dem Internationalen Währungsfonds. Zum 1. Januar jeden Jahres wird ein Durchschnittswert ermittelt, der die Grundlage für Entgelte, Wertangaben und Haftungsbeträge bildet. Den aktuellen Wert finden Sie stets in der Broschüre Leistungen und Preise. Aktueller Umrechnungskurs auf tis-gdv.de

Ihrer Sendung müssen Sie eine Zollinhaltserklärung beifügen:

Für Werte unter 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 22

Für Werte über 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 23

Ein Beispielfoto zum Thema Anschriftengestaltung

Informationen zur Anschriften­gestaltung

Um einen internationalen Versand Ihrer Sendung gewährleisten zu können, gestalten Sie die Adressierung bitte wie im jeweiligen Zielland/Zielregion vorgegeben.
UPU Dokument als PDF herunterladen

Einfuhr- und Zollbestimmungen

Warenpost International Sendungen in einen Nicht-EU-Mitgliedsstaat erfordern immer eine Zollinhaltserklärung
Welches Dokument erforderlich ist (CN22 oder CN23), richtet sich nach dem Warenwert (siehe unten). Der Wert wird über die Sonderziehungsrechte (SZR) 1) umgerechnet. Die Angaben auf der Zollinhaltserklärung dienen dem Zoll zur Ermittlung der (länderindividuellen) Zölle und Einfuhrumsatzsteuern, die vom Empfänger eingezogen werden. Zum Teil werden darüber hinaus Zollgestellungs- bzw. Zollabfertigungsgebühren erhoben. Alle wichtigen Informationen zum Zoll finden Sie hier.

1) Das Sonderziehungsrecht (SZR) ist eine Rechnungseinheit und ein Zahlungsmittel für Transaktionen mit dem Internationalen Währungsfonds. Zum 1. Januar jeden Jahres wird ein Durchschnittswert ermittelt, der die Grundlage für Entgelte, Wertangaben und Haftungsbeträge bildet. Den aktuellen Wert finden Sie stets in der Broschüre Leistungen und Preise. Aktueller Umrechnungskurs auf tis-gdv.de

Ihrer Sendung müssen Sie eine Zollinhaltserklärung beifügen:

Für Werte unter 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 22

Für Werte über 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 23

Ein Beispielfoto zum Thema Anschriftengestaltung

Informationen zur Anschriften­gestaltung

Um einen internationalen Versand Ihrer Sendung gewährleisten zu können, gestalten Sie die Adressierung bitte wie im jeweiligen Zielland/Zielregion vorgegeben.
UPU Dokument als PDF herunterladen

Einfuhr- und Zollbestimmungen

Warenpost International Sendungen in einen Nicht-EU-Mitgliedsstaat erfordern immer eine Zollinhaltserklärung
Welches Dokument erforderlich ist (CN22 oder CN23), richtet sich nach dem Warenwert (siehe unten). Der Wert wird über die Sonderziehungsrechte (SZR) 1) umgerechnet. Die Angaben auf der Zollinhaltserklärung dienen dem Zoll zur Ermittlung der (länderindividuellen) Zölle und Einfuhrumsatzsteuern, die vom Empfänger eingezogen werden. Zum Teil werden darüber hinaus Zollgestellungs- bzw. Zollabfertigungsgebühren erhoben. Alle wichtigen Informationen zum Zoll finden Sie hier.

1) Das Sonderziehungsrecht (SZR) ist eine Rechnungseinheit und ein Zahlungsmittel für Transaktionen mit dem Internationalen Währungsfonds. Zum 1. Januar jeden Jahres wird ein Durchschnittswert ermittelt, der die Grundlage für Entgelte, Wertangaben und Haftungsbeträge bildet. Den aktuellen Wert finden Sie stets in der Broschüre Leistungen und Preise. Aktueller Umrechnungskurs auf tis-gdv.de

Ihrer Sendung müssen Sie eine Zollinhaltserklärung beifügen:

Für Werte unter 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 22

Für Werte über 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 23

Ein Beispielfoto zum Thema Anschriftengestaltung

Informationen zur Anschriften­gestaltung

Um einen internationalen Versand Ihrer Sendung gewährleisten zu können, gestalten Sie die Adressierung bitte wie im jeweiligen Zielland/Zielregion vorgegeben.
UPU Dokument als PDF herunterladen

Einfuhr- und Zollbestimmungen

Warenpost International Sendungen in einen Nicht-EU-Mitgliedsstaat erfordern immer eine Zollinhaltserklärung
Welches Dokument erforderlich ist (CN22 oder CN23), richtet sich nach dem Warenwert (siehe unten). Der Wert wird über die Sonderziehungsrechte (SZR) 1) umgerechnet. Die Angaben auf der Zollinhaltserklärung dienen dem Zoll zur Ermittlung der (länderindividuellen) Zölle und Einfuhrumsatzsteuern, die vom Empfänger eingezogen werden. Zum Teil werden darüber hinaus Zollgestellungs- bzw. Zollabfertigungsgebühren erhoben. Alle wichtigen Informationen zum Zoll finden Sie hier.

1) Das Sonderziehungsrecht (SZR) ist eine Rechnungseinheit und ein Zahlungsmittel für Transaktionen mit dem Internationalen Währungsfonds. Zum 1. Januar jeden Jahres wird ein Durchschnittswert ermittelt, der die Grundlage für Entgelte, Wertangaben und Haftungsbeträge bildet. Den aktuellen Wert finden Sie stets in der Broschüre Leistungen und Preise. Aktueller Umrechnungskurs auf tis-gdv.de

Ihrer Sendung müssen Sie eine Zollinhaltserklärung beifügen:

Für Werte unter 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 22

Für Werte über 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 23

Ein Beispielfoto zum Thema Anschriftengestaltung

Informationen zur Anschriften­gestaltung

Um einen internationalen Versand Ihrer Sendung gewährleisten zu können, gestalten Sie die Adressierung bitte wie im jeweiligen Zielland/Zielregion vorgegeben.
UPU Dokument als PDF herunterladen

Einfuhr- und Zollbestimmungen

Warenpost International Sendungen in einen Nicht-EU-Mitgliedsstaat erfordern immer eine Zollinhaltserklärung
Welches Dokument erforderlich ist (CN22 oder CN23), richtet sich nach dem Warenwert (siehe unten). Der Wert wird über die Sonderziehungsrechte (SZR) 1) umgerechnet. Die Angaben auf der Zollinhaltserklärung dienen dem Zoll zur Ermittlung der (länderindividuellen) Zölle und Einfuhrumsatzsteuern, die vom Empfänger eingezogen werden. Zum Teil werden darüber hinaus Zollgestellungs- bzw. Zollabfertigungsgebühren erhoben. Alle wichtigen Informationen zum Zoll finden Sie hier.

1) Das Sonderziehungsrecht (SZR) ist eine Rechnungseinheit und ein Zahlungsmittel für Transaktionen mit dem Internationalen Währungsfonds. Zum 1. Januar jeden Jahres wird ein Durchschnittswert ermittelt, der die Grundlage für Entgelte, Wertangaben und Haftungsbeträge bildet. Den aktuellen Wert finden Sie stets in der Broschüre Leistungen und Preise. Aktueller Umrechnungskurs auf tis-gdv.de

Ihrer Sendung müssen Sie eine Zollinhaltserklärung beifügen:

Für Werte unter 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 22

Für Werte über 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 23

Ein Beispielfoto zum Thema Anschriftengestaltung

Informationen zur Anschriften­gestaltung

Um einen internationalen Versand Ihrer Sendung gewährleisten zu können, gestalten Sie die Adressierung bitte wie im jeweiligen Zielland/Zielregion vorgegeben.
UPU Dokument als PDF herunterladen

Einfuhr- und Zollbestimmungen

Warenpost International Sendungen in einen Nicht-EU-Mitgliedsstaat erfordern immer eine Zollinhaltserklärung
Welches Dokument erforderlich ist (CN22 oder CN23), richtet sich nach dem Warenwert (siehe unten). Der Wert wird über die Sonderziehungsrechte (SZR) 1) umgerechnet. Die Angaben auf der Zollinhaltserklärung dienen dem Zoll zur Ermittlung der (länderindividuellen) Zölle und Einfuhrumsatzsteuern, die vom Empfänger eingezogen werden. Zum Teil werden darüber hinaus Zollgestellungs- bzw. Zollabfertigungsgebühren erhoben. Alle wichtigen Informationen zum Zoll finden Sie hier.

1) Das Sonderziehungsrecht (SZR) ist eine Rechnungseinheit und ein Zahlungsmittel für Transaktionen mit dem Internationalen Währungsfonds. Zum 1. Januar jeden Jahres wird ein Durchschnittswert ermittelt, der die Grundlage für Entgelte, Wertangaben und Haftungsbeträge bildet. Den aktuellen Wert finden Sie stets in der Broschüre Leistungen und Preise. Aktueller Umrechnungskurs auf tis-gdv.de

Ihrer Sendung müssen Sie eine Zollinhaltserklärung beifügen:

Für Werte unter 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 22

Für Werte über 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 23

Ein Beispielfoto zum Thema Anschriftengestaltung

Informationen zur Anschriften­gestaltung

Um einen internationalen Versand Ihrer Sendung gewährleisten zu können, gestalten Sie die Adressierung bitte wie im jeweiligen Zielland/Zielregion vorgegeben.
UPU Dokument als PDF herunterladen

Einfuhr- und Zollbestimmungen

Warenpost International Sendungen in einen Nicht-EU-Mitgliedsstaat erfordern immer eine Zollinhaltserklärung
Welches Dokument erforderlich ist (CN22 oder CN23), richtet sich nach dem Warenwert (siehe unten). Der Wert wird über die Sonderziehungsrechte (SZR) 1) umgerechnet. Die Angaben auf der Zollinhaltserklärung dienen dem Zoll zur Ermittlung der (länderindividuellen) Zölle und Einfuhrumsatzsteuern, die vom Empfänger eingezogen werden. Zum Teil werden darüber hinaus Zollgestellungs- bzw. Zollabfertigungsgebühren erhoben. Alle wichtigen Informationen zum Zoll finden Sie hier.

1) Das Sonderziehungsrecht (SZR) ist eine Rechnungseinheit und ein Zahlungsmittel für Transaktionen mit dem Internationalen Währungsfonds. Zum 1. Januar jeden Jahres wird ein Durchschnittswert ermittelt, der die Grundlage für Entgelte, Wertangaben und Haftungsbeträge bildet. Den aktuellen Wert finden Sie stets in der Broschüre Leistungen und Preise. Aktueller Umrechnungskurs auf tis-gdv.de

Ihrer Sendung müssen Sie eine Zollinhaltserklärung beifügen:

Für Werte unter 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 22

Für Werte über 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 23

Ein Beispielfoto zum Thema Anschriftengestaltung

Informationen zur Anschriften­gestaltung

Um einen internationalen Versand Ihrer Sendung gewährleisten zu können, gestalten Sie die Adressierung bitte wie im jeweiligen Zielland/Zielregion vorgegeben.
UPU Dokument als PDF herunterladen

Einfuhr- und Zollbestimmungen

Warenpost International Sendungen in einen Nicht-EU-Mitgliedsstaat erfordern immer eine Zollinhaltserklärung
Welches Dokument erforderlich ist (CN22 oder CN23), richtet sich nach dem Warenwert (siehe unten). Der Wert wird über die Sonderziehungsrechte (SZR) 1) umgerechnet. Die Angaben auf der Zollinhaltserklärung dienen dem Zoll zur Ermittlung der (länderindividuellen) Zölle und Einfuhrumsatzsteuern, die vom Empfänger eingezogen werden. Zum Teil werden darüber hinaus Zollgestellungs- bzw. Zollabfertigungsgebühren erhoben. Alle wichtigen Informationen zum Zoll finden Sie hier.

1) Das Sonderziehungsrecht (SZR) ist eine Rechnungseinheit und ein Zahlungsmittel für Transaktionen mit dem Internationalen Währungsfonds. Zum 1. Januar jeden Jahres wird ein Durchschnittswert ermittelt, der die Grundlage für Entgelte, Wertangaben und Haftungsbeträge bildet. Den aktuellen Wert finden Sie stets in der Broschüre Leistungen und Preise. Aktueller Umrechnungskurs auf tis-gdv.de

Ihrer Sendung müssen Sie eine Zollinhaltserklärung beifügen:

Für Werte unter 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 22

Für Werte über 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 23

Ein Beispielfoto zum Thema Anschriftengestaltung

Informationen zur Anschriften­gestaltung

Um einen internationalen Versand Ihrer Sendung gewährleisten zu können, gestalten Sie die Adressierung bitte wie im jeweiligen Zielland/Zielregion vorgegeben.
UPU Dokument als PDF herunterladen

Einfuhr- und Zollbestimmungen

Internationalen Briefen können Waren und Gegenstände beigelegt werden. Für den Versand in einen EU-Mitgliedsstaat ist keine Zollinhaltserklärung erforderlich. Alle wichtigen Informationen zum Zoll finden Sie hier.

Ein Beispielfoto zum Thema Anschriftengestaltung

Informationen zur Anschriften­gestaltung

Um einen internationalen Versand Ihrer Sendung gewährleisten zu können, gestalten Sie die Adressierung bitte wie im jeweiligen Zielland/Zielregion vorgegeben.
UPU Dokument als PDF herunterladen

Einfuhr- und Zollbestimmungen

Warenpost International Sendungen in einen Nicht-EU-Mitgliedsstaat erfordern immer eine Zollinhaltserklärung
Welches Dokument erforderlich ist (CN22 oder CN23), richtet sich nach dem Warenwert (siehe unten). Der Wert wird über die Sonderziehungsrechte (SZR) 1) umgerechnet. Die Angaben auf der Zollinhaltserklärung dienen dem Zoll zur Ermittlung der (länderindividuellen) Zölle und Einfuhrumsatzsteuern, die vom Empfänger eingezogen werden. Zum Teil werden darüber hinaus Zollgestellungs- bzw. Zollabfertigungsgebühren erhoben. Alle wichtigen Informationen zum Zoll finden Sie hier.

1) Das Sonderziehungsrecht (SZR) ist eine Rechnungseinheit und ein Zahlungsmittel für Transaktionen mit dem Internationalen Währungsfonds. Zum 1. Januar jeden Jahres wird ein Durchschnittswert ermittelt, der die Grundlage für Entgelte, Wertangaben und Haftungsbeträge bildet. Den aktuellen Wert finden Sie stets in der Broschüre Leistungen und Preise. Aktueller Umrechnungskurs auf tis-gdv.de

Ihrer Sendung müssen Sie eine Zollinhaltserklärung beifügen:

Für Werte unter 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 22

Für Werte über 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 23

Ein Beispielfoto zum Thema Anschriftengestaltung

Informationen zur Anschriften­gestaltung

Um einen internationalen Versand Ihrer Sendung gewährleisten zu können, gestalten Sie die Adressierung bitte wie im jeweiligen Zielland/Zielregion vorgegeben.
UPU Dokument als PDF herunterladen

Einfuhr- und Zollbestimmungen

Warenpost International Sendungen in einen Nicht-EU-Mitgliedsstaat erfordern immer eine Zollinhaltserklärung
Welches Dokument erforderlich ist (CN22 oder CN23), richtet sich nach dem Warenwert (siehe unten). Der Wert wird über die Sonderziehungsrechte (SZR) 1) umgerechnet. Die Angaben auf der Zollinhaltserklärung dienen dem Zoll zur Ermittlung der (länderindividuellen) Zölle und Einfuhrumsatzsteuern, die vom Empfänger eingezogen werden. Zum Teil werden darüber hinaus Zollgestellungs- bzw. Zollabfertigungsgebühren erhoben. Alle wichtigen Informationen zum Zoll finden Sie hier.

1) Das Sonderziehungsrecht (SZR) ist eine Rechnungseinheit und ein Zahlungsmittel für Transaktionen mit dem Internationalen Währungsfonds. Zum 1. Januar jeden Jahres wird ein Durchschnittswert ermittelt, der die Grundlage für Entgelte, Wertangaben und Haftungsbeträge bildet. Den aktuellen Wert finden Sie stets in der Broschüre Leistungen und Preise. Aktueller Umrechnungskurs auf tis-gdv.de

Ihrer Sendung müssen Sie eine Zollinhaltserklärung beifügen:

Für Werte unter 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 22

Für Werte über 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 23

Ein Beispielfoto zum Thema Anschriftengestaltung

Informationen zur Anschriften­gestaltung

Die Gemeinde Campione d'Italia gehört ab dem 1. Januar 2020 zum Zollgebiet der Europäischen Union gemäß der Richtlinie (EU) 2019/475 und wird nicht mehr über die Post der Schweiz zugestellt. Alle Postsendungen, die ab dem 1. Januar 2020 an Campione d'Italia adressiert sind, werden von Italiens Post bearbeitet und zugestellt.
Die zugelassene Postleitzahl ist dann die 22061 für Campione d'Italia, Italien. Die Schweizer Postleitzahl 6911 ist ab sofort nicht mehr gültig. Sendungen, die an Campione d'Italia adressiert sind und die die schweizerische Postleitzahl 6911 tragen, werden als Fehlsendungen behandelt und gegebenenfalls an die Post von Italien zur Zollabfertigung weitergeleitet und dort verarbeitet und zugestellt.

Einfuhr- und Zollbestimmungen

Warenpost International Sendungen in einen Nicht-EU-Mitgliedsstaat erfordern immer eine Zollinhaltserklärung
Welches Dokument erforderlich ist (CN22 oder CN23), richtet sich nach dem Warenwert (siehe unten). Der Wert wird über die Sonderziehungsrechte (SZR) 1) umgerechnet. Die Angaben auf der Zollinhaltserklärung dienen dem Zoll zur Ermittlung der (länderindividuellen) Zölle und Einfuhrumsatzsteuern, die vom Empfänger eingezogen werden. Zum Teil werden darüber hinaus Zollgestellungs- bzw. Zollabfertigungsgebühren erhoben. Alle wichtigen Informationen zum Zoll finden Sie hier.

1) Das Sonderziehungsrecht (SZR) ist eine Rechnungseinheit und ein Zahlungsmittel für Transaktionen mit dem Internationalen Währungsfonds. Zum 1. Januar jeden Jahres wird ein Durchschnittswert ermittelt, der die Grundlage für Entgelte, Wertangaben und Haftungsbeträge bildet. Den aktuellen Wert finden Sie stets in der Broschüre Leistungen und Preise. Aktueller Umrechnungskurs auf tis-gdv.de

Ihrer Sendung müssen Sie eine Zollinhaltserklärung beifügen:

Für Werte unter 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 22

Für Werte über 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 23

Ein Beispielfoto zum Thema Anschriftengestaltung

Informationen zur Anschriften­gestaltung

Um einen internationalen Versand Ihrer Sendung gewährleisten zu können, gestalten Sie die Adressierung bitte wie im jeweiligen Zielland/Zielregion vorgegeben.
UPU Dokument als PDF herunterladen

Einfuhr- und Zollbestimmungen

Warenpost International Sendungen in einen Nicht-EU-Mitgliedsstaat erfordern immer eine Zollinhaltserklärung
Welches Dokument erforderlich ist (CN22 oder CN23), richtet sich nach dem Warenwert (siehe unten). Der Wert wird über die Sonderziehungsrechte (SZR) 1) umgerechnet. Die Angaben auf der Zollinhaltserklärung dienen dem Zoll zur Ermittlung der (länderindividuellen) Zölle und Einfuhrumsatzsteuern, die vom Empfänger eingezogen werden. Zum Teil werden darüber hinaus Zollgestellungs- bzw. Zollabfertigungsgebühren erhoben. Alle wichtigen Informationen zum Zoll finden Sie hier.

1) Das Sonderziehungsrecht (SZR) ist eine Rechnungseinheit und ein Zahlungsmittel für Transaktionen mit dem Internationalen Währungsfonds. Zum 1. Januar jeden Jahres wird ein Durchschnittswert ermittelt, der die Grundlage für Entgelte, Wertangaben und Haftungsbeträge bildet. Den aktuellen Wert finden Sie stets in der Broschüre Leistungen und Preise. Aktueller Umrechnungskurs auf tis-gdv.de

Ihrer Sendung müssen Sie eine Zollinhaltserklärung beifügen:

Für Werte unter 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 22

Für Werte über 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 23

Ein Beispielfoto zum Thema Anschriftengestaltung

Informationen zur Anschriften­gestaltung

Um einen internationalen Versand Ihrer Sendung gewährleisten zu können, gestalten Sie die Adressierung bitte wie im jeweiligen Zielland/Zielregion vorgegeben.
UPU Dokument als PDF herunterladen

Einfuhr- und Zollbestimmungen

Warenpost International Sendungen in einen Nicht-EU-Mitgliedsstaat erfordern immer eine Zollinhaltserklärung
Welches Dokument erforderlich ist (CN22 oder CN23), richtet sich nach dem Warenwert (siehe unten). Der Wert wird über die Sonderziehungsrechte (SZR) 1) umgerechnet. Die Angaben auf der Zollinhaltserklärung dienen dem Zoll zur Ermittlung der (länderindividuellen) Zölle und Einfuhrumsatzsteuern, die vom Empfänger eingezogen werden. Zum Teil werden darüber hinaus Zollgestellungs- bzw. Zollabfertigungsgebühren erhoben. Alle wichtigen Informationen zum Zoll finden Sie hier.

1) Das Sonderziehungsrecht (SZR) ist eine Rechnungseinheit und ein Zahlungsmittel für Transaktionen mit dem Internationalen Währungsfonds. Zum 1. Januar jeden Jahres wird ein Durchschnittswert ermittelt, der die Grundlage für Entgelte, Wertangaben und Haftungsbeträge bildet. Den aktuellen Wert finden Sie stets in der Broschüre Leistungen und Preise. Aktueller Umrechnungskurs auf tis-gdv.de

Ihrer Sendung müssen Sie eine Zollinhaltserklärung beifügen:

Für Werte unter 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 22

Für Werte über 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 23

Ein Beispielfoto zum Thema Anschriftengestaltung

Informationen zur Anschriften­gestaltung

Um einen internationalen Versand Ihrer Sendung gewährleisten zu können, gestalten Sie die Adressierung bitte wie im jeweiligen Zielland/Zielregion vorgegeben.
UPU Dokument als PDF herunterladen

Einfuhr- und Zollbestimmungen

Warenpost International Sendungen in einen Nicht-EU-Mitgliedsstaat erfordern immer eine Zollinhaltserklärung
Welches Dokument erforderlich ist (CN22 oder CN23), richtet sich nach dem Warenwert (siehe unten). Der Wert wird über die Sonderziehungsrechte (SZR) 1) umgerechnet. Die Angaben auf der Zollinhaltserklärung dienen dem Zoll zur Ermittlung der (länderindividuellen) Zölle und Einfuhrumsatzsteuern, die vom Empfänger eingezogen werden. Zum Teil werden darüber hinaus Zollgestellungs- bzw. Zollabfertigungsgebühren erhoben. Alle wichtigen Informationen zum Zoll finden Sie hier.

1) Das Sonderziehungsrecht (SZR) ist eine Rechnungseinheit und ein Zahlungsmittel für Transaktionen mit dem Internationalen Währungsfonds. Zum 1. Januar jeden Jahres wird ein Durchschnittswert ermittelt, der die Grundlage für Entgelte, Wertangaben und Haftungsbeträge bildet. Den aktuellen Wert finden Sie stets in der Broschüre Leistungen und Preise. Aktueller Umrechnungskurs auf tis-gdv.de

Ihrer Sendung müssen Sie eine Zollinhaltserklärung beifügen:

Für Werte unter 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 22

Für Werte über 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 23

Ein Beispielfoto zum Thema Anschriftengestaltung

Informationen zur Anschriften­gestaltung

Um einen internationalen Versand Ihrer Sendung gewährleisten zu können, gestalten Sie die Adressierung bitte wie im jeweiligen Zielland/Zielregion vorgegeben.
UPU Dokument als PDF herunterladen

Einfuhr- und Zollbestimmungen

Warenpost International Sendungen in einen Nicht-EU-Mitgliedsstaat erfordern immer eine Zollinhaltserklärung
Welches Dokument erforderlich ist (CN22 oder CN23), richtet sich nach dem Warenwert (siehe unten). Der Wert wird über die Sonderziehungsrechte (SZR) 1) umgerechnet. Die Angaben auf der Zollinhaltserklärung dienen dem Zoll zur Ermittlung der (länderindividuellen) Zölle und Einfuhrumsatzsteuern, die vom Empfänger eingezogen werden. Zum Teil werden darüber hinaus Zollgestellungs- bzw. Zollabfertigungsgebühren erhoben. Alle wichtigen Informationen zum Zoll finden Sie hier.

1) Das Sonderziehungsrecht (SZR) ist eine Rechnungseinheit und ein Zahlungsmittel für Transaktionen mit dem Internationalen Währungsfonds. Zum 1. Januar jeden Jahres wird ein Durchschnittswert ermittelt, der die Grundlage für Entgelte, Wertangaben und Haftungsbeträge bildet. Den aktuellen Wert finden Sie stets in der Broschüre Leistungen und Preise. Aktueller Umrechnungskurs auf tis-gdv.de

Ihrer Sendung müssen Sie eine Zollinhaltserklärung beifügen:

Für Werte unter 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 22

Für Werte über 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 23

Ein Beispielfoto zum Thema Anschriftengestaltung

Informationen zur Anschriften­gestaltung

Um einen internationalen Versand Ihrer Sendung gewährleisten zu können, gestalten Sie die Adressierung bitte wie im jeweiligen Zielland/Zielregion vorgegeben.
UPU Dokument als PDF herunterladen

Einfuhr- und Zollbestimmungen

Warenpost International Sendungen in einen Nicht-EU-Mitgliedsstaat erfordern immer eine Zollinhaltserklärung
Welches Dokument erforderlich ist (CN22 oder CN23), richtet sich nach dem Warenwert (siehe unten). Der Wert wird über die Sonderziehungsrechte (SZR) 1) umgerechnet. Die Angaben auf der Zollinhaltserklärung dienen dem Zoll zur Ermittlung der (länderindividuellen) Zölle und Einfuhrumsatzsteuern, die vom Empfänger eingezogen werden. Zum Teil werden darüber hinaus Zollgestellungs- bzw. Zollabfertigungsgebühren erhoben. Alle wichtigen Informationen zum Zoll finden Sie hier.

1) Das Sonderziehungsrecht (SZR) ist eine Rechnungseinheit und ein Zahlungsmittel für Transaktionen mit dem Internationalen Währungsfonds. Zum 1. Januar jeden Jahres wird ein Durchschnittswert ermittelt, der die Grundlage für Entgelte, Wertangaben und Haftungsbeträge bildet. Den aktuellen Wert finden Sie stets in der Broschüre Leistungen und Preise. Aktueller Umrechnungskurs auf tis-gdv.de

Ihrer Sendung müssen Sie eine Zollinhaltserklärung beifügen:

Für Werte unter 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 22

Für Werte über 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 23

Ein Beispielfoto zum Thema Anschriftengestaltung

Informationen zur Anschriften­gestaltung

Um einen internationalen Versand Ihrer Sendung gewährleisten zu können, gestalten Sie die Adressierung bitte wie im jeweiligen Zielland/Zielregion vorgegeben.
UPU Dokument als PDF herunterladen

Einfuhr- und Zollbestimmungen

Warenpost International Sendungen in einen Nicht-EU-Mitgliedsstaat erfordern immer eine Zollinhaltserklärung
Welches Dokument erforderlich ist (CN22 oder CN23), richtet sich nach dem Warenwert (siehe unten). Der Wert wird über die Sonderziehungsrechte (SZR) 1) umgerechnet. Die Angaben auf der Zollinhaltserklärung dienen dem Zoll zur Ermittlung der (länderindividuellen) Zölle und Einfuhrumsatzsteuern, die vom Empfänger eingezogen werden. Zum Teil werden darüber hinaus Zollgestellungs- bzw. Zollabfertigungsgebühren erhoben. Alle wichtigen Informationen zum Zoll finden Sie hier.

1) Das Sonderziehungsrecht (SZR) ist eine Rechnungseinheit und ein Zahlungsmittel für Transaktionen mit dem Internationalen Währungsfonds. Zum 1. Januar jeden Jahres wird ein Durchschnittswert ermittelt, der die Grundlage für Entgelte, Wertangaben und Haftungsbeträge bildet. Den aktuellen Wert finden Sie stets in der Broschüre Leistungen und Preise. Aktueller Umrechnungskurs auf tis-gdv.de

Ihrer Sendung müssen Sie eine Zollinhaltserklärung beifügen:

Für Werte unter 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 22

Für Werte über 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 23

Ein Beispielfoto zum Thema Anschriftengestaltung

Informationen zur Anschriften­gestaltung

Um einen internationalen Versand Ihrer Sendung gewährleisten zu können, gestalten Sie die Adressierung bitte wie im jeweiligen Zielland/Zielregion vorgegeben.
UPU Dokument als PDF herunterladen

Einfuhr- und Zollbestimmungen

Warenpost International Sendungen in einen Nicht-EU-Mitgliedsstaat erfordern immer eine Zollinhaltserklärung
Welches Dokument erforderlich ist (CN22 oder CN23), richtet sich nach dem Warenwert (siehe unten). Der Wert wird über die Sonderziehungsrechte (SZR) 1) umgerechnet. Die Angaben auf der Zollinhaltserklärung dienen dem Zoll zur Ermittlung der (länderindividuellen) Zölle und Einfuhrumsatzsteuern, die vom Empfänger eingezogen werden. Zum Teil werden darüber hinaus Zollgestellungs- bzw. Zollabfertigungsgebühren erhoben. Alle wichtigen Informationen zum Zoll finden Sie hier.

1) Das Sonderziehungsrecht (SZR) ist eine Rechnungseinheit und ein Zahlungsmittel für Transaktionen mit dem Internationalen Währungsfonds. Zum 1. Januar jeden Jahres wird ein Durchschnittswert ermittelt, der die Grundlage für Entgelte, Wertangaben und Haftungsbeträge bildet. Den aktuellen Wert finden Sie stets in der Broschüre Leistungen und Preise. Aktueller Umrechnungskurs auf tis-gdv.de

Ihrer Sendung müssen Sie eine Zollinhaltserklärung beifügen:

Für Werte unter 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 22

Für Werte über 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 23

Ein Beispielfoto zum Thema Anschriftengestaltung

Informationen zur Anschriften­gestaltung

Um einen internationalen Versand Ihrer Sendung gewährleisten zu können, gestalten Sie die Adressierung bitte wie im jeweiligen Zielland/Zielregion vorgegeben.
UPU Dokument als PDF herunterladen

Einfuhr- und Zollbestimmungen

Internationalen Briefen können Waren und Gegenstände beigelegt werden. Für den Versand in einen EU-Mitgliedsstaat ist keine Zollinhaltserklärung erforderlich. Alle wichtigen Informationen zum Zoll finden Sie hier.

Für folgende EU-Ausnahmegebiete müssen jedoch die Zollbestimmungen beachtet werden:

Zollinhaltserklärung: 1 Exemplar für Grönland in Dänisch oder Englisch und für Färöer in Deutsch, Dänisch, Englisch, Französisch, Norwegisch, Schwedisch oder Färöisch erforderlich.

Ihrer Sendung müssen Sie eine Zollinhaltserklärung beifügen:

Für Werte unter 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 22

Für Werte über 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 23

Ein Beispielfoto zum Thema Anschriftengestaltung

Informationen zur Anschriften­gestaltung

Um einen internationalen Versand Ihrer Sendung gewährleisten zu können, gestalten Sie die Adressierung bitte wie im jeweiligen Zielland/Zielregion vorgegeben.
UPU Dokument als PDF herunterladen

Einfuhr- und Zollbestimmungen

Warenpost International Sendungen in einen Nicht-EU-Mitgliedsstaat erfordern immer eine Zollinhaltserklärung
Welches Dokument erforderlich ist (CN22 oder CN23), richtet sich nach dem Warenwert (siehe unten). Der Wert wird über die Sonderziehungsrechte (SZR) 1) umgerechnet. Die Angaben auf der Zollinhaltserklärung dienen dem Zoll zur Ermittlung der (länderindividuellen) Zölle und Einfuhrumsatzsteuern, die vom Empfänger eingezogen werden. Zum Teil werden darüber hinaus Zollgestellungs- bzw. Zollabfertigungsgebühren erhoben. Alle wichtigen Informationen zum Zoll finden Sie hier.

1) Das Sonderziehungsrecht (SZR) ist eine Rechnungseinheit und ein Zahlungsmittel für Transaktionen mit dem Internationalen Währungsfonds. Zum 1. Januar jeden Jahres wird ein Durchschnittswert ermittelt, der die Grundlage für Entgelte, Wertangaben und Haftungsbeträge bildet. Den aktuellen Wert finden Sie stets in der Broschüre Leistungen und Preise. Aktueller Umrechnungskurs auf tis-gdv.de

Ihrer Sendung müssen Sie eine Zollinhaltserklärung beifügen:

Für Werte unter 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 22

Für Werte über 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 23

Ein Beispielfoto zum Thema Anschriftengestaltung

Informationen zur Anschriften­gestaltung

Um einen internationalen Versand Ihrer Sendung gewährleisten zu können, gestalten Sie die Adressierung bitte wie im jeweiligen Zielland/Zielregion vorgegeben.
UPU Dokument als PDF herunterladen

Einfuhr- und Zollbestimmungen

Warenpost International Sendungen in einen Nicht-EU-Mitgliedsstaat erfordern immer eine Zollinhaltserklärung
Welches Dokument erforderlich ist (CN22 oder CN23), richtet sich nach dem Warenwert (siehe unten). Der Wert wird über die Sonderziehungsrechte (SZR) 1) umgerechnet. Die Angaben auf der Zollinhaltserklärung dienen dem Zoll zur Ermittlung der (länderindividuellen) Zölle und Einfuhrumsatzsteuern, die vom Empfänger eingezogen werden. Zum Teil werden darüber hinaus Zollgestellungs- bzw. Zollabfertigungsgebühren erhoben. Alle wichtigen Informationen zum Zoll finden Sie hier.

1) Das Sonderziehungsrecht (SZR) ist eine Rechnungseinheit und ein Zahlungsmittel für Transaktionen mit dem Internationalen Währungsfonds. Zum 1. Januar jeden Jahres wird ein Durchschnittswert ermittelt, der die Grundlage für Entgelte, Wertangaben und Haftungsbeträge bildet. Den aktuellen Wert finden Sie stets in der Broschüre Leistungen und Preise. Aktueller Umrechnungskurs auf tis-gdv.de

Ihrer Sendung müssen Sie eine Zollinhaltserklärung beifügen:

Für Werte unter 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 22

Für Werte über 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 23

Ein Beispielfoto zum Thema Anschriftengestaltung

Informationen zur Anschriften­gestaltung

Um einen internationalen Versand Ihrer Sendung gewährleisten zu können, gestalten Sie die Adressierung bitte wie im jeweiligen Zielland/Zielregion vorgegeben.
UPU Dokument als PDF herunterladen

Einfuhr- und Zollbestimmungen

Warenpost International Sendungen in einen Nicht-EU-Mitgliedsstaat erfordern immer eine Zollinhaltserklärung
Welches Dokument erforderlich ist (CN22 oder CN23), richtet sich nach dem Warenwert (siehe unten). Der Wert wird über die Sonderziehungsrechte (SZR) 1) umgerechnet. Die Angaben auf der Zollinhaltserklärung dienen dem Zoll zur Ermittlung der (länderindividuellen) Zölle und Einfuhrumsatzsteuern, die vom Empfänger eingezogen werden. Zum Teil werden darüber hinaus Zollgestellungs- bzw. Zollabfertigungsgebühren erhoben. Alle wichtigen Informationen zum Zoll finden Sie hier.

1) Das Sonderziehungsrecht (SZR) ist eine Rechnungseinheit und ein Zahlungsmittel für Transaktionen mit dem Internationalen Währungsfonds. Zum 1. Januar jeden Jahres wird ein Durchschnittswert ermittelt, der die Grundlage für Entgelte, Wertangaben und Haftungsbeträge bildet. Den aktuellen Wert finden Sie stets in der Broschüre Leistungen und Preise. Aktueller Umrechnungskurs auf tis-gdv.de

Ihrer Sendung müssen Sie eine Zollinhaltserklärung beifügen:

Für Werte unter 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 22

Für Werte über 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 23

Ein Beispielfoto zum Thema Anschriftengestaltung

Informationen zur Anschriften­gestaltung

Um einen internationalen Versand Ihrer Sendung gewährleisten zu können, gestalten Sie die Adressierung bitte wie im jeweiligen Zielland/Zielregion vorgegeben.
UPU Dokument als PDF herunterladen

Einfuhr- und Zollbestimmungen

Warenpost International Sendungen in einen Nicht-EU-Mitgliedsstaat erfordern immer eine Zollinhaltserklärung
Welches Dokument erforderlich ist (CN22 oder CN23), richtet sich nach dem Warenwert (siehe unten). Der Wert wird über die Sonderziehungsrechte (SZR) 1) umgerechnet. Die Angaben auf der Zollinhaltserklärung dienen dem Zoll zur Ermittlung der (länderindividuellen) Zölle und Einfuhrumsatzsteuern, die vom Empfänger eingezogen werden. Zum Teil werden darüber hinaus Zollgestellungs- bzw. Zollabfertigungsgebühren erhoben. Alle wichtigen Informationen zum Zoll finden Sie hier.

1) Das Sonderziehungsrecht (SZR) ist eine Rechnungseinheit und ein Zahlungsmittel für Transaktionen mit dem Internationalen Währungsfonds. Zum 1. Januar jeden Jahres wird ein Durchschnittswert ermittelt, der die Grundlage für Entgelte, Wertangaben und Haftungsbeträge bildet. Den aktuellen Wert finden Sie stets in der Broschüre Leistungen und Preise. Aktueller Umrechnungskurs auf tis-gdv.de

Ihrer Sendung müssen Sie eine Zollinhaltserklärung beifügen:

Für Werte unter 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 22

Für Werte über 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 23

Ein Beispielfoto zum Thema Anschriftengestaltung

Informationen zur Anschriften­gestaltung

Um einen internationalen Versand Ihrer Sendung gewährleisten zu können, gestalten Sie die Adressierung bitte wie im jeweiligen Zielland/Zielregion vorgegeben.
UPU Dokument als PDF herunterladen

Einfuhr- und Zollbestimmungen

Warenpost International Sendungen in einen Nicht-EU-Mitgliedsstaat erfordern immer eine Zollinhaltserklärung
Welches Dokument erforderlich ist (CN22 oder CN23), richtet sich nach dem Warenwert (siehe unten). Der Wert wird über die Sonderziehungsrechte (SZR) 1) umgerechnet. Die Angaben auf der Zollinhaltserklärung dienen dem Zoll zur Ermittlung der (länderindividuellen) Zölle und Einfuhrumsatzsteuern, die vom Empfänger eingezogen werden. Zum Teil werden darüber hinaus Zollgestellungs- bzw. Zollabfertigungsgebühren erhoben. Alle wichtigen Informationen zum Zoll finden Sie hier.

1) Das Sonderziehungsrecht (SZR) ist eine Rechnungseinheit und ein Zahlungsmittel für Transaktionen mit dem Internationalen Währungsfonds. Zum 1. Januar jeden Jahres wird ein Durchschnittswert ermittelt, der die Grundlage für Entgelte, Wertangaben und Haftungsbeträge bildet. Den aktuellen Wert finden Sie stets in der Broschüre Leistungen und Preise. Aktueller Umrechnungskurs auf tis-gdv.de

Ihrer Sendung müssen Sie eine Zollinhaltserklärung beifügen:

Für Werte unter 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 22

Für Werte über 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 23

Ein Beispielfoto zum Thema Anschriftengestaltung

Informationen zur Anschriften­gestaltung

Um einen internationalen Versand Ihrer Sendung gewährleisten zu können, gestalten Sie die Adressierung bitte wie im jeweiligen Zielland/Zielregion vorgegeben.
UPU Dokument als PDF herunterladen

Einfuhr- und Zollbestimmungen

Warenpost International Sendungen in einen Nicht-EU-Mitgliedsstaat erfordern immer eine Zollinhaltserklärung
Welches Dokument erforderlich ist (CN22 oder CN23), richtet sich nach dem Warenwert (siehe unten). Der Wert wird über die Sonderziehungsrechte (SZR) 1) umgerechnet. Die Angaben auf der Zollinhaltserklärung dienen dem Zoll zur Ermittlung der (länderindividuellen) Zölle und Einfuhrumsatzsteuern, die vom Empfänger eingezogen werden. Zum Teil werden darüber hinaus Zollgestellungs- bzw. Zollabfertigungsgebühren erhoben. Alle wichtigen Informationen zum Zoll finden Sie hier.

1) Das Sonderziehungsrecht (SZR) ist eine Rechnungseinheit und ein Zahlungsmittel für Transaktionen mit dem Internationalen Währungsfonds. Zum 1. Januar jeden Jahres wird ein Durchschnittswert ermittelt, der die Grundlage für Entgelte, Wertangaben und Haftungsbeträge bildet. Den aktuellen Wert finden Sie stets in der Broschüre Leistungen und Preise. Aktueller Umrechnungskurs auf tis-gdv.de

Ihrer Sendung müssen Sie eine Zollinhaltserklärung beifügen:

Für Werte unter 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 22

Für Werte über 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 23

Ein Beispielfoto zum Thema Anschriftengestaltung

Informationen zur Anschriften­gestaltung

Um einen internationalen Versand Ihrer Sendung gewährleisten zu können, gestalten Sie die Adressierung bitte wie im jeweiligen Zielland/Zielregion vorgegeben.
UPU Dokument als PDF herunterladen

Einfuhr- und Zollbestimmungen

Internationalen Briefen können Waren und Gegenstände beigelegt werden. Für den Versand in einen EU-Mitgliedsstaat ist keine Zollinhaltserklärung erforderlich. Alle wichtigen Informationen zum Zoll finden Sie hier.

Ein Beispielfoto zum Thema Anschriftengestaltung

Informationen zur Anschriften­gestaltung

Um einen internationalen Versand Ihrer Sendung gewährleisten zu können, gestalten Sie die Adressierung bitte wie im jeweiligen Zielland/Zielregion vorgegeben.
UPU Dokument als PDF herunterladen

Einfuhr- und Zollbestimmungen

Warenpost International Sendungen in einen Nicht-EU-Mitgliedsstaat erfordern immer eine Zollinhaltserklärung
Welches Dokument erforderlich ist (CN22 oder CN23), richtet sich nach dem Warenwert (siehe unten). Der Wert wird über die Sonderziehungsrechte (SZR) 1) umgerechnet. Die Angaben auf der Zollinhaltserklärung dienen dem Zoll zur Ermittlung der (länderindividuellen) Zölle und Einfuhrumsatzsteuern, die vom Empfänger eingezogen werden. Zum Teil werden darüber hinaus Zollgestellungs- bzw. Zollabfertigungsgebühren erhoben. Alle wichtigen Informationen zum Zoll finden Sie hier.

1) Das Sonderziehungsrecht (SZR) ist eine Rechnungseinheit und ein Zahlungsmittel für Transaktionen mit dem Internationalen Währungsfonds. Zum 1. Januar jeden Jahres wird ein Durchschnittswert ermittelt, der die Grundlage für Entgelte, Wertangaben und Haftungsbeträge bildet. Den aktuellen Wert finden Sie stets in der Broschüre Leistungen und Preise. Aktueller Umrechnungskurs auf tis-gdv.de

Ihrer Sendung müssen Sie eine Zollinhaltserklärung beifügen:

Für Werte unter 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 22

Für Werte über 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 23

Ein Beispielfoto zum Thema Anschriftengestaltung

Informationen zur Anschriften­gestaltung

Um einen internationalen Versand Ihrer Sendung gewährleisten zu können, gestalten Sie die Adressierung bitte wie im jeweiligen Zielland/Zielregion vorgegeben.
UPU Dokument als PDF herunterladen

Einfuhr- und Zollbestimmungen

Warenpost International Sendungen in einen Nicht-EU-Mitgliedsstaat erfordern immer eine Zollinhaltserklärung
Welches Dokument erforderlich ist (CN22 oder CN23), richtet sich nach dem Warenwert (siehe unten). Der Wert wird über die Sonderziehungsrechte (SZR) 1) umgerechnet. Die Angaben auf der Zollinhaltserklärung dienen dem Zoll zur Ermittlung der (länderindividuellen) Zölle und Einfuhrumsatzsteuern, die vom Empfänger eingezogen werden. Zum Teil werden darüber hinaus Zollgestellungs- bzw. Zollabfertigungsgebühren erhoben. Alle wichtigen Informationen zum Zoll finden Sie hier.

1) Das Sonderziehungsrecht (SZR) ist eine Rechnungseinheit und ein Zahlungsmittel für Transaktionen mit dem Internationalen Währungsfonds. Zum 1. Januar jeden Jahres wird ein Durchschnittswert ermittelt, der die Grundlage für Entgelte, Wertangaben und Haftungsbeträge bildet. Den aktuellen Wert finden Sie stets in der Broschüre Leistungen und Preise. Aktueller Umrechnungskurs auf tis-gdv.de

Ihrer Sendung müssen Sie eine Zollinhaltserklärung beifügen:

Für Werte unter 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 22

Für Werte über 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 23

Ein Beispielfoto zum Thema Anschriftengestaltung

Informationen zur Anschriften­gestaltung

Um einen internationalen Versand Ihrer Sendung gewährleisten zu können, gestalten Sie die Adressierung bitte wie im jeweiligen Zielland/Zielregion vorgegeben.
UPU Dokument als PDF herunterladen

Einfuhr- und Zollbestimmungen

Warenpost International Sendungen in einen Nicht-EU-Mitgliedsstaat erfordern immer eine Zollinhaltserklärung
Welches Dokument erforderlich ist (CN22 oder CN23), richtet sich nach dem Warenwert (siehe unten). Der Wert wird über die Sonderziehungsrechte (SZR) 1) umgerechnet. Die Angaben auf der Zollinhaltserklärung dienen dem Zoll zur Ermittlung der (länderindividuellen) Zölle und Einfuhrumsatzsteuern, die vom Empfänger eingezogen werden. Zum Teil werden darüber hinaus Zollgestellungs- bzw. Zollabfertigungsgebühren erhoben. Alle wichtigen Informationen zum Zoll finden Sie hier.

1) Das Sonderziehungsrecht (SZR) ist eine Rechnungseinheit und ein Zahlungsmittel für Transaktionen mit dem Internationalen Währungsfonds. Zum 1. Januar jeden Jahres wird ein Durchschnittswert ermittelt, der die Grundlage für Entgelte, Wertangaben und Haftungsbeträge bildet. Den aktuellen Wert finden Sie stets in der Broschüre Leistungen und Preise. Aktueller Umrechnungskurs auf tis-gdv.de

Ihrer Sendung müssen Sie eine Zollinhaltserklärung beifügen:

Für Werte unter 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 22

Für Werte über 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 23

Ein Beispielfoto zum Thema Anschriftengestaltung

Informationen zur Anschriften­gestaltung

Um einen internationalen Versand Ihrer Sendung gewährleisten zu können, gestalten Sie die Adressierung bitte wie im jeweiligen Zielland/Zielregion vorgegeben.
UPU Dokument als PDF herunterladen

Einfuhr- und Zollbestimmungen

Internationalen Briefen können Waren und Gegenstände beigelegt werden. Für den Versand in einen EU-Mitgliedsstaat ist keine Zollinhaltserklärung erforderlich. Alle wichtigen Informationen zum Zoll finden Sie hier.

Für folgende EU-Ausnahmegebiete müssen jedoch die Zollbestimmungen beachtet werden:

Zollinhaltserklärung: 1 Exemplar für Åland in Finnisch, Englisch, Schwedisch erforderlich.

Ihrer Sendung müssen Sie eine Zollinhaltserklärung beifügen:

Für Werte unter 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 22

Für Werte über 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 23

Ein Beispielfoto zum Thema Anschriftengestaltung

Informationen zur Anschriften­gestaltung

Um einen internationalen Versand Ihrer Sendung gewährleisten zu können, gestalten Sie die Adressierung bitte wie im jeweiligen Zielland/Zielregion vorgegeben.
UPU Dokument als PDF herunterladen

Einfuhr- und Zollbestimmungen

Internationalen Briefen können Waren und Gegenstände beigelegt werden. Für den Versand in einen EU-Mitgliedsstaat ist keine Zollinhaltserklärung erforderlich. Alle wichtigen Informationen zum Zoll finden Sie hier.

Für folgende EU-Ausnahmegebiete müssen jedoch die Zollbestimmungen beachtet werden:

Zollinhaltserklärung: 1 Exemplar für Überseeische Gebiete: Französisch-Polynesien, Mayotte, Neukaledonien, St. Pierre und Miquelon und Überseedepartements: Französisch-Guayana, Guadeloupe, Martinique, Réunion in Französisch erforderlich.

Ihrer Sendung müssen Sie eine Zollinhaltserklärung beifügen:

Für Werte unter 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 22

Für Werte über 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 23

Ein Beispielfoto zum Thema Anschriftengestaltung

Informationen zur Anschriften­gestaltung

Um einen internationalen Versand Ihrer Sendung gewährleisten zu können, gestalten Sie die Adressierung bitte wie im jeweiligen Zielland/Zielregion vorgegeben.
UPU Dokument als PDF herunterladen

Einfuhr- und Zollbestimmungen

Warenpost International Sendungen in einen Nicht-EU-Mitgliedsstaat erfordern immer eine Zollinhaltserklärung
Welches Dokument erforderlich ist (CN22 oder CN23), richtet sich nach dem Warenwert (siehe unten). Der Wert wird über die Sonderziehungsrechte (SZR) 1) umgerechnet. Die Angaben auf der Zollinhaltserklärung dienen dem Zoll zur Ermittlung der (länderindividuellen) Zölle und Einfuhrumsatzsteuern, die vom Empfänger eingezogen werden. Zum Teil werden darüber hinaus Zollgestellungs- bzw. Zollabfertigungsgebühren erhoben. Alle wichtigen Informationen zum Zoll finden Sie hier.

1) Das Sonderziehungsrecht (SZR) ist eine Rechnungseinheit und ein Zahlungsmittel für Transaktionen mit dem Internationalen Währungsfonds. Zum 1. Januar jeden Jahres wird ein Durchschnittswert ermittelt, der die Grundlage für Entgelte, Wertangaben und Haftungsbeträge bildet. Den aktuellen Wert finden Sie stets in der Broschüre Leistungen und Preise. Aktueller Umrechnungskurs auf tis-gdv.de

Ihrer Sendung müssen Sie eine Zollinhaltserklärung beifügen:

Für Werte unter 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 22

Für Werte über 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 23

Ein Beispielfoto zum Thema Anschriftengestaltung

Informationen zur Anschriften­gestaltung

Um einen internationalen Versand Ihrer Sendung gewährleisten zu können, gestalten Sie die Adressierung bitte wie folgt:

Monsieur Jean DURAND
3 AVENUE HENRI AGARANDE
97300 CAYENNE
GUYANE / FRANZÖSISCH-GUAYANA

Einfuhr- und Zollbestimmungen

Warenpost International Sendungen in einen Nicht-EU-Mitgliedsstaat erfordern immer eine Zollinhaltserklärung
Welches Dokument erforderlich ist (CN22 oder CN23), richtet sich nach dem Warenwert (siehe unten). Der Wert wird über die Sonderziehungsrechte (SZR) 1) umgerechnet. Die Angaben auf der Zollinhaltserklärung dienen dem Zoll zur Ermittlung der (länderindividuellen) Zölle und Einfuhrumsatzsteuern, die vom Empfänger eingezogen werden. Zum Teil werden darüber hinaus Zollgestellungs- bzw. Zollabfertigungsgebühren erhoben. Alle wichtigen Informationen zum Zoll finden Sie hier.

1) Das Sonderziehungsrecht (SZR) ist eine Rechnungseinheit und ein Zahlungsmittel für Transaktionen mit dem Internationalen Währungsfonds. Zum 1. Januar jeden Jahres wird ein Durchschnittswert ermittelt, der die Grundlage für Entgelte, Wertangaben und Haftungsbeträge bildet. Den aktuellen Wert finden Sie stets in der Broschüre Leistungen und Preise. Aktueller Umrechnungskurs auf tis-gdv.de

Ihrer Sendung müssen Sie eine Zollinhaltserklärung beifügen:

Für Werte unter 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 22

Für Werte über 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 23

Ein Beispielfoto zum Thema Anschriftengestaltung

Informationen zur Anschriften­gestaltung

Um einen internationalen Versand Ihrer Sendung gewährleisten zu können, gestalten Sie die Adressierung bitte wie im jeweiligen Zielland/Zielregion vorgegeben.
UPU Dokument als PDF herunterladen

Einfuhr- und Zollbestimmungen

Warenpost International Sendungen in einen Nicht-EU-Mitgliedsstaat erfordern immer eine Zollinhaltserklärung
Welches Dokument erforderlich ist (CN22 oder CN23), richtet sich nach dem Warenwert (siehe unten). Der Wert wird über die Sonderziehungsrechte (SZR) 1) umgerechnet. Die Angaben auf der Zollinhaltserklärung dienen dem Zoll zur Ermittlung der (länderindividuellen) Zölle und Einfuhrumsatzsteuern, die vom Empfänger eingezogen werden. Zum Teil werden darüber hinaus Zollgestellungs- bzw. Zollabfertigungsgebühren erhoben. Alle wichtigen Informationen zum Zoll finden Sie hier.

1) Das Sonderziehungsrecht (SZR) ist eine Rechnungseinheit und ein Zahlungsmittel für Transaktionen mit dem Internationalen Währungsfonds. Zum 1. Januar jeden Jahres wird ein Durchschnittswert ermittelt, der die Grundlage für Entgelte, Wertangaben und Haftungsbeträge bildet. Den aktuellen Wert finden Sie stets in der Broschüre Leistungen und Preise. Aktueller Umrechnungskurs auf tis-gdv.de

Ihrer Sendung müssen Sie eine Zollinhaltserklärung beifügen:

Für Werte unter 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 22

Für Werte über 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 23

Ein Beispielfoto zum Thema Anschriftengestaltung

Informationen zur Anschriften­gestaltung

Um einen internationalen Versand Ihrer Sendung gewährleisten zu können, gestalten Sie die Adressierung bitte wie im jeweiligen Zielland/Zielregion vorgegeben.
UPU Dokument als PDF herunterladen

Einfuhr- und Zollbestimmungen

Warenpost International Sendungen in einen Nicht-EU-Mitgliedsstaat erfordern immer eine Zollinhaltserklärung
Welches Dokument erforderlich ist (CN22 oder CN23), richtet sich nach dem Warenwert (siehe unten). Der Wert wird über die Sonderziehungsrechte (SZR) 1) umgerechnet. Die Angaben auf der Zollinhaltserklärung dienen dem Zoll zur Ermittlung der (länderindividuellen) Zölle und Einfuhrumsatzsteuern, die vom Empfänger eingezogen werden. Zum Teil werden darüber hinaus Zollgestellungs- bzw. Zollabfertigungsgebühren erhoben. Alle wichtigen Informationen zum Zoll finden Sie hier.

1) Das Sonderziehungsrecht (SZR) ist eine Rechnungseinheit und ein Zahlungsmittel für Transaktionen mit dem Internationalen Währungsfonds. Zum 1. Januar jeden Jahres wird ein Durchschnittswert ermittelt, der die Grundlage für Entgelte, Wertangaben und Haftungsbeträge bildet. Den aktuellen Wert finden Sie stets in der Broschüre Leistungen und Preise. Aktueller Umrechnungskurs auf tis-gdv.de

Ihrer Sendung müssen Sie eine Zollinhaltserklärung beifügen:

Für Werte unter 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 22

Für Werte über 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 23

Ein Beispielfoto zum Thema Anschriftengestaltung

Informationen zur Anschriften­gestaltung

Um einen internationalen Versand Ihrer Sendung gewährleisten zu können, gestalten Sie die Adressierung bitte wie im jeweiligen Zielland/Zielregion vorgegeben.
UPU Dokument als PDF herunterladen

Einfuhr- und Zollbestimmungen

Warenpost International Sendungen in einen Nicht-EU-Mitgliedsstaat erfordern immer eine Zollinhaltserklärung
Welches Dokument erforderlich ist (CN22 oder CN23), richtet sich nach dem Warenwert (siehe unten). Der Wert wird über die Sonderziehungsrechte (SZR) 1) umgerechnet. Die Angaben auf der Zollinhaltserklärung dienen dem Zoll zur Ermittlung der (länderindividuellen) Zölle und Einfuhrumsatzsteuern, die vom Empfänger eingezogen werden. Zum Teil werden darüber hinaus Zollgestellungs- bzw. Zollabfertigungsgebühren erhoben. Alle wichtigen Informationen zum Zoll finden Sie hier.

1) Das Sonderziehungsrecht (SZR) ist eine Rechnungseinheit und ein Zahlungsmittel für Transaktionen mit dem Internationalen Währungsfonds. Zum 1. Januar jeden Jahres wird ein Durchschnittswert ermittelt, der die Grundlage für Entgelte, Wertangaben und Haftungsbeträge bildet. Den aktuellen Wert finden Sie stets in der Broschüre Leistungen und Preise. Aktueller Umrechnungskurs auf tis-gdv.de

Ihrer Sendung müssen Sie eine Zollinhaltserklärung beifügen:

Für Werte unter 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 22

Für Werte über 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 23

Ein Beispielfoto zum Thema Anschriftengestaltung

Informationen zur Anschriften­gestaltung

Um einen internationalen Versand Ihrer Sendung gewährleisten zu können, gestalten Sie die Adressierung bitte wie im jeweiligen Zielland/Zielregion vorgegeben.
UPU Dokument als PDF herunterladen

Einfuhr- und Zollbestimmungen

Warenpost International Sendungen in einen Nicht-EU-Mitgliedsstaat erfordern immer eine Zollinhaltserklärung
Welches Dokument erforderlich ist (CN22 oder CN23), richtet sich nach dem Warenwert (siehe unten). Der Wert wird über die Sonderziehungsrechte (SZR) 1) umgerechnet. Die Angaben auf der Zollinhaltserklärung dienen dem Zoll zur Ermittlung der (länderindividuellen) Zölle und Einfuhrumsatzsteuern, die vom Empfänger eingezogen werden. Zum Teil werden darüber hinaus Zollgestellungs- bzw. Zollabfertigungsgebühren erhoben. Alle wichtigen Informationen zum Zoll finden Sie hier.

1) Das Sonderziehungsrecht (SZR) ist eine Rechnungseinheit und ein Zahlungsmittel für Transaktionen mit dem Internationalen Währungsfonds. Zum 1. Januar jeden Jahres wird ein Durchschnittswert ermittelt, der die Grundlage für Entgelte, Wertangaben und Haftungsbeträge bildet. Den aktuellen Wert finden Sie stets in der Broschüre Leistungen und Preise. Aktueller Umrechnungskurs auf tis-gdv.de

Ihrer Sendung müssen Sie eine Zollinhaltserklärung beifügen:

Für Werte unter 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 22

Für Werte über 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 23

Ein Beispielfoto zum Thema Anschriftengestaltung

Informationen zur Anschriften­gestaltung

Um einen internationalen Versand Ihrer Sendung gewährleisten zu können, gestalten Sie die Adressierung bitte wie im jeweiligen Zielland/Zielregion vorgegeben.
UPU Dokument als PDF herunterladen

Einfuhr- und Zollbestimmungen

Warenpost International Sendungen in einen Nicht-EU-Mitgliedsstaat erfordern immer eine Zollinhaltserklärung
Welches Dokument erforderlich ist (CN22 oder CN23), richtet sich nach dem Warenwert (siehe unten). Der Wert wird über die Sonderziehungsrechte (SZR) 1) umgerechnet. Die Angaben auf der Zollinhaltserklärung dienen dem Zoll zur Ermittlung der (länderindividuellen) Zölle und Einfuhrumsatzsteuern, die vom Empfänger eingezogen werden. Zum Teil werden darüber hinaus Zollgestellungs- bzw. Zollabfertigungsgebühren erhoben. Alle wichtigen Informationen zum Zoll finden Sie hier.

1) Das Sonderziehungsrecht (SZR) ist eine Rechnungseinheit und ein Zahlungsmittel für Transaktionen mit dem Internationalen Währungsfonds. Zum 1. Januar jeden Jahres wird ein Durchschnittswert ermittelt, der die Grundlage für Entgelte, Wertangaben und Haftungsbeträge bildet. Den aktuellen Wert finden Sie stets in der Broschüre Leistungen und Preise. Aktueller Umrechnungskurs auf tis-gdv.de

Ihrer Sendung müssen Sie eine Zollinhaltserklärung beifügen:

Für Werte unter 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 22

Für Werte über 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 23

Ein Beispielfoto zum Thema Anschriftengestaltung

Informationen zur Anschriften­gestaltung

Um einen internationalen Versand Ihrer Sendung gewährleisten zu können, gestalten Sie die Adressierung bitte wie im jeweiligen Zielland/Zielregion vorgegeben.
UPU Dokument als PDF herunterladen

Einfuhr- und Zollbestimmungen

Warenpost International Sendungen in einen Nicht-EU-Mitgliedsstaat erfordern immer eine Zollinhaltserklärung
Welches Dokument erforderlich ist (CN22 oder CN23), richtet sich nach dem Warenwert (siehe unten). Der Wert wird über die Sonderziehungsrechte (SZR) 1) umgerechnet. Die Angaben auf der Zollinhaltserklärung dienen dem Zoll zur Ermittlung der (länderindividuellen) Zölle und Einfuhrumsatzsteuern, die vom Empfänger eingezogen werden. Zum Teil werden darüber hinaus Zollgestellungs- bzw. Zollabfertigungsgebühren erhoben. Alle wichtigen Informationen zum Zoll finden Sie hier.

1) Das Sonderziehungsrecht (SZR) ist eine Rechnungseinheit und ein Zahlungsmittel für Transaktionen mit dem Internationalen Währungsfonds. Zum 1. Januar jeden Jahres wird ein Durchschnittswert ermittelt, der die Grundlage für Entgelte, Wertangaben und Haftungsbeträge bildet. Den aktuellen Wert finden Sie stets in der Broschüre Leistungen und Preise. Aktueller Umrechnungskurs auf tis-gdv.de

Ihrer Sendung müssen Sie eine Zollinhaltserklärung beifügen:

Für Werte unter 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 22

Für Werte über 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 23

Ein Beispielfoto zum Thema Anschriftengestaltung

Informationen zur Anschriften­gestaltung

Um einen internationalen Versand Ihrer Sendung gewährleisten zu können, gestalten Sie die Adressierung bitte wie im jeweiligen Zielland/Zielregion vorgegeben.
UPU Dokument als PDF herunterladen

Einfuhr- und Zollbestimmungen

Warenpost International Sendungen in einen Nicht-EU-Mitgliedsstaat erfordern immer eine Zollinhaltserklärung
Welches Dokument erforderlich ist (CN22 oder CN23), richtet sich nach dem Warenwert (siehe unten). Der Wert wird über die Sonderziehungsrechte (SZR) 1) umgerechnet. Die Angaben auf der Zollinhaltserklärung dienen dem Zoll zur Ermittlung der (länderindividuellen) Zölle und Einfuhrumsatzsteuern, die vom Empfänger eingezogen werden. Zum Teil werden darüber hinaus Zollgestellungs- bzw. Zollabfertigungsgebühren erhoben. Alle wichtigen Informationen zum Zoll finden Sie hier.

1) Das Sonderziehungsrecht (SZR) ist eine Rechnungseinheit und ein Zahlungsmittel für Transaktionen mit dem Internationalen Währungsfonds. Zum 1. Januar jeden Jahres wird ein Durchschnittswert ermittelt, der die Grundlage für Entgelte, Wertangaben und Haftungsbeträge bildet. Den aktuellen Wert finden Sie stets in der Broschüre Leistungen und Preise. Aktueller Umrechnungskurs auf tis-gdv.de

Ihrer Sendung müssen Sie eine Zollinhaltserklärung beifügen:

Für Werte unter 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 22

Für Werte über 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 23

Ein Beispielfoto zum Thema Anschriftengestaltung

Informationen zur Anschriften­gestaltung

Um einen internationalen Versand Ihrer Sendung gewährleisten zu können, gestalten Sie die Adressierung bitte wie im jeweiligen Zielland/Zielregion vorgegeben.
UPU Dokument als PDF herunterladen

Einfuhr- und Zollbestimmungen

Internationalen Briefen können Waren und Gegenstände beigelegt werden. Für den Versand in einen EU-Mitgliedsstaat ist keine Zollinhaltserklärung erforderlich. Alle wichtigen Informationen zum Zoll finden Sie hier.

Für folgende EU-Ausnahmegebiete müssen jedoch die Zollbestimmungen beachtet werden:

Zollinhaltserklärung: 1 Exemplar für Berg Athos in Griechisch, Englisch oder Französisch erforderlich.

Ihrer Sendung müssen Sie eine Zollinhaltserklärung beifügen:

Für Werte unter 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 22

Für Werte über 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 23

Ein Beispielfoto zum Thema Anschriftengestaltung

Informationen zur Anschriften­gestaltung

Um einen internationalen Versand Ihrer Sendung gewährleisten zu können, gestalten Sie die Adressierung bitte wie im jeweiligen Zielland/Zielregion vorgegeben.
UPU Dokument als PDF herunterladen

Einfuhr- und Zollbestimmungen

Warenpost International Sendungen in einen Nicht-EU-Mitgliedsstaat erfordern immer eine Zollinhaltserklärung
Welches Dokument erforderlich ist (CN22 oder CN23), richtet sich nach dem Warenwert (siehe unten). Der Wert wird über die Sonderziehungsrechte (SZR) 1) umgerechnet. Die Angaben auf der Zollinhaltserklärung dienen dem Zoll zur Ermittlung der (länderindividuellen) Zölle und Einfuhrumsatzsteuern, die vom Empfänger eingezogen werden. Zum Teil werden darüber hinaus Zollgestellungs- bzw. Zollabfertigungsgebühren erhoben. Alle wichtigen Informationen zum Zoll finden Sie hier.

1) Das Sonderziehungsrecht (SZR) ist eine Rechnungseinheit und ein Zahlungsmittel für Transaktionen mit dem Internationalen Währungsfonds. Zum 1. Januar jeden Jahres wird ein Durchschnittswert ermittelt, der die Grundlage für Entgelte, Wertangaben und Haftungsbeträge bildet. Den aktuellen Wert finden Sie stets in der Broschüre Leistungen und Preise. Aktueller Umrechnungskurs auf tis-gdv.de

Ihrer Sendung müssen Sie eine Zollinhaltserklärung beifügen:

Für Werte unter 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 22

Für Werte über 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 23

Ein Beispielfoto zum Thema Anschriftengestaltung

Informationen zur Anschriften­gestaltung

Um einen internationalen Versand Ihrer Sendung gewährleisten zu können, gestalten Sie die Adressierung bitte wie im jeweiligen Zielland/Zielregion vorgegeben.
UPU Dokument als PDF herunterladen

Einfuhr- und Zollbestimmungen

Warenpost International Sendungen in einen Nicht-EU-Mitgliedsstaat erfordern immer eine Zollinhaltserklärung
Welches Dokument erforderlich ist (CN22 oder CN23), richtet sich nach dem Warenwert (siehe unten). Der Wert wird über die Sonderziehungsrechte (SZR) 1) umgerechnet. Die Angaben auf der Zollinhaltserklärung dienen dem Zoll zur Ermittlung der (länderindividuellen) Zölle und Einfuhrumsatzsteuern, die vom Empfänger eingezogen werden. Zum Teil werden darüber hinaus Zollgestellungs- bzw. Zollabfertigungsgebühren erhoben. Alle wichtigen Informationen zum Zoll finden Sie hier.

1) Das Sonderziehungsrecht (SZR) ist eine Rechnungseinheit und ein Zahlungsmittel für Transaktionen mit dem Internationalen Währungsfonds. Zum 1. Januar jeden Jahres wird ein Durchschnittswert ermittelt, der die Grundlage für Entgelte, Wertangaben und Haftungsbeträge bildet. Den aktuellen Wert finden Sie stets in der Broschüre Leistungen und Preise. Aktueller Umrechnungskurs auf tis-gdv.de

Ihrer Sendung müssen Sie eine Zollinhaltserklärung beifügen:

Für Werte unter 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 22

Für Werte über 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 23

Ein Beispielfoto zum Thema Anschriftengestaltung

Informationen zur Anschriften­gestaltung

Um einen internationalen Versand Ihrer Sendung gewährleisten zu können, gestalten Sie die Adressierung bitte wie folgt:

Monsieur Jean DURAND
3 ALLEE DES ACACIAS
97100 POINTE A PITRE
GUADELOUPE

Einfuhr- und Zollbestimmungen

Warenpost International Sendungen in einen Nicht-EU-Mitgliedsstaat erfordern immer eine Zollinhaltserklärung
Welches Dokument erforderlich ist (CN22 oder CN23), richtet sich nach dem Warenwert (siehe unten). Der Wert wird über die Sonderziehungsrechte (SZR) 1) umgerechnet. Die Angaben auf der Zollinhaltserklärung dienen dem Zoll zur Ermittlung der (länderindividuellen) Zölle und Einfuhrumsatzsteuern, die vom Empfänger eingezogen werden. Zum Teil werden darüber hinaus Zollgestellungs- bzw. Zollabfertigungsgebühren erhoben. Alle wichtigen Informationen zum Zoll finden Sie hier.

1) Das Sonderziehungsrecht (SZR) ist eine Rechnungseinheit und ein Zahlungsmittel für Transaktionen mit dem Internationalen Währungsfonds. Zum 1. Januar jeden Jahres wird ein Durchschnittswert ermittelt, der die Grundlage für Entgelte, Wertangaben und Haftungsbeträge bildet. Den aktuellen Wert finden Sie stets in der Broschüre Leistungen und Preise. Aktueller Umrechnungskurs auf tis-gdv.de

Ihrer Sendung müssen Sie eine Zollinhaltserklärung beifügen:

Für Werte unter 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 22

Für Werte über 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 23

Ein Beispielfoto zum Thema Anschriftengestaltung

Informationen zur Anschriften­gestaltung

Um einen internationalen Versand Ihrer Sendung gewährleisten zu können, gestalten Sie die Adressierung bitte wie im jeweiligen Zielland/Zielregion vorgegeben.
UPU Dokument als PDF herunterladen

Einfuhr- und Zollbestimmungen

Warenpost International Sendungen in einen Nicht-EU-Mitgliedsstaat erfordern immer eine Zollinhaltserklärung
Welches Dokument erforderlich ist (CN22 oder CN23), richtet sich nach dem Warenwert (siehe unten). Der Wert wird über die Sonderziehungsrechte (SZR) 1) umgerechnet. Die Angaben auf der Zollinhaltserklärung dienen dem Zoll zur Ermittlung der (länderindividuellen) Zölle und Einfuhrumsatzsteuern, die vom Empfänger eingezogen werden. Zum Teil werden darüber hinaus Zollgestellungs- bzw. Zollabfertigungsgebühren erhoben. Alle wichtigen Informationen zum Zoll finden Sie hier.

1) Das Sonderziehungsrecht (SZR) ist eine Rechnungseinheit und ein Zahlungsmittel für Transaktionen mit dem Internationalen Währungsfonds. Zum 1. Januar jeden Jahres wird ein Durchschnittswert ermittelt, der die Grundlage für Entgelte, Wertangaben und Haftungsbeträge bildet. Den aktuellen Wert finden Sie stets in der Broschüre Leistungen und Preise. Aktueller Umrechnungskurs auf tis-gdv.de

Ihrer Sendung müssen Sie eine Zollinhaltserklärung beifügen:

Für Werte unter 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 22

Für Werte über 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 23

Ein Beispielfoto zum Thema Anschriftengestaltung

Informationen zur Anschriften­gestaltung

Um einen internationalen Versand Ihrer Sendung gewährleisten zu können, gestalten Sie die Adressierung bitte wie im jeweiligen Zielland/Zielregion vorgegeben.
UPU Dokument als PDF herunterladen

Einfuhr- und Zollbestimmungen

Warenpost International Sendungen in einen Nicht-EU-Mitgliedsstaat erfordern immer eine Zollinhaltserklärung
Welches Dokument erforderlich ist (CN22 oder CN23), richtet sich nach dem Warenwert (siehe unten). Der Wert wird über die Sonderziehungsrechte (SZR) 1) umgerechnet. Die Angaben auf der Zollinhaltserklärung dienen dem Zoll zur Ermittlung der (länderindividuellen) Zölle und Einfuhrumsatzsteuern, die vom Empfänger eingezogen werden. Zum Teil werden darüber hinaus Zollgestellungs- bzw. Zollabfertigungsgebühren erhoben. Alle wichtigen Informationen zum Zoll finden Sie hier.

1) Das Sonderziehungsrecht (SZR) ist eine Rechnungseinheit und ein Zahlungsmittel für Transaktionen mit dem Internationalen Währungsfonds. Zum 1. Januar jeden Jahres wird ein Durchschnittswert ermittelt, der die Grundlage für Entgelte, Wertangaben und Haftungsbeträge bildet. Den aktuellen Wert finden Sie stets in der Broschüre Leistungen und Preise. Aktueller Umrechnungskurs auf tis-gdv.de

Ihrer Sendung müssen Sie eine Zollinhaltserklärung beifügen:

Für Werte unter 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 22

Für Werte über 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 23

Ein Beispielfoto zum Thema Anschriftengestaltung

Informationen zur Anschriften­gestaltung

Um einen internationalen Versand Ihrer Sendung gewährleisten zu können, gestalten Sie die Adressierung bitte wie im jeweiligen Zielland/Zielregion vorgegeben.
UPU Dokument als PDF herunterladen

Einfuhr- und Zollbestimmungen

Warenpost International Sendungen in einen Nicht-EU-Mitgliedsstaat erfordern immer eine Zollinhaltserklärung
Welches Dokument erforderlich ist (CN22 oder CN23), richtet sich nach dem Warenwert (siehe unten). Der Wert wird über die Sonderziehungsrechte (SZR) 1) umgerechnet. Die Angaben auf der Zollinhaltserklärung dienen dem Zoll zur Ermittlung der (länderindividuellen) Zölle und Einfuhrumsatzsteuern, die vom Empfänger eingezogen werden. Zum Teil werden darüber hinaus Zollgestellungs- bzw. Zollabfertigungsgebühren erhoben. Alle wichtigen Informationen zum Zoll finden Sie hier.

1) Das Sonderziehungsrecht (SZR) ist eine Rechnungseinheit und ein Zahlungsmittel für Transaktionen mit dem Internationalen Währungsfonds. Zum 1. Januar jeden Jahres wird ein Durchschnittswert ermittelt, der die Grundlage für Entgelte, Wertangaben und Haftungsbeträge bildet. Den aktuellen Wert finden Sie stets in der Broschüre Leistungen und Preise. Aktueller Umrechnungskurs auf tis-gdv.de

Ihrer Sendung müssen Sie eine Zollinhaltserklärung beifügen:

Für Werte unter 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 22

Für Werte über 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 23

Ein Beispielfoto zum Thema Anschriftengestaltung

Informationen zur Anschriften­gestaltung

Um einen internationalen Versand Ihrer Sendung gewährleisten zu können, gestalten Sie die Adressierung bitte wie im jeweiligen Zielland/Zielregion vorgegeben.
UPU Dokument als PDF herunterladen

Einfuhr- und Zollbestimmungen

Warenpost International Sendungen in einen Nicht-EU-Mitgliedsstaat erfordern immer eine Zollinhaltserklärung
Welches Dokument erforderlich ist (CN22 oder CN23), richtet sich nach dem Warenwert (siehe unten). Der Wert wird über die Sonderziehungsrechte (SZR) 1) umgerechnet. Die Angaben auf der Zollinhaltserklärung dienen dem Zoll zur Ermittlung der (länderindividuellen) Zölle und Einfuhrumsatzsteuern, die vom Empfänger eingezogen werden. Zum Teil werden darüber hinaus Zollgestellungs- bzw. Zollabfertigungsgebühren erhoben. Alle wichtigen Informationen zum Zoll finden Sie hier.

1) Das Sonderziehungsrecht (SZR) ist eine Rechnungseinheit und ein Zahlungsmittel für Transaktionen mit dem Internationalen Währungsfonds. Zum 1. Januar jeden Jahres wird ein Durchschnittswert ermittelt, der die Grundlage für Entgelte, Wertangaben und Haftungsbeträge bildet. Den aktuellen Wert finden Sie stets in der Broschüre Leistungen und Preise. Aktueller Umrechnungskurs auf tis-gdv.de

Ihrer Sendung müssen Sie eine Zollinhaltserklärung beifügen:

Für Werte unter 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 22

Für Werte über 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 23

Ein Beispielfoto zum Thema Anschriftengestaltung

Informationen zur Anschriften­gestaltung

Um einen internationalen Versand Ihrer Sendung gewährleisten zu können, gestalten Sie die Adressierung bitte wie im jeweiligen Zielland/Zielregion vorgegeben.
UPU Dokument als PDF herunterladen

Einfuhr- und Zollbestimmungen

Warenpost International Sendungen in einen Nicht-EU-Mitgliedsstaat erfordern immer eine Zollinhaltserklärung
Welches Dokument erforderlich ist (CN22 oder CN23), richtet sich nach dem Warenwert (siehe unten). Der Wert wird über die Sonderziehungsrechte (SZR) 1) umgerechnet. Die Angaben auf der Zollinhaltserklärung dienen dem Zoll zur Ermittlung der (länderindividuellen) Zölle und Einfuhrumsatzsteuern, die vom Empfänger eingezogen werden. Zum Teil werden darüber hinaus Zollgestellungs- bzw. Zollabfertigungsgebühren erhoben. Alle wichtigen Informationen zum Zoll finden Sie hier.

1) Das Sonderziehungsrecht (SZR) ist eine Rechnungseinheit und ein Zahlungsmittel für Transaktionen mit dem Internationalen Währungsfonds. Zum 1. Januar jeden Jahres wird ein Durchschnittswert ermittelt, der die Grundlage für Entgelte, Wertangaben und Haftungsbeträge bildet. Den aktuellen Wert finden Sie stets in der Broschüre Leistungen und Preise. Aktueller Umrechnungskurs auf tis-gdv.de

Ihrer Sendung müssen Sie eine Zollinhaltserklärung beifügen:

Für Werte unter 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 22

Für Werte über 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 23

Ein Beispielfoto zum Thema Anschriftengestaltung

Informationen zur Anschriften­gestaltung

Um einen internationalen Versand Ihrer Sendung gewährleisten zu können, gestalten Sie die Adressierung bitte wie im jeweiligen Zielland/Zielregion vorgegeben.
UPU Dokument als PDF herunterladen

Einfuhr- und Zollbestimmungen

Warenpost International Sendungen in einen Nicht-EU-Mitgliedsstaat erfordern immer eine Zollinhaltserklärung
Welches Dokument erforderlich ist (CN22 oder CN23), richtet sich nach dem Warenwert (siehe unten). Der Wert wird über die Sonderziehungsrechte (SZR) 1) umgerechnet. Die Angaben auf der Zollinhaltserklärung dienen dem Zoll zur Ermittlung der (länderindividuellen) Zölle und Einfuhrumsatzsteuern, die vom Empfänger eingezogen werden. Zum Teil werden darüber hinaus Zollgestellungs- bzw. Zollabfertigungsgebühren erhoben. Alle wichtigen Informationen zum Zoll finden Sie hier.

1) Das Sonderziehungsrecht (SZR) ist eine Rechnungseinheit und ein Zahlungsmittel für Transaktionen mit dem Internationalen Währungsfonds. Zum 1. Januar jeden Jahres wird ein Durchschnittswert ermittelt, der die Grundlage für Entgelte, Wertangaben und Haftungsbeträge bildet. Den aktuellen Wert finden Sie stets in der Broschüre Leistungen und Preise. Aktueller Umrechnungskurs auf tis-gdv.de

Ihrer Sendung müssen Sie eine Zollinhaltserklärung beifügen:

Für Werte unter 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 22

Für Werte über 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 23

Ein Beispielfoto zum Thema Anschriftengestaltung

Informationen zur Anschriften­gestaltung

Um einen internationalen Versand Ihrer Sendung gewährleisten zu können, gestalten Sie die Adressierung bitte wie im jeweiligen Zielland/Zielregion vorgegeben.
UPU Dokument als PDF herunterladen

Einfuhr- und Zollbestimmungen

Warenpost International Sendungen in einen Nicht-EU-Mitgliedsstaat erfordern immer eine Zollinhaltserklärung
Welches Dokument erforderlich ist (CN22 oder CN23), richtet sich nach dem Warenwert (siehe unten). Der Wert wird über die Sonderziehungsrechte (SZR) 1) umgerechnet. Die Angaben auf der Zollinhaltserklärung dienen dem Zoll zur Ermittlung der (länderindividuellen) Zölle und Einfuhrumsatzsteuern, die vom Empfänger eingezogen werden. Zum Teil werden darüber hinaus Zollgestellungs- bzw. Zollabfertigungsgebühren erhoben. Alle wichtigen Informationen zum Zoll finden Sie hier.

1) Das Sonderziehungsrecht (SZR) ist eine Rechnungseinheit und ein Zahlungsmittel für Transaktionen mit dem Internationalen Währungsfonds. Zum 1. Januar jeden Jahres wird ein Durchschnittswert ermittelt, der die Grundlage für Entgelte, Wertangaben und Haftungsbeträge bildet. Den aktuellen Wert finden Sie stets in der Broschüre Leistungen und Preise. Aktueller Umrechnungskurs auf tis-gdv.de

Ihrer Sendung müssen Sie eine Zollinhaltserklärung beifügen:

Für Werte unter 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 22

Für Werte über 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 23

Ein Beispielfoto zum Thema Anschriftengestaltung

Informationen zur Anschriften­gestaltung

Um einen internationalen Versand Ihrer Sendung gewährleisten zu können, gestalten Sie die Adressierung bitte wie im jeweiligen Zielland/Zielregion vorgegeben.
UPU Dokument als PDF herunterladen

Einfuhr- und Zollbestimmungen

Warenpost International Sendungen in einen Nicht-EU-Mitgliedsstaat erfordern immer eine Zollinhaltserklärung
Welches Dokument erforderlich ist (CN22 oder CN23), richtet sich nach dem Warenwert (siehe unten). Der Wert wird über die Sonderziehungsrechte (SZR) 1) umgerechnet. Die Angaben auf der Zollinhaltserklärung dienen dem Zoll zur Ermittlung der (länderindividuellen) Zölle und Einfuhrumsatzsteuern, die vom Empfänger eingezogen werden. Zum Teil werden darüber hinaus Zollgestellungs- bzw. Zollabfertigungsgebühren erhoben. Alle wichtigen Informationen zum Zoll finden Sie hier.

1) Das Sonderziehungsrecht (SZR) ist eine Rechnungseinheit und ein Zahlungsmittel für Transaktionen mit dem Internationalen Währungsfonds. Zum 1. Januar jeden Jahres wird ein Durchschnittswert ermittelt, der die Grundlage für Entgelte, Wertangaben und Haftungsbeträge bildet. Den aktuellen Wert finden Sie stets in der Broschüre Leistungen und Preise. Aktueller Umrechnungskurs auf tis-gdv.de

Ihrer Sendung müssen Sie eine Zollinhaltserklärung beifügen:

Für Werte unter 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 22

Für Werte über 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 23

Ein Beispielfoto zum Thema Anschriftengestaltung

Informationen zur Anschriften­gestaltung

Um einen internationalen Versand Ihrer Sendung gewährleisten zu können, gestalten Sie die Adressierung bitte wie im jeweiligen Zielland/Zielregion vorgegeben.
UPU Dokument als PDF herunterladen

Einfuhr- und Zollbestimmungen

Warenpost International Sendungen in einen Nicht-EU-Mitgliedsstaat erfordern immer eine Zollinhaltserklärung
Welches Dokument erforderlich ist (CN22 oder CN23), richtet sich nach dem Warenwert (siehe unten). Der Wert wird über die Sonderziehungsrechte (SZR) 1) umgerechnet. Die Angaben auf der Zollinhaltserklärung dienen dem Zoll zur Ermittlung der (länderindividuellen) Zölle und Einfuhrumsatzsteuern, die vom Empfänger eingezogen werden. Zum Teil werden darüber hinaus Zollgestellungs- bzw. Zollabfertigungsgebühren erhoben. Alle wichtigen Informationen zum Zoll finden Sie hier.

1) Das Sonderziehungsrecht (SZR) ist eine Rechnungseinheit und ein Zahlungsmittel für Transaktionen mit dem Internationalen Währungsfonds. Zum 1. Januar jeden Jahres wird ein Durchschnittswert ermittelt, der die Grundlage für Entgelte, Wertangaben und Haftungsbeträge bildet. Den aktuellen Wert finden Sie stets in der Broschüre Leistungen und Preise. Aktueller Umrechnungskurs auf tis-gdv.de

Ihrer Sendung müssen Sie eine Zollinhaltserklärung beifügen:

Für Werte unter 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 22

Für Werte über 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 23

Ein Beispielfoto zum Thema Anschriftengestaltung

Informationen zur Anschriften­gestaltung

Um einen internationalen Versand Ihrer Sendung gewährleisten zu können, gestalten Sie die Adressierung bitte wie im jeweiligen Zielland/Zielregion vorgegeben.
UPU Dokument als PDF herunterladen

Einfuhr- und Zollbestimmungen

Warenpost International Sendungen in einen Nicht-EU-Mitgliedsstaat erfordern immer eine Zollinhaltserklärung
Welches Dokument erforderlich ist (CN22 oder CN23), richtet sich nach dem Warenwert (siehe unten). Der Wert wird über die Sonderziehungsrechte (SZR) 1) umgerechnet. Die Angaben auf der Zollinhaltserklärung dienen dem Zoll zur Ermittlung der (länderindividuellen) Zölle und Einfuhrumsatzsteuern, die vom Empfänger eingezogen werden. Zum Teil werden darüber hinaus Zollgestellungs- bzw. Zollabfertigungsgebühren erhoben. Alle wichtigen Informationen zum Zoll finden Sie hier.

1) Das Sonderziehungsrecht (SZR) ist eine Rechnungseinheit und ein Zahlungsmittel für Transaktionen mit dem Internationalen Währungsfonds. Zum 1. Januar jeden Jahres wird ein Durchschnittswert ermittelt, der die Grundlage für Entgelte, Wertangaben und Haftungsbeträge bildet. Den aktuellen Wert finden Sie stets in der Broschüre Leistungen und Preise. Aktueller Umrechnungskurs auf tis-gdv.de

Ihrer Sendung müssen Sie eine Zollinhaltserklärung beifügen:

Für Werte unter 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 22

Für Werte über 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 23

Ein Beispielfoto zum Thema Anschriftengestaltung

Informationen zur Anschriften­gestaltung

Um einen internationalen Versand Ihrer Sendung gewährleisten zu können, gestalten Sie die Adressierung bitte wie im jeweiligen Zielland/Zielregion vorgegeben.
UPU Dokument als PDF herunterladen

Einfuhr- und Zollbestimmungen

Warenpost International Sendungen in einen Nicht-EU-Mitgliedsstaat erfordern immer eine Zollinhaltserklärung
Welches Dokument erforderlich ist (CN22 oder CN23), richtet sich nach dem Warenwert (siehe unten). Der Wert wird über die Sonderziehungsrechte (SZR) 1) umgerechnet. Die Angaben auf der Zollinhaltserklärung dienen dem Zoll zur Ermittlung der (länderindividuellen) Zölle und Einfuhrumsatzsteuern, die vom Empfänger eingezogen werden. Zum Teil werden darüber hinaus Zollgestellungs- bzw. Zollabfertigungsgebühren erhoben. Alle wichtigen Informationen zum Zoll finden Sie hier.

1) Das Sonderziehungsrecht (SZR) ist eine Rechnungseinheit und ein Zahlungsmittel für Transaktionen mit dem Internationalen Währungsfonds. Zum 1. Januar jeden Jahres wird ein Durchschnittswert ermittelt, der die Grundlage für Entgelte, Wertangaben und Haftungsbeträge bildet. Den aktuellen Wert finden Sie stets in der Broschüre Leistungen und Preise. Aktueller Umrechnungskurs auf tis-gdv.de

Ihrer Sendung müssen Sie eine Zollinhaltserklärung beifügen:

Für Werte unter 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 22

Für Werte über 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 23

Ein Beispielfoto zum Thema Anschriftengestaltung

Informationen zur Anschriften­gestaltung

Um einen internationalen Versand Ihrer Sendung gewährleisten zu können, gestalten Sie die Adressierung bitte wie im jeweiligen Zielland/Zielregion vorgegeben.
UPU Dokument als PDF herunterladen

Einfuhr- und Zollbestimmungen

Warenpost International Sendungen in einen Nicht-EU-Mitgliedsstaat erfordern immer eine Zollinhaltserklärung
Welches Dokument erforderlich ist (CN22 oder CN23), richtet sich nach dem Warenwert (siehe unten). Der Wert wird über die Sonderziehungsrechte (SZR) 1) umgerechnet. Die Angaben auf der Zollinhaltserklärung dienen dem Zoll zur Ermittlung der (länderindividuellen) Zölle und Einfuhrumsatzsteuern, die vom Empfänger eingezogen werden. Zum Teil werden darüber hinaus Zollgestellungs- bzw. Zollabfertigungsgebühren erhoben. Alle wichtigen Informationen zum Zoll finden Sie hier.

1) Das Sonderziehungsrecht (SZR) ist eine Rechnungseinheit und ein Zahlungsmittel für Transaktionen mit dem Internationalen Währungsfonds. Zum 1. Januar jeden Jahres wird ein Durchschnittswert ermittelt, der die Grundlage für Entgelte, Wertangaben und Haftungsbeträge bildet. Den aktuellen Wert finden Sie stets in der Broschüre Leistungen und Preise. Aktueller Umrechnungskurs auf tis-gdv.de

Ihrer Sendung müssen Sie eine Zollinhaltserklärung beifügen:

Für Werte unter 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 22

Für Werte über 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 23

Ein Beispielfoto zum Thema Anschriftengestaltung

Informationen zur Anschriften­gestaltung

Um einen internationalen Versand Ihrer Sendung gewährleisten zu können, gestalten Sie die Adressierung bitte wie im jeweiligen Zielland/Zielregion vorgegeben.
UPU Dokument als PDF herunterladen

Einfuhr- und Zollbestimmungen

Warenpost International Sendungen in einen Nicht-EU-Mitgliedsstaat erfordern immer eine Zollinhaltserklärung
Welches Dokument erforderlich ist (CN22 oder CN23), richtet sich nach dem Warenwert (siehe unten). Der Wert wird über die Sonderziehungsrechte (SZR) 1) umgerechnet. Die Angaben auf der Zollinhaltserklärung dienen dem Zoll zur Ermittlung der (länderindividuellen) Zölle und Einfuhrumsatzsteuern, die vom Empfänger eingezogen werden. Zum Teil werden darüber hinaus Zollgestellungs- bzw. Zollabfertigungsgebühren erhoben. Alle wichtigen Informationen zum Zoll finden Sie hier.

1) Das Sonderziehungsrecht (SZR) ist eine Rechnungseinheit und ein Zahlungsmittel für Transaktionen mit dem Internationalen Währungsfonds. Zum 1. Januar jeden Jahres wird ein Durchschnittswert ermittelt, der die Grundlage für Entgelte, Wertangaben und Haftungsbeträge bildet. Den aktuellen Wert finden Sie stets in der Broschüre Leistungen und Preise. Aktueller Umrechnungskurs auf tis-gdv.de

Ihrer Sendung müssen Sie eine Zollinhaltserklärung beifügen:

Für Werte unter 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 22

Für Werte über 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 23

Ein Beispielfoto zum Thema Anschriftengestaltung

Informationen zur Anschriften­gestaltung

Um einen internationalen Versand Ihrer Sendung gewährleisten zu können, gestalten Sie die Adressierung bitte wie im jeweiligen Zielland/Zielregion vorgegeben.
UPU Dokument als PDF herunterladen

Einfuhr- und Zollbestimmungen

Warenpost International Sendungen in einen Nicht-EU-Mitgliedsstaat erfordern immer eine Zollinhaltserklärung
Welches Dokument erforderlich ist (CN22 oder CN23), richtet sich nach dem Warenwert (siehe unten). Der Wert wird über die Sonderziehungsrechte (SZR) 1) umgerechnet. Die Angaben auf der Zollinhaltserklärung dienen dem Zoll zur Ermittlung der (länderindividuellen) Zölle und Einfuhrumsatzsteuern, die vom Empfänger eingezogen werden. Zum Teil werden darüber hinaus Zollgestellungs- bzw. Zollabfertigungsgebühren erhoben. Alle wichtigen Informationen zum Zoll finden Sie hier.

1) Das Sonderziehungsrecht (SZR) ist eine Rechnungseinheit und ein Zahlungsmittel für Transaktionen mit dem Internationalen Währungsfonds. Zum 1. Januar jeden Jahres wird ein Durchschnittswert ermittelt, der die Grundlage für Entgelte, Wertangaben und Haftungsbeträge bildet. Den aktuellen Wert finden Sie stets in der Broschüre Leistungen und Preise. Aktueller Umrechnungskurs auf tis-gdv.de

Ihrer Sendung müssen Sie eine Zollinhaltserklärung beifügen:

Für Werte unter 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 22

Für Werte über 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 23

Ein Beispielfoto zum Thema Anschriftengestaltung

Informationen zur Anschriften­gestaltung

Um einen internationalen Versand Ihrer Sendung gewährleisten zu können, gestalten Sie die Adressierung bitte wie im jeweiligen Zielland/Zielregion vorgegeben.
UPU Dokument als PDF herunterladen

Einfuhr- und Zollbestimmungen

Internationalen Briefen können Waren und Gegenstände beigelegt werden. Für den Versand in einen EU-Mitgliedsstaat ist keine Zollinhaltserklärung erforderlich. Alle wichtigen Informationen zum Zoll finden Sie hier.

Ein Beispielfoto zum Thema Anschriftengestaltung

Informationen zur Anschriften­gestaltung

Um einen internationalen Versand Ihrer Sendung gewährleisten zu können, gestalten Sie die Adressierung bitte wie im jeweiligen Zielland/Zielregion vorgegeben.
UPU Dokument als PDF herunterladen

Einfuhr- und Zollbestimmungen

Warenpost International Sendungen in einen Nicht-EU-Mitgliedsstaat erfordern immer eine Zollinhaltserklärung
Welches Dokument erforderlich ist (CN22 oder CN23), richtet sich nach dem Warenwert (siehe unten). Der Wert wird über die Sonderziehungsrechte (SZR) 1) umgerechnet. Die Angaben auf der Zollinhaltserklärung dienen dem Zoll zur Ermittlung der (länderindividuellen) Zölle und Einfuhrumsatzsteuern, die vom Empfänger eingezogen werden. Zum Teil werden darüber hinaus Zollgestellungs- bzw. Zollabfertigungsgebühren erhoben. Alle wichtigen Informationen zum Zoll finden Sie hier.

1) Das Sonderziehungsrecht (SZR) ist eine Rechnungseinheit und ein Zahlungsmittel für Transaktionen mit dem Internationalen Währungsfonds. Zum 1. Januar jeden Jahres wird ein Durchschnittswert ermittelt, der die Grundlage für Entgelte, Wertangaben und Haftungsbeträge bildet. Den aktuellen Wert finden Sie stets in der Broschüre Leistungen und Preise. Aktueller Umrechnungskurs auf tis-gdv.de

Ihrer Sendung müssen Sie eine Zollinhaltserklärung beifügen:

Für Werte unter 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 22

Für Werte über 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 23

Ein Beispielfoto zum Thema Anschriftengestaltung

Informationen zur Anschriften­gestaltung

Um einen internationalen Versand Ihrer Sendung gewährleisten zu können, gestalten Sie die Adressierung bitte wie im jeweiligen Zielland/Zielregion vorgegeben.
UPU Dokument als PDF herunterladen

Einfuhr- und Zollbestimmungen

Warenpost International Sendungen in einen Nicht-EU-Mitgliedsstaat erfordern immer eine Zollinhaltserklärung
Welches Dokument erforderlich ist (CN22 oder CN23), richtet sich nach dem Warenwert (siehe unten). Der Wert wird über die Sonderziehungsrechte (SZR) 1) umgerechnet. Die Angaben auf der Zollinhaltserklärung dienen dem Zoll zur Ermittlung der (länderindividuellen) Zölle und Einfuhrumsatzsteuern, die vom Empfänger eingezogen werden. Zum Teil werden darüber hinaus Zollgestellungs- bzw. Zollabfertigungsgebühren erhoben. Alle wichtigen Informationen zum Zoll finden Sie hier.

1) Das Sonderziehungsrecht (SZR) ist eine Rechnungseinheit und ein Zahlungsmittel für Transaktionen mit dem Internationalen Währungsfonds. Zum 1. Januar jeden Jahres wird ein Durchschnittswert ermittelt, der die Grundlage für Entgelte, Wertangaben und Haftungsbeträge bildet. Den aktuellen Wert finden Sie stets in der Broschüre Leistungen und Preise. Aktueller Umrechnungskurs auf tis-gdv.de

Ihrer Sendung müssen Sie eine Zollinhaltserklärung beifügen:

Für Werte unter 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 22

Für Werte über 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 23

Ein Beispielfoto zum Thema Anschriftengestaltung

Informationen zur Anschriften­gestaltung

Um einen internationalen Versand Ihrer Sendung gewährleisten zu können, gestalten Sie die Adressierung bitte wie im jeweiligen Zielland/Zielregion vorgegeben.
UPU Dokument als PDF herunterladen

Einfuhr- und Zollbestimmungen

Internationalen Briefen können Waren und Gegenstände beigelegt werden. Für den Versand in einen EU-Mitgliedsstaat ist keine Zollinhaltserklärung erforderlich. Alle wichtigen Informationen zum Zoll finden Sie hier.

Für folgende EU-Ausnahmegebiete müssen jedoch die Zollbestimmungen beachtet werden:

Zollinhaltserklärung: 2 Exemplare für Livigno und Campione d'Italia in Italienisch, Englisch oder Französisch erforderlich.

Ihrer Sendung müssen Sie eine Zollinhaltserklärung beifügen:

Für Werte unter 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 22

Für Werte über 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 23

Ein Beispielfoto zum Thema Anschriftengestaltung

Informationen zur Anschriften­gestaltung

Um einen internationalen Versand Ihrer Sendung gewährleisten zu können, gestalten Sie die Adressierung bitte wie im jeweiligen Zielland/Zielregion vorgegeben.
UPU Dokument als PDF herunterladen

Einfuhr- und Zollbestimmungen

Warenpost International Sendungen in einen Nicht-EU-Mitgliedsstaat erfordern immer eine Zollinhaltserklärung
Welches Dokument erforderlich ist (CN22 oder CN23), richtet sich nach dem Warenwert (siehe unten). Der Wert wird über die Sonderziehungsrechte (SZR) 1) umgerechnet. Die Angaben auf der Zollinhaltserklärung dienen dem Zoll zur Ermittlung der (länderindividuellen) Zölle und Einfuhrumsatzsteuern, die vom Empfänger eingezogen werden. Zum Teil werden darüber hinaus Zollgestellungs- bzw. Zollabfertigungsgebühren erhoben. Alle wichtigen Informationen zum Zoll finden Sie hier.

1) Das Sonderziehungsrecht (SZR) ist eine Rechnungseinheit und ein Zahlungsmittel für Transaktionen mit dem Internationalen Währungsfonds. Zum 1. Januar jeden Jahres wird ein Durchschnittswert ermittelt, der die Grundlage für Entgelte, Wertangaben und Haftungsbeträge bildet. Den aktuellen Wert finden Sie stets in der Broschüre Leistungen und Preise. Aktueller Umrechnungskurs auf tis-gdv.de

Ihrer Sendung müssen Sie eine Zollinhaltserklärung beifügen:

Für Werte unter 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 22

Für Werte über 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 23

Ein Beispielfoto zum Thema Anschriftengestaltung

Informationen zur Anschriften­gestaltung

Um einen internationalen Versand Ihrer Sendung gewährleisten zu können, gestalten Sie die Adressierung bitte wie im jeweiligen Zielland/Zielregion vorgegeben.
UPU Dokument als PDF herunterladen

Einfuhr- und Zollbestimmungen

Warenpost International Sendungen in einen Nicht-EU-Mitgliedsstaat erfordern immer eine Zollinhaltserklärung
Welches Dokument erforderlich ist (CN22 oder CN23), richtet sich nach dem Warenwert (siehe unten). Der Wert wird über die Sonderziehungsrechte (SZR) 1) umgerechnet. Die Angaben auf der Zollinhaltserklärung dienen dem Zoll zur Ermittlung der (länderindividuellen) Zölle und Einfuhrumsatzsteuern, die vom Empfänger eingezogen werden. Zum Teil werden darüber hinaus Zollgestellungs- bzw. Zollabfertigungsgebühren erhoben. Alle wichtigen Informationen zum Zoll finden Sie hier.

1) Das Sonderziehungsrecht (SZR) ist eine Rechnungseinheit und ein Zahlungsmittel für Transaktionen mit dem Internationalen Währungsfonds. Zum 1. Januar jeden Jahres wird ein Durchschnittswert ermittelt, der die Grundlage für Entgelte, Wertangaben und Haftungsbeträge bildet. Den aktuellen Wert finden Sie stets in der Broschüre Leistungen und Preise. Aktueller Umrechnungskurs auf tis-gdv.de

Ihrer Sendung müssen Sie eine Zollinhaltserklärung beifügen:

Für Werte unter 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 22

Für Werte über 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 23

Ein Beispielfoto zum Thema Anschriftengestaltung

Informationen zur Anschriften­gestaltung

Um einen internationalen Versand Ihrer Sendung gewährleisten zu können, gestalten Sie die Adressierung bitte wie im jeweiligen Zielland/Zielregion vorgegeben.
UPU Dokument als PDF herunterladen

Einfuhr- und Zollbestimmungen

Warenpost International Sendungen in einen Nicht-EU-Mitgliedsstaat erfordern immer eine Zollinhaltserklärung
Welches Dokument erforderlich ist (CN22 oder CN23), richtet sich nach dem Warenwert (siehe unten). Der Wert wird über die Sonderziehungsrechte (SZR) 1) umgerechnet. Die Angaben auf der Zollinhaltserklärung dienen dem Zoll zur Ermittlung der (länderindividuellen) Zölle und Einfuhrumsatzsteuern, die vom Empfänger eingezogen werden. Zum Teil werden darüber hinaus Zollgestellungs- bzw. Zollabfertigungsgebühren erhoben. Alle wichtigen Informationen zum Zoll finden Sie hier.

1) Das Sonderziehungsrecht (SZR) ist eine Rechnungseinheit und ein Zahlungsmittel für Transaktionen mit dem Internationalen Währungsfonds. Zum 1. Januar jeden Jahres wird ein Durchschnittswert ermittelt, der die Grundlage für Entgelte, Wertangaben und Haftungsbeträge bildet. Den aktuellen Wert finden Sie stets in der Broschüre Leistungen und Preise. Aktueller Umrechnungskurs auf tis-gdv.de

Ihrer Sendung müssen Sie eine Zollinhaltserklärung beifügen:

Für Werte unter 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 22

Für Werte über 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 23

Ein Beispielfoto zum Thema Anschriftengestaltung

Informationen zur Anschriften­gestaltung

Um einen internationalen Versand Ihrer Sendung gewährleisten zu können, gestalten Sie die Adressierung bitte wie im jeweiligen Zielland/Zielregion vorgegeben.
UPU Dokument als PDF herunterladen

Einfuhr- und Zollbestimmungen

Warenpost International Sendungen in einen Nicht-EU-Mitgliedsstaat erfordern immer eine Zollinhaltserklärung
Welches Dokument erforderlich ist (CN22 oder CN23), richtet sich nach dem Warenwert (siehe unten). Der Wert wird über die Sonderziehungsrechte (SZR) 1) umgerechnet. Die Angaben auf der Zollinhaltserklärung dienen dem Zoll zur Ermittlung der (länderindividuellen) Zölle und Einfuhrumsatzsteuern, die vom Empfänger eingezogen werden. Zum Teil werden darüber hinaus Zollgestellungs- bzw. Zollabfertigungsgebühren erhoben. Alle wichtigen Informationen zum Zoll finden Sie hier.

1) Das Sonderziehungsrecht (SZR) ist eine Rechnungseinheit und ein Zahlungsmittel für Transaktionen mit dem Internationalen Währungsfonds. Zum 1. Januar jeden Jahres wird ein Durchschnittswert ermittelt, der die Grundlage für Entgelte, Wertangaben und Haftungsbeträge bildet. Den aktuellen Wert finden Sie stets in der Broschüre Leistungen und Preise. Aktueller Umrechnungskurs auf tis-gdv.de

Ihrer Sendung müssen Sie eine Zollinhaltserklärung beifügen:

Für Werte unter 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 22

Für Werte über 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 23

Ein Beispielfoto zum Thema Anschriftengestaltung

Informationen zur Anschriften­gestaltung

Um einen internationalen Versand Ihrer Sendung gewährleisten zu können, gestalten Sie die Adressierung bitte wie im jeweiligen Zielland/Zielregion vorgegeben.
UPU Dokument als PDF herunterladen

Einfuhr- und Zollbestimmungen

Warenpost International Sendungen in einen Nicht-EU-Mitgliedsstaat erfordern immer eine Zollinhaltserklärung
Welches Dokument erforderlich ist (CN22 oder CN23), richtet sich nach dem Warenwert (siehe unten). Der Wert wird über die Sonderziehungsrechte (SZR) 1) umgerechnet. Die Angaben auf der Zollinhaltserklärung dienen dem Zoll zur Ermittlung der (länderindividuellen) Zölle und Einfuhrumsatzsteuern, die vom Empfänger eingezogen werden. Zum Teil werden darüber hinaus Zollgestellungs- bzw. Zollabfertigungsgebühren erhoben. Alle wichtigen Informationen zum Zoll finden Sie hier.

1) Das Sonderziehungsrecht (SZR) ist eine Rechnungseinheit und ein Zahlungsmittel für Transaktionen mit dem Internationalen Währungsfonds. Zum 1. Januar jeden Jahres wird ein Durchschnittswert ermittelt, der die Grundlage für Entgelte, Wertangaben und Haftungsbeträge bildet. Den aktuellen Wert finden Sie stets in der Broschüre Leistungen und Preise. Aktueller Umrechnungskurs auf tis-gdv.de

Ihrer Sendung müssen Sie eine Zollinhaltserklärung beifügen:

Für Werte unter 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 22

Für Werte über 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 23

Ein Beispielfoto zum Thema Anschriftengestaltung

Informationen zur Anschriften­gestaltung

Um einen internationalen Versand Ihrer Sendung gewährleisten zu können, gestalten Sie die Adressierung bitte wie im jeweiligen Zielland/Zielregion vorgegeben.
UPU Dokument als PDF herunterladen

Einfuhr- und Zollbestimmungen

Warenpost International Sendungen in einen Nicht-EU-Mitgliedsstaat erfordern immer eine Zollinhaltserklärung
Welches Dokument erforderlich ist (CN22 oder CN23), richtet sich nach dem Warenwert (siehe unten). Der Wert wird über die Sonderziehungsrechte (SZR) 1) umgerechnet. Die Angaben auf der Zollinhaltserklärung dienen dem Zoll zur Ermittlung der (länderindividuellen) Zölle und Einfuhrumsatzsteuern, die vom Empfänger eingezogen werden. Zum Teil werden darüber hinaus Zollgestellungs- bzw. Zollabfertigungsgebühren erhoben. Alle wichtigen Informationen zum Zoll finden Sie hier.

1) Das Sonderziehungsrecht (SZR) ist eine Rechnungseinheit und ein Zahlungsmittel für Transaktionen mit dem Internationalen Währungsfonds. Zum 1. Januar jeden Jahres wird ein Durchschnittswert ermittelt, der die Grundlage für Entgelte, Wertangaben und Haftungsbeträge bildet. Den aktuellen Wert finden Sie stets in der Broschüre Leistungen und Preise. Aktueller Umrechnungskurs auf tis-gdv.de

Ihrer Sendung müssen Sie eine Zollinhaltserklärung beifügen:

Für Werte unter 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 22

Für Werte über 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 23

Ein Beispielfoto zum Thema Anschriftengestaltung

Informationen zur Anschriften­gestaltung

Um einen internationalen Versand Ihrer Sendung gewährleisten zu können, gestalten Sie die Adressierung bitte wie im jeweiligen Zielland/Zielregion vorgegeben.
UPU Dokument als PDF herunterladen

Einfuhr- und Zollbestimmungen

Warenpost International Sendungen in einen Nicht-EU-Mitgliedsstaat erfordern immer eine Zollinhaltserklärung
Welches Dokument erforderlich ist (CN22 oder CN23), richtet sich nach dem Warenwert (siehe unten). Der Wert wird über die Sonderziehungsrechte (SZR) 1) umgerechnet. Die Angaben auf der Zollinhaltserklärung dienen dem Zoll zur Ermittlung der (länderindividuellen) Zölle und Einfuhrumsatzsteuern, die vom Empfänger eingezogen werden. Zum Teil werden darüber hinaus Zollgestellungs- bzw. Zollabfertigungsgebühren erhoben. Alle wichtigen Informationen zum Zoll finden Sie hier.

1) Das Sonderziehungsrecht (SZR) ist eine Rechnungseinheit und ein Zahlungsmittel für Transaktionen mit dem Internationalen Währungsfonds. Zum 1. Januar jeden Jahres wird ein Durchschnittswert ermittelt, der die Grundlage für Entgelte, Wertangaben und Haftungsbeträge bildet. Den aktuellen Wert finden Sie stets in der Broschüre Leistungen und Preise. Aktueller Umrechnungskurs auf tis-gdv.de

Ihrer Sendung müssen Sie eine Zollinhaltserklärung beifügen:

Für Werte unter 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 22

Für Werte über 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 23

Ein Beispielfoto zum Thema Anschriftengestaltung

Informationen zur Anschriften­gestaltung

Um einen internationalen Versand Ihrer Sendung gewährleisten zu können, gestalten Sie die Adressierung bitte wie im jeweiligen Zielland/Zielregion vorgegeben.
UPU Dokument als PDF herunterladen

Einfuhr- und Zollbestimmungen

Warenpost International Sendungen in einen Nicht-EU-Mitgliedsstaat erfordern immer eine Zollinhaltserklärung
Welches Dokument erforderlich ist (CN22 oder CN23), richtet sich nach dem Warenwert (siehe unten). Der Wert wird über die Sonderziehungsrechte (SZR) 1) umgerechnet. Die Angaben auf der Zollinhaltserklärung dienen dem Zoll zur Ermittlung der (länderindividuellen) Zölle und Einfuhrumsatzsteuern, die vom Empfänger eingezogen werden. Zum Teil werden darüber hinaus Zollgestellungs- bzw. Zollabfertigungsgebühren erhoben. Alle wichtigen Informationen zum Zoll finden Sie hier.

1) Das Sonderziehungsrecht (SZR) ist eine Rechnungseinheit und ein Zahlungsmittel für Transaktionen mit dem Internationalen Währungsfonds. Zum 1. Januar jeden Jahres wird ein Durchschnittswert ermittelt, der die Grundlage für Entgelte, Wertangaben und Haftungsbeträge bildet. Den aktuellen Wert finden Sie stets in der Broschüre Leistungen und Preise. Aktueller Umrechnungskurs auf tis-gdv.de

Ihrer Sendung müssen Sie eine Zollinhaltserklärung beifügen:

Für Werte unter 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 22

Für Werte über 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 23

Ein Beispielfoto zum Thema Anschriftengestaltung

Informationen zur Anschriften­gestaltung

Um einen internationalen Versand Ihrer Sendung gewährleisten zu können, gestalten Sie die Adressierung bitte wie im jeweiligen Zielland/Zielregion vorgegeben.
UPU Dokument als PDF herunterladen

Einfuhr- und Zollbestimmungen

Warenpost International Sendungen in einen Nicht-EU-Mitgliedsstaat erfordern immer eine Zollinhaltserklärung
Welches Dokument erforderlich ist (CN22 oder CN23), richtet sich nach dem Warenwert (siehe unten). Der Wert wird über die Sonderziehungsrechte (SZR) 1) umgerechnet. Die Angaben auf der Zollinhaltserklärung dienen dem Zoll zur Ermittlung der (länderindividuellen) Zölle und Einfuhrumsatzsteuern, die vom Empfänger eingezogen werden. Zum Teil werden darüber hinaus Zollgestellungs- bzw. Zollabfertigungsgebühren erhoben. Alle wichtigen Informationen zum Zoll finden Sie hier.

1) Das Sonderziehungsrecht (SZR) ist eine Rechnungseinheit und ein Zahlungsmittel für Transaktionen mit dem Internationalen Währungsfonds. Zum 1. Januar jeden Jahres wird ein Durchschnittswert ermittelt, der die Grundlage für Entgelte, Wertangaben und Haftungsbeträge bildet. Den aktuellen Wert finden Sie stets in der Broschüre Leistungen und Preise. Aktueller Umrechnungskurs auf tis-gdv.de

Ihrer Sendung müssen Sie eine Zollinhaltserklärung beifügen:

Für Werte unter 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 22

Für Werte über 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 23

Ein Beispielfoto zum Thema Anschriftengestaltung

Informationen zur Anschriften­gestaltung

Um einen internationalen Versand Ihrer Sendung gewährleisten zu können, gestalten Sie die Adressierung bitte wie im jeweiligen Zielland/Zielregion vorgegeben.
UPU Dokument als PDF herunterladen

Einfuhr- und Zollbestimmungen

Warenpost International Sendungen in einen Nicht-EU-Mitgliedsstaat erfordern immer eine Zollinhaltserklärung
Welches Dokument erforderlich ist (CN22 oder CN23), richtet sich nach dem Warenwert (siehe unten). Der Wert wird über die Sonderziehungsrechte (SZR) 1) umgerechnet. Die Angaben auf der Zollinhaltserklärung dienen dem Zoll zur Ermittlung der (länderindividuellen) Zölle und Einfuhrumsatzsteuern, die vom Empfänger eingezogen werden. Zum Teil werden darüber hinaus Zollgestellungs- bzw. Zollabfertigungsgebühren erhoben. Alle wichtigen Informationen zum Zoll finden Sie hier.

1) Das Sonderziehungsrecht (SZR) ist eine Rechnungseinheit und ein Zahlungsmittel für Transaktionen mit dem Internationalen Währungsfonds. Zum 1. Januar jeden Jahres wird ein Durchschnittswert ermittelt, der die Grundlage für Entgelte, Wertangaben und Haftungsbeträge bildet. Den aktuellen Wert finden Sie stets in der Broschüre Leistungen und Preise. Aktueller Umrechnungskurs auf tis-gdv.de

Ihrer Sendung müssen Sie eine Zollinhaltserklärung beifügen:

Für Werte unter 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 22

Für Werte über 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 23

Ein Beispielfoto zum Thema Anschriftengestaltung

Informationen zur Anschriften­gestaltung

Um einen internationalen Versand Ihrer Sendung gewährleisten zu können, gestalten Sie die Adressierung bitte wie im jeweiligen Zielland/Zielregion vorgegeben.
UPU Dokument als PDF herunterladen

Einfuhr- und Zollbestimmungen

Warenpost International Sendungen in einen Nicht-EU-Mitgliedsstaat erfordern immer eine Zollinhaltserklärung
Welches Dokument erforderlich ist (CN22 oder CN23), richtet sich nach dem Warenwert (siehe unten). Der Wert wird über die Sonderziehungsrechte (SZR) 1) umgerechnet. Die Angaben auf der Zollinhaltserklärung dienen dem Zoll zur Ermittlung der (länderindividuellen) Zölle und Einfuhrumsatzsteuern, die vom Empfänger eingezogen werden. Zum Teil werden darüber hinaus Zollgestellungs- bzw. Zollabfertigungsgebühren erhoben. Alle wichtigen Informationen zum Zoll finden Sie hier.

1) Das Sonderziehungsrecht (SZR) ist eine Rechnungseinheit und ein Zahlungsmittel für Transaktionen mit dem Internationalen Währungsfonds. Zum 1. Januar jeden Jahres wird ein Durchschnittswert ermittelt, der die Grundlage für Entgelte, Wertangaben und Haftungsbeträge bildet. Den aktuellen Wert finden Sie stets in der Broschüre Leistungen und Preise. Aktueller Umrechnungskurs auf tis-gdv.de

Ihrer Sendung müssen Sie eine Zollinhaltserklärung beifügen:

Für Werte unter 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 22

Für Werte über 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 23

Ein Beispielfoto zum Thema Anschriftengestaltung

Informationen zur Anschriften­gestaltung

Um einen internationalen Versand Ihrer Sendung gewährleisten zu können, gestalten Sie die Adressierung bitte wie im jeweiligen Zielland/Zielregion vorgegeben.
UPU Dokument als PDF herunterladen

Einfuhr- und Zollbestimmungen

Warenpost International Sendungen in einen Nicht-EU-Mitgliedsstaat erfordern immer eine Zollinhaltserklärung
Welches Dokument erforderlich ist (CN22 oder CN23), richtet sich nach dem Warenwert (siehe unten). Der Wert wird über die Sonderziehungsrechte (SZR) 1) umgerechnet. Die Angaben auf der Zollinhaltserklärung dienen dem Zoll zur Ermittlung der (länderindividuellen) Zölle und Einfuhrumsatzsteuern, die vom Empfänger eingezogen werden. Zum Teil werden darüber hinaus Zollgestellungs- bzw. Zollabfertigungsgebühren erhoben. Alle wichtigen Informationen zum Zoll finden Sie hier.

1) Das Sonderziehungsrecht (SZR) ist eine Rechnungseinheit und ein Zahlungsmittel für Transaktionen mit dem Internationalen Währungsfonds. Zum 1. Januar jeden Jahres wird ein Durchschnittswert ermittelt, der die Grundlage für Entgelte, Wertangaben und Haftungsbeträge bildet. Den aktuellen Wert finden Sie stets in der Broschüre Leistungen und Preise. Aktueller Umrechnungskurs auf tis-gdv.de

Ihrer Sendung müssen Sie eine Zollinhaltserklärung beifügen:

Für Werte unter 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 22

Für Werte über 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 23

Ein Beispielfoto zum Thema Anschriftengestaltung

Informationen zur Anschriften­gestaltung

Um einen internationalen Versand Ihrer Sendung gewährleisten zu können, gestalten Sie die Adressierung bitte wie im jeweiligen Zielland/Zielregion vorgegeben.
UPU Dokument als PDF herunterladen

Einfuhr- und Zollbestimmungen

Warenpost International Sendungen in einen Nicht-EU-Mitgliedsstaat erfordern immer eine Zollinhaltserklärung
Welches Dokument erforderlich ist (CN22 oder CN23), richtet sich nach dem Warenwert (siehe unten). Der Wert wird über die Sonderziehungsrechte (SZR) 1) umgerechnet. Die Angaben auf der Zollinhaltserklärung dienen dem Zoll zur Ermittlung der (länderindividuellen) Zölle und Einfuhrumsatzsteuern, die vom Empfänger eingezogen werden. Zum Teil werden darüber hinaus Zollgestellungs- bzw. Zollabfertigungsgebühren erhoben. Alle wichtigen Informationen zum Zoll finden Sie hier.

1) Das Sonderziehungsrecht (SZR) ist eine Rechnungseinheit und ein Zahlungsmittel für Transaktionen mit dem Internationalen Währungsfonds. Zum 1. Januar jeden Jahres wird ein Durchschnittswert ermittelt, der die Grundlage für Entgelte, Wertangaben und Haftungsbeträge bildet. Den aktuellen Wert finden Sie stets in der Broschüre Leistungen und Preise. Aktueller Umrechnungskurs auf tis-gdv.de

Ihrer Sendung müssen Sie eine Zollinhaltserklärung beifügen:

Für Werte unter 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 22

Für Werte über 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 23

Ein Beispielfoto zum Thema Anschriftengestaltung

Informationen zur Anschriften­gestaltung

Um einen internationalen Versand Ihrer Sendung gewährleisten zu können, gestalten Sie die Adressierung bitte wie im jeweiligen Zielland/Zielregion vorgegeben.
UPU Dokument als PDF herunterladen

Einfuhr- und Zollbestimmungen

Warenpost International Sendungen in einen Nicht-EU-Mitgliedsstaat erfordern immer eine Zollinhaltserklärung
Welches Dokument erforderlich ist (CN22 oder CN23), richtet sich nach dem Warenwert (siehe unten). Der Wert wird über die Sonderziehungsrechte (SZR) 1) umgerechnet. Die Angaben auf der Zollinhaltserklärung dienen dem Zoll zur Ermittlung der (länderindividuellen) Zölle und Einfuhrumsatzsteuern, die vom Empfänger eingezogen werden. Zum Teil werden darüber hinaus Zollgestellungs- bzw. Zollabfertigungsgebühren erhoben. Alle wichtigen Informationen zum Zoll finden Sie hier.

1) Das Sonderziehungsrecht (SZR) ist eine Rechnungseinheit und ein Zahlungsmittel für Transaktionen mit dem Internationalen Währungsfonds. Zum 1. Januar jeden Jahres wird ein Durchschnittswert ermittelt, der die Grundlage für Entgelte, Wertangaben und Haftungsbeträge bildet. Den aktuellen Wert finden Sie stets in der Broschüre Leistungen und Preise. Aktueller Umrechnungskurs auf tis-gdv.de

Ihrer Sendung müssen Sie eine Zollinhaltserklärung beifügen:

Für Werte unter 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 22

Für Werte über 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 23

Ein Beispielfoto zum Thema Anschriftengestaltung

Informationen zur Anschriften­gestaltung

Bitte beachten Sie das neu einführte Postleitzahlensystem in Kiribati
Postleitzahlensystem Kiribati

Um einen internationalen Versand Ihrer Sendung gewährleisten zu können, gestalten Sie die Adressierung bitte wie im jeweiligen Zielland/Zielregion vorgegeben.
UPU Dokument als PDF herunterladen

Einfuhr- und Zollbestimmungen

Warenpost International Sendungen in einen Nicht-EU-Mitgliedsstaat erfordern immer eine Zollinhaltserklärung
Welches Dokument erforderlich ist (CN22 oder CN23), richtet sich nach dem Warenwert (siehe unten). Der Wert wird über die Sonderziehungsrechte (SZR) 1) umgerechnet. Die Angaben auf der Zollinhaltserklärung dienen dem Zoll zur Ermittlung der (länderindividuellen) Zölle und Einfuhrumsatzsteuern, die vom Empfänger eingezogen werden. Zum Teil werden darüber hinaus Zollgestellungs- bzw. Zollabfertigungsgebühren erhoben. Alle wichtigen Informationen zum Zoll finden Sie hier.

1) Das Sonderziehungsrecht (SZR) ist eine Rechnungseinheit und ein Zahlungsmittel für Transaktionen mit dem Internationalen Währungsfonds. Zum 1. Januar jeden Jahres wird ein Durchschnittswert ermittelt, der die Grundlage für Entgelte, Wertangaben und Haftungsbeträge bildet. Den aktuellen Wert finden Sie stets in der Broschüre Leistungen und Preise. Aktueller Umrechnungskurs auf tis-gdv.de

Ihrer Sendung müssen Sie eine Zollinhaltserklärung beifügen:

Für Werte unter 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 22

Für Werte über 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 23

Ein Beispielfoto zum Thema Anschriftengestaltung

Informationen zur Anschriften­gestaltung

Um einen internationalen Versand Ihrer Sendung gewährleisten zu können, gestalten Sie die Adressierung bitte wie im jeweiligen Zielland/Zielregion vorgegeben.
UPU Dokument als PDF herunterladen

Einfuhr- und Zollbestimmungen

Warenpost International Sendungen in einen Nicht-EU-Mitgliedsstaat erfordern immer eine Zollinhaltserklärung
Welches Dokument erforderlich ist (CN22 oder CN23), richtet sich nach dem Warenwert (siehe unten). Der Wert wird über die Sonderziehungsrechte (SZR) 1) umgerechnet. Die Angaben auf der Zollinhaltserklärung dienen dem Zoll zur Ermittlung der (länderindividuellen) Zölle und Einfuhrumsatzsteuern, die vom Empfänger eingezogen werden. Zum Teil werden darüber hinaus Zollgestellungs- bzw. Zollabfertigungsgebühren erhoben. Alle wichtigen Informationen zum Zoll finden Sie hier.

1) Das Sonderziehungsrecht (SZR) ist eine Rechnungseinheit und ein Zahlungsmittel für Transaktionen mit dem Internationalen Währungsfonds. Zum 1. Januar jeden Jahres wird ein Durchschnittswert ermittelt, der die Grundlage für Entgelte, Wertangaben und Haftungsbeträge bildet. Den aktuellen Wert finden Sie stets in der Broschüre Leistungen und Preise. Aktueller Umrechnungskurs auf tis-gdv.de

Ihrer Sendung müssen Sie eine Zollinhaltserklärung beifügen:

Für Werte unter 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 22

Für Werte über 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 23

Ein Beispielfoto zum Thema Anschriftengestaltung

Informationen zur Anschriften­gestaltung

Um einen internationalen Versand Ihrer Sendung gewährleisten zu können, gestalten Sie die Adressierung bitte wie im jeweiligen Zielland/Zielregion vorgegeben.
UPU Dokument als PDF herunterladen

Einfuhr- und Zollbestimmungen

Warenpost International Sendungen in einen Nicht-EU-Mitgliedsstaat erfordern immer eine Zollinhaltserklärung
Welches Dokument erforderlich ist (CN22 oder CN23), richtet sich nach dem Warenwert (siehe unten). Der Wert wird über die Sonderziehungsrechte (SZR) 1) umgerechnet. Die Angaben auf der Zollinhaltserklärung dienen dem Zoll zur Ermittlung der (länderindividuellen) Zölle und Einfuhrumsatzsteuern, die vom Empfänger eingezogen werden. Zum Teil werden darüber hinaus Zollgestellungs- bzw. Zollabfertigungsgebühren erhoben. Alle wichtigen Informationen zum Zoll finden Sie hier.

1) Das Sonderziehungsrecht (SZR) ist eine Rechnungseinheit und ein Zahlungsmittel für Transaktionen mit dem Internationalen Währungsfonds. Zum 1. Januar jeden Jahres wird ein Durchschnittswert ermittelt, der die Grundlage für Entgelte, Wertangaben und Haftungsbeträge bildet. Den aktuellen Wert finden Sie stets in der Broschüre Leistungen und Preise. Aktueller Umrechnungskurs auf tis-gdv.de

Ihrer Sendung müssen Sie eine Zollinhaltserklärung beifügen:

Für Werte unter 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 22

Für Werte über 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 23

Ein Beispielfoto zum Thema Anschriftengestaltung

Informationen zur Anschriften­gestaltung

Um einen internationalen Versand Ihrer Sendung gewährleisten zu können, gestalten Sie die Adressierung bitte wie im jeweiligen Zielland/Zielregion vorgegeben.
UPU Dokument als PDF herunterladen

Einfuhr- und Zollbestimmungen

Warenpost International Sendungen in einen Nicht-EU-Mitgliedsstaat erfordern immer eine Zollinhaltserklärung
Welches Dokument erforderlich ist (CN22 oder CN23), richtet sich nach dem Warenwert (siehe unten). Der Wert wird über die Sonderziehungsrechte (SZR) 1) umgerechnet. Die Angaben auf der Zollinhaltserklärung dienen dem Zoll zur Ermittlung der (länderindividuellen) Zölle und Einfuhrumsatzsteuern, die vom Empfänger eingezogen werden. Zum Teil werden darüber hinaus Zollgestellungs- bzw. Zollabfertigungsgebühren erhoben. Alle wichtigen Informationen zum Zoll finden Sie hier.

1) Das Sonderziehungsrecht (SZR) ist eine Rechnungseinheit und ein Zahlungsmittel für Transaktionen mit dem Internationalen Währungsfonds. Zum 1. Januar jeden Jahres wird ein Durchschnittswert ermittelt, der die Grundlage für Entgelte, Wertangaben und Haftungsbeträge bildet. Den aktuellen Wert finden Sie stets in der Broschüre Leistungen und Preise. Aktueller Umrechnungskurs auf tis-gdv.de

Ihrer Sendung müssen Sie eine Zollinhaltserklärung beifügen:

Für Werte unter 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 22

Für Werte über 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 23

Ein Beispielfoto zum Thema Anschriftengestaltung

Informationen zur Anschriften­gestaltung

Um einen internationalen Versand Ihrer Sendung gewährleisten zu können, gestalten Sie die Adressierung bitte wie im jeweiligen Zielland/Zielregion vorgegeben.
UPU Dokument als PDF herunterladen

Einfuhr- und Zollbestimmungen

Warenpost International Sendungen in einen Nicht-EU-Mitgliedsstaat erfordern immer eine Zollinhaltserklärung
Welches Dokument erforderlich ist (CN22 oder CN23), richtet sich nach dem Warenwert (siehe unten). Der Wert wird über die Sonderziehungsrechte (SZR) 1) umgerechnet. Die Angaben auf der Zollinhaltserklärung dienen dem Zoll zur Ermittlung der (länderindividuellen) Zölle und Einfuhrumsatzsteuern, die vom Empfänger eingezogen werden. Zum Teil werden darüber hinaus Zollgestellungs- bzw. Zollabfertigungsgebühren erhoben. Alle wichtigen Informationen zum Zoll finden Sie hier.

1) Das Sonderziehungsrecht (SZR) ist eine Rechnungseinheit und ein Zahlungsmittel für Transaktionen mit dem Internationalen Währungsfonds. Zum 1. Januar jeden Jahres wird ein Durchschnittswert ermittelt, der die Grundlage für Entgelte, Wertangaben und Haftungsbeträge bildet. Den aktuellen Wert finden Sie stets in der Broschüre Leistungen und Preise. Aktueller Umrechnungskurs auf tis-gdv.de

Ihrer Sendung müssen Sie eine Zollinhaltserklärung beifügen:

Für Werte unter 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 22

Für Werte über 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 23

Ein Beispielfoto zum Thema Anschriftengestaltung

Informationen zur Anschriften­gestaltung

Um einen internationalen Versand Ihrer Sendung gewährleisten zu können, gestalten Sie die Adressierung bitte wie im jeweiligen Zielland/Zielregion vorgegeben.
UPU Dokument als PDF herunterladen

Einfuhr- und Zollbestimmungen

Warenpost International Sendungen in einen Nicht-EU-Mitgliedsstaat erfordern immer eine Zollinhaltserklärung
Welches Dokument erforderlich ist (CN22 oder CN23), richtet sich nach dem Warenwert (siehe unten). Der Wert wird über die Sonderziehungsrechte (SZR) 1) umgerechnet. Die Angaben auf der Zollinhaltserklärung dienen dem Zoll zur Ermittlung der (länderindividuellen) Zölle und Einfuhrumsatzsteuern, die vom Empfänger eingezogen werden. Zum Teil werden darüber hinaus Zollgestellungs- bzw. Zollabfertigungsgebühren erhoben. Alle wichtigen Informationen zum Zoll finden Sie hier.

1) Das Sonderziehungsrecht (SZR) ist eine Rechnungseinheit und ein Zahlungsmittel für Transaktionen mit dem Internationalen Währungsfonds. Zum 1. Januar jeden Jahres wird ein Durchschnittswert ermittelt, der die Grundlage für Entgelte, Wertangaben und Haftungsbeträge bildet. Den aktuellen Wert finden Sie stets in der Broschüre Leistungen und Preise. Aktueller Umrechnungskurs auf tis-gdv.de

Ihrer Sendung müssen Sie eine Zollinhaltserklärung beifügen:

Für Werte unter 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 22

Für Werte über 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 23

Ein Beispielfoto zum Thema Anschriftengestaltung

Informationen zur Anschriften­gestaltung

Um einen internationalen Versand Ihrer Sendung gewährleisten zu können, gestalten Sie die Adressierung bitte wie im jeweiligen Zielland/Zielregion vorgegeben.
UPU Dokument als PDF herunterladen

Einfuhr- und Zollbestimmungen

Warenpost International Sendungen in einen Nicht-EU-Mitgliedsstaat erfordern immer eine Zollinhaltserklärung
Welches Dokument erforderlich ist (CN22 oder CN23), richtet sich nach dem Warenwert (siehe unten). Der Wert wird über die Sonderziehungsrechte (SZR) 1) umgerechnet. Die Angaben auf der Zollinhaltserklärung dienen dem Zoll zur Ermittlung der (länderindividuellen) Zölle und Einfuhrumsatzsteuern, die vom Empfänger eingezogen werden. Zum Teil werden darüber hinaus Zollgestellungs- bzw. Zollabfertigungsgebühren erhoben. Alle wichtigen Informationen zum Zoll finden Sie hier.

1) Das Sonderziehungsrecht (SZR) ist eine Rechnungseinheit und ein Zahlungsmittel für Transaktionen mit dem Internationalen Währungsfonds. Zum 1. Januar jeden Jahres wird ein Durchschnittswert ermittelt, der die Grundlage für Entgelte, Wertangaben und Haftungsbeträge bildet. Den aktuellen Wert finden Sie stets in der Broschüre Leistungen und Preise. Aktueller Umrechnungskurs auf tis-gdv.de

Ihrer Sendung müssen Sie eine Zollinhaltserklärung beifügen:

Für Werte unter 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 22

Für Werte über 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 23

Ein Beispielfoto zum Thema Anschriftengestaltung

Informationen zur Anschriften­gestaltung

Um einen internationalen Versand Ihrer Sendung gewährleisten zu können, gestalten Sie die Adressierung bitte wie im jeweiligen Zielland/Zielregion vorgegeben.
UPU Dokument als PDF herunterladen

Einfuhr- und Zollbestimmungen

Warenpost International Sendungen in einen Nicht-EU-Mitgliedsstaat erfordern immer eine Zollinhaltserklärung
Welches Dokument erforderlich ist (CN22 oder CN23), richtet sich nach dem Warenwert (siehe unten). Der Wert wird über die Sonderziehungsrechte (SZR) 1) umgerechnet. Die Angaben auf der Zollinhaltserklärung dienen dem Zoll zur Ermittlung der (länderindividuellen) Zölle und Einfuhrumsatzsteuern, die vom Empfänger eingezogen werden. Zum Teil werden darüber hinaus Zollgestellungs- bzw. Zollabfertigungsgebühren erhoben. Alle wichtigen Informationen zum Zoll finden Sie hier.

1) Das Sonderziehungsrecht (SZR) ist eine Rechnungseinheit und ein Zahlungsmittel für Transaktionen mit dem Internationalen Währungsfonds. Zum 1. Januar jeden Jahres wird ein Durchschnittswert ermittelt, der die Grundlage für Entgelte, Wertangaben und Haftungsbeträge bildet. Den aktuellen Wert finden Sie stets in der Broschüre Leistungen und Preise. Aktueller Umrechnungskurs auf tis-gdv.de

Ihrer Sendung müssen Sie eine Zollinhaltserklärung beifügen:

Für Werte unter 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 22

Für Werte über 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 23

Ein Beispielfoto zum Thema Anschriftengestaltung

Informationen zur Anschriften­gestaltung

Um einen internationalen Versand Ihrer Sendung gewährleisten zu können, gestalten Sie die Adressierung bitte wie im jeweiligen Zielland/Zielregion vorgegeben.
UPU Dokument als PDF herunterladen

Einfuhr- und Zollbestimmungen

Internationalen Briefen können Waren und Gegenstände beigelegt werden. Für den Versand in einen EU-Mitgliedsstaat ist keine Zollinhaltserklärung erforderlich. Alle wichtigen Informationen zum Zoll finden Sie hier.

Ein Beispielfoto zum Thema Anschriftengestaltung

Informationen zur Anschriften­gestaltung

Um einen internationalen Versand Ihrer Sendung gewährleisten zu können, gestalten Sie die Adressierung bitte wie im jeweiligen Zielland/Zielregion vorgegeben.
UPU Dokument als PDF herunterladen

Einfuhr- und Zollbestimmungen

Warenpost International Sendungen in einen Nicht-EU-Mitgliedsstaat erfordern immer eine Zollinhaltserklärung
Welches Dokument erforderlich ist (CN22 oder CN23), richtet sich nach dem Warenwert (siehe unten). Der Wert wird über die Sonderziehungsrechte (SZR) 1) umgerechnet. Die Angaben auf der Zollinhaltserklärung dienen dem Zoll zur Ermittlung der (länderindividuellen) Zölle und Einfuhrumsatzsteuern, die vom Empfänger eingezogen werden. Zum Teil werden darüber hinaus Zollgestellungs- bzw. Zollabfertigungsgebühren erhoben. Alle wichtigen Informationen zum Zoll finden Sie hier.

1) Das Sonderziehungsrecht (SZR) ist eine Rechnungseinheit und ein Zahlungsmittel für Transaktionen mit dem Internationalen Währungsfonds. Zum 1. Januar jeden Jahres wird ein Durchschnittswert ermittelt, der die Grundlage für Entgelte, Wertangaben und Haftungsbeträge bildet. Den aktuellen Wert finden Sie stets in der Broschüre Leistungen und Preise. Aktueller Umrechnungskurs auf tis-gdv.de

Ihrer Sendung müssen Sie eine Zollinhaltserklärung beifügen:

Für Werte unter 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 22

Für Werte über 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 23

Ein Beispielfoto zum Thema Anschriftengestaltung

Informationen zur Anschriften­gestaltung

Um einen internationalen Versand Ihrer Sendung gewährleisten zu können, gestalten Sie die Adressierung bitte wie im jeweiligen Zielland/Zielregion vorgegeben.
UPU Dokument als PDF herunterladen

Einfuhr- und Zollbestimmungen

Warenpost International Sendungen in einen Nicht-EU-Mitgliedsstaat erfordern immer eine Zollinhaltserklärung
Welches Dokument erforderlich ist (CN22 oder CN23), richtet sich nach dem Warenwert (siehe unten). Der Wert wird über die Sonderziehungsrechte (SZR) 1) umgerechnet. Die Angaben auf der Zollinhaltserklärung dienen dem Zoll zur Ermittlung der (länderindividuellen) Zölle und Einfuhrumsatzsteuern, die vom Empfänger eingezogen werden. Zum Teil werden darüber hinaus Zollgestellungs- bzw. Zollabfertigungsgebühren erhoben. Alle wichtigen Informationen zum Zoll finden Sie hier.

1) Das Sonderziehungsrecht (SZR) ist eine Rechnungseinheit und ein Zahlungsmittel für Transaktionen mit dem Internationalen Währungsfonds. Zum 1. Januar jeden Jahres wird ein Durchschnittswert ermittelt, der die Grundlage für Entgelte, Wertangaben und Haftungsbeträge bildet. Den aktuellen Wert finden Sie stets in der Broschüre Leistungen und Preise. Aktueller Umrechnungskurs auf tis-gdv.de

Ihrer Sendung müssen Sie eine Zollinhaltserklärung beifügen:

Für Werte unter 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 22

Für Werte über 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 23

Ein Beispielfoto zum Thema Anschriftengestaltung

Informationen zur Anschriften­gestaltung

Um einen internationalen Versand Ihrer Sendung gewährleisten zu können, gestalten Sie die Adressierung bitte wie im jeweiligen Zielland/Zielregion vorgegeben.
UPU Dokument als PDF herunterladen

Einfuhr- und Zollbestimmungen

Warenpost International Sendungen in einen Nicht-EU-Mitgliedsstaat erfordern immer eine Zollinhaltserklärung
Welches Dokument erforderlich ist (CN22 oder CN23), richtet sich nach dem Warenwert (siehe unten). Der Wert wird über die Sonderziehungsrechte (SZR) 1) umgerechnet. Die Angaben auf der Zollinhaltserklärung dienen dem Zoll zur Ermittlung der (länderindividuellen) Zölle und Einfuhrumsatzsteuern, die vom Empfänger eingezogen werden. Zum Teil werden darüber hinaus Zollgestellungs- bzw. Zollabfertigungsgebühren erhoben. Alle wichtigen Informationen zum Zoll finden Sie hier.

1) Das Sonderziehungsrecht (SZR) ist eine Rechnungseinheit und ein Zahlungsmittel für Transaktionen mit dem Internationalen Währungsfonds. Zum 1. Januar jeden Jahres wird ein Durchschnittswert ermittelt, der die Grundlage für Entgelte, Wertangaben und Haftungsbeträge bildet. Den aktuellen Wert finden Sie stets in der Broschüre Leistungen und Preise. Aktueller Umrechnungskurs auf tis-gdv.de

Ihrer Sendung müssen Sie eine Zollinhaltserklärung beifügen:

Für Werte unter 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 22

Für Werte über 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 23

Ein Beispielfoto zum Thema Anschriftengestaltung

Informationen zur Anschriften­gestaltung

Um einen internationalen Versand Ihrer Sendung gewährleisten zu können, gestalten Sie die Adressierung bitte wie im jeweiligen Zielland/Zielregion vorgegeben.
UPU Dokument als PDF herunterladen

Einfuhr- und Zollbestimmungen

Warenpost International Sendungen in einen Nicht-EU-Mitgliedsstaat erfordern immer eine Zollinhaltserklärung
Welches Dokument erforderlich ist (CN22 oder CN23), richtet sich nach dem Warenwert (siehe unten). Der Wert wird über die Sonderziehungsrechte (SZR) 1) umgerechnet. Die Angaben auf der Zollinhaltserklärung dienen dem Zoll zur Ermittlung der (länderindividuellen) Zölle und Einfuhrumsatzsteuern, die vom Empfänger eingezogen werden. Zum Teil werden darüber hinaus Zollgestellungs- bzw. Zollabfertigungsgebühren erhoben. Alle wichtigen Informationen zum Zoll finden Sie hier.

1) Das Sonderziehungsrecht (SZR) ist eine Rechnungseinheit und ein Zahlungsmittel für Transaktionen mit dem Internationalen Währungsfonds. Zum 1. Januar jeden Jahres wird ein Durchschnittswert ermittelt, der die Grundlage für Entgelte, Wertangaben und Haftungsbeträge bildet. Den aktuellen Wert finden Sie stets in der Broschüre Leistungen und Preise. Aktueller Umrechnungskurs auf tis-gdv.de

Ihrer Sendung müssen Sie eine Zollinhaltserklärung beifügen:

Für Werte unter 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 22

Für Werte über 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 23

Ein Beispielfoto zum Thema Anschriftengestaltung

Informationen zur Anschriften­gestaltung

Um einen internationalen Versand Ihrer Sendung gewährleisten zu können, gestalten Sie die Adressierung bitte wie im jeweiligen Zielland/Zielregion vorgegeben.
UPU Dokument als PDF herunterladen

Einfuhr- und Zollbestimmungen

Internationalen Briefen können Waren und Gegenstände beigelegt werden. Für den Versand in einen EU-Mitgliedsstaat ist keine Zollinhaltserklärung erforderlich. Alle wichtigen Informationen zum Zoll finden Sie hier.

Ein Beispielfoto zum Thema Anschriftengestaltung

Informationen zur Anschriften­gestaltung

Um einen internationalen Versand Ihrer Sendung gewährleisten zu können, gestalten Sie die Adressierung bitte wie im jeweiligen Zielland/Zielregion vorgegeben.
UPU Dokument als PDF herunterladen

Einfuhr- und Zollbestimmungen

Warenpost International Sendungen in einen Nicht-EU-Mitgliedsstaat erfordern immer eine Zollinhaltserklärung
Welches Dokument erforderlich ist (CN22 oder CN23), richtet sich nach dem Warenwert (siehe unten). Der Wert wird über die Sonderziehungsrechte (SZR) 1) umgerechnet. Die Angaben auf der Zollinhaltserklärung dienen dem Zoll zur Ermittlung der (länderindividuellen) Zölle und Einfuhrumsatzsteuern, die vom Empfänger eingezogen werden. Zum Teil werden darüber hinaus Zollgestellungs- bzw. Zollabfertigungsgebühren erhoben. Alle wichtigen Informationen zum Zoll finden Sie hier.

1) Das Sonderziehungsrecht (SZR) ist eine Rechnungseinheit und ein Zahlungsmittel für Transaktionen mit dem Internationalen Währungsfonds. Zum 1. Januar jeden Jahres wird ein Durchschnittswert ermittelt, der die Grundlage für Entgelte, Wertangaben und Haftungsbeträge bildet. Den aktuellen Wert finden Sie stets in der Broschüre Leistungen und Preise. Aktueller Umrechnungskurs auf tis-gdv.de

Ihrer Sendung müssen Sie eine Zollinhaltserklärung beifügen:

Für Werte unter 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 22

Für Werte über 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 23

Ein Beispielfoto zum Thema Anschriftengestaltung

Informationen zur Anschriften­gestaltung

Um einen internationalen Versand Ihrer Sendung gewährleisten zu können, gestalten Sie die Adressierung bitte wie im jeweiligen Zielland/Zielregion vorgegeben.
UPU Dokument als PDF herunterladen

Einfuhr- und Zollbestimmungen

Warenpost International Sendungen in einen Nicht-EU-Mitgliedsstaat erfordern immer eine Zollinhaltserklärung
Welches Dokument erforderlich ist (CN22 oder CN23), richtet sich nach dem Warenwert (siehe unten). Der Wert wird über die Sonderziehungsrechte (SZR) 1) umgerechnet. Die Angaben auf der Zollinhaltserklärung dienen dem Zoll zur Ermittlung der (länderindividuellen) Zölle und Einfuhrumsatzsteuern, die vom Empfänger eingezogen werden. Zum Teil werden darüber hinaus Zollgestellungs- bzw. Zollabfertigungsgebühren erhoben. Alle wichtigen Informationen zum Zoll finden Sie hier.

1) Das Sonderziehungsrecht (SZR) ist eine Rechnungseinheit und ein Zahlungsmittel für Transaktionen mit dem Internationalen Währungsfonds. Zum 1. Januar jeden Jahres wird ein Durchschnittswert ermittelt, der die Grundlage für Entgelte, Wertangaben und Haftungsbeträge bildet. Den aktuellen Wert finden Sie stets in der Broschüre Leistungen und Preise. Aktueller Umrechnungskurs auf tis-gdv.de

Ihrer Sendung müssen Sie eine Zollinhaltserklärung beifügen:

Für Werte unter 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 22

Für Werte über 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 23

Ein Beispielfoto zum Thema Anschriftengestaltung

Informationen zur Anschriften­gestaltung

Um einen internationalen Versand Ihrer Sendung gewährleisten zu können, gestalten Sie die Adressierung bitte wie im jeweiligen Zielland/Zielregion vorgegeben.
UPU Dokument als PDF herunterladen

Einfuhr- und Zollbestimmungen

Warenpost International Sendungen in einen Nicht-EU-Mitgliedsstaat erfordern immer eine Zollinhaltserklärung
Welches Dokument erforderlich ist (CN22 oder CN23), richtet sich nach dem Warenwert (siehe unten). Der Wert wird über die Sonderziehungsrechte (SZR) 1) umgerechnet. Die Angaben auf der Zollinhaltserklärung dienen dem Zoll zur Ermittlung der (länderindividuellen) Zölle und Einfuhrumsatzsteuern, die vom Empfänger eingezogen werden. Zum Teil werden darüber hinaus Zollgestellungs- bzw. Zollabfertigungsgebühren erhoben. Alle wichtigen Informationen zum Zoll finden Sie hier.

1) Das Sonderziehungsrecht (SZR) ist eine Rechnungseinheit und ein Zahlungsmittel für Transaktionen mit dem Internationalen Währungsfonds. Zum 1. Januar jeden Jahres wird ein Durchschnittswert ermittelt, der die Grundlage für Entgelte, Wertangaben und Haftungsbeträge bildet. Den aktuellen Wert finden Sie stets in der Broschüre Leistungen und Preise. Aktueller Umrechnungskurs auf tis-gdv.de

Ihrer Sendung müssen Sie eine Zollinhaltserklärung beifügen:

Für Werte unter 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 22

Für Werte über 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 23

Ein Beispielfoto zum Thema Anschriftengestaltung

Informationen zur Anschriften­gestaltung

Um einen internationalen Versand Ihrer Sendung gewährleisten zu können, gestalten Sie die Adressierung bitte wie im jeweiligen Zielland/Zielregion vorgegeben.
UPU Dokument als PDF herunterladen

Einfuhr- und Zollbestimmungen

Warenpost International Sendungen in einen Nicht-EU-Mitgliedsstaat erfordern immer eine Zollinhaltserklärung
Welches Dokument erforderlich ist (CN22 oder CN23), richtet sich nach dem Warenwert (siehe unten). Der Wert wird über die Sonderziehungsrechte (SZR) 1) umgerechnet. Die Angaben auf der Zollinhaltserklärung dienen dem Zoll zur Ermittlung der (länderindividuellen) Zölle und Einfuhrumsatzsteuern, die vom Empfänger eingezogen werden. Zum Teil werden darüber hinaus Zollgestellungs- bzw. Zollabfertigungsgebühren erhoben. Alle wichtigen Informationen zum Zoll finden Sie hier.

1) Das Sonderziehungsrecht (SZR) ist eine Rechnungseinheit und ein Zahlungsmittel für Transaktionen mit dem Internationalen Währungsfonds. Zum 1. Januar jeden Jahres wird ein Durchschnittswert ermittelt, der die Grundlage für Entgelte, Wertangaben und Haftungsbeträge bildet. Den aktuellen Wert finden Sie stets in der Broschüre Leistungen und Preise. Aktueller Umrechnungskurs auf tis-gdv.de

Ihrer Sendung müssen Sie eine Zollinhaltserklärung beifügen:

Für Werte unter 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 22

Für Werte über 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 23

Ein Beispielfoto zum Thema Anschriftengestaltung

Informationen zur Anschriften­gestaltung

Um einen internationalen Versand Ihrer Sendung gewährleisten zu können, gestalten Sie die Adressierung bitte wie im jeweiligen Zielland/Zielregion vorgegeben.
UPU Dokument als PDF herunterladen

Einfuhr- und Zollbestimmungen

Internationalen Briefen können Waren und Gegenstände beigelegt werden. Für den Versand in einen EU-Mitgliedsstaat ist keine Zollinhaltserklärung erforderlich. Alle wichtigen Informationen zum Zoll finden Sie hier.

Ein Beispielfoto zum Thema Anschriftengestaltung

Informationen zur Anschriften­gestaltung

Um einen internationalen Versand Ihrer Sendung gewährleisten zu können, gestalten Sie die Adressierung bitte wie im jeweiligen Zielland/Zielregion vorgegeben.
UPU Dokument als PDF herunterladen

Einfuhr- und Zollbestimmungen

Warenpost International Sendungen in einen Nicht-EU-Mitgliedsstaat erfordern immer eine Zollinhaltserklärung
Welches Dokument erforderlich ist (CN22 oder CN23), richtet sich nach dem Warenwert (siehe unten). Der Wert wird über die Sonderziehungsrechte (SZR) 1) umgerechnet. Die Angaben auf der Zollinhaltserklärung dienen dem Zoll zur Ermittlung der (länderindividuellen) Zölle und Einfuhrumsatzsteuern, die vom Empfänger eingezogen werden. Zum Teil werden darüber hinaus Zollgestellungs- bzw. Zollabfertigungsgebühren erhoben. Alle wichtigen Informationen zum Zoll finden Sie hier.

1) Das Sonderziehungsrecht (SZR) ist eine Rechnungseinheit und ein Zahlungsmittel für Transaktionen mit dem Internationalen Währungsfonds. Zum 1. Januar jeden Jahres wird ein Durchschnittswert ermittelt, der die Grundlage für Entgelte, Wertangaben und Haftungsbeträge bildet. Den aktuellen Wert finden Sie stets in der Broschüre Leistungen und Preise. Aktueller Umrechnungskurs auf tis-gdv.de

Ihrer Sendung müssen Sie eine Zollinhaltserklärung beifügen:

Für Werte unter 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 22

Für Werte über 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 23

Ein Beispielfoto zum Thema Anschriftengestaltung

Informationen zur Anschriften­gestaltung

Um einen internationalen Versand Ihrer Sendung gewährleisten zu können, gestalten Sie die Adressierung bitte wie im jeweiligen Zielland/Zielregion vorgegeben.
UPU Dokument als PDF herunterladen

Einfuhr- und Zollbestimmungen

Internationalen Briefen können Waren und Gegenstände beigelegt werden. Für den Versand in einen EU-Mitgliedsstaat ist keine Zollinhaltserklärung erforderlich. Alle wichtigen Informationen zum Zoll finden Sie hier.

Ein Beispielfoto zum Thema Anschriftengestaltung

Informationen zur Anschriften­gestaltung

Um einen internationalen Versand Ihrer Sendung gewährleisten zu können, gestalten Sie die Adressierung bitte wie im jeweiligen Zielland/Zielregion vorgegeben.
UPU Dokument als PDF herunterladen

Einfuhr- und Zollbestimmungen

Warenpost International Sendungen in einen Nicht-EU-Mitgliedsstaat erfordern immer eine Zollinhaltserklärung
Welches Dokument erforderlich ist (CN22 oder CN23), richtet sich nach dem Warenwert (siehe unten). Der Wert wird über die Sonderziehungsrechte (SZR) 1) umgerechnet. Die Angaben auf der Zollinhaltserklärung dienen dem Zoll zur Ermittlung der (länderindividuellen) Zölle und Einfuhrumsatzsteuern, die vom Empfänger eingezogen werden. Zum Teil werden darüber hinaus Zollgestellungs- bzw. Zollabfertigungsgebühren erhoben. Alle wichtigen Informationen zum Zoll finden Sie hier.

1) Das Sonderziehungsrecht (SZR) ist eine Rechnungseinheit und ein Zahlungsmittel für Transaktionen mit dem Internationalen Währungsfonds. Zum 1. Januar jeden Jahres wird ein Durchschnittswert ermittelt, der die Grundlage für Entgelte, Wertangaben und Haftungsbeträge bildet. Den aktuellen Wert finden Sie stets in der Broschüre Leistungen und Preise. Aktueller Umrechnungskurs auf tis-gdv.de

Ihrer Sendung müssen Sie eine Zollinhaltserklärung beifügen:

Für Werte unter 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 22

Für Werte über 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 23

Ein Beispielfoto zum Thema Anschriftengestaltung

Informationen zur Anschriften­gestaltung

Um einen internationalen Versand Ihrer Sendung gewährleisten zu können, gestalten Sie die Adressierung bitte wie im jeweiligen Zielland/Zielregion vorgegeben.
UPU Dokument als PDF herunterladen

Einfuhr- und Zollbestimmungen

Warenpost International Sendungen in einen Nicht-EU-Mitgliedsstaat erfordern immer eine Zollinhaltserklärung
Welches Dokument erforderlich ist (CN22 oder CN23), richtet sich nach dem Warenwert (siehe unten). Der Wert wird über die Sonderziehungsrechte (SZR) 1) umgerechnet. Die Angaben auf der Zollinhaltserklärung dienen dem Zoll zur Ermittlung der (länderindividuellen) Zölle und Einfuhrumsatzsteuern, die vom Empfänger eingezogen werden. Zum Teil werden darüber hinaus Zollgestellungs- bzw. Zollabfertigungsgebühren erhoben. Alle wichtigen Informationen zum Zoll finden Sie hier.

1) Das Sonderziehungsrecht (SZR) ist eine Rechnungseinheit und ein Zahlungsmittel für Transaktionen mit dem Internationalen Währungsfonds. Zum 1. Januar jeden Jahres wird ein Durchschnittswert ermittelt, der die Grundlage für Entgelte, Wertangaben und Haftungsbeträge bildet. Den aktuellen Wert finden Sie stets in der Broschüre Leistungen und Preise. Aktueller Umrechnungskurs auf tis-gdv.de

Ihrer Sendung müssen Sie eine Zollinhaltserklärung beifügen:

Für Werte unter 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 22

Für Werte über 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 23

Ein Beispielfoto zum Thema Anschriftengestaltung

Informationen zur Anschriften­gestaltung

Um einen internationalen Versand Ihrer Sendung gewährleisten zu können, gestalten Sie die Adressierung bitte wie im jeweiligen Zielland/Zielregion vorgegeben.
UPU Dokument als PDF herunterladen

Einfuhr- und Zollbestimmungen

Warenpost International Sendungen in einen Nicht-EU-Mitgliedsstaat erfordern immer eine Zollinhaltserklärung
Welches Dokument erforderlich ist (CN22 oder CN23), richtet sich nach dem Warenwert (siehe unten). Der Wert wird über die Sonderziehungsrechte (SZR) 1) umgerechnet. Die Angaben auf der Zollinhaltserklärung dienen dem Zoll zur Ermittlung der (länderindividuellen) Zölle und Einfuhrumsatzsteuern, die vom Empfänger eingezogen werden. Zum Teil werden darüber hinaus Zollgestellungs- bzw. Zollabfertigungsgebühren erhoben. Alle wichtigen Informationen zum Zoll finden Sie hier.

1) Das Sonderziehungsrecht (SZR) ist eine Rechnungseinheit und ein Zahlungsmittel für Transaktionen mit dem Internationalen Währungsfonds. Zum 1. Januar jeden Jahres wird ein Durchschnittswert ermittelt, der die Grundlage für Entgelte, Wertangaben und Haftungsbeträge bildet. Den aktuellen Wert finden Sie stets in der Broschüre Leistungen und Preise. Aktueller Umrechnungskurs auf tis-gdv.de

Ihrer Sendung müssen Sie eine Zollinhaltserklärung beifügen:

Für Werte unter 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 22

Für Werte über 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 23

Ein Beispielfoto zum Thema Anschriftengestaltung

Informationen zur Anschriften­gestaltung

Um einen internationalen Versand Ihrer Sendung gewährleisten zu können, gestalten Sie die Adressierung bitte wie im jeweiligen Zielland/Zielregion vorgegeben.
UPU Dokument als PDF herunterladen

Einfuhr- und Zollbestimmungen

Warenpost International Sendungen in einen Nicht-EU-Mitgliedsstaat erfordern immer eine Zollinhaltserklärung
Welches Dokument erforderlich ist (CN22 oder CN23), richtet sich nach dem Warenwert (siehe unten). Der Wert wird über die Sonderziehungsrechte (SZR) 1) umgerechnet. Die Angaben auf der Zollinhaltserklärung dienen dem Zoll zur Ermittlung der (länderindividuellen) Zölle und Einfuhrumsatzsteuern, die vom Empfänger eingezogen werden. Zum Teil werden darüber hinaus Zollgestellungs- bzw. Zollabfertigungsgebühren erhoben. Alle wichtigen Informationen zum Zoll finden Sie hier.

1) Das Sonderziehungsrecht (SZR) ist eine Rechnungseinheit und ein Zahlungsmittel für Transaktionen mit dem Internationalen Währungsfonds. Zum 1. Januar jeden Jahres wird ein Durchschnittswert ermittelt, der die Grundlage für Entgelte, Wertangaben und Haftungsbeträge bildet. Den aktuellen Wert finden Sie stets in der Broschüre Leistungen und Preise. Aktueller Umrechnungskurs auf tis-gdv.de

Ihrer Sendung müssen Sie eine Zollinhaltserklärung beifügen:

Für Werte unter 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 22

Für Werte über 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 23

Ein Beispielfoto zum Thema Anschriftengestaltung

Informationen zur Anschriften­gestaltung

Um einen internationalen Versand Ihrer Sendung gewährleisten zu können, gestalten Sie die Adressierung bitte wie im jeweiligen Zielland/Zielregion vorgegeben.
UPU Dokument als PDF herunterladen

Einfuhr- und Zollbestimmungen

Warenpost International Sendungen in einen Nicht-EU-Mitgliedsstaat erfordern immer eine Zollinhaltserklärung
Welches Dokument erforderlich ist (CN22 oder CN23), richtet sich nach dem Warenwert (siehe unten). Der Wert wird über die Sonderziehungsrechte (SZR) 1) umgerechnet. Die Angaben auf der Zollinhaltserklärung dienen dem Zoll zur Ermittlung der (länderindividuellen) Zölle und Einfuhrumsatzsteuern, die vom Empfänger eingezogen werden. Zum Teil werden darüber hinaus Zollgestellungs- bzw. Zollabfertigungsgebühren erhoben. Alle wichtigen Informationen zum Zoll finden Sie hier.

1) Das Sonderziehungsrecht (SZR) ist eine Rechnungseinheit und ein Zahlungsmittel für Transaktionen mit dem Internationalen Währungsfonds. Zum 1. Januar jeden Jahres wird ein Durchschnittswert ermittelt, der die Grundlage für Entgelte, Wertangaben und Haftungsbeträge bildet. Den aktuellen Wert finden Sie stets in der Broschüre Leistungen und Preise. Aktueller Umrechnungskurs auf tis-gdv.de

Ihrer Sendung müssen Sie eine Zollinhaltserklärung beifügen:

Für Werte unter 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 22

Für Werte über 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 23

Ein Beispielfoto zum Thema Anschriftengestaltung

Informationen zur Anschriften­gestaltung

Um einen internationalen Versand Ihrer Sendung gewährleisten zu können, gestalten Sie die Adressierung bitte wie im jeweiligen Zielland/Zielregion vorgegeben.
UPU Dokument als PDF herunterladen

Einfuhr- und Zollbestimmungen

Warenpost International Sendungen in einen Nicht-EU-Mitgliedsstaat erfordern immer eine Zollinhaltserklärung
Welches Dokument erforderlich ist (CN22 oder CN23), richtet sich nach dem Warenwert (siehe unten). Der Wert wird über die Sonderziehungsrechte (SZR) 1) umgerechnet. Die Angaben auf der Zollinhaltserklärung dienen dem Zoll zur Ermittlung der (länderindividuellen) Zölle und Einfuhrumsatzsteuern, die vom Empfänger eingezogen werden. Zum Teil werden darüber hinaus Zollgestellungs- bzw. Zollabfertigungsgebühren erhoben. Alle wichtigen Informationen zum Zoll finden Sie hier.

1) Das Sonderziehungsrecht (SZR) ist eine Rechnungseinheit und ein Zahlungsmittel für Transaktionen mit dem Internationalen Währungsfonds. Zum 1. Januar jeden Jahres wird ein Durchschnittswert ermittelt, der die Grundlage für Entgelte, Wertangaben und Haftungsbeträge bildet. Den aktuellen Wert finden Sie stets in der Broschüre Leistungen und Preise. Aktueller Umrechnungskurs auf tis-gdv.de

Ihrer Sendung müssen Sie eine Zollinhaltserklärung beifügen:

Für Werte unter 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 22

Für Werte über 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 23

Ein Beispielfoto zum Thema Anschriftengestaltung

Informationen zur Anschriften­gestaltung

Um einen internationalen Versand Ihrer Sendung gewährleisten zu können, gestalten Sie die Adressierung bitte wie im jeweiligen Zielland/Zielregion vorgegeben.
UPU Dokument als PDF herunterladen

Einfuhr- und Zollbestimmungen

Internationalen Briefen können Waren und Gegenstände beigelegt werden. Für den Versand in einen EU-Mitgliedsstaat ist keine Zollinhaltserklärung erforderlich. Alle wichtigen Informationen zum Zoll finden Sie hier.

Ein Beispielfoto zum Thema Anschriftengestaltung

Informationen zur Anschriften­gestaltung

Um einen internationalen Versand Ihrer Sendung gewährleisten zu können, gestalten Sie die Adressierung bitte wie im jeweiligen Zielland/Zielregion vorgegeben.
UPU Dokument als PDF herunterladen

Einfuhr- und Zollbestimmungen

Warenpost International Sendungen in einen Nicht-EU-Mitgliedsstaat erfordern immer eine Zollinhaltserklärung
Welches Dokument erforderlich ist (CN22 oder CN23), richtet sich nach dem Warenwert (siehe unten). Der Wert wird über die Sonderziehungsrechte (SZR) 1) umgerechnet. Die Angaben auf der Zollinhaltserklärung dienen dem Zoll zur Ermittlung der (länderindividuellen) Zölle und Einfuhrumsatzsteuern, die vom Empfänger eingezogen werden. Zum Teil werden darüber hinaus Zollgestellungs- bzw. Zollabfertigungsgebühren erhoben. Alle wichtigen Informationen zum Zoll finden Sie hier.

1) Das Sonderziehungsrecht (SZR) ist eine Rechnungseinheit und ein Zahlungsmittel für Transaktionen mit dem Internationalen Währungsfonds. Zum 1. Januar jeden Jahres wird ein Durchschnittswert ermittelt, der die Grundlage für Entgelte, Wertangaben und Haftungsbeträge bildet. Den aktuellen Wert finden Sie stets in der Broschüre Leistungen und Preise. Aktueller Umrechnungskurs auf tis-gdv.de

Ihrer Sendung müssen Sie eine Zollinhaltserklärung beifügen:

Für Werte unter 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 22

Für Werte über 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 23

Ein Beispielfoto zum Thema Anschriftengestaltung

Informationen zur Anschriften­gestaltung

Um einen internationalen Versand Ihrer Sendung gewährleisten zu können, gestalten Sie die Adressierung bitte wie im jeweiligen Zielland/Zielregion vorgegeben.
UPU Dokument als PDF herunterladen

Einfuhr- und Zollbestimmungen

Warenpost International Sendungen in einen Nicht-EU-Mitgliedsstaat erfordern immer eine Zollinhaltserklärung
Welches Dokument erforderlich ist (CN22 oder CN23), richtet sich nach dem Warenwert (siehe unten). Der Wert wird über die Sonderziehungsrechte (SZR) 1) umgerechnet. Die Angaben auf der Zollinhaltserklärung dienen dem Zoll zur Ermittlung der (länderindividuellen) Zölle und Einfuhrumsatzsteuern, die vom Empfänger eingezogen werden. Zum Teil werden darüber hinaus Zollgestellungs- bzw. Zollabfertigungsgebühren erhoben. Alle wichtigen Informationen zum Zoll finden Sie hier.

1) Das Sonderziehungsrecht (SZR) ist eine Rechnungseinheit und ein Zahlungsmittel für Transaktionen mit dem Internationalen Währungsfonds. Zum 1. Januar jeden Jahres wird ein Durchschnittswert ermittelt, der die Grundlage für Entgelte, Wertangaben und Haftungsbeträge bildet. Den aktuellen Wert finden Sie stets in der Broschüre Leistungen und Preise. Aktueller Umrechnungskurs auf tis-gdv.de

Ihrer Sendung müssen Sie eine Zollinhaltserklärung beifügen:

Für Werte unter 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 22

Für Werte über 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 23

Ein Beispielfoto zum Thema Anschriftengestaltung

Informationen zur Anschriften­gestaltung

Um einen internationalen Versand Ihrer Sendung gewährleisten zu können, gestalten Sie die Adressierung bitte wie folgt:

Monsieur Jean DURAND
25 RUE CARNOT
97220 FORT DE FRANCE
MARTINIQUE

Einfuhr- und Zollbestimmungen

Warenpost International Sendungen in einen Nicht-EU-Mitgliedsstaat erfordern immer eine Zollinhaltserklärung
Welches Dokument erforderlich ist (CN22 oder CN23), richtet sich nach dem Warenwert (siehe unten). Der Wert wird über die Sonderziehungsrechte (SZR) 1) umgerechnet. Die Angaben auf der Zollinhaltserklärung dienen dem Zoll zur Ermittlung der (länderindividuellen) Zölle und Einfuhrumsatzsteuern, die vom Empfänger eingezogen werden. Zum Teil werden darüber hinaus Zollgestellungs- bzw. Zollabfertigungsgebühren erhoben. Alle wichtigen Informationen zum Zoll finden Sie hier.

1) Das Sonderziehungsrecht (SZR) ist eine Rechnungseinheit und ein Zahlungsmittel für Transaktionen mit dem Internationalen Währungsfonds. Zum 1. Januar jeden Jahres wird ein Durchschnittswert ermittelt, der die Grundlage für Entgelte, Wertangaben und Haftungsbeträge bildet. Den aktuellen Wert finden Sie stets in der Broschüre Leistungen und Preise. Aktueller Umrechnungskurs auf tis-gdv.de

Ihrer Sendung müssen Sie eine Zollinhaltserklärung beifügen:

Für Werte unter 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 22

Für Werte über 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 23

Ein Beispielfoto zum Thema Anschriftengestaltung

Informationen zur Anschriften­gestaltung

Um einen internationalen Versand Ihrer Sendung gewährleisten zu können, gestalten Sie die Adressierung bitte wie im jeweiligen Zielland/Zielregion vorgegeben.
UPU Dokument als PDF herunterladen

Einfuhr- und Zollbestimmungen

Warenpost International Sendungen in einen Nicht-EU-Mitgliedsstaat erfordern immer eine Zollinhaltserklärung
Welches Dokument erforderlich ist (CN22 oder CN23), richtet sich nach dem Warenwert (siehe unten). Der Wert wird über die Sonderziehungsrechte (SZR) 1) umgerechnet. Die Angaben auf der Zollinhaltserklärung dienen dem Zoll zur Ermittlung der (länderindividuellen) Zölle und Einfuhrumsatzsteuern, die vom Empfänger eingezogen werden. Zum Teil werden darüber hinaus Zollgestellungs- bzw. Zollabfertigungsgebühren erhoben. Alle wichtigen Informationen zum Zoll finden Sie hier.

1) Das Sonderziehungsrecht (SZR) ist eine Rechnungseinheit und ein Zahlungsmittel für Transaktionen mit dem Internationalen Währungsfonds. Zum 1. Januar jeden Jahres wird ein Durchschnittswert ermittelt, der die Grundlage für Entgelte, Wertangaben und Haftungsbeträge bildet. Den aktuellen Wert finden Sie stets in der Broschüre Leistungen und Preise. Aktueller Umrechnungskurs auf tis-gdv.de

Ihrer Sendung müssen Sie eine Zollinhaltserklärung beifügen:

Für Werte unter 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 22

Für Werte über 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 23

Ein Beispielfoto zum Thema Anschriftengestaltung

Informationen zur Anschriften­gestaltung

Um einen internationalen Versand Ihrer Sendung gewährleisten zu können, gestalten Sie die Adressierung bitte wie im jeweiligen Zielland/Zielregion vorgegeben.
UPU Dokument als PDF herunterladen

Einfuhr- und Zollbestimmungen

Warenpost International Sendungen in einen Nicht-EU-Mitgliedsstaat erfordern immer eine Zollinhaltserklärung
Welches Dokument erforderlich ist (CN22 oder CN23), richtet sich nach dem Warenwert (siehe unten). Der Wert wird über die Sonderziehungsrechte (SZR) 1) umgerechnet. Die Angaben auf der Zollinhaltserklärung dienen dem Zoll zur Ermittlung der (länderindividuellen) Zölle und Einfuhrumsatzsteuern, die vom Empfänger eingezogen werden. Zum Teil werden darüber hinaus Zollgestellungs- bzw. Zollabfertigungsgebühren erhoben. Alle wichtigen Informationen zum Zoll finden Sie hier.

1) Das Sonderziehungsrecht (SZR) ist eine Rechnungseinheit und ein Zahlungsmittel für Transaktionen mit dem Internationalen Währungsfonds. Zum 1. Januar jeden Jahres wird ein Durchschnittswert ermittelt, der die Grundlage für Entgelte, Wertangaben und Haftungsbeträge bildet. Den aktuellen Wert finden Sie stets in der Broschüre Leistungen und Preise. Aktueller Umrechnungskurs auf tis-gdv.de

Ihrer Sendung müssen Sie eine Zollinhaltserklärung beifügen:

Für Werte unter 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 22

Für Werte über 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 23

Ein Beispielfoto zum Thema Anschriftengestaltung

Informationen zur Anschriften­gestaltung

Um einen internationalen Versand Ihrer Sendung gewährleisten zu können, gestalten Sie die Adressierung bitte wie folgt:

Monsieur Jean DURAND
5 RUE DE L OCEAN
97600 MAMOUDZOU
MAYOTTE

Einfuhr- und Zollbestimmungen

Warenpost International Sendungen in einen Nicht-EU-Mitgliedsstaat erfordern immer eine Zollinhaltserklärung
Welches Dokument erforderlich ist (CN22 oder CN23), richtet sich nach dem Warenwert (siehe unten). Der Wert wird über die Sonderziehungsrechte (SZR) 1) umgerechnet. Die Angaben auf der Zollinhaltserklärung dienen dem Zoll zur Ermittlung der (länderindividuellen) Zölle und Einfuhrumsatzsteuern, die vom Empfänger eingezogen werden. Zum Teil werden darüber hinaus Zollgestellungs- bzw. Zollabfertigungsgebühren erhoben. Alle wichtigen Informationen zum Zoll finden Sie hier.

1) Das Sonderziehungsrecht (SZR) ist eine Rechnungseinheit und ein Zahlungsmittel für Transaktionen mit dem Internationalen Währungsfonds. Zum 1. Januar jeden Jahres wird ein Durchschnittswert ermittelt, der die Grundlage für Entgelte, Wertangaben und Haftungsbeträge bildet. Den aktuellen Wert finden Sie stets in der Broschüre Leistungen und Preise. Aktueller Umrechnungskurs auf tis-gdv.de

Ihrer Sendung müssen Sie eine Zollinhaltserklärung beifügen:

Für Werte unter 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 22

Für Werte über 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 23

Ein Beispielfoto zum Thema Anschriftengestaltung

Informationen zur Anschriften­gestaltung

Um einen internationalen Versand Ihrer Sendung gewährleisten zu können, gestalten Sie die Adressierung bitte wie im jeweiligen Zielland/Zielregion vorgegeben.
UPU Dokument als PDF herunterladen

Einfuhr- und Zollbestimmungen

Warenpost International Sendungen in einen Nicht-EU-Mitgliedsstaat erfordern immer eine Zollinhaltserklärung
Welches Dokument erforderlich ist (CN22 oder CN23), richtet sich nach dem Warenwert (siehe unten). Der Wert wird über die Sonderziehungsrechte (SZR) 1) umgerechnet. Die Angaben auf der Zollinhaltserklärung dienen dem Zoll zur Ermittlung der (länderindividuellen) Zölle und Einfuhrumsatzsteuern, die vom Empfänger eingezogen werden. Zum Teil werden darüber hinaus Zollgestellungs- bzw. Zollabfertigungsgebühren erhoben. Alle wichtigen Informationen zum Zoll finden Sie hier.

1) Das Sonderziehungsrecht (SZR) ist eine Rechnungseinheit und ein Zahlungsmittel für Transaktionen mit dem Internationalen Währungsfonds. Zum 1. Januar jeden Jahres wird ein Durchschnittswert ermittelt, der die Grundlage für Entgelte, Wertangaben und Haftungsbeträge bildet. Den aktuellen Wert finden Sie stets in der Broschüre Leistungen und Preise. Aktueller Umrechnungskurs auf tis-gdv.de

Ihrer Sendung müssen Sie eine Zollinhaltserklärung beifügen:

Für Werte unter 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 22

Für Werte über 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 23

Ein Beispielfoto zum Thema Anschriftengestaltung

Informationen zur Anschriften­gestaltung

Um einen internationalen Versand Ihrer Sendung gewährleisten zu können, gestalten Sie die Adressierung bitte wie im jeweiligen Zielland/Zielregion vorgegeben.
UPU Dokument als PDF herunterladen

Einfuhr- und Zollbestimmungen

Warenpost International Sendungen in einen Nicht-EU-Mitgliedsstaat erfordern immer eine Zollinhaltserklärung
Welches Dokument erforderlich ist (CN22 oder CN23), richtet sich nach dem Warenwert (siehe unten). Der Wert wird über die Sonderziehungsrechte (SZR) 1) umgerechnet. Die Angaben auf der Zollinhaltserklärung dienen dem Zoll zur Ermittlung der (länderindividuellen) Zölle und Einfuhrumsatzsteuern, die vom Empfänger eingezogen werden. Zum Teil werden darüber hinaus Zollgestellungs- bzw. Zollabfertigungsgebühren erhoben. Alle wichtigen Informationen zum Zoll finden Sie hier.

1) Das Sonderziehungsrecht (SZR) ist eine Rechnungseinheit und ein Zahlungsmittel für Transaktionen mit dem Internationalen Währungsfonds. Zum 1. Januar jeden Jahres wird ein Durchschnittswert ermittelt, der die Grundlage für Entgelte, Wertangaben und Haftungsbeträge bildet. Den aktuellen Wert finden Sie stets in der Broschüre Leistungen und Preise. Aktueller Umrechnungskurs auf tis-gdv.de

Ihrer Sendung müssen Sie eine Zollinhaltserklärung beifügen:

Für Werte unter 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 22

Für Werte über 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 23

Ein Beispielfoto zum Thema Anschriftengestaltung

Informationen zur Anschriften­gestaltung

Um einen internationalen Versand Ihrer Sendung gewährleisten zu können, gestalten Sie die Adressierung bitte wie im jeweiligen Zielland/Zielregion vorgegeben.
UPU Dokument als PDF herunterladen

Einfuhr- und Zollbestimmungen

Warenpost International Sendungen in einen Nicht-EU-Mitgliedsstaat erfordern immer eine Zollinhaltserklärung
Welches Dokument erforderlich ist (CN22 oder CN23), richtet sich nach dem Warenwert (siehe unten). Der Wert wird über die Sonderziehungsrechte (SZR) 1) umgerechnet. Die Angaben auf der Zollinhaltserklärung dienen dem Zoll zur Ermittlung der (länderindividuellen) Zölle und Einfuhrumsatzsteuern, die vom Empfänger eingezogen werden. Zum Teil werden darüber hinaus Zollgestellungs- bzw. Zollabfertigungsgebühren erhoben. Alle wichtigen Informationen zum Zoll finden Sie hier.

1) Das Sonderziehungsrecht (SZR) ist eine Rechnungseinheit und ein Zahlungsmittel für Transaktionen mit dem Internationalen Währungsfonds. Zum 1. Januar jeden Jahres wird ein Durchschnittswert ermittelt, der die Grundlage für Entgelte, Wertangaben und Haftungsbeträge bildet. Den aktuellen Wert finden Sie stets in der Broschüre Leistungen und Preise. Aktueller Umrechnungskurs auf tis-gdv.de

Ihrer Sendung müssen Sie eine Zollinhaltserklärung beifügen:

Für Werte unter 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 22

Für Werte über 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 23

Ein Beispielfoto zum Thema Anschriftengestaltung

Informationen zur Anschriften­gestaltung

Um einen internationalen Versand Ihrer Sendung gewährleisten zu können, gestalten Sie die Adressierung bitte wie im jeweiligen Zielland/Zielregion vorgegeben.
UPU Dokument als PDF herunterladen

Einfuhr- und Zollbestimmungen

Warenpost International Sendungen in einen Nicht-EU-Mitgliedsstaat erfordern immer eine Zollinhaltserklärung
Welches Dokument erforderlich ist (CN22 oder CN23), richtet sich nach dem Warenwert (siehe unten). Der Wert wird über die Sonderziehungsrechte (SZR) 1) umgerechnet. Die Angaben auf der Zollinhaltserklärung dienen dem Zoll zur Ermittlung der (länderindividuellen) Zölle und Einfuhrumsatzsteuern, die vom Empfänger eingezogen werden. Zum Teil werden darüber hinaus Zollgestellungs- bzw. Zollabfertigungsgebühren erhoben. Alle wichtigen Informationen zum Zoll finden Sie hier.

1) Das Sonderziehungsrecht (SZR) ist eine Rechnungseinheit und ein Zahlungsmittel für Transaktionen mit dem Internationalen Währungsfonds. Zum 1. Januar jeden Jahres wird ein Durchschnittswert ermittelt, der die Grundlage für Entgelte, Wertangaben und Haftungsbeträge bildet. Den aktuellen Wert finden Sie stets in der Broschüre Leistungen und Preise. Aktueller Umrechnungskurs auf tis-gdv.de

Ihrer Sendung müssen Sie eine Zollinhaltserklärung beifügen:

Für Werte unter 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 22

Für Werte über 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 23

Ein Beispielfoto zum Thema Anschriftengestaltung

Informationen zur Anschriften­gestaltung

Um einen internationalen Versand Ihrer Sendung gewährleisten zu können, gestalten Sie die Adressierung bitte wie im jeweiligen Zielland/Zielregion vorgegeben.
UPU Dokument als PDF herunterladen

Einfuhr- und Zollbestimmungen

Internationalen Briefen können Waren und Gegenstände beigelegt werden. Für den Versand in einen EU-Mitgliedsstaat ist keine Zollinhaltserklärung erforderlich. Alle wichtigen Informationen zum Zoll finden Sie hier.

Ein Beispielfoto zum Thema Anschriftengestaltung

Informationen zur Anschriften­gestaltung

Um einen internationalen Versand Ihrer Sendung gewährleisten zu können, gestalten Sie die Adressierung bitte wie im jeweiligen Zielland/Zielregion vorgegeben.
UPU Dokument als PDF herunterladen

Einfuhr- und Zollbestimmungen

Warenpost International Sendungen in einen Nicht-EU-Mitgliedsstaat erfordern immer eine Zollinhaltserklärung
Welches Dokument erforderlich ist (CN22 oder CN23), richtet sich nach dem Warenwert (siehe unten). Der Wert wird über die Sonderziehungsrechte (SZR) 1) umgerechnet. Die Angaben auf der Zollinhaltserklärung dienen dem Zoll zur Ermittlung der (länderindividuellen) Zölle und Einfuhrumsatzsteuern, die vom Empfänger eingezogen werden. Zum Teil werden darüber hinaus Zollgestellungs- bzw. Zollabfertigungsgebühren erhoben. Alle wichtigen Informationen zum Zoll finden Sie hier.

1) Das Sonderziehungsrecht (SZR) ist eine Rechnungseinheit und ein Zahlungsmittel für Transaktionen mit dem Internationalen Währungsfonds. Zum 1. Januar jeden Jahres wird ein Durchschnittswert ermittelt, der die Grundlage für Entgelte, Wertangaben und Haftungsbeträge bildet. Den aktuellen Wert finden Sie stets in der Broschüre Leistungen und Preise. Aktueller Umrechnungskurs auf tis-gdv.de

Ihrer Sendung müssen Sie eine Zollinhaltserklärung beifügen:

Für Werte unter 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 22

Für Werte über 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 23

Ein Beispielfoto zum Thema Anschriftengestaltung

Informationen zur Anschriften­gestaltung

Um einen internationalen Versand Ihrer Sendung gewährleisten zu können, gestalten Sie die Adressierung bitte wie im jeweiligen Zielland/Zielregion vorgegeben.
UPU Dokument als PDF herunterladen

Einfuhr- und Zollbestimmungen

Warenpost International Sendungen in einen Nicht-EU-Mitgliedsstaat erfordern immer eine Zollinhaltserklärung
Welches Dokument erforderlich ist (CN22 oder CN23), richtet sich nach dem Warenwert (siehe unten). Der Wert wird über die Sonderziehungsrechte (SZR) 1) umgerechnet. Die Angaben auf der Zollinhaltserklärung dienen dem Zoll zur Ermittlung der (länderindividuellen) Zölle und Einfuhrumsatzsteuern, die vom Empfänger eingezogen werden. Zum Teil werden darüber hinaus Zollgestellungs- bzw. Zollabfertigungsgebühren erhoben. Alle wichtigen Informationen zum Zoll finden Sie hier.

1) Das Sonderziehungsrecht (SZR) ist eine Rechnungseinheit und ein Zahlungsmittel für Transaktionen mit dem Internationalen Währungsfonds. Zum 1. Januar jeden Jahres wird ein Durchschnittswert ermittelt, der die Grundlage für Entgelte, Wertangaben und Haftungsbeträge bildet. Den aktuellen Wert finden Sie stets in der Broschüre Leistungen und Preise. Aktueller Umrechnungskurs auf tis-gdv.de

Ihrer Sendung müssen Sie eine Zollinhaltserklärung beifügen:

Für Werte unter 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 22

Für Werte über 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 23

Ein Beispielfoto zum Thema Anschriftengestaltung

Informationen zur Anschriften­gestaltung

Um einen internationalen Versand Ihrer Sendung gewährleisten zu können, gestalten Sie die Adressierung bitte wie im jeweiligen Zielland/Zielregion vorgegeben.
UPU Dokument als PDF herunterladen

Einfuhr- und Zollbestimmungen

Warenpost International Sendungen in einen Nicht-EU-Mitgliedsstaat erfordern immer eine Zollinhaltserklärung
Welches Dokument erforderlich ist (CN22 oder CN23), richtet sich nach dem Warenwert (siehe unten). Der Wert wird über die Sonderziehungsrechte (SZR) 1) umgerechnet. Die Angaben auf der Zollinhaltserklärung dienen dem Zoll zur Ermittlung der (länderindividuellen) Zölle und Einfuhrumsatzsteuern, die vom Empfänger eingezogen werden. Zum Teil werden darüber hinaus Zollgestellungs- bzw. Zollabfertigungsgebühren erhoben. Alle wichtigen Informationen zum Zoll finden Sie hier.

1) Das Sonderziehungsrecht (SZR) ist eine Rechnungseinheit und ein Zahlungsmittel für Transaktionen mit dem Internationalen Währungsfonds. Zum 1. Januar jeden Jahres wird ein Durchschnittswert ermittelt, der die Grundlage für Entgelte, Wertangaben und Haftungsbeträge bildet. Den aktuellen Wert finden Sie stets in der Broschüre Leistungen und Preise. Aktueller Umrechnungskurs auf tis-gdv.de

Ihrer Sendung müssen Sie eine Zollinhaltserklärung beifügen:

Für Werte unter 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 22

Für Werte über 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 23

Ein Beispielfoto zum Thema Anschriftengestaltung

Informationen zur Anschriften­gestaltung

Um einen internationalen Versand Ihrer Sendung gewährleisten zu können, gestalten Sie die Adressierung bitte wie im jeweiligen Zielland/Zielregion vorgegeben.
UPU Dokument als PDF herunterladen

Einfuhr- und Zollbestimmungen

Warenpost International Sendungen in einen Nicht-EU-Mitgliedsstaat erfordern immer eine Zollinhaltserklärung
Welches Dokument erforderlich ist (CN22 oder CN23), richtet sich nach dem Warenwert (siehe unten). Der Wert wird über die Sonderziehungsrechte (SZR) 1) umgerechnet. Die Angaben auf der Zollinhaltserklärung dienen dem Zoll zur Ermittlung der (länderindividuellen) Zölle und Einfuhrumsatzsteuern, die vom Empfänger eingezogen werden. Zum Teil werden darüber hinaus Zollgestellungs- bzw. Zollabfertigungsgebühren erhoben. Alle wichtigen Informationen zum Zoll finden Sie hier.

1) Das Sonderziehungsrecht (SZR) ist eine Rechnungseinheit und ein Zahlungsmittel für Transaktionen mit dem Internationalen Währungsfonds. Zum 1. Januar jeden Jahres wird ein Durchschnittswert ermittelt, der die Grundlage für Entgelte, Wertangaben und Haftungsbeträge bildet. Den aktuellen Wert finden Sie stets in der Broschüre Leistungen und Preise. Aktueller Umrechnungskurs auf tis-gdv.de

Ihrer Sendung müssen Sie eine Zollinhaltserklärung beifügen:

Für Werte unter 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 22

Für Werte über 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 23

Ein Beispielfoto zum Thema Anschriftengestaltung

Informationen zur Anschriften­gestaltung

Um einen internationalen Versand Ihrer Sendung gewährleisten zu können, gestalten Sie die Adressierung bitte wie im jeweiligen Zielland/Zielregion vorgegeben.
UPU Dokument als PDF herunterladen

Einfuhr- und Zollbestimmungen

Warenpost International Sendungen in einen Nicht-EU-Mitgliedsstaat erfordern immer eine Zollinhaltserklärung
Welches Dokument erforderlich ist (CN22 oder CN23), richtet sich nach dem Warenwert (siehe unten). Der Wert wird über die Sonderziehungsrechte (SZR) 1) umgerechnet. Die Angaben auf der Zollinhaltserklärung dienen dem Zoll zur Ermittlung der (länderindividuellen) Zölle und Einfuhrumsatzsteuern, die vom Empfänger eingezogen werden. Zum Teil werden darüber hinaus Zollgestellungs- bzw. Zollabfertigungsgebühren erhoben. Alle wichtigen Informationen zum Zoll finden Sie hier.

1) Das Sonderziehungsrecht (SZR) ist eine Rechnungseinheit und ein Zahlungsmittel für Transaktionen mit dem Internationalen Währungsfonds. Zum 1. Januar jeden Jahres wird ein Durchschnittswert ermittelt, der die Grundlage für Entgelte, Wertangaben und Haftungsbeträge bildet. Den aktuellen Wert finden Sie stets in der Broschüre Leistungen und Preise. Aktueller Umrechnungskurs auf tis-gdv.de

Ihrer Sendung müssen Sie eine Zollinhaltserklärung beifügen:

Für Werte unter 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 22

Für Werte über 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 23

Ein Beispielfoto zum Thema Anschriftengestaltung

Informationen zur Anschriften­gestaltung

Um einen internationalen Versand Ihrer Sendung gewährleisten zu können, gestalten Sie die Adressierung bitte wie im jeweiligen Zielland/Zielregion vorgegeben.
UPU Dokument als PDF herunterladen

Einfuhr- und Zollbestimmungen

Warenpost International Sendungen in einen Nicht-EU-Mitgliedsstaat erfordern immer eine Zollinhaltserklärung
Welches Dokument erforderlich ist (CN22 oder CN23), richtet sich nach dem Warenwert (siehe unten). Der Wert wird über die Sonderziehungsrechte (SZR) 1) umgerechnet. Die Angaben auf der Zollinhaltserklärung dienen dem Zoll zur Ermittlung der (länderindividuellen) Zölle und Einfuhrumsatzsteuern, die vom Empfänger eingezogen werden. Zum Teil werden darüber hinaus Zollgestellungs- bzw. Zollabfertigungsgebühren erhoben. Alle wichtigen Informationen zum Zoll finden Sie hier.

1) Das Sonderziehungsrecht (SZR) ist eine Rechnungseinheit und ein Zahlungsmittel für Transaktionen mit dem Internationalen Währungsfonds. Zum 1. Januar jeden Jahres wird ein Durchschnittswert ermittelt, der die Grundlage für Entgelte, Wertangaben und Haftungsbeträge bildet. Den aktuellen Wert finden Sie stets in der Broschüre Leistungen und Preise. Aktueller Umrechnungskurs auf tis-gdv.de

Ihrer Sendung müssen Sie eine Zollinhaltserklärung beifügen:

Für Werte unter 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 22

Für Werte über 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 23

Ein Beispielfoto zum Thema Anschriftengestaltung

Informationen zur Anschriften­gestaltung

Um einen internationalen Versand Ihrer Sendung gewährleisten zu können, gestalten Sie die Adressierung bitte wie im jeweiligen Zielland/Zielregion vorgegeben.
UPU Dokument als PDF herunterladen

Einfuhr- und Zollbestimmungen

Warenpost International Sendungen in einen Nicht-EU-Mitgliedsstaat erfordern immer eine Zollinhaltserklärung
Welches Dokument erforderlich ist (CN22 oder CN23), richtet sich nach dem Warenwert (siehe unten). Der Wert wird über die Sonderziehungsrechte (SZR) 1) umgerechnet. Die Angaben auf der Zollinhaltserklärung dienen dem Zoll zur Ermittlung der (länderindividuellen) Zölle und Einfuhrumsatzsteuern, die vom Empfänger eingezogen werden. Zum Teil werden darüber hinaus Zollgestellungs- bzw. Zollabfertigungsgebühren erhoben. Alle wichtigen Informationen zum Zoll finden Sie hier.

1) Das Sonderziehungsrecht (SZR) ist eine Rechnungseinheit und ein Zahlungsmittel für Transaktionen mit dem Internationalen Währungsfonds. Zum 1. Januar jeden Jahres wird ein Durchschnittswert ermittelt, der die Grundlage für Entgelte, Wertangaben und Haftungsbeträge bildet. Den aktuellen Wert finden Sie stets in der Broschüre Leistungen und Preise. Aktueller Umrechnungskurs auf tis-gdv.de

Ihrer Sendung müssen Sie eine Zollinhaltserklärung beifügen:

Für Werte unter 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 22

Für Werte über 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 23

Ein Beispielfoto zum Thema Anschriftengestaltung

Informationen zur Anschriften­gestaltung

Um einen internationalen Versand Ihrer Sendung gewährleisten zu können, gestalten Sie die Adressierung bitte wie im jeweiligen Zielland/Zielregion vorgegeben.
UPU Dokument als PDF herunterladen

Einfuhr- und Zollbestimmungen

Warenpost International Sendungen in einen Nicht-EU-Mitgliedsstaat erfordern immer eine Zollinhaltserklärung
Welches Dokument erforderlich ist (CN22 oder CN23), richtet sich nach dem Warenwert (siehe unten). Der Wert wird über die Sonderziehungsrechte (SZR) 1) umgerechnet. Die Angaben auf der Zollinhaltserklärung dienen dem Zoll zur Ermittlung der (länderindividuellen) Zölle und Einfuhrumsatzsteuern, die vom Empfänger eingezogen werden. Zum Teil werden darüber hinaus Zollgestellungs- bzw. Zollabfertigungsgebühren erhoben. Alle wichtigen Informationen zum Zoll finden Sie hier.

1) Das Sonderziehungsrecht (SZR) ist eine Rechnungseinheit und ein Zahlungsmittel für Transaktionen mit dem Internationalen Währungsfonds. Zum 1. Januar jeden Jahres wird ein Durchschnittswert ermittelt, der die Grundlage für Entgelte, Wertangaben und Haftungsbeträge bildet. Den aktuellen Wert finden Sie stets in der Broschüre Leistungen und Preise. Aktueller Umrechnungskurs auf tis-gdv.de

Ihrer Sendung müssen Sie eine Zollinhaltserklärung beifügen:

Für Werte unter 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 22

Für Werte über 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 23

Ein Beispielfoto zum Thema Anschriftengestaltung

Informationen zur Anschriften­gestaltung

Um einen internationalen Versand Ihrer Sendung gewährleisten zu können, gestalten Sie die Adressierung bitte wie im jeweiligen Zielland/Zielregion vorgegeben.
UPU Dokument als PDF herunterladen

Einfuhr- und Zollbestimmungen

Warenpost International Sendungen in einen Nicht-EU-Mitgliedsstaat erfordern immer eine Zollinhaltserklärung
Welches Dokument erforderlich ist (CN22 oder CN23), richtet sich nach dem Warenwert (siehe unten). Der Wert wird über die Sonderziehungsrechte (SZR) 1) umgerechnet. Die Angaben auf der Zollinhaltserklärung dienen dem Zoll zur Ermittlung der (länderindividuellen) Zölle und Einfuhrumsatzsteuern, die vom Empfänger eingezogen werden. Zum Teil werden darüber hinaus Zollgestellungs- bzw. Zollabfertigungsgebühren erhoben. Alle wichtigen Informationen zum Zoll finden Sie hier.

1) Das Sonderziehungsrecht (SZR) ist eine Rechnungseinheit und ein Zahlungsmittel für Transaktionen mit dem Internationalen Währungsfonds. Zum 1. Januar jeden Jahres wird ein Durchschnittswert ermittelt, der die Grundlage für Entgelte, Wertangaben und Haftungsbeträge bildet. Den aktuellen Wert finden Sie stets in der Broschüre Leistungen und Preise. Aktueller Umrechnungskurs auf tis-gdv.de

Ihrer Sendung müssen Sie eine Zollinhaltserklärung beifügen:

Für Werte unter 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 22

Für Werte über 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 23

Ein Beispielfoto zum Thema Anschriftengestaltung

Informationen zur Anschriften­gestaltung

Um einen internationalen Versand Ihrer Sendung gewährleisten zu können, gestalten Sie die Adressierung bitte wie im jeweiligen Zielland/Zielregion vorgegeben.
UPU Dokument als PDF herunterladen

Einfuhr- und Zollbestimmungen

Warenpost International Sendungen in einen Nicht-EU-Mitgliedsstaat erfordern immer eine Zollinhaltserklärung
Welches Dokument erforderlich ist (CN22 oder CN23), richtet sich nach dem Warenwert (siehe unten). Der Wert wird über die Sonderziehungsrechte (SZR) 1) umgerechnet. Die Angaben auf der Zollinhaltserklärung dienen dem Zoll zur Ermittlung der (länderindividuellen) Zölle und Einfuhrumsatzsteuern, die vom Empfänger eingezogen werden. Zum Teil werden darüber hinaus Zollgestellungs- bzw. Zollabfertigungsgebühren erhoben. Alle wichtigen Informationen zum Zoll finden Sie hier.

1) Das Sonderziehungsrecht (SZR) ist eine Rechnungseinheit und ein Zahlungsmittel für Transaktionen mit dem Internationalen Währungsfonds. Zum 1. Januar jeden Jahres wird ein Durchschnittswert ermittelt, der die Grundlage für Entgelte, Wertangaben und Haftungsbeträge bildet. Den aktuellen Wert finden Sie stets in der Broschüre Leistungen und Preise. Aktueller Umrechnungskurs auf tis-gdv.de

Ihrer Sendung müssen Sie eine Zollinhaltserklärung beifügen:

Für Werte unter 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 22

Für Werte über 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 23

Ein Beispielfoto zum Thema Anschriftengestaltung

Informationen zur Anschriften­gestaltung

Um einen internationalen Versand Ihrer Sendung gewährleisten zu können, gestalten Sie die Adressierung bitte wie im jeweiligen Zielland/Zielregion vorgegeben.
UPU Dokument als PDF herunterladen

Einfuhr- und Zollbestimmungen

Warenpost International Sendungen in einen Nicht-EU-Mitgliedsstaat erfordern immer eine Zollinhaltserklärung
Welches Dokument erforderlich ist (CN22 oder CN23), richtet sich nach dem Warenwert (siehe unten). Der Wert wird über die Sonderziehungsrechte (SZR) 1) umgerechnet. Die Angaben auf der Zollinhaltserklärung dienen dem Zoll zur Ermittlung der (länderindividuellen) Zölle und Einfuhrumsatzsteuern, die vom Empfänger eingezogen werden. Zum Teil werden darüber hinaus Zollgestellungs- bzw. Zollabfertigungsgebühren erhoben. Alle wichtigen Informationen zum Zoll finden Sie hier.

1) Das Sonderziehungsrecht (SZR) ist eine Rechnungseinheit und ein Zahlungsmittel für Transaktionen mit dem Internationalen Währungsfonds. Zum 1. Januar jeden Jahres wird ein Durchschnittswert ermittelt, der die Grundlage für Entgelte, Wertangaben und Haftungsbeträge bildet. Den aktuellen Wert finden Sie stets in der Broschüre Leistungen und Preise. Aktueller Umrechnungskurs auf tis-gdv.de

Ihrer Sendung müssen Sie eine Zollinhaltserklärung beifügen:

Für Werte unter 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 22

Für Werte über 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 23

Ein Beispielfoto zum Thema Anschriftengestaltung

Informationen zur Anschriften­gestaltung

Um einen internationalen Versand Ihrer Sendung gewährleisten zu können, gestalten Sie die Adressierung bitte wie im jeweiligen Zielland/Zielregion vorgegeben.
UPU Dokument als PDF herunterladen

Einfuhr- und Zollbestimmungen

Internationalen Briefen können Waren und Gegenstände beigelegt werden. Für den Versand in einen EU-Mitgliedsstaat ist keine Zollinhaltserklärung erforderlich. Alle wichtigen Informationen zum Zoll finden Sie hier.

Für folgende EU-Ausnahmegebiete müssen jedoch die Zollbestimmungen beachtet werden:

Zollinhaltserklärung: 3 Exemplare für Außereuropäische Gebiete (Aruba, Nonaire, Curacao, Saba, Sint Eustatius, Sint Maarten) in Englisch erforderlich.

Ihrer Sendung müssen Sie eine Zollinhaltserklärung beifügen:

Für Werte unter 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 22

Für Werte über 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 23

Ein Beispielfoto zum Thema Anschriftengestaltung

Informationen zur Anschriften­gestaltung

Um einen internationalen Versand Ihrer Sendung gewährleisten zu können, gestalten Sie die Adressierung bitte wie im jeweiligen Zielland/Zielregion vorgegeben.
UPU Dokument als PDF herunterladen

Einfuhr- und Zollbestimmungen

Warenpost International Sendungen in einen Nicht-EU-Mitgliedsstaat erfordern immer eine Zollinhaltserklärung
Welches Dokument erforderlich ist (CN22 oder CN23), richtet sich nach dem Warenwert (siehe unten). Der Wert wird über die Sonderziehungsrechte (SZR) 1) umgerechnet. Die Angaben auf der Zollinhaltserklärung dienen dem Zoll zur Ermittlung der (länderindividuellen) Zölle und Einfuhrumsatzsteuern, die vom Empfänger eingezogen werden. Zum Teil werden darüber hinaus Zollgestellungs- bzw. Zollabfertigungsgebühren erhoben. Alle wichtigen Informationen zum Zoll finden Sie hier.

1) Das Sonderziehungsrecht (SZR) ist eine Rechnungseinheit und ein Zahlungsmittel für Transaktionen mit dem Internationalen Währungsfonds. Zum 1. Januar jeden Jahres wird ein Durchschnittswert ermittelt, der die Grundlage für Entgelte, Wertangaben und Haftungsbeträge bildet. Den aktuellen Wert finden Sie stets in der Broschüre Leistungen und Preise. Aktueller Umrechnungskurs auf tis-gdv.de

Ihrer Sendung müssen Sie eine Zollinhaltserklärung beifügen:

Für Werte unter 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 22

Für Werte über 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 23

Ein Beispielfoto zum Thema Anschriftengestaltung

Informationen zur Anschriften­gestaltung

Um einen internationalen Versand Ihrer Sendung gewährleisten zu können, gestalten Sie die Adressierung bitte wie im jeweiligen Zielland/Zielregion vorgegeben.
UPU Dokument als PDF herunterladen

Einfuhr- und Zollbestimmungen

Warenpost International Sendungen in einen Nicht-EU-Mitgliedsstaat erfordern immer eine Zollinhaltserklärung
Welches Dokument erforderlich ist (CN22 oder CN23), richtet sich nach dem Warenwert (siehe unten). Der Wert wird über die Sonderziehungsrechte (SZR) 1) umgerechnet. Die Angaben auf der Zollinhaltserklärung dienen dem Zoll zur Ermittlung der (länderindividuellen) Zölle und Einfuhrumsatzsteuern, die vom Empfänger eingezogen werden. Zum Teil werden darüber hinaus Zollgestellungs- bzw. Zollabfertigungsgebühren erhoben. Alle wichtigen Informationen zum Zoll finden Sie hier.

1) Das Sonderziehungsrecht (SZR) ist eine Rechnungseinheit und ein Zahlungsmittel für Transaktionen mit dem Internationalen Währungsfonds. Zum 1. Januar jeden Jahres wird ein Durchschnittswert ermittelt, der die Grundlage für Entgelte, Wertangaben und Haftungsbeträge bildet. Den aktuellen Wert finden Sie stets in der Broschüre Leistungen und Preise. Aktueller Umrechnungskurs auf tis-gdv.de

Ihrer Sendung müssen Sie eine Zollinhaltserklärung beifügen:

Für Werte unter 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 22

Für Werte über 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 23

Ein Beispielfoto zum Thema Anschriftengestaltung

Informationen zur Anschriften­gestaltung

Um einen internationalen Versand Ihrer Sendung gewährleisten zu können, gestalten Sie die Adressierung bitte wie im jeweiligen Zielland/Zielregion vorgegeben.
UPU Dokument als PDF herunterladen

Einfuhr- und Zollbestimmungen

Warenpost International Sendungen in einen Nicht-EU-Mitgliedsstaat erfordern immer eine Zollinhaltserklärung
Welches Dokument erforderlich ist (CN22 oder CN23), richtet sich nach dem Warenwert (siehe unten). Der Wert wird über die Sonderziehungsrechte (SZR) 1) umgerechnet. Die Angaben auf der Zollinhaltserklärung dienen dem Zoll zur Ermittlung der (länderindividuellen) Zölle und Einfuhrumsatzsteuern, die vom Empfänger eingezogen werden. Zum Teil werden darüber hinaus Zollgestellungs- bzw. Zollabfertigungsgebühren erhoben. Alle wichtigen Informationen zum Zoll finden Sie hier.

1) Das Sonderziehungsrecht (SZR) ist eine Rechnungseinheit und ein Zahlungsmittel für Transaktionen mit dem Internationalen Währungsfonds. Zum 1. Januar jeden Jahres wird ein Durchschnittswert ermittelt, der die Grundlage für Entgelte, Wertangaben und Haftungsbeträge bildet. Den aktuellen Wert finden Sie stets in der Broschüre Leistungen und Preise. Aktueller Umrechnungskurs auf tis-gdv.de

Ihrer Sendung müssen Sie eine Zollinhaltserklärung beifügen:

Für Werte unter 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 22

Für Werte über 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 23

Ein Beispielfoto zum Thema Anschriftengestaltung

Informationen zur Anschriften­gestaltung

Um einen internationalen Versand Ihrer Sendung gewährleisten zu können, gestalten Sie die Adressierung bitte wie im jeweiligen Zielland/Zielregion vorgegeben.
UPU Dokument als PDF herunterladen

Einfuhr- und Zollbestimmungen

Warenpost International Sendungen in einen Nicht-EU-Mitgliedsstaat erfordern immer eine Zollinhaltserklärung
Welches Dokument erforderlich ist (CN22 oder CN23), richtet sich nach dem Warenwert (siehe unten). Der Wert wird über die Sonderziehungsrechte (SZR) 1) umgerechnet. Die Angaben auf der Zollinhaltserklärung dienen dem Zoll zur Ermittlung der (länderindividuellen) Zölle und Einfuhrumsatzsteuern, die vom Empfänger eingezogen werden. Zum Teil werden darüber hinaus Zollgestellungs- bzw. Zollabfertigungsgebühren erhoben. Alle wichtigen Informationen zum Zoll finden Sie hier.

1) Das Sonderziehungsrecht (SZR) ist eine Rechnungseinheit und ein Zahlungsmittel für Transaktionen mit dem Internationalen Währungsfonds. Zum 1. Januar jeden Jahres wird ein Durchschnittswert ermittelt, der die Grundlage für Entgelte, Wertangaben und Haftungsbeträge bildet. Den aktuellen Wert finden Sie stets in der Broschüre Leistungen und Preise. Aktueller Umrechnungskurs auf tis-gdv.de

Ihrer Sendung müssen Sie eine Zollinhaltserklärung beifügen:

Für Werte unter 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 22

Für Werte über 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 23

Ein Beispielfoto zum Thema Anschriftengestaltung

Informationen zur Anschriften­gestaltung

Um einen internationalen Versand Ihrer Sendung gewährleisten zu können, gestalten Sie die Adressierung bitte wie im jeweiligen Zielland/Zielregion vorgegeben.
UPU Dokument als PDF herunterladen

Einfuhr- und Zollbestimmungen

Warenpost International Sendungen in einen Nicht-EU-Mitgliedsstaat erfordern immer eine Zollinhaltserklärung
Welches Dokument erforderlich ist (CN22 oder CN23), richtet sich nach dem Warenwert (siehe unten). Der Wert wird über die Sonderziehungsrechte (SZR) 1) umgerechnet. Die Angaben auf der Zollinhaltserklärung dienen dem Zoll zur Ermittlung der (länderindividuellen) Zölle und Einfuhrumsatzsteuern, die vom Empfänger eingezogen werden. Zum Teil werden darüber hinaus Zollgestellungs- bzw. Zollabfertigungsgebühren erhoben. Alle wichtigen Informationen zum Zoll finden Sie hier.

1) Das Sonderziehungsrecht (SZR) ist eine Rechnungseinheit und ein Zahlungsmittel für Transaktionen mit dem Internationalen Währungsfonds. Zum 1. Januar jeden Jahres wird ein Durchschnittswert ermittelt, der die Grundlage für Entgelte, Wertangaben und Haftungsbeträge bildet. Den aktuellen Wert finden Sie stets in der Broschüre Leistungen und Preise. Aktueller Umrechnungskurs auf tis-gdv.de

Ihrer Sendung müssen Sie eine Zollinhaltserklärung beifügen:

Für Werte unter 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 22

Für Werte über 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 23

Ein Beispielfoto zum Thema Anschriftengestaltung

Informationen zur Anschriften­gestaltung

Um einen internationalen Versand Ihrer Sendung gewährleisten zu können, gestalten Sie die Adressierung bitte wie im jeweiligen Zielland/Zielregion vorgegeben.
UPU Dokument als PDF herunterladen

Einfuhr- und Zollbestimmungen

Warenpost International Sendungen in einen Nicht-EU-Mitgliedsstaat erfordern immer eine Zollinhaltserklärung
Welches Dokument erforderlich ist (CN22 oder CN23), richtet sich nach dem Warenwert (siehe unten). Der Wert wird über die Sonderziehungsrechte (SZR) 1) umgerechnet. Die Angaben auf der Zollinhaltserklärung dienen dem Zoll zur Ermittlung der (länderindividuellen) Zölle und Einfuhrumsatzsteuern, die vom Empfänger eingezogen werden. Zum Teil werden darüber hinaus Zollgestellungs- bzw. Zollabfertigungsgebühren erhoben. Alle wichtigen Informationen zum Zoll finden Sie hier.

1) Das Sonderziehungsrecht (SZR) ist eine Rechnungseinheit und ein Zahlungsmittel für Transaktionen mit dem Internationalen Währungsfonds. Zum 1. Januar jeden Jahres wird ein Durchschnittswert ermittelt, der die Grundlage für Entgelte, Wertangaben und Haftungsbeträge bildet. Den aktuellen Wert finden Sie stets in der Broschüre Leistungen und Preise. Aktueller Umrechnungskurs auf tis-gdv.de

Ihrer Sendung müssen Sie eine Zollinhaltserklärung beifügen:

Für Werte unter 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 22

Für Werte über 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 23

Ein Beispielfoto zum Thema Anschriftengestaltung

Informationen zur Anschriften­gestaltung

Um einen internationalen Versand Ihrer Sendung gewährleisten zu können, gestalten Sie die Adressierung bitte wie im jeweiligen Zielland/Zielregion vorgegeben.
UPU Dokument als PDF herunterladen

Einfuhr- und Zollbestimmungen

Warenpost International Sendungen in einen Nicht-EU-Mitgliedsstaat erfordern immer eine Zollinhaltserklärung
Welches Dokument erforderlich ist (CN22 oder CN23), richtet sich nach dem Warenwert (siehe unten). Der Wert wird über die Sonderziehungsrechte (SZR) 1) umgerechnet. Die Angaben auf der Zollinhaltserklärung dienen dem Zoll zur Ermittlung der (länderindividuellen) Zölle und Einfuhrumsatzsteuern, die vom Empfänger eingezogen werden. Zum Teil werden darüber hinaus Zollgestellungs- bzw. Zollabfertigungsgebühren erhoben. Alle wichtigen Informationen zum Zoll finden Sie hier.

1) Das Sonderziehungsrecht (SZR) ist eine Rechnungseinheit und ein Zahlungsmittel für Transaktionen mit dem Internationalen Währungsfonds. Zum 1. Januar jeden Jahres wird ein Durchschnittswert ermittelt, der die Grundlage für Entgelte, Wertangaben und Haftungsbeträge bildet. Den aktuellen Wert finden Sie stets in der Broschüre Leistungen und Preise. Aktueller Umrechnungskurs auf tis-gdv.de

Ihrer Sendung müssen Sie eine Zollinhaltserklärung beifügen:

Für Werte unter 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 22

Für Werte über 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 23

Ein Beispielfoto zum Thema Anschriftengestaltung

Informationen zur Anschriften­gestaltung

Um einen internationalen Versand Ihrer Sendung gewährleisten zu können, gestalten Sie die Adressierung bitte wie im jeweiligen Zielland/Zielregion vorgegeben.
UPU Dokument als PDF herunterladen

Einfuhr- und Zollbestimmungen

Warenpost International Sendungen in einen Nicht-EU-Mitgliedsstaat erfordern immer eine Zollinhaltserklärung
Welches Dokument erforderlich ist (CN22 oder CN23), richtet sich nach dem Warenwert (siehe unten). Der Wert wird über die Sonderziehungsrechte (SZR) 1) umgerechnet. Die Angaben auf der Zollinhaltserklärung dienen dem Zoll zur Ermittlung der (länderindividuellen) Zölle und Einfuhrumsatzsteuern, die vom Empfänger eingezogen werden. Zum Teil werden darüber hinaus Zollgestellungs- bzw. Zollabfertigungsgebühren erhoben. Alle wichtigen Informationen zum Zoll finden Sie hier.

1) Das Sonderziehungsrecht (SZR) ist eine Rechnungseinheit und ein Zahlungsmittel für Transaktionen mit dem Internationalen Währungsfonds. Zum 1. Januar jeden Jahres wird ein Durchschnittswert ermittelt, der die Grundlage für Entgelte, Wertangaben und Haftungsbeträge bildet. Den aktuellen Wert finden Sie stets in der Broschüre Leistungen und Preise. Aktueller Umrechnungskurs auf tis-gdv.de

Ihrer Sendung müssen Sie eine Zollinhaltserklärung beifügen:

Für Werte unter 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 22

Für Werte über 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 23

Ein Beispielfoto zum Thema Anschriftengestaltung

Informationen zur Anschriften­gestaltung

Um einen internationalen Versand Ihrer Sendung gewährleisten zu können, gestalten Sie die Adressierung bitte wie im jeweiligen Zielland/Zielregion vorgegeben.
UPU Dokument als PDF herunterladen

Einfuhr- und Zollbestimmungen

Internationalen Briefen können Waren und Gegenstände beigelegt werden. Für den Versand in einen EU-Mitgliedsstaat ist keine Zollinhaltserklärung erforderlich. Alle wichtigen Informationen zum Zoll finden Sie hier.

Ein Beispielfoto zum Thema Anschriftengestaltung

Informationen zur Anschriften­gestaltung

Um einen internationalen Versand Ihrer Sendung gewährleisten zu können, gestalten Sie die Adressierung bitte wie im jeweiligen Zielland/Zielregion vorgegeben.
UPU Dokument als PDF herunterladen

Einfuhr- und Zollbestimmungen

Warenpost International Sendungen in einen Nicht-EU-Mitgliedsstaat erfordern immer eine Zollinhaltserklärung
Welches Dokument erforderlich ist (CN22 oder CN23), richtet sich nach dem Warenwert (siehe unten). Der Wert wird über die Sonderziehungsrechte (SZR) 1) umgerechnet. Die Angaben auf der Zollinhaltserklärung dienen dem Zoll zur Ermittlung der (länderindividuellen) Zölle und Einfuhrumsatzsteuern, die vom Empfänger eingezogen werden. Zum Teil werden darüber hinaus Zollgestellungs- bzw. Zollabfertigungsgebühren erhoben. Alle wichtigen Informationen zum Zoll finden Sie hier.

1) Das Sonderziehungsrecht (SZR) ist eine Rechnungseinheit und ein Zahlungsmittel für Transaktionen mit dem Internationalen Währungsfonds. Zum 1. Januar jeden Jahres wird ein Durchschnittswert ermittelt, der die Grundlage für Entgelte, Wertangaben und Haftungsbeträge bildet. Den aktuellen Wert finden Sie stets in der Broschüre Leistungen und Preise. Aktueller Umrechnungskurs auf tis-gdv.de

Ihrer Sendung müssen Sie eine Zollinhaltserklärung beifügen:

Für Werte unter 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 22

Für Werte über 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 23

Einfuhr- und Zollbestimmungen

Warenpost International Sendungen in einen Nicht-EU-Mitgliedsstaat erfordern immer eine Zollinhaltserklärung
Welches Dokument erforderlich ist (CN22 oder CN23), richtet sich nach dem Warenwert (siehe unten). Der Wert wird über die Sonderziehungsrechte (SZR) 1) umgerechnet. Die Angaben auf der Zollinhaltserklärung dienen dem Zoll zur Ermittlung der (länderindividuellen) Zölle und Einfuhrumsatzsteuern, die vom Empfänger eingezogen werden. Zum Teil werden darüber hinaus Zollgestellungs- bzw. Zollabfertigungsgebühren erhoben. Alle wichtigen Informationen zum Zoll finden Sie hier.

1) Das Sonderziehungsrecht (SZR) ist eine Rechnungseinheit und ein Zahlungsmittel für Transaktionen mit dem Internationalen Währungsfonds. Zum 1. Januar jeden Jahres wird ein Durchschnittswert ermittelt, der die Grundlage für Entgelte, Wertangaben und Haftungsbeträge bildet. Den aktuellen Wert finden Sie stets in der Broschüre Leistungen und Preise. Aktueller Umrechnungskurs auf tis-gdv.de

Ihrer Sendung müssen Sie eine Zollinhaltserklärung beifügen:

Für Werte unter 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 22

Für Werte über 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 23

Ein Beispielfoto zum Thema Anschriftengestaltung

Informationen zur Anschriften­gestaltung

Um einen internationalen Versand Ihrer Sendung gewährleisten zu können, gestalten Sie die Adressierung bitte wie im jeweiligen Zielland/Zielregion vorgegeben.
UPU Dokument als PDF herunterladen

Einfuhr- und Zollbestimmungen

Warenpost International Sendungen in einen Nicht-EU-Mitgliedsstaat erfordern immer eine Zollinhaltserklärung
Welches Dokument erforderlich ist (CN22 oder CN23), richtet sich nach dem Warenwert (siehe unten). Der Wert wird über die Sonderziehungsrechte (SZR) 1) umgerechnet. Die Angaben auf der Zollinhaltserklärung dienen dem Zoll zur Ermittlung der (länderindividuellen) Zölle und Einfuhrumsatzsteuern, die vom Empfänger eingezogen werden. Zum Teil werden darüber hinaus Zollgestellungs- bzw. Zollabfertigungsgebühren erhoben. Alle wichtigen Informationen zum Zoll finden Sie hier.

1) Das Sonderziehungsrecht (SZR) ist eine Rechnungseinheit und ein Zahlungsmittel für Transaktionen mit dem Internationalen Währungsfonds. Zum 1. Januar jeden Jahres wird ein Durchschnittswert ermittelt, der die Grundlage für Entgelte, Wertangaben und Haftungsbeträge bildet. Den aktuellen Wert finden Sie stets in der Broschüre Leistungen und Preise. Aktueller Umrechnungskurs auf tis-gdv.de

Ihrer Sendung müssen Sie eine Zollinhaltserklärung beifügen:

Für Werte unter 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 22

Für Werte über 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 23

Ein Beispielfoto zum Thema Anschriftengestaltung

Informationen zur Anschriften­gestaltung

Um einen internationalen Versand Ihrer Sendung gewährleisten zu können, gestalten Sie die Adressierung bitte wie im jeweiligen Zielland/Zielregion vorgegeben.
UPU Dokument als PDF herunterladen

Einfuhr- und Zollbestimmungen

Warenpost International Sendungen in einen Nicht-EU-Mitgliedsstaat erfordern immer eine Zollinhaltserklärung
Welches Dokument erforderlich ist (CN22 oder CN23), richtet sich nach dem Warenwert (siehe unten). Der Wert wird über die Sonderziehungsrechte (SZR) 1) umgerechnet. Die Angaben auf der Zollinhaltserklärung dienen dem Zoll zur Ermittlung der (länderindividuellen) Zölle und Einfuhrumsatzsteuern, die vom Empfänger eingezogen werden. Zum Teil werden darüber hinaus Zollgestellungs- bzw. Zollabfertigungsgebühren erhoben. Alle wichtigen Informationen zum Zoll finden Sie hier.

1) Das Sonderziehungsrecht (SZR) ist eine Rechnungseinheit und ein Zahlungsmittel für Transaktionen mit dem Internationalen Währungsfonds. Zum 1. Januar jeden Jahres wird ein Durchschnittswert ermittelt, der die Grundlage für Entgelte, Wertangaben und Haftungsbeträge bildet. Den aktuellen Wert finden Sie stets in der Broschüre Leistungen und Preise. Aktueller Umrechnungskurs auf tis-gdv.de

Ihrer Sendung müssen Sie eine Zollinhaltserklärung beifügen:

Für Werte unter 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 22

Für Werte über 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 23

Ein Beispielfoto zum Thema Anschriftengestaltung

Informationen zur Anschriften­gestaltung

Um einen internationalen Versand Ihrer Sendung gewährleisten zu können, gestalten Sie die Adressierung bitte wie im jeweiligen Zielland/Zielregion vorgegeben.
UPU Dokument als PDF herunterladen

Einfuhr- und Zollbestimmungen

Warenpost International Sendungen in einen Nicht-EU-Mitgliedsstaat erfordern immer eine Zollinhaltserklärung
Welches Dokument erforderlich ist (CN22 oder CN23), richtet sich nach dem Warenwert (siehe unten). Der Wert wird über die Sonderziehungsrechte (SZR) 1) umgerechnet. Die Angaben auf der Zollinhaltserklärung dienen dem Zoll zur Ermittlung der (länderindividuellen) Zölle und Einfuhrumsatzsteuern, die vom Empfänger eingezogen werden. Zum Teil werden darüber hinaus Zollgestellungs- bzw. Zollabfertigungsgebühren erhoben. Alle wichtigen Informationen zum Zoll finden Sie hier.

1) Das Sonderziehungsrecht (SZR) ist eine Rechnungseinheit und ein Zahlungsmittel für Transaktionen mit dem Internationalen Währungsfonds. Zum 1. Januar jeden Jahres wird ein Durchschnittswert ermittelt, der die Grundlage für Entgelte, Wertangaben und Haftungsbeträge bildet. Den aktuellen Wert finden Sie stets in der Broschüre Leistungen und Preise. Aktueller Umrechnungskurs auf tis-gdv.de

Ihrer Sendung müssen Sie eine Zollinhaltserklärung beifügen:

Für Werte unter 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 22

Für Werte über 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 23

Ein Beispielfoto zum Thema Anschriftengestaltung

Informationen zur Anschriften­gestaltung

Um einen internationalen Versand Ihrer Sendung gewährleisten zu können, gestalten Sie die Adressierung bitte wie im jeweiligen Zielland/Zielregion vorgegeben.
UPU Dokument als PDF herunterladen

Einfuhr- und Zollbestimmungen

Warenpost International Sendungen in einen Nicht-EU-Mitgliedsstaat erfordern immer eine Zollinhaltserklärung
Welches Dokument erforderlich ist (CN22 oder CN23), richtet sich nach dem Warenwert (siehe unten). Der Wert wird über die Sonderziehungsrechte (SZR) 1) umgerechnet. Die Angaben auf der Zollinhaltserklärung dienen dem Zoll zur Ermittlung der (länderindividuellen) Zölle und Einfuhrumsatzsteuern, die vom Empfänger eingezogen werden. Zum Teil werden darüber hinaus Zollgestellungs- bzw. Zollabfertigungsgebühren erhoben. Alle wichtigen Informationen zum Zoll finden Sie hier.

1) Das Sonderziehungsrecht (SZR) ist eine Rechnungseinheit und ein Zahlungsmittel für Transaktionen mit dem Internationalen Währungsfonds. Zum 1. Januar jeden Jahres wird ein Durchschnittswert ermittelt, der die Grundlage für Entgelte, Wertangaben und Haftungsbeträge bildet. Den aktuellen Wert finden Sie stets in der Broschüre Leistungen und Preise. Aktueller Umrechnungskurs auf tis-gdv.de

Ihrer Sendung müssen Sie eine Zollinhaltserklärung beifügen:

Für Werte unter 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 22

Für Werte über 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 23

Ein Beispielfoto zum Thema Anschriftengestaltung

Informationen zur Anschriften­gestaltung

Um einen internationalen Versand Ihrer Sendung gewährleisten zu können, gestalten Sie die Adressierung bitte wie im jeweiligen Zielland/Zielregion vorgegeben.
UPU Dokument als PDF herunterladen

Einfuhr- und Zollbestimmungen

Warenpost International Sendungen in einen Nicht-EU-Mitgliedsstaat erfordern immer eine Zollinhaltserklärung
Welches Dokument erforderlich ist (CN22 oder CN23), richtet sich nach dem Warenwert (siehe unten). Der Wert wird über die Sonderziehungsrechte (SZR) 1) umgerechnet. Die Angaben auf der Zollinhaltserklärung dienen dem Zoll zur Ermittlung der (länderindividuellen) Zölle und Einfuhrumsatzsteuern, die vom Empfänger eingezogen werden. Zum Teil werden darüber hinaus Zollgestellungs- bzw. Zollabfertigungsgebühren erhoben. Alle wichtigen Informationen zum Zoll finden Sie hier.

1) Das Sonderziehungsrecht (SZR) ist eine Rechnungseinheit und ein Zahlungsmittel für Transaktionen mit dem Internationalen Währungsfonds. Zum 1. Januar jeden Jahres wird ein Durchschnittswert ermittelt, der die Grundlage für Entgelte, Wertangaben und Haftungsbeträge bildet. Den aktuellen Wert finden Sie stets in der Broschüre Leistungen und Preise. Aktueller Umrechnungskurs auf tis-gdv.de

Ihrer Sendung müssen Sie eine Zollinhaltserklärung beifügen:

Für Werte unter 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 22

Für Werte über 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 23

Ein Beispielfoto zum Thema Anschriftengestaltung

Informationen zur Anschriften­gestaltung

Um einen internationalen Versand Ihrer Sendung gewährleisten zu können, gestalten Sie die Adressierung bitte wie im jeweiligen Zielland/Zielregion vorgegeben.
UPU Dokument als PDF herunterladen

Einfuhr- und Zollbestimmungen

Warenpost International Sendungen in einen Nicht-EU-Mitgliedsstaat erfordern immer eine Zollinhaltserklärung
Welches Dokument erforderlich ist (CN22 oder CN23), richtet sich nach dem Warenwert (siehe unten). Der Wert wird über die Sonderziehungsrechte (SZR) 1) umgerechnet. Die Angaben auf der Zollinhaltserklärung dienen dem Zoll zur Ermittlung der (länderindividuellen) Zölle und Einfuhrumsatzsteuern, die vom Empfänger eingezogen werden. Zum Teil werden darüber hinaus Zollgestellungs- bzw. Zollabfertigungsgebühren erhoben. Alle wichtigen Informationen zum Zoll finden Sie hier.

1) Das Sonderziehungsrecht (SZR) ist eine Rechnungseinheit und ein Zahlungsmittel für Transaktionen mit dem Internationalen Währungsfonds. Zum 1. Januar jeden Jahres wird ein Durchschnittswert ermittelt, der die Grundlage für Entgelte, Wertangaben und Haftungsbeträge bildet. Den aktuellen Wert finden Sie stets in der Broschüre Leistungen und Preise. Aktueller Umrechnungskurs auf tis-gdv.de

Ihrer Sendung müssen Sie eine Zollinhaltserklärung beifügen:

Für Werte unter 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 22

Für Werte über 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 23

Ein Beispielfoto zum Thema Anschriftengestaltung

Informationen zur Anschriften­gestaltung

Um einen internationalen Versand Ihrer Sendung gewährleisten zu können, gestalten Sie die Adressierung bitte wie im jeweiligen Zielland/Zielregion vorgegeben.
UPU Dokument als PDF herunterladen

Einfuhr- und Zollbestimmungen

Warenpost International Sendungen in einen Nicht-EU-Mitgliedsstaat erfordern immer eine Zollinhaltserklärung
Welches Dokument erforderlich ist (CN22 oder CN23), richtet sich nach dem Warenwert (siehe unten). Der Wert wird über die Sonderziehungsrechte (SZR) 1) umgerechnet. Die Angaben auf der Zollinhaltserklärung dienen dem Zoll zur Ermittlung der (länderindividuellen) Zölle und Einfuhrumsatzsteuern, die vom Empfänger eingezogen werden. Zum Teil werden darüber hinaus Zollgestellungs- bzw. Zollabfertigungsgebühren erhoben. Alle wichtigen Informationen zum Zoll finden Sie hier.

1) Das Sonderziehungsrecht (SZR) ist eine Rechnungseinheit und ein Zahlungsmittel für Transaktionen mit dem Internationalen Währungsfonds. Zum 1. Januar jeden Jahres wird ein Durchschnittswert ermittelt, der die Grundlage für Entgelte, Wertangaben und Haftungsbeträge bildet. Den aktuellen Wert finden Sie stets in der Broschüre Leistungen und Preise. Aktueller Umrechnungskurs auf tis-gdv.de

Ihrer Sendung müssen Sie eine Zollinhaltserklärung beifügen:

Für Werte unter 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 22

Für Werte über 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 23

Ein Beispielfoto zum Thema Anschriftengestaltung

Informationen zur Anschriften­gestaltung

Um einen internationalen Versand Ihrer Sendung gewährleisten zu können, gestalten Sie die Adressierung bitte wie im jeweiligen Zielland/Zielregion vorgegeben.
UPU Dokument als PDF herunterladen

Einfuhr- und Zollbestimmungen

Internationalen Briefen können Waren und Gegenstände beigelegt werden. Für den Versand in einen EU-Mitgliedsstaat ist keine Zollinhaltserklärung erforderlich. Alle wichtigen Informationen zum Zoll finden Sie hier.

Ein Beispielfoto zum Thema Anschriftengestaltung

Informationen zur Anschriften­gestaltung

Um einen internationalen Versand Ihrer Sendung gewährleisten zu können, gestalten Sie die Adressierung bitte wie im jeweiligen Zielland/Zielregion vorgegeben.
UPU Dokument als PDF herunterladen

Einfuhr- und Zollbestimmungen

Internationalen Briefen können Waren und Gegenstände beigelegt werden. Für den Versand in einen EU-Mitgliedsstaat ist keine Zollinhaltserklärung erforderlich. Alle wichtigen Informationen zum Zoll finden Sie hier.

Ein Beispielfoto zum Thema Anschriftengestaltung

Informationen zur Anschriften­gestaltung

Um einen internationalen Versand Ihrer Sendung gewährleisten zu können, gestalten Sie die Adressierung bitte wie im jeweiligen Zielland/Zielregion vorgegeben.
UPU Dokument als PDF herunterladen

Einfuhr- und Zollbestimmungen

Warenpost International Sendungen in einen Nicht-EU-Mitgliedsstaat erfordern immer eine Zollinhaltserklärung
Welches Dokument erforderlich ist (CN22 oder CN23), richtet sich nach dem Warenwert (siehe unten). Der Wert wird über die Sonderziehungsrechte (SZR) 1) umgerechnet. Die Angaben auf der Zollinhaltserklärung dienen dem Zoll zur Ermittlung der (länderindividuellen) Zölle und Einfuhrumsatzsteuern, die vom Empfänger eingezogen werden. Zum Teil werden darüber hinaus Zollgestellungs- bzw. Zollabfertigungsgebühren erhoben. Alle wichtigen Informationen zum Zoll finden Sie hier.

1) Das Sonderziehungsrecht (SZR) ist eine Rechnungseinheit und ein Zahlungsmittel für Transaktionen mit dem Internationalen Währungsfonds. Zum 1. Januar jeden Jahres wird ein Durchschnittswert ermittelt, der die Grundlage für Entgelte, Wertangaben und Haftungsbeträge bildet. Den aktuellen Wert finden Sie stets in der Broschüre Leistungen und Preise. Aktueller Umrechnungskurs auf tis-gdv.de

Ihrer Sendung müssen Sie eine Zollinhaltserklärung beifügen:

Für Werte unter 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 22

Für Werte über 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 23

Ein Beispielfoto zum Thema Anschriftengestaltung

Informationen zur Anschriften­gestaltung

Um einen internationalen Versand Ihrer Sendung gewährleisten zu können, gestalten Sie die Adressierung bitte wie folgt:

Monsieur Jean DURAND
7 AVENUE JEAN ALBANY
97400 ST DENIS
LA REUNION

Einfuhr- und Zollbestimmungen

Warenpost International Sendungen in einen Nicht-EU-Mitgliedsstaat erfordern immer eine Zollinhaltserklärung
Welches Dokument erforderlich ist (CN22 oder CN23), richtet sich nach dem Warenwert (siehe unten). Der Wert wird über die Sonderziehungsrechte (SZR) 1) umgerechnet. Die Angaben auf der Zollinhaltserklärung dienen dem Zoll zur Ermittlung der (länderindividuellen) Zölle und Einfuhrumsatzsteuern, die vom Empfänger eingezogen werden. Zum Teil werden darüber hinaus Zollgestellungs- bzw. Zollabfertigungsgebühren erhoben. Alle wichtigen Informationen zum Zoll finden Sie hier.

1) Das Sonderziehungsrecht (SZR) ist eine Rechnungseinheit und ein Zahlungsmittel für Transaktionen mit dem Internationalen Währungsfonds. Zum 1. Januar jeden Jahres wird ein Durchschnittswert ermittelt, der die Grundlage für Entgelte, Wertangaben und Haftungsbeträge bildet. Den aktuellen Wert finden Sie stets in der Broschüre Leistungen und Preise. Aktueller Umrechnungskurs auf tis-gdv.de

Ihrer Sendung müssen Sie eine Zollinhaltserklärung beifügen:

Für Werte unter 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 22

Für Werte über 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 23

Ein Beispielfoto zum Thema Anschriftengestaltung

Informationen zur Anschriften­gestaltung

Um einen internationalen Versand Ihrer Sendung gewährleisten zu können, gestalten Sie die Adressierung bitte wie im jeweiligen Zielland/Zielregion vorgegeben.
UPU Dokument als PDF herunterladen

Einfuhr- und Zollbestimmungen

Warenpost International Sendungen in einen Nicht-EU-Mitgliedsstaat erfordern immer eine Zollinhaltserklärung
Welches Dokument erforderlich ist (CN22 oder CN23), richtet sich nach dem Warenwert (siehe unten). Der Wert wird über die Sonderziehungsrechte (SZR) 1) umgerechnet. Die Angaben auf der Zollinhaltserklärung dienen dem Zoll zur Ermittlung der (länderindividuellen) Zölle und Einfuhrumsatzsteuern, die vom Empfänger eingezogen werden. Zum Teil werden darüber hinaus Zollgestellungs- bzw. Zollabfertigungsgebühren erhoben. Alle wichtigen Informationen zum Zoll finden Sie hier.

1) Das Sonderziehungsrecht (SZR) ist eine Rechnungseinheit und ein Zahlungsmittel für Transaktionen mit dem Internationalen Währungsfonds. Zum 1. Januar jeden Jahres wird ein Durchschnittswert ermittelt, der die Grundlage für Entgelte, Wertangaben und Haftungsbeträge bildet. Den aktuellen Wert finden Sie stets in der Broschüre Leistungen und Preise. Aktueller Umrechnungskurs auf tis-gdv.de

Ihrer Sendung müssen Sie eine Zollinhaltserklärung beifügen:

Für Werte unter 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 22

Für Werte über 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 23

Ein Beispielfoto zum Thema Anschriftengestaltung

Informationen zur Anschriften­gestaltung

Um einen internationalen Versand Ihrer Sendung gewährleisten zu können, gestalten Sie die Adressierung bitte wie im jeweiligen Zielland/Zielregion vorgegeben.
UPU Dokument als PDF herunterladen

Einfuhr- und Zollbestimmungen

Internationalen Briefen können Waren und Gegenstände beigelegt werden. Für den Versand in einen EU-Mitgliedsstaat ist keine Zollinhaltserklärung erforderlich. Alle wichtigen Informationen zum Zoll finden Sie hier.

Ein Beispielfoto zum Thema Anschriftengestaltung

Informationen zur Anschriften­gestaltung

Um einen internationalen Versand Ihrer Sendung gewährleisten zu können, gestalten Sie die Adressierung bitte wie im jeweiligen Zielland/Zielregion vorgegeben.
UPU Dokument als PDF herunterladen

Einfuhr- und Zollbestimmungen

Internationalen Briefen können Waren und Gegenstände beigelegt werden. Für den Versand in einen Nicht-EU-Mitgliedsstaat müssen die Zollbestimmungen beachtet werden.
Für ausländische Absender

Ihrer Sendung müssen Sie eine Zollinhaltserklärung beifügen:

Für Werte unter 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 22

Für Werte über 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 23

Ein Beispielfoto zum Thema Anschriftengestaltung

Informationen zur Anschriften­gestaltung

Um einen internationalen Versand Ihrer Sendung gewährleisten zu können, gestalten Sie die Adressierung bitte wie im jeweiligen Zielland/Zielregion vorgegeben.
UPU Dokument als PDF herunterladen

Einfuhr- und Zollbestimmungen

Warenpost International Sendungen in einen Nicht-EU-Mitgliedsstaat erfordern immer eine Zollinhaltserklärung
Welches Dokument erforderlich ist (CN22 oder CN23), richtet sich nach dem Warenwert (siehe unten). Der Wert wird über die Sonderziehungsrechte (SZR) 1) umgerechnet. Die Angaben auf der Zollinhaltserklärung dienen dem Zoll zur Ermittlung der (länderindividuellen) Zölle und Einfuhrumsatzsteuern, die vom Empfänger eingezogen werden. Zum Teil werden darüber hinaus Zollgestellungs- bzw. Zollabfertigungsgebühren erhoben. Alle wichtigen Informationen zum Zoll finden Sie hier.

1) Das Sonderziehungsrecht (SZR) ist eine Rechnungseinheit und ein Zahlungsmittel für Transaktionen mit dem Internationalen Währungsfonds. Zum 1. Januar jeden Jahres wird ein Durchschnittswert ermittelt, der die Grundlage für Entgelte, Wertangaben und Haftungsbeträge bildet. Den aktuellen Wert finden Sie stets in der Broschüre Leistungen und Preise. Aktueller Umrechnungskurs auf tis-gdv.de

Ihrer Sendung müssen Sie eine Zollinhaltserklärung beifügen:

Für Werte unter 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 22

Für Werte über 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 23

Ein Beispielfoto zum Thema Anschriftengestaltung

Informationen zur Anschriften­gestaltung

Um einen internationalen Versand Ihrer Sendung gewährleisten zu können, gestalten Sie die Adressierung bitte wie im jeweiligen Zielland/Zielregion vorgegeben.
UPU Dokument als PDF herunterladen

Einfuhr- und Zollbestimmungen

Internationalen Briefen können Waren und Gegenstände beigelegt werden. Für den Versand in einen EU-Mitgliedsstaat ist keine Zollinhaltserklärung erforderlich. Alle wichtigen Informationen zum Zoll finden Sie hier.

Ein Beispielfoto zum Thema Anschriftengestaltung

Informationen zur Anschriften­gestaltung

Um einen internationalen Versand Ihrer Sendung gewährleisten zu können, gestalten Sie die Adressierung bitte wie im jeweiligen Zielland/Zielregion vorgegeben.
UPU Dokument als PDF herunterladen

Einfuhr- und Zollbestimmungen

Warenpost International Sendungen in einen Nicht-EU-Mitgliedsstaat erfordern immer eine Zollinhaltserklärung
Welches Dokument erforderlich ist (CN22 oder CN23), richtet sich nach dem Warenwert (siehe unten). Der Wert wird über die Sonderziehungsrechte (SZR) 1) umgerechnet. Die Angaben auf der Zollinhaltserklärung dienen dem Zoll zur Ermittlung der (länderindividuellen) Zölle und Einfuhrumsatzsteuern, die vom Empfänger eingezogen werden. Zum Teil werden darüber hinaus Zollgestellungs- bzw. Zollabfertigungsgebühren erhoben. Alle wichtigen Informationen zum Zoll finden Sie hier.

1) Das Sonderziehungsrecht (SZR) ist eine Rechnungseinheit und ein Zahlungsmittel für Transaktionen mit dem Internationalen Währungsfonds. Zum 1. Januar jeden Jahres wird ein Durchschnittswert ermittelt, der die Grundlage für Entgelte, Wertangaben und Haftungsbeträge bildet. Den aktuellen Wert finden Sie stets in der Broschüre Leistungen und Preise. Aktueller Umrechnungskurs auf tis-gdv.de

Ihrer Sendung müssen Sie eine Zollinhaltserklärung beifügen:

Für Werte unter 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 22

Für Werte über 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 23

Ein Beispielfoto zum Thema Anschriftengestaltung

Informationen zur Anschriften­gestaltung

Um einen internationalen Versand Ihrer Sendung gewährleisten zu können, gestalten Sie die Adressierung bitte wie im jeweiligen Zielland/Zielregion vorgegeben.
UPU Dokument als PDF herunterladen

Einfuhr- und Zollbestimmungen

Warenpost International Sendungen in einen Nicht-EU-Mitgliedsstaat erfordern immer eine Zollinhaltserklärung
Welches Dokument erforderlich ist (CN22 oder CN23), richtet sich nach dem Warenwert (siehe unten). Der Wert wird über die Sonderziehungsrechte (SZR) 1) umgerechnet. Die Angaben auf der Zollinhaltserklärung dienen dem Zoll zur Ermittlung der (länderindividuellen) Zölle und Einfuhrumsatzsteuern, die vom Empfänger eingezogen werden. Zum Teil werden darüber hinaus Zollgestellungs- bzw. Zollabfertigungsgebühren erhoben. Alle wichtigen Informationen zum Zoll finden Sie hier.

1) Das Sonderziehungsrecht (SZR) ist eine Rechnungseinheit und ein Zahlungsmittel für Transaktionen mit dem Internationalen Währungsfonds. Zum 1. Januar jeden Jahres wird ein Durchschnittswert ermittelt, der die Grundlage für Entgelte, Wertangaben und Haftungsbeträge bildet. Den aktuellen Wert finden Sie stets in der Broschüre Leistungen und Preise. Aktueller Umrechnungskurs auf tis-gdv.de

Ihrer Sendung müssen Sie eine Zollinhaltserklärung beifügen:

Für Werte unter 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 22

Für Werte über 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 23

Ein Beispielfoto zum Thema Anschriftengestaltung

Informationen zur Anschriften­gestaltung

Um einen internationalen Versand Ihrer Sendung gewährleisten zu können, gestalten Sie die Adressierung bitte wie folgt:

Monsieur Jean DURAND
12 AVENUE DU VENT
97500 MIQUELON
ST PIERRE ET MIQUELON

Einfuhr- und Zollbestimmungen

Warenpost International Sendungen in einen Nicht-EU-Mitgliedsstaat erfordern immer eine Zollinhaltserklärung
Welches Dokument erforderlich ist (CN22 oder CN23), richtet sich nach dem Warenwert (siehe unten). Der Wert wird über die Sonderziehungsrechte (SZR) 1) umgerechnet. Die Angaben auf der Zollinhaltserklärung dienen dem Zoll zur Ermittlung der (länderindividuellen) Zölle und Einfuhrumsatzsteuern, die vom Empfänger eingezogen werden. Zum Teil werden darüber hinaus Zollgestellungs- bzw. Zollabfertigungsgebühren erhoben. Alle wichtigen Informationen zum Zoll finden Sie hier.

1) Das Sonderziehungsrecht (SZR) ist eine Rechnungseinheit und ein Zahlungsmittel für Transaktionen mit dem Internationalen Währungsfonds. Zum 1. Januar jeden Jahres wird ein Durchschnittswert ermittelt, der die Grundlage für Entgelte, Wertangaben und Haftungsbeträge bildet. Den aktuellen Wert finden Sie stets in der Broschüre Leistungen und Preise. Aktueller Umrechnungskurs auf tis-gdv.de

Ihrer Sendung müssen Sie eine Zollinhaltserklärung beifügen:

Für Werte unter 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 22

Für Werte über 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 23

Ein Beispielfoto zum Thema Anschriftengestaltung

Informationen zur Anschriften­gestaltung

Um einen internationalen Versand Ihrer Sendung gewährleisten zu können, gestalten Sie die Adressierung bitte wie im jeweiligen Zielland/Zielregion vorgegeben.
UPU Dokument als PDF herunterladen

Einfuhr- und Zollbestimmungen

Warenpost International Sendungen in einen Nicht-EU-Mitgliedsstaat erfordern immer eine Zollinhaltserklärung
Welches Dokument erforderlich ist (CN22 oder CN23), richtet sich nach dem Warenwert (siehe unten). Der Wert wird über die Sonderziehungsrechte (SZR) 1) umgerechnet. Die Angaben auf der Zollinhaltserklärung dienen dem Zoll zur Ermittlung der (länderindividuellen) Zölle und Einfuhrumsatzsteuern, die vom Empfänger eingezogen werden. Zum Teil werden darüber hinaus Zollgestellungs- bzw. Zollabfertigungsgebühren erhoben. Alle wichtigen Informationen zum Zoll finden Sie hier.

1) Das Sonderziehungsrecht (SZR) ist eine Rechnungseinheit und ein Zahlungsmittel für Transaktionen mit dem Internationalen Währungsfonds. Zum 1. Januar jeden Jahres wird ein Durchschnittswert ermittelt, der die Grundlage für Entgelte, Wertangaben und Haftungsbeträge bildet. Den aktuellen Wert finden Sie stets in der Broschüre Leistungen und Preise. Aktueller Umrechnungskurs auf tis-gdv.de

Ihrer Sendung müssen Sie eine Zollinhaltserklärung beifügen:

Für Werte unter 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 22

Für Werte über 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 23

Ein Beispielfoto zum Thema Anschriftengestaltung

Informationen zur Anschriften­gestaltung

Um einen internationalen Versand Ihrer Sendung gewährleisten zu können, gestalten Sie die Adressierung bitte wie im jeweiligen Zielland/Zielregion vorgegeben.
UPU Dokument als PDF herunterladen

Einfuhr- und Zollbestimmungen

Warenpost International Sendungen in einen Nicht-EU-Mitgliedsstaat erfordern immer eine Zollinhaltserklärung
Welches Dokument erforderlich ist (CN22 oder CN23), richtet sich nach dem Warenwert (siehe unten). Der Wert wird über die Sonderziehungsrechte (SZR) 1) umgerechnet. Die Angaben auf der Zollinhaltserklärung dienen dem Zoll zur Ermittlung der (länderindividuellen) Zölle und Einfuhrumsatzsteuern, die vom Empfänger eingezogen werden. Zum Teil werden darüber hinaus Zollgestellungs- bzw. Zollabfertigungsgebühren erhoben. Alle wichtigen Informationen zum Zoll finden Sie hier.

1) Das Sonderziehungsrecht (SZR) ist eine Rechnungseinheit und ein Zahlungsmittel für Transaktionen mit dem Internationalen Währungsfonds. Zum 1. Januar jeden Jahres wird ein Durchschnittswert ermittelt, der die Grundlage für Entgelte, Wertangaben und Haftungsbeträge bildet. Den aktuellen Wert finden Sie stets in der Broschüre Leistungen und Preise. Aktueller Umrechnungskurs auf tis-gdv.de

Ihrer Sendung müssen Sie eine Zollinhaltserklärung beifügen:

Für Werte unter 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 22

Für Werte über 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 23

Ein Beispielfoto zum Thema Anschriftengestaltung

Informationen zur Anschriften­gestaltung

Um einen internationalen Versand Ihrer Sendung gewährleisten zu können, gestalten Sie die Adressierung bitte wie im jeweiligen Zielland/Zielregion vorgegeben.
UPU Dokument als PDF herunterladen

Einfuhr- und Zollbestimmungen

Warenpost International Sendungen in einen Nicht-EU-Mitgliedsstaat erfordern immer eine Zollinhaltserklärung
Welches Dokument erforderlich ist (CN22 oder CN23), richtet sich nach dem Warenwert (siehe unten). Der Wert wird über die Sonderziehungsrechte (SZR) 1) umgerechnet. Die Angaben auf der Zollinhaltserklärung dienen dem Zoll zur Ermittlung der (länderindividuellen) Zölle und Einfuhrumsatzsteuern, die vom Empfänger eingezogen werden. Zum Teil werden darüber hinaus Zollgestellungs- bzw. Zollabfertigungsgebühren erhoben. Alle wichtigen Informationen zum Zoll finden Sie hier.

1) Das Sonderziehungsrecht (SZR) ist eine Rechnungseinheit und ein Zahlungsmittel für Transaktionen mit dem Internationalen Währungsfonds. Zum 1. Januar jeden Jahres wird ein Durchschnittswert ermittelt, der die Grundlage für Entgelte, Wertangaben und Haftungsbeträge bildet. Den aktuellen Wert finden Sie stets in der Broschüre Leistungen und Preise. Aktueller Umrechnungskurs auf tis-gdv.de

Ihrer Sendung müssen Sie eine Zollinhaltserklärung beifügen:

Für Werte unter 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 22

Für Werte über 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 23

Ein Beispielfoto zum Thema Anschriftengestaltung

Informationen zur Anschriften­gestaltung

Um einen internationalen Versand Ihrer Sendung gewährleisten zu können, gestalten Sie die Adressierung bitte wie im jeweiligen Zielland/Zielregion vorgegeben.
UPU Dokument als PDF herunterladen

Einfuhr- und Zollbestimmungen

Warenpost International Sendungen in einen Nicht-EU-Mitgliedsstaat erfordern immer eine Zollinhaltserklärung
Welches Dokument erforderlich ist (CN22 oder CN23), richtet sich nach dem Warenwert (siehe unten). Der Wert wird über die Sonderziehungsrechte (SZR) 1) umgerechnet. Die Angaben auf der Zollinhaltserklärung dienen dem Zoll zur Ermittlung der (länderindividuellen) Zölle und Einfuhrumsatzsteuern, die vom Empfänger eingezogen werden. Zum Teil werden darüber hinaus Zollgestellungs- bzw. Zollabfertigungsgebühren erhoben. Alle wichtigen Informationen zum Zoll finden Sie hier.

1) Das Sonderziehungsrecht (SZR) ist eine Rechnungseinheit und ein Zahlungsmittel für Transaktionen mit dem Internationalen Währungsfonds. Zum 1. Januar jeden Jahres wird ein Durchschnittswert ermittelt, der die Grundlage für Entgelte, Wertangaben und Haftungsbeträge bildet. Den aktuellen Wert finden Sie stets in der Broschüre Leistungen und Preise. Aktueller Umrechnungskurs auf tis-gdv.de

Ihrer Sendung müssen Sie eine Zollinhaltserklärung beifügen:

Für Werte unter 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 22

Für Werte über 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 23

Ein Beispielfoto zum Thema Anschriftengestaltung

Informationen zur Anschriften­gestaltung

Um einen internationalen Versand Ihrer Sendung gewährleisten zu können, gestalten Sie die Adressierung bitte wie im jeweiligen Zielland/Zielregion vorgegeben.
UPU Dokument als PDF herunterladen

Einfuhr- und Zollbestimmungen

Warenpost International Sendungen in einen Nicht-EU-Mitgliedsstaat erfordern immer eine Zollinhaltserklärung
Welches Dokument erforderlich ist (CN22 oder CN23), richtet sich nach dem Warenwert (siehe unten). Der Wert wird über die Sonderziehungsrechte (SZR) 1) umgerechnet. Die Angaben auf der Zollinhaltserklärung dienen dem Zoll zur Ermittlung der (länderindividuellen) Zölle und Einfuhrumsatzsteuern, die vom Empfänger eingezogen werden. Zum Teil werden darüber hinaus Zollgestellungs- bzw. Zollabfertigungsgebühren erhoben. Alle wichtigen Informationen zum Zoll finden Sie hier.

1) Das Sonderziehungsrecht (SZR) ist eine Rechnungseinheit und ein Zahlungsmittel für Transaktionen mit dem Internationalen Währungsfonds. Zum 1. Januar jeden Jahres wird ein Durchschnittswert ermittelt, der die Grundlage für Entgelte, Wertangaben und Haftungsbeträge bildet. Den aktuellen Wert finden Sie stets in der Broschüre Leistungen und Preise. Aktueller Umrechnungskurs auf tis-gdv.de

Ihrer Sendung müssen Sie eine Zollinhaltserklärung beifügen:

Für Werte unter 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 22

Für Werte über 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 23

Ein Beispielfoto zum Thema Anschriftengestaltung

Informationen zur Anschriften­gestaltung

Um einen internationalen Versand Ihrer Sendung gewährleisten zu können, gestalten Sie die Adressierung bitte wie im jeweiligen Zielland/Zielregion vorgegeben.
UPU Dokument als PDF herunterladen

Einfuhr- und Zollbestimmungen

Warenpost International Sendungen in einen Nicht-EU-Mitgliedsstaat erfordern immer eine Zollinhaltserklärung
Welches Dokument erforderlich ist (CN22 oder CN23), richtet sich nach dem Warenwert (siehe unten). Der Wert wird über die Sonderziehungsrechte (SZR) 1) umgerechnet. Die Angaben auf der Zollinhaltserklärung dienen dem Zoll zur Ermittlung der (länderindividuellen) Zölle und Einfuhrumsatzsteuern, die vom Empfänger eingezogen werden. Zum Teil werden darüber hinaus Zollgestellungs- bzw. Zollabfertigungsgebühren erhoben. Alle wichtigen Informationen zum Zoll finden Sie hier.

1) Das Sonderziehungsrecht (SZR) ist eine Rechnungseinheit und ein Zahlungsmittel für Transaktionen mit dem Internationalen Währungsfonds. Zum 1. Januar jeden Jahres wird ein Durchschnittswert ermittelt, der die Grundlage für Entgelte, Wertangaben und Haftungsbeträge bildet. Den aktuellen Wert finden Sie stets in der Broschüre Leistungen und Preise. Aktueller Umrechnungskurs auf tis-gdv.de

Ihrer Sendung müssen Sie eine Zollinhaltserklärung beifügen:

Für Werte unter 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 22

Für Werte über 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 23

Ein Beispielfoto zum Thema Anschriftengestaltung

Informationen zur Anschriften­gestaltung

Um einen internationalen Versand Ihrer Sendung gewährleisten zu können, gestalten Sie die Adressierung bitte wie im jeweiligen Zielland/Zielregion vorgegeben.
UPU Dokument als PDF herunterladen

Einfuhr- und Zollbestimmungen

Internationalen Briefen können Waren und Gegenstände beigelegt werden. Für den Versand in einen EU-Mitgliedsstaat ist keine Zollinhaltserklärung erforderlich. Alle wichtigen Informationen zum Zoll finden Sie hier.

Ein Beispielfoto zum Thema Anschriftengestaltung

Informationen zur Anschriften­gestaltung

Um einen internationalen Versand Ihrer Sendung gewährleisten zu können, gestalten Sie die Adressierung bitte wie im jeweiligen Zielland/Zielregion vorgegeben.
UPU Dokument als PDF herunterladen

Einfuhr- und Zollbestimmungen

Warenpost International Sendungen in einen Nicht-EU-Mitgliedsstaat erfordern immer eine Zollinhaltserklärung
Welches Dokument erforderlich ist (CN22 oder CN23), richtet sich nach dem Warenwert (siehe unten). Der Wert wird über die Sonderziehungsrechte (SZR) 1) umgerechnet. Die Angaben auf der Zollinhaltserklärung dienen dem Zoll zur Ermittlung der (länderindividuellen) Zölle und Einfuhrumsatzsteuern, die vom Empfänger eingezogen werden. Zum Teil werden darüber hinaus Zollgestellungs- bzw. Zollabfertigungsgebühren erhoben. Alle wichtigen Informationen zum Zoll finden Sie hier.

1) Das Sonderziehungsrecht (SZR) ist eine Rechnungseinheit und ein Zahlungsmittel für Transaktionen mit dem Internationalen Währungsfonds. Zum 1. Januar jeden Jahres wird ein Durchschnittswert ermittelt, der die Grundlage für Entgelte, Wertangaben und Haftungsbeträge bildet. Den aktuellen Wert finden Sie stets in der Broschüre Leistungen und Preise. Aktueller Umrechnungskurs auf tis-gdv.de

Ihrer Sendung müssen Sie eine Zollinhaltserklärung beifügen:

Für Werte unter 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 22

Für Werte über 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 23

Ein Beispielfoto zum Thema Anschriftengestaltung

Informationen zur Anschriften­gestaltung

Um einen internationalen Versand Ihrer Sendung gewährleisten zu können, gestalten Sie die Adressierung bitte wie im jeweiligen Zielland/Zielregion vorgegeben.
UPU Dokument als PDF herunterladen

Einfuhr- und Zollbestimmungen

Warenpost International Sendungen in einen Nicht-EU-Mitgliedsstaat erfordern immer eine Zollinhaltserklärung
Welches Dokument erforderlich ist (CN22 oder CN23), richtet sich nach dem Warenwert (siehe unten). Der Wert wird über die Sonderziehungsrechte (SZR) 1) umgerechnet. Die Angaben auf der Zollinhaltserklärung dienen dem Zoll zur Ermittlung der (länderindividuellen) Zölle und Einfuhrumsatzsteuern, die vom Empfänger eingezogen werden. Zum Teil werden darüber hinaus Zollgestellungs- bzw. Zollabfertigungsgebühren erhoben. Alle wichtigen Informationen zum Zoll finden Sie hier.

1) Das Sonderziehungsrecht (SZR) ist eine Rechnungseinheit und ein Zahlungsmittel für Transaktionen mit dem Internationalen Währungsfonds. Zum 1. Januar jeden Jahres wird ein Durchschnittswert ermittelt, der die Grundlage für Entgelte, Wertangaben und Haftungsbeträge bildet. Den aktuellen Wert finden Sie stets in der Broschüre Leistungen und Preise. Aktueller Umrechnungskurs auf tis-gdv.de

Ihrer Sendung müssen Sie eine Zollinhaltserklärung beifügen:

Für Werte unter 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 22

Für Werte über 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 23

Ein Beispielfoto zum Thema Anschriftengestaltung

Informationen zur Anschriften­gestaltung

Um einen internationalen Versand Ihrer Sendung gewährleisten zu können, gestalten Sie die Adressierung bitte wie im jeweiligen Zielland/Zielregion vorgegeben.
UPU Dokument als PDF herunterladen

Einfuhr- und Zollbestimmungen

Warenpost International Sendungen in einen Nicht-EU-Mitgliedsstaat erfordern immer eine Zollinhaltserklärung
Welches Dokument erforderlich ist (CN22 oder CN23), richtet sich nach dem Warenwert (siehe unten). Der Wert wird über die Sonderziehungsrechte (SZR) 1) umgerechnet. Die Angaben auf der Zollinhaltserklärung dienen dem Zoll zur Ermittlung der (länderindividuellen) Zölle und Einfuhrumsatzsteuern, die vom Empfänger eingezogen werden. Zum Teil werden darüber hinaus Zollgestellungs- bzw. Zollabfertigungsgebühren erhoben. Alle wichtigen Informationen zum Zoll finden Sie hier.

1) Das Sonderziehungsrecht (SZR) ist eine Rechnungseinheit und ein Zahlungsmittel für Transaktionen mit dem Internationalen Währungsfonds. Zum 1. Januar jeden Jahres wird ein Durchschnittswert ermittelt, der die Grundlage für Entgelte, Wertangaben und Haftungsbeträge bildet. Den aktuellen Wert finden Sie stets in der Broschüre Leistungen und Preise. Aktueller Umrechnungskurs auf tis-gdv.de

Ihrer Sendung müssen Sie eine Zollinhaltserklärung beifügen:

Für Werte unter 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 22

Für Werte über 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 23

Ein Beispielfoto zum Thema Anschriftengestaltung

Informationen zur Anschriften­gestaltung

Um einen internationalen Versand Ihrer Sendung gewährleisten zu können, gestalten Sie die Adressierung bitte wie im jeweiligen Zielland/Zielregion vorgegeben.
UPU Dokument als PDF herunterladen

Einfuhr- und Zollbestimmungen

Warenpost International Sendungen in einen Nicht-EU-Mitgliedsstaat erfordern immer eine Zollinhaltserklärung
Welches Dokument erforderlich ist (CN22 oder CN23), richtet sich nach dem Warenwert (siehe unten). Der Wert wird über die Sonderziehungsrechte (SZR) 1) umgerechnet. Die Angaben auf der Zollinhaltserklärung dienen dem Zoll zur Ermittlung der (länderindividuellen) Zölle und Einfuhrumsatzsteuern, die vom Empfänger eingezogen werden. Zum Teil werden darüber hinaus Zollgestellungs- bzw. Zollabfertigungsgebühren erhoben. Alle wichtigen Informationen zum Zoll finden Sie hier.

1) Das Sonderziehungsrecht (SZR) ist eine Rechnungseinheit und ein Zahlungsmittel für Transaktionen mit dem Internationalen Währungsfonds. Zum 1. Januar jeden Jahres wird ein Durchschnittswert ermittelt, der die Grundlage für Entgelte, Wertangaben und Haftungsbeträge bildet. Den aktuellen Wert finden Sie stets in der Broschüre Leistungen und Preise. Aktueller Umrechnungskurs auf tis-gdv.de

Ihrer Sendung müssen Sie eine Zollinhaltserklärung beifügen:

Für Werte unter 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 22

Für Werte über 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 23

Ein Beispielfoto zum Thema Anschriftengestaltung

Informationen zur Anschriften­gestaltung

Um einen internationalen Versand Ihrer Sendung gewährleisten zu können, gestalten Sie die Adressierung bitte wie im jeweiligen Zielland/Zielregion vorgegeben.
UPU Dokument als PDF herunterladen

Einfuhr- und Zollbestimmungen

Warenpost International Sendungen in einen Nicht-EU-Mitgliedsstaat erfordern immer eine Zollinhaltserklärung
Welches Dokument erforderlich ist (CN22 oder CN23), richtet sich nach dem Warenwert (siehe unten). Der Wert wird über die Sonderziehungsrechte (SZR) 1) umgerechnet. Die Angaben auf der Zollinhaltserklärung dienen dem Zoll zur Ermittlung der (länderindividuellen) Zölle und Einfuhrumsatzsteuern, die vom Empfänger eingezogen werden. Zum Teil werden darüber hinaus Zollgestellungs- bzw. Zollabfertigungsgebühren erhoben. Alle wichtigen Informationen zum Zoll finden Sie hier.

1) Das Sonderziehungsrecht (SZR) ist eine Rechnungseinheit und ein Zahlungsmittel für Transaktionen mit dem Internationalen Währungsfonds. Zum 1. Januar jeden Jahres wird ein Durchschnittswert ermittelt, der die Grundlage für Entgelte, Wertangaben und Haftungsbeträge bildet. Den aktuellen Wert finden Sie stets in der Broschüre Leistungen und Preise. Aktueller Umrechnungskurs auf tis-gdv.de

Ihrer Sendung müssen Sie eine Zollinhaltserklärung beifügen:

Für Werte unter 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 22

Für Werte über 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 23

Ein Beispielfoto zum Thema Anschriftengestaltung

Informationen zur Anschriften­gestaltung

Um einen internationalen Versand Ihrer Sendung gewährleisten zu können, gestalten Sie die Adressierung bitte wie im jeweiligen Zielland/Zielregion vorgegeben.
UPU Dokument als PDF herunterladen

Einfuhr- und Zollbestimmungen

Warenpost International Sendungen in einen Nicht-EU-Mitgliedsstaat erfordern immer eine Zollinhaltserklärung
Welches Dokument erforderlich ist (CN22 oder CN23), richtet sich nach dem Warenwert (siehe unten). Der Wert wird über die Sonderziehungsrechte (SZR) 1) umgerechnet. Die Angaben auf der Zollinhaltserklärung dienen dem Zoll zur Ermittlung der (länderindividuellen) Zölle und Einfuhrumsatzsteuern, die vom Empfänger eingezogen werden. Zum Teil werden darüber hinaus Zollgestellungs- bzw. Zollabfertigungsgebühren erhoben. Alle wichtigen Informationen zum Zoll finden Sie hier.

1) Das Sonderziehungsrecht (SZR) ist eine Rechnungseinheit und ein Zahlungsmittel für Transaktionen mit dem Internationalen Währungsfonds. Zum 1. Januar jeden Jahres wird ein Durchschnittswert ermittelt, der die Grundlage für Entgelte, Wertangaben und Haftungsbeträge bildet. Den aktuellen Wert finden Sie stets in der Broschüre Leistungen und Preise. Aktueller Umrechnungskurs auf tis-gdv.de

Ihrer Sendung müssen Sie eine Zollinhaltserklärung beifügen:

Für Werte unter 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 22

Für Werte über 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 23

Ein Beispielfoto zum Thema Anschriftengestaltung

Informationen zur Anschriften­gestaltung

Um einen internationalen Versand Ihrer Sendung gewährleisten zu können, gestalten Sie die Adressierung bitte wie im jeweiligen Zielland/Zielregion vorgegeben.
UPU Dokument als PDF herunterladen

Einfuhr- und Zollbestimmungen

Warenpost International Sendungen in einen Nicht-EU-Mitgliedsstaat erfordern immer eine Zollinhaltserklärung
Welches Dokument erforderlich ist (CN22 oder CN23), richtet sich nach dem Warenwert (siehe unten). Der Wert wird über die Sonderziehungsrechte (SZR) 1) umgerechnet. Die Angaben auf der Zollinhaltserklärung dienen dem Zoll zur Ermittlung der (länderindividuellen) Zölle und Einfuhrumsatzsteuern, die vom Empfänger eingezogen werden. Zum Teil werden darüber hinaus Zollgestellungs- bzw. Zollabfertigungsgebühren erhoben. Alle wichtigen Informationen zum Zoll finden Sie hier.

1) Das Sonderziehungsrecht (SZR) ist eine Rechnungseinheit und ein Zahlungsmittel für Transaktionen mit dem Internationalen Währungsfonds. Zum 1. Januar jeden Jahres wird ein Durchschnittswert ermittelt, der die Grundlage für Entgelte, Wertangaben und Haftungsbeträge bildet. Den aktuellen Wert finden Sie stets in der Broschüre Leistungen und Preise. Aktueller Umrechnungskurs auf tis-gdv.de

Ihrer Sendung müssen Sie eine Zollinhaltserklärung beifügen:

Für Werte unter 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 22

Für Werte über 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 23

Ein Beispielfoto zum Thema Anschriftengestaltung

Informationen zur Anschriften­gestaltung

Um einen internationalen Versand Ihrer Sendung gewährleisten zu können, gestalten Sie die Adressierung bitte wie im jeweiligen Zielland/Zielregion vorgegeben.
UPU Dokument als PDF herunterladen

Einfuhr- und Zollbestimmungen

Warenpost International Sendungen in einen Nicht-EU-Mitgliedsstaat erfordern immer eine Zollinhaltserklärung
Welches Dokument erforderlich ist (CN22 oder CN23), richtet sich nach dem Warenwert (siehe unten). Der Wert wird über die Sonderziehungsrechte (SZR) 1) umgerechnet. Die Angaben auf der Zollinhaltserklärung dienen dem Zoll zur Ermittlung der (länderindividuellen) Zölle und Einfuhrumsatzsteuern, die vom Empfänger eingezogen werden. Zum Teil werden darüber hinaus Zollgestellungs- bzw. Zollabfertigungsgebühren erhoben. Alle wichtigen Informationen zum Zoll finden Sie hier.

1) Das Sonderziehungsrecht (SZR) ist eine Rechnungseinheit und ein Zahlungsmittel für Transaktionen mit dem Internationalen Währungsfonds. Zum 1. Januar jeden Jahres wird ein Durchschnittswert ermittelt, der die Grundlage für Entgelte, Wertangaben und Haftungsbeträge bildet. Den aktuellen Wert finden Sie stets in der Broschüre Leistungen und Preise. Aktueller Umrechnungskurs auf tis-gdv.de

Ihrer Sendung müssen Sie eine Zollinhaltserklärung beifügen:

Für Werte unter 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 22

Für Werte über 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 23

Ein Beispielfoto zum Thema Anschriftengestaltung

Informationen zur Anschriften­gestaltung

Um einen internationalen Versand Ihrer Sendung gewährleisten zu können, gestalten Sie die Adressierung bitte wie im jeweiligen Zielland/Zielregion vorgegeben.
UPU Dokument als PDF herunterladen

Einfuhr- und Zollbestimmungen

Internationalen Briefen können Waren und Gegenstände beigelegt werden. Für den Versand in einen EU-Mitgliedsstaat ist keine Zollinhaltserklärung erforderlich. Alle wichtigen Informationen zum Zoll finden Sie hier.

Ein Beispielfoto zum Thema Anschriftengestaltung

Informationen zur Anschriften­gestaltung

Um einen internationalen Versand Ihrer Sendung gewährleisten zu können, gestalten Sie die Adressierung bitte wie im jeweiligen Zielland/Zielregion vorgegeben.
UPU Dokument als PDF herunterladen

Einfuhr- und Zollbestimmungen

Internationalen Briefen können Waren und Gegenstände beigelegt werden. Für den Versand in einen EU-Mitgliedsstaat ist keine Zollinhaltserklärung erforderlich. Alle wichtigen Informationen zum Zoll finden Sie hier.

Ein Beispielfoto zum Thema Anschriftengestaltung

Informationen zur Anschriften­gestaltung

Um einen internationalen Versand Ihrer Sendung gewährleisten zu können, gestalten Sie die Adressierung bitte wie im jeweiligen Zielland/Zielregion vorgegeben.
UPU Dokument als PDF herunterladen

Einfuhr- und Zollbestimmungen

Warenpost International Sendungen in einen Nicht-EU-Mitgliedsstaat erfordern immer eine Zollinhaltserklärung
Welches Dokument erforderlich ist (CN22 oder CN23), richtet sich nach dem Warenwert (siehe unten). Der Wert wird über die Sonderziehungsrechte (SZR) 1) umgerechnet. Die Angaben auf der Zollinhaltserklärung dienen dem Zoll zur Ermittlung der (länderindividuellen) Zölle und Einfuhrumsatzsteuern, die vom Empfänger eingezogen werden. Zum Teil werden darüber hinaus Zollgestellungs- bzw. Zollabfertigungsgebühren erhoben. Alle wichtigen Informationen zum Zoll finden Sie hier.

1) Das Sonderziehungsrecht (SZR) ist eine Rechnungseinheit und ein Zahlungsmittel für Transaktionen mit dem Internationalen Währungsfonds. Zum 1. Januar jeden Jahres wird ein Durchschnittswert ermittelt, der die Grundlage für Entgelte, Wertangaben und Haftungsbeträge bildet. Den aktuellen Wert finden Sie stets in der Broschüre Leistungen und Preise. Aktueller Umrechnungskurs auf tis-gdv.de

Ihrer Sendung müssen Sie eine Zollinhaltserklärung beifügen:

Für Werte unter 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 22

Für Werte über 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 23

Ein Beispielfoto zum Thema Anschriftengestaltung

Informationen zur Anschriften­gestaltung

Um einen internationalen Versand Ihrer Sendung gewährleisten zu können, gestalten Sie die Adressierung bitte wie im jeweiligen Zielland/Zielregion vorgegeben.
UPU Dokument als PDF herunterladen

Einfuhr- und Zollbestimmungen

Internationalen Briefen können Waren und Gegenstände beigelegt werden. Für den Versand in einen EU-Mitgliedsstaat ist keine Zollinhaltserklärung erforderlich. Alle wichtigen Informationen zum Zoll finden Sie hier.

Für folgende EU-Ausnahmegebiete müssen jedoch die Zollbestimmungen beachtet werden:

Zollinhaltserklärung: 1 Exemplar für Ceuta und Melilla (PLZ-Gebiete 51xxx und 52xxx) sowie die Kanarischen Inseln ((PLZ-Gebiete 35xxx und 38xxx; El Hierro, Fuerteventura, Gran Canaria, La Gomera, La Palma, Lanzar Teneriffa) in Spanisch, Französisch oder Englisch erforderlich.

Ihrer Sendung müssen Sie eine Zollinhaltserklärung beifügen:

Für Werte unter 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 22

Für Werte über 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 23

Ein Beispielfoto zum Thema Anschriftengestaltung

Informationen zur Anschriften­gestaltung

Um einen internationalen Versand Ihrer Sendung gewährleisten zu können, gestalten Sie die Adressierung bitte wie im jeweiligen Zielland/Zielregion vorgegeben.
UPU Dokument als PDF herunterladen

Einfuhr- und Zollbestimmungen

Warenpost International Sendungen in einen Nicht-EU-Mitgliedsstaat erfordern immer eine Zollinhaltserklärung
Welches Dokument erforderlich ist (CN22 oder CN23), richtet sich nach dem Warenwert (siehe unten). Der Wert wird über die Sonderziehungsrechte (SZR) 1) umgerechnet. Die Angaben auf der Zollinhaltserklärung dienen dem Zoll zur Ermittlung der (länderindividuellen) Zölle und Einfuhrumsatzsteuern, die vom Empfänger eingezogen werden. Zum Teil werden darüber hinaus Zollgestellungs- bzw. Zollabfertigungsgebühren erhoben. Alle wichtigen Informationen zum Zoll finden Sie hier.

1) Das Sonderziehungsrecht (SZR) ist eine Rechnungseinheit und ein Zahlungsmittel für Transaktionen mit dem Internationalen Währungsfonds. Zum 1. Januar jeden Jahres wird ein Durchschnittswert ermittelt, der die Grundlage für Entgelte, Wertangaben und Haftungsbeträge bildet. Den aktuellen Wert finden Sie stets in der Broschüre Leistungen und Preise. Aktueller Umrechnungskurs auf tis-gdv.de

Ihrer Sendung müssen Sie eine Zollinhaltserklärung beifügen:

Für Werte unter 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 22

Für Werte über 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 23

Ein Beispielfoto zum Thema Anschriftengestaltung

Informationen zur Anschriften­gestaltung

Um einen internationalen Versand Ihrer Sendung gewährleisten zu können, gestalten Sie die Adressierung bitte wie im jeweiligen Zielland/Zielregion vorgegeben.
UPU Dokument als PDF herunterladen

Einfuhr- und Zollbestimmungen

Internationalen Briefen können Waren und Gegenstände beigelegt werden. Für den Versand in einen EU-Mitgliedsstaat ist keine Zollinhaltserklärung erforderlich. Alle wichtigen Informationen zum Zoll finden Sie hier.

Ein Beispielfoto zum Thema Anschriftengestaltung

Informationen zur Anschriften­gestaltung

Um einen internationalen Versand Ihrer Sendung gewährleisten zu können, gestalten Sie die Adressierung bitte wie im jeweiligen Zielland/Zielregion vorgegeben.
UPU Dokument als PDF herunterladen

Einfuhr- und Zollbestimmungen

Warenpost International Sendungen in einen Nicht-EU-Mitgliedsstaat erfordern immer eine Zollinhaltserklärung
Welches Dokument erforderlich ist (CN22 oder CN23), richtet sich nach dem Warenwert (siehe unten). Der Wert wird über die Sonderziehungsrechte (SZR) 1) umgerechnet. Die Angaben auf der Zollinhaltserklärung dienen dem Zoll zur Ermittlung der (länderindividuellen) Zölle und Einfuhrumsatzsteuern, die vom Empfänger eingezogen werden. Zum Teil werden darüber hinaus Zollgestellungs- bzw. Zollabfertigungsgebühren erhoben. Alle wichtigen Informationen zum Zoll finden Sie hier.

1) Das Sonderziehungsrecht (SZR) ist eine Rechnungseinheit und ein Zahlungsmittel für Transaktionen mit dem Internationalen Währungsfonds. Zum 1. Januar jeden Jahres wird ein Durchschnittswert ermittelt, der die Grundlage für Entgelte, Wertangaben und Haftungsbeträge bildet. Den aktuellen Wert finden Sie stets in der Broschüre Leistungen und Preise. Aktueller Umrechnungskurs auf tis-gdv.de

Ihrer Sendung müssen Sie eine Zollinhaltserklärung beifügen:

Für Werte unter 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 22

Für Werte über 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 23

Ein Beispielfoto zum Thema Anschriftengestaltung

Informationen zur Anschriften­gestaltung

Um einen internationalen Versand Ihrer Sendung gewährleisten zu können, gestalten Sie die Adressierung bitte wie im jeweiligen Zielland/Zielregion vorgegeben.
UPU Dokument als PDF herunterladen

Einfuhr- und Zollbestimmungen

Warenpost International Sendungen in einen Nicht-EU-Mitgliedsstaat erfordern immer eine Zollinhaltserklärung
Welches Dokument erforderlich ist (CN22 oder CN23), richtet sich nach dem Warenwert (siehe unten). Der Wert wird über die Sonderziehungsrechte (SZR) 1) umgerechnet. Die Angaben auf der Zollinhaltserklärung dienen dem Zoll zur Ermittlung der (länderindividuellen) Zölle und Einfuhrumsatzsteuern, die vom Empfänger eingezogen werden. Zum Teil werden darüber hinaus Zollgestellungs- bzw. Zollabfertigungsgebühren erhoben. Alle wichtigen Informationen zum Zoll finden Sie hier.

1) Das Sonderziehungsrecht (SZR) ist eine Rechnungseinheit und ein Zahlungsmittel für Transaktionen mit dem Internationalen Währungsfonds. Zum 1. Januar jeden Jahres wird ein Durchschnittswert ermittelt, der die Grundlage für Entgelte, Wertangaben und Haftungsbeträge bildet. Den aktuellen Wert finden Sie stets in der Broschüre Leistungen und Preise. Aktueller Umrechnungskurs auf tis-gdv.de

Ihrer Sendung müssen Sie eine Zollinhaltserklärung beifügen:

Für Werte unter 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 22

Für Werte über 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 23

Ein Beispielfoto zum Thema Anschriftengestaltung

Informationen zur Anschriften­gestaltung

Um einen internationalen Versand Ihrer Sendung gewährleisten zu können, gestalten Sie die Adressierung bitte wie im jeweiligen Zielland/Zielregion vorgegeben.
UPU Dokument als PDF herunterladen

Einfuhr- und Zollbestimmungen

Warenpost International Sendungen in einen Nicht-EU-Mitgliedsstaat erfordern immer eine Zollinhaltserklärung
Welches Dokument erforderlich ist (CN22 oder CN23), richtet sich nach dem Warenwert (siehe unten). Der Wert wird über die Sonderziehungsrechte (SZR) 1) umgerechnet. Die Angaben auf der Zollinhaltserklärung dienen dem Zoll zur Ermittlung der (länderindividuellen) Zölle und Einfuhrumsatzsteuern, die vom Empfänger eingezogen werden. Zum Teil werden darüber hinaus Zollgestellungs- bzw. Zollabfertigungsgebühren erhoben. Alle wichtigen Informationen zum Zoll finden Sie hier.

1) Das Sonderziehungsrecht (SZR) ist eine Rechnungseinheit und ein Zahlungsmittel für Transaktionen mit dem Internationalen Währungsfonds. Zum 1. Januar jeden Jahres wird ein Durchschnittswert ermittelt, der die Grundlage für Entgelte, Wertangaben und Haftungsbeträge bildet. Den aktuellen Wert finden Sie stets in der Broschüre Leistungen und Preise. Aktueller Umrechnungskurs auf tis-gdv.de

Ihrer Sendung müssen Sie eine Zollinhaltserklärung beifügen:

Für Werte unter 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 22

Für Werte über 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 23

Ein Beispielfoto zum Thema Anschriftengestaltung

Informationen zur Anschriften­gestaltung

Um einen internationalen Versand Ihrer Sendung gewährleisten zu können, gestalten Sie die Adressierung bitte wie im jeweiligen Zielland/Zielregion vorgegeben.
UPU Dokument als PDF herunterladen

Einfuhr- und Zollbestimmungen

Warenpost International Sendungen in einen Nicht-EU-Mitgliedsstaat erfordern immer eine Zollinhaltserklärung
Welches Dokument erforderlich ist (CN22 oder CN23), richtet sich nach dem Warenwert (siehe unten). Der Wert wird über die Sonderziehungsrechte (SZR) 1) umgerechnet. Die Angaben auf der Zollinhaltserklärung dienen dem Zoll zur Ermittlung der (länderindividuellen) Zölle und Einfuhrumsatzsteuern, die vom Empfänger eingezogen werden. Zum Teil werden darüber hinaus Zollgestellungs- bzw. Zollabfertigungsgebühren erhoben. Alle wichtigen Informationen zum Zoll finden Sie hier.

1) Das Sonderziehungsrecht (SZR) ist eine Rechnungseinheit und ein Zahlungsmittel für Transaktionen mit dem Internationalen Währungsfonds. Zum 1. Januar jeden Jahres wird ein Durchschnittswert ermittelt, der die Grundlage für Entgelte, Wertangaben und Haftungsbeträge bildet. Den aktuellen Wert finden Sie stets in der Broschüre Leistungen und Preise. Aktueller Umrechnungskurs auf tis-gdv.de

Ihrer Sendung müssen Sie eine Zollinhaltserklärung beifügen:

Für Werte unter 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 22

Für Werte über 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 23

Ein Beispielfoto zum Thema Anschriftengestaltung

Informationen zur Anschriften­gestaltung

Um einen internationalen Versand Ihrer Sendung gewährleisten zu können, gestalten Sie die Adressierung bitte wie im jeweiligen Zielland/Zielregion vorgegeben.
UPU Dokument als PDF herunterladen

Einfuhr- und Zollbestimmungen

Warenpost International Sendungen in einen Nicht-EU-Mitgliedsstaat erfordern immer eine Zollinhaltserklärung
Welches Dokument erforderlich ist (CN22 oder CN23), richtet sich nach dem Warenwert (siehe unten). Der Wert wird über die Sonderziehungsrechte (SZR) 1) umgerechnet. Die Angaben auf der Zollinhaltserklärung dienen dem Zoll zur Ermittlung der (länderindividuellen) Zölle und Einfuhrumsatzsteuern, die vom Empfänger eingezogen werden. Zum Teil werden darüber hinaus Zollgestellungs- bzw. Zollabfertigungsgebühren erhoben. Alle wichtigen Informationen zum Zoll finden Sie hier.

1) Das Sonderziehungsrecht (SZR) ist eine Rechnungseinheit und ein Zahlungsmittel für Transaktionen mit dem Internationalen Währungsfonds. Zum 1. Januar jeden Jahres wird ein Durchschnittswert ermittelt, der die Grundlage für Entgelte, Wertangaben und Haftungsbeträge bildet. Den aktuellen Wert finden Sie stets in der Broschüre Leistungen und Preise. Aktueller Umrechnungskurs auf tis-gdv.de

Ihrer Sendung müssen Sie eine Zollinhaltserklärung beifügen:

Für Werte unter 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 22

Für Werte über 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 23

Ein Beispielfoto zum Thema Anschriftengestaltung

Informationen zur Anschriften­gestaltung

Um einen internationalen Versand Ihrer Sendung gewährleisten zu können, gestalten Sie die Adressierung bitte wie im jeweiligen Zielland/Zielregion vorgegeben.
UPU Dokument als PDF herunterladen

Einfuhr- und Zollbestimmungen

Warenpost International Sendungen in einen Nicht-EU-Mitgliedsstaat erfordern immer eine Zollinhaltserklärung
Welches Dokument erforderlich ist (CN22 oder CN23), richtet sich nach dem Warenwert (siehe unten). Der Wert wird über die Sonderziehungsrechte (SZR) 1) umgerechnet. Die Angaben auf der Zollinhaltserklärung dienen dem Zoll zur Ermittlung der (länderindividuellen) Zölle und Einfuhrumsatzsteuern, die vom Empfänger eingezogen werden. Zum Teil werden darüber hinaus Zollgestellungs- bzw. Zollabfertigungsgebühren erhoben. Alle wichtigen Informationen zum Zoll finden Sie hier.

1) Das Sonderziehungsrecht (SZR) ist eine Rechnungseinheit und ein Zahlungsmittel für Transaktionen mit dem Internationalen Währungsfonds. Zum 1. Januar jeden Jahres wird ein Durchschnittswert ermittelt, der die Grundlage für Entgelte, Wertangaben und Haftungsbeträge bildet. Den aktuellen Wert finden Sie stets in der Broschüre Leistungen und Preise. Aktueller Umrechnungskurs auf tis-gdv.de

Ihrer Sendung müssen Sie eine Zollinhaltserklärung beifügen:

Für Werte unter 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 22

Für Werte über 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 23

Ein Beispielfoto zum Thema Anschriftengestaltung

Informationen zur Anschriften­gestaltung

Um einen internationalen Versand Ihrer Sendung gewährleisten zu können, gestalten Sie die Adressierung bitte wie im jeweiligen Zielland/Zielregion vorgegeben.
UPU Dokument als PDF herunterladen

Einfuhr- und Zollbestimmungen

Warenpost International Sendungen in einen Nicht-EU-Mitgliedsstaat erfordern immer eine Zollinhaltserklärung
Welches Dokument erforderlich ist (CN22 oder CN23), richtet sich nach dem Warenwert (siehe unten). Der Wert wird über die Sonderziehungsrechte (SZR) 1) umgerechnet. Die Angaben auf der Zollinhaltserklärung dienen dem Zoll zur Ermittlung der (länderindividuellen) Zölle und Einfuhrumsatzsteuern, die vom Empfänger eingezogen werden. Zum Teil werden darüber hinaus Zollgestellungs- bzw. Zollabfertigungsgebühren erhoben. Alle wichtigen Informationen zum Zoll finden Sie hier.

1) Das Sonderziehungsrecht (SZR) ist eine Rechnungseinheit und ein Zahlungsmittel für Transaktionen mit dem Internationalen Währungsfonds. Zum 1. Januar jeden Jahres wird ein Durchschnittswert ermittelt, der die Grundlage für Entgelte, Wertangaben und Haftungsbeträge bildet. Den aktuellen Wert finden Sie stets in der Broschüre Leistungen und Preise. Aktueller Umrechnungskurs auf tis-gdv.de

Ihrer Sendung müssen Sie eine Zollinhaltserklärung beifügen:

Für Werte unter 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 22

Für Werte über 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 23

Ein Beispielfoto zum Thema Anschriftengestaltung

Informationen zur Anschriften­gestaltung

Um einen internationalen Versand Ihrer Sendung gewährleisten zu können, gestalten Sie die Adressierung bitte wie im jeweiligen Zielland/Zielregion vorgegeben.
UPU Dokument als PDF herunterladen

Einfuhr- und Zollbestimmungen

Warenpost International Sendungen in einen Nicht-EU-Mitgliedsstaat erfordern immer eine Zollinhaltserklärung
Welches Dokument erforderlich ist (CN22 oder CN23), richtet sich nach dem Warenwert (siehe unten). Der Wert wird über die Sonderziehungsrechte (SZR) 1) umgerechnet. Die Angaben auf der Zollinhaltserklärung dienen dem Zoll zur Ermittlung der (länderindividuellen) Zölle und Einfuhrumsatzsteuern, die vom Empfänger eingezogen werden. Zum Teil werden darüber hinaus Zollgestellungs- bzw. Zollabfertigungsgebühren erhoben. Alle wichtigen Informationen zum Zoll finden Sie hier.

1) Das Sonderziehungsrecht (SZR) ist eine Rechnungseinheit und ein Zahlungsmittel für Transaktionen mit dem Internationalen Währungsfonds. Zum 1. Januar jeden Jahres wird ein Durchschnittswert ermittelt, der die Grundlage für Entgelte, Wertangaben und Haftungsbeträge bildet. Den aktuellen Wert finden Sie stets in der Broschüre Leistungen und Preise. Aktueller Umrechnungskurs auf tis-gdv.de

Ihrer Sendung müssen Sie eine Zollinhaltserklärung beifügen:

Für Werte unter 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 22

Für Werte über 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 23

Ein Beispielfoto zum Thema Anschriftengestaltung

Informationen zur Anschriften­gestaltung

Um einen internationalen Versand Ihrer Sendung gewährleisten zu können, gestalten Sie die Adressierung bitte wie im jeweiligen Zielland/Zielregion vorgegeben.
UPU Dokument als PDF herunterladen

Einfuhr- und Zollbestimmungen

Warenpost International Sendungen in einen Nicht-EU-Mitgliedsstaat erfordern immer eine Zollinhaltserklärung
Welches Dokument erforderlich ist (CN22 oder CN23), richtet sich nach dem Warenwert (siehe unten). Der Wert wird über die Sonderziehungsrechte (SZR) 1) umgerechnet. Die Angaben auf der Zollinhaltserklärung dienen dem Zoll zur Ermittlung der (länderindividuellen) Zölle und Einfuhrumsatzsteuern, die vom Empfänger eingezogen werden. Zum Teil werden darüber hinaus Zollgestellungs- bzw. Zollabfertigungsgebühren erhoben. Alle wichtigen Informationen zum Zoll finden Sie hier.

1) Das Sonderziehungsrecht (SZR) ist eine Rechnungseinheit und ein Zahlungsmittel für Transaktionen mit dem Internationalen Währungsfonds. Zum 1. Januar jeden Jahres wird ein Durchschnittswert ermittelt, der die Grundlage für Entgelte, Wertangaben und Haftungsbeträge bildet. Den aktuellen Wert finden Sie stets in der Broschüre Leistungen und Preise. Aktueller Umrechnungskurs auf tis-gdv.de

Ihrer Sendung müssen Sie eine Zollinhaltserklärung beifügen:

Für Werte unter 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 22

Für Werte über 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 23

Ein Beispielfoto zum Thema Anschriftengestaltung

Informationen zur Anschriften­gestaltung

Um einen internationalen Versand Ihrer Sendung gewährleisten zu können, gestalten Sie die Adressierung bitte wie im jeweiligen Zielland/Zielregion vorgegeben.
UPU Dokument als PDF herunterladen

Einfuhr- und Zollbestimmungen

Warenpost International Sendungen in einen Nicht-EU-Mitgliedsstaat erfordern immer eine Zollinhaltserklärung
Welches Dokument erforderlich ist (CN22 oder CN23), richtet sich nach dem Warenwert (siehe unten). Der Wert wird über die Sonderziehungsrechte (SZR) 1) umgerechnet. Die Angaben auf der Zollinhaltserklärung dienen dem Zoll zur Ermittlung der (länderindividuellen) Zölle und Einfuhrumsatzsteuern, die vom Empfänger eingezogen werden. Zum Teil werden darüber hinaus Zollgestellungs- bzw. Zollabfertigungsgebühren erhoben. Alle wichtigen Informationen zum Zoll finden Sie hier.

1) Das Sonderziehungsrecht (SZR) ist eine Rechnungseinheit und ein Zahlungsmittel für Transaktionen mit dem Internationalen Währungsfonds. Zum 1. Januar jeden Jahres wird ein Durchschnittswert ermittelt, der die Grundlage für Entgelte, Wertangaben und Haftungsbeträge bildet. Den aktuellen Wert finden Sie stets in der Broschüre Leistungen und Preise. Aktueller Umrechnungskurs auf tis-gdv.de

Ihrer Sendung müssen Sie eine Zollinhaltserklärung beifügen:

Für Werte unter 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 22

Für Werte über 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 23

Einfuhr- und Zollbestimmungen

Warenpost International Sendungen in einen Nicht-EU-Mitgliedsstaat erfordern immer eine Zollinhaltserklärung
Welches Dokument erforderlich ist (CN22 oder CN23), richtet sich nach dem Warenwert (siehe unten). Der Wert wird über die Sonderziehungsrechte (SZR) 1) umgerechnet. Die Angaben auf der Zollinhaltserklärung dienen dem Zoll zur Ermittlung der (länderindividuellen) Zölle und Einfuhrumsatzsteuern, die vom Empfänger eingezogen werden. Zum Teil werden darüber hinaus Zollgestellungs- bzw. Zollabfertigungsgebühren erhoben. Alle wichtigen Informationen zum Zoll finden Sie hier.

1) Das Sonderziehungsrecht (SZR) ist eine Rechnungseinheit und ein Zahlungsmittel für Transaktionen mit dem Internationalen Währungsfonds. Zum 1. Januar jeden Jahres wird ein Durchschnittswert ermittelt, der die Grundlage für Entgelte, Wertangaben und Haftungsbeträge bildet. Den aktuellen Wert finden Sie stets in der Broschüre Leistungen und Preise. Aktueller Umrechnungskurs auf tis-gdv.de

Ihrer Sendung müssen Sie eine Zollinhaltserklärung beifügen:

Für Werte unter 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 22

Für Werte über 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 23

Ein Beispielfoto zum Thema Anschriftengestaltung

Informationen zur Anschriften­gestaltung

Um einen internationalen Versand Ihrer Sendung gewährleisten zu können, gestalten Sie die Adressierung bitte wie im jeweiligen Zielland/Zielregion vorgegeben.
UPU Dokument als PDF herunterladen

Einfuhr- und Zollbestimmungen

Warenpost International Sendungen in einen Nicht-EU-Mitgliedsstaat erfordern immer eine Zollinhaltserklärung
Welches Dokument erforderlich ist (CN22 oder CN23), richtet sich nach dem Warenwert (siehe unten). Der Wert wird über die Sonderziehungsrechte (SZR) 1) umgerechnet. Die Angaben auf der Zollinhaltserklärung dienen dem Zoll zur Ermittlung der (länderindividuellen) Zölle und Einfuhrumsatzsteuern, die vom Empfänger eingezogen werden. Zum Teil werden darüber hinaus Zollgestellungs- bzw. Zollabfertigungsgebühren erhoben. Alle wichtigen Informationen zum Zoll finden Sie hier.

1) Das Sonderziehungsrecht (SZR) ist eine Rechnungseinheit und ein Zahlungsmittel für Transaktionen mit dem Internationalen Währungsfonds. Zum 1. Januar jeden Jahres wird ein Durchschnittswert ermittelt, der die Grundlage für Entgelte, Wertangaben und Haftungsbeträge bildet. Den aktuellen Wert finden Sie stets in der Broschüre Leistungen und Preise. Aktueller Umrechnungskurs auf tis-gdv.de

Ihrer Sendung müssen Sie eine Zollinhaltserklärung beifügen:

Für Werte unter 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 22

Für Werte über 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 23

Ein Beispielfoto zum Thema Anschriftengestaltung

Informationen zur Anschriften­gestaltung

Um einen internationalen Versand Ihrer Sendung gewährleisten zu können, gestalten Sie die Adressierung bitte wie im jeweiligen Zielland/Zielregion vorgegeben.
UPU Dokument als PDF herunterladen

Einfuhr- und Zollbestimmungen

Warenpost International Sendungen in einen Nicht-EU-Mitgliedsstaat erfordern immer eine Zollinhaltserklärung
Welches Dokument erforderlich ist (CN22 oder CN23), richtet sich nach dem Warenwert (siehe unten). Der Wert wird über die Sonderziehungsrechte (SZR) 1) umgerechnet. Die Angaben auf der Zollinhaltserklärung dienen dem Zoll zur Ermittlung der (länderindividuellen) Zölle und Einfuhrumsatzsteuern, die vom Empfänger eingezogen werden. Zum Teil werden darüber hinaus Zollgestellungs- bzw. Zollabfertigungsgebühren erhoben. Alle wichtigen Informationen zum Zoll finden Sie hier.

1) Das Sonderziehungsrecht (SZR) ist eine Rechnungseinheit und ein Zahlungsmittel für Transaktionen mit dem Internationalen Währungsfonds. Zum 1. Januar jeden Jahres wird ein Durchschnittswert ermittelt, der die Grundlage für Entgelte, Wertangaben und Haftungsbeträge bildet. Den aktuellen Wert finden Sie stets in der Broschüre Leistungen und Preise. Aktueller Umrechnungskurs auf tis-gdv.de

Ihrer Sendung müssen Sie eine Zollinhaltserklärung beifügen:

Für Werte unter 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 22

Für Werte über 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 23

Ein Beispielfoto zum Thema Anschriftengestaltung

Informationen zur Anschriften­gestaltung

Um einen internationalen Versand Ihrer Sendung gewährleisten zu können, gestalten Sie die Adressierung bitte wie im jeweiligen Zielland/Zielregion vorgegeben.
UPU Dokument als PDF herunterladen

Einfuhr- und Zollbestimmungen

Warenpost International Sendungen in einen Nicht-EU-Mitgliedsstaat erfordern immer eine Zollinhaltserklärung
Welches Dokument erforderlich ist (CN22 oder CN23), richtet sich nach dem Warenwert (siehe unten). Der Wert wird über die Sonderziehungsrechte (SZR) 1) umgerechnet. Die Angaben auf der Zollinhaltserklärung dienen dem Zoll zur Ermittlung der (länderindividuellen) Zölle und Einfuhrumsatzsteuern, die vom Empfänger eingezogen werden. Zum Teil werden darüber hinaus Zollgestellungs- bzw. Zollabfertigungsgebühren erhoben. Alle wichtigen Informationen zum Zoll finden Sie hier.

1) Das Sonderziehungsrecht (SZR) ist eine Rechnungseinheit und ein Zahlungsmittel für Transaktionen mit dem Internationalen Währungsfonds. Zum 1. Januar jeden Jahres wird ein Durchschnittswert ermittelt, der die Grundlage für Entgelte, Wertangaben und Haftungsbeträge bildet. Den aktuellen Wert finden Sie stets in der Broschüre Leistungen und Preise. Aktueller Umrechnungskurs auf tis-gdv.de

Ihrer Sendung müssen Sie eine Zollinhaltserklärung beifügen:

Für Werte unter 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 22

Für Werte über 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 23

Ein Beispielfoto zum Thema Anschriftengestaltung

Informationen zur Anschriften­gestaltung

Um einen internationalen Versand Ihrer Sendung gewährleisten zu können, gestalten Sie die Adressierung bitte wie im jeweiligen Zielland/Zielregion vorgegeben.
UPU Dokument als PDF herunterladen

Einfuhr- und Zollbestimmungen

Warenpost International Sendungen in einen Nicht-EU-Mitgliedsstaat erfordern immer eine Zollinhaltserklärung
Welches Dokument erforderlich ist (CN22 oder CN23), richtet sich nach dem Warenwert (siehe unten). Der Wert wird über die Sonderziehungsrechte (SZR) 1) umgerechnet. Die Angaben auf der Zollinhaltserklärung dienen dem Zoll zur Ermittlung der (länderindividuellen) Zölle und Einfuhrumsatzsteuern, die vom Empfänger eingezogen werden. Zum Teil werden darüber hinaus Zollgestellungs- bzw. Zollabfertigungsgebühren erhoben. Alle wichtigen Informationen zum Zoll finden Sie hier.

1) Das Sonderziehungsrecht (SZR) ist eine Rechnungseinheit und ein Zahlungsmittel für Transaktionen mit dem Internationalen Währungsfonds. Zum 1. Januar jeden Jahres wird ein Durchschnittswert ermittelt, der die Grundlage für Entgelte, Wertangaben und Haftungsbeträge bildet. Den aktuellen Wert finden Sie stets in der Broschüre Leistungen und Preise. Aktueller Umrechnungskurs auf tis-gdv.de

Ihrer Sendung müssen Sie eine Zollinhaltserklärung beifügen:

Für Werte unter 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 22

Für Werte über 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 23

Ein Beispielfoto zum Thema Anschriftengestaltung

Informationen zur Anschriften­gestaltung

Um einen internationalen Versand Ihrer Sendung gewährleisten zu können, gestalten Sie die Adressierung bitte wie im jeweiligen Zielland/Zielregion vorgegeben.
UPU Dokument als PDF herunterladen

Einfuhr- und Zollbestimmungen

Warenpost International Sendungen in einen Nicht-EU-Mitgliedsstaat erfordern immer eine Zollinhaltserklärung
Welches Dokument erforderlich ist (CN22 oder CN23), richtet sich nach dem Warenwert (siehe unten). Der Wert wird über die Sonderziehungsrechte (SZR) 1) umgerechnet. Die Angaben auf der Zollinhaltserklärung dienen dem Zoll zur Ermittlung der (länderindividuellen) Zölle und Einfuhrumsatzsteuern, die vom Empfänger eingezogen werden. Zum Teil werden darüber hinaus Zollgestellungs- bzw. Zollabfertigungsgebühren erhoben. Alle wichtigen Informationen zum Zoll finden Sie hier.

1) Das Sonderziehungsrecht (SZR) ist eine Rechnungseinheit und ein Zahlungsmittel für Transaktionen mit dem Internationalen Währungsfonds. Zum 1. Januar jeden Jahres wird ein Durchschnittswert ermittelt, der die Grundlage für Entgelte, Wertangaben und Haftungsbeträge bildet. Den aktuellen Wert finden Sie stets in der Broschüre Leistungen und Preise. Aktueller Umrechnungskurs auf tis-gdv.de

Ihrer Sendung müssen Sie eine Zollinhaltserklärung beifügen:

Für Werte unter 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 22

Für Werte über 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 23

Ein Beispielfoto zum Thema Anschriftengestaltung

Informationen zur Anschriften­gestaltung

Um einen internationalen Versand Ihrer Sendung gewährleisten zu können, gestalten Sie die Adressierung bitte wie im jeweiligen Zielland/Zielregion vorgegeben.
UPU Dokument als PDF herunterladen

Einfuhr- und Zollbestimmungen

Warenpost International Sendungen in einen Nicht-EU-Mitgliedsstaat erfordern immer eine Zollinhaltserklärung
Welches Dokument erforderlich ist (CN22 oder CN23), richtet sich nach dem Warenwert (siehe unten). Der Wert wird über die Sonderziehungsrechte (SZR) 1) umgerechnet. Die Angaben auf der Zollinhaltserklärung dienen dem Zoll zur Ermittlung der (länderindividuellen) Zölle und Einfuhrumsatzsteuern, die vom Empfänger eingezogen werden. Zum Teil werden darüber hinaus Zollgestellungs- bzw. Zollabfertigungsgebühren erhoben. Alle wichtigen Informationen zum Zoll finden Sie hier.

1) Das Sonderziehungsrecht (SZR) ist eine Rechnungseinheit und ein Zahlungsmittel für Transaktionen mit dem Internationalen Währungsfonds. Zum 1. Januar jeden Jahres wird ein Durchschnittswert ermittelt, der die Grundlage für Entgelte, Wertangaben und Haftungsbeträge bildet. Den aktuellen Wert finden Sie stets in der Broschüre Leistungen und Preise. Aktueller Umrechnungskurs auf tis-gdv.de

Ihrer Sendung müssen Sie eine Zollinhaltserklärung beifügen:

Für Werte unter 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 22

Für Werte über 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 23

Ein Beispielfoto zum Thema Anschriftengestaltung

Informationen zur Anschriften­gestaltung

Um einen internationalen Versand Ihrer Sendung gewährleisten zu können, gestalten Sie die Adressierung bitte wie im jeweiligen Zielland/Zielregion vorgegeben.
UPU Dokument als PDF herunterladen

Einfuhr- und Zollbestimmungen

Warenpost International Sendungen in einen Nicht-EU-Mitgliedsstaat erfordern immer eine Zollinhaltserklärung
Welches Dokument erforderlich ist (CN22 oder CN23), richtet sich nach dem Warenwert (siehe unten). Der Wert wird über die Sonderziehungsrechte (SZR) 1) umgerechnet. Die Angaben auf der Zollinhaltserklärung dienen dem Zoll zur Ermittlung der (länderindividuellen) Zölle und Einfuhrumsatzsteuern, die vom Empfänger eingezogen werden. Zum Teil werden darüber hinaus Zollgestellungs- bzw. Zollabfertigungsgebühren erhoben. Alle wichtigen Informationen zum Zoll finden Sie hier.

1) Das Sonderziehungsrecht (SZR) ist eine Rechnungseinheit und ein Zahlungsmittel für Transaktionen mit dem Internationalen Währungsfonds. Zum 1. Januar jeden Jahres wird ein Durchschnittswert ermittelt, der die Grundlage für Entgelte, Wertangaben und Haftungsbeträge bildet. Den aktuellen Wert finden Sie stets in der Broschüre Leistungen und Preise. Aktueller Umrechnungskurs auf tis-gdv.de

Ihrer Sendung müssen Sie eine Zollinhaltserklärung beifügen:

Für Werte unter 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 22

Für Werte über 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 23

Ein Beispielfoto zum Thema Anschriftengestaltung

Informationen zur Anschriften­gestaltung

Um einen internationalen Versand Ihrer Sendung gewährleisten zu können, gestalten Sie die Adressierung bitte wie im jeweiligen Zielland/Zielregion vorgegeben.
UPU Dokument als PDF herunterladen

Einfuhr- und Zollbestimmungen

Warenpost International Sendungen in einen Nicht-EU-Mitgliedsstaat erfordern immer eine Zollinhaltserklärung
Welches Dokument erforderlich ist (CN22 oder CN23), richtet sich nach dem Warenwert (siehe unten). Der Wert wird über die Sonderziehungsrechte (SZR) 1) umgerechnet. Die Angaben auf der Zollinhaltserklärung dienen dem Zoll zur Ermittlung der (länderindividuellen) Zölle und Einfuhrumsatzsteuern, die vom Empfänger eingezogen werden. Zum Teil werden darüber hinaus Zollgestellungs- bzw. Zollabfertigungsgebühren erhoben. Alle wichtigen Informationen zum Zoll finden Sie hier.

1) Das Sonderziehungsrecht (SZR) ist eine Rechnungseinheit und ein Zahlungsmittel für Transaktionen mit dem Internationalen Währungsfonds. Zum 1. Januar jeden Jahres wird ein Durchschnittswert ermittelt, der die Grundlage für Entgelte, Wertangaben und Haftungsbeträge bildet. Den aktuellen Wert finden Sie stets in der Broschüre Leistungen und Preise. Aktueller Umrechnungskurs auf tis-gdv.de

Ihrer Sendung müssen Sie eine Zollinhaltserklärung beifügen:

Für Werte unter 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 22

Für Werte über 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 23

Ein Beispielfoto zum Thema Anschriftengestaltung

Informationen zur Anschriften­gestaltung

Um einen internationalen Versand Ihrer Sendung gewährleisten zu können, gestalten Sie die Adressierung bitte wie im jeweiligen Zielland/Zielregion vorgegeben.
UPU Dokument als PDF herunterladen

Einfuhr- und Zollbestimmungen

Warenpost International Sendungen in einen Nicht-EU-Mitgliedsstaat erfordern immer eine Zollinhaltserklärung
Welches Dokument erforderlich ist (CN22 oder CN23), richtet sich nach dem Warenwert (siehe unten). Der Wert wird über die Sonderziehungsrechte (SZR) 1) umgerechnet. Die Angaben auf der Zollinhaltserklärung dienen dem Zoll zur Ermittlung der (länderindividuellen) Zölle und Einfuhrumsatzsteuern, die vom Empfänger eingezogen werden. Zum Teil werden darüber hinaus Zollgestellungs- bzw. Zollabfertigungsgebühren erhoben. Alle wichtigen Informationen zum Zoll finden Sie hier.

1) Das Sonderziehungsrecht (SZR) ist eine Rechnungseinheit und ein Zahlungsmittel für Transaktionen mit dem Internationalen Währungsfonds. Zum 1. Januar jeden Jahres wird ein Durchschnittswert ermittelt, der die Grundlage für Entgelte, Wertangaben und Haftungsbeträge bildet. Den aktuellen Wert finden Sie stets in der Broschüre Leistungen und Preise. Aktueller Umrechnungskurs auf tis-gdv.de

Ihrer Sendung müssen Sie eine Zollinhaltserklärung beifügen:

Für Werte unter 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 22

Für Werte über 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 23

Ein Beispielfoto zum Thema Anschriftengestaltung

Informationen zur Anschriften­gestaltung

Um einen internationalen Versand Ihrer Sendung gewährleisten zu können, gestalten Sie die Adressierung bitte wie im jeweiligen Zielland/Zielregion vorgegeben.
UPU Dokument als PDF herunterladen

Einfuhr- und Zollbestimmungen

Internationalen Briefen können Waren und Gegenstände beigelegt werden. Für den Versand in einen EU-Mitgliedsstaat ist keine Zollinhaltserklärung erforderlich. Alle wichtigen Informationen zum Zoll finden Sie hier.

Ein Beispielfoto zum Thema Anschriftengestaltung

Informationen zur Anschriften­gestaltung

Um einen internationalen Versand Ihrer Sendung gewährleisten zu können, gestalten Sie die Adressierung bitte wie im jeweiligen Zielland/Zielregion vorgegeben.
UPU Dokument als PDF herunterladen

Einfuhr- und Zollbestimmungen

Warenpost International Sendungen in einen Nicht-EU-Mitgliedsstaat erfordern immer eine Zollinhaltserklärung
Welches Dokument erforderlich ist (CN22 oder CN23), richtet sich nach dem Warenwert (siehe unten). Der Wert wird über die Sonderziehungsrechte (SZR) 1) umgerechnet. Die Angaben auf der Zollinhaltserklärung dienen dem Zoll zur Ermittlung der (länderindividuellen) Zölle und Einfuhrumsatzsteuern, die vom Empfänger eingezogen werden. Zum Teil werden darüber hinaus Zollgestellungs- bzw. Zollabfertigungsgebühren erhoben. Alle wichtigen Informationen zum Zoll finden Sie hier.

1) Das Sonderziehungsrecht (SZR) ist eine Rechnungseinheit und ein Zahlungsmittel für Transaktionen mit dem Internationalen Währungsfonds. Zum 1. Januar jeden Jahres wird ein Durchschnittswert ermittelt, der die Grundlage für Entgelte, Wertangaben und Haftungsbeträge bildet. Den aktuellen Wert finden Sie stets in der Broschüre Leistungen und Preise. Aktueller Umrechnungskurs auf tis-gdv.de

Ihrer Sendung müssen Sie eine Zollinhaltserklärung beifügen:

Für Werte unter 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 22

Für Werte über 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 23

Ein Beispielfoto zum Thema Anschriftengestaltung

Informationen zur Anschriften­gestaltung

Um einen internationalen Versand Ihrer Sendung gewährleisten zu können, gestalten Sie die Adressierung bitte wie im jeweiligen Zielland/Zielregion vorgegeben.
UPU Dokument als PDF herunterladen

Einfuhr- und Zollbestimmungen

Warenpost International Sendungen in einen Nicht-EU-Mitgliedsstaat erfordern immer eine Zollinhaltserklärung
Welches Dokument erforderlich ist (CN22 oder CN23), richtet sich nach dem Warenwert (siehe unten). Der Wert wird über die Sonderziehungsrechte (SZR) 1) umgerechnet. Die Angaben auf der Zollinhaltserklärung dienen dem Zoll zur Ermittlung der (länderindividuellen) Zölle und Einfuhrumsatzsteuern, die vom Empfänger eingezogen werden. Zum Teil werden darüber hinaus Zollgestellungs- bzw. Zollabfertigungsgebühren erhoben. Alle wichtigen Informationen zum Zoll finden Sie hier.

1) Das Sonderziehungsrecht (SZR) ist eine Rechnungseinheit und ein Zahlungsmittel für Transaktionen mit dem Internationalen Währungsfonds. Zum 1. Januar jeden Jahres wird ein Durchschnittswert ermittelt, der die Grundlage für Entgelte, Wertangaben und Haftungsbeträge bildet. Den aktuellen Wert finden Sie stets in der Broschüre Leistungen und Preise. Aktueller Umrechnungskurs auf tis-gdv.de

Ihrer Sendung müssen Sie eine Zollinhaltserklärung beifügen:

Für Werte unter 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 22

Für Werte über 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 23

Ein Beispielfoto zum Thema Anschriftengestaltung

Informationen zur Anschriften­gestaltung

Um einen internationalen Versand Ihrer Sendung gewährleisten zu können, gestalten Sie die Adressierung bitte wie im jeweiligen Zielland/Zielregion vorgegeben.
UPU Dokument als PDF herunterladen

Einfuhr- und Zollbestimmungen

Warenpost International Sendungen in einen Nicht-EU-Mitgliedsstaat erfordern immer eine Zollinhaltserklärung
Welches Dokument erforderlich ist (CN22 oder CN23), richtet sich nach dem Warenwert (siehe unten). Der Wert wird über die Sonderziehungsrechte (SZR) 1) umgerechnet. Die Angaben auf der Zollinhaltserklärung dienen dem Zoll zur Ermittlung der (länderindividuellen) Zölle und Einfuhrumsatzsteuern, die vom Empfänger eingezogen werden. Zum Teil werden darüber hinaus Zollgestellungs- bzw. Zollabfertigungsgebühren erhoben. Alle wichtigen Informationen zum Zoll finden Sie hier.

1) Das Sonderziehungsrecht (SZR) ist eine Rechnungseinheit und ein Zahlungsmittel für Transaktionen mit dem Internationalen Währungsfonds. Zum 1. Januar jeden Jahres wird ein Durchschnittswert ermittelt, der die Grundlage für Entgelte, Wertangaben und Haftungsbeträge bildet. Den aktuellen Wert finden Sie stets in der Broschüre Leistungen und Preise. Aktueller Umrechnungskurs auf tis-gdv.de

Ihrer Sendung müssen Sie eine Zollinhaltserklärung beifügen:

Für Werte unter 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 22

Für Werte über 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 23

Ein Beispielfoto zum Thema Anschriftengestaltung

Informationen zur Anschriften­gestaltung

Um einen internationalen Versand Ihrer Sendung gewährleisten zu können, gestalten Sie die Adressierung bitte wie im jeweiligen Zielland/Zielregion vorgegeben.
UPU Dokument als PDF herunterladen

Einfuhr- und Zollbestimmungen

Warenpost International Sendungen in einen Nicht-EU-Mitgliedsstaat erfordern immer eine Zollinhaltserklärung
Welches Dokument erforderlich ist (CN22 oder CN23), richtet sich nach dem Warenwert (siehe unten). Der Wert wird über die Sonderziehungsrechte (SZR) 1) umgerechnet. Die Angaben auf der Zollinhaltserklärung dienen dem Zoll zur Ermittlung der (länderindividuellen) Zölle und Einfuhrumsatzsteuern, die vom Empfänger eingezogen werden. Zum Teil werden darüber hinaus Zollgestellungs- bzw. Zollabfertigungsgebühren erhoben. Alle wichtigen Informationen zum Zoll finden Sie hier.

1) Das Sonderziehungsrecht (SZR) ist eine Rechnungseinheit und ein Zahlungsmittel für Transaktionen mit dem Internationalen Währungsfonds. Zum 1. Januar jeden Jahres wird ein Durchschnittswert ermittelt, der die Grundlage für Entgelte, Wertangaben und Haftungsbeträge bildet. Den aktuellen Wert finden Sie stets in der Broschüre Leistungen und Preise. Aktueller Umrechnungskurs auf tis-gdv.de

Ihrer Sendung müssen Sie eine Zollinhaltserklärung beifügen:

Für Werte unter 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 22

Für Werte über 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 23

Ein Beispielfoto zum Thema Anschriftengestaltung

Informationen zur Anschriften­gestaltung

Um einen internationalen Versand Ihrer Sendung gewährleisten zu können, gestalten Sie die Adressierung bitte wie im jeweiligen Zielland/Zielregion vorgegeben.
UPU Dokument als PDF herunterladen

Einfuhr- und Zollbestimmungen

Warenpost International Sendungen in einen Nicht-EU-Mitgliedsstaat erfordern immer eine Zollinhaltserklärung
Welches Dokument erforderlich ist (CN22 oder CN23), richtet sich nach dem Warenwert (siehe unten). Der Wert wird über die Sonderziehungsrechte (SZR) 1) umgerechnet. Die Angaben auf der Zollinhaltserklärung dienen dem Zoll zur Ermittlung der (länderindividuellen) Zölle und Einfuhrumsatzsteuern, die vom Empfänger eingezogen werden. Zum Teil werden darüber hinaus Zollgestellungs- bzw. Zollabfertigungsgebühren erhoben. Alle wichtigen Informationen zum Zoll finden Sie hier.

1) Das Sonderziehungsrecht (SZR) ist eine Rechnungseinheit und ein Zahlungsmittel für Transaktionen mit dem Internationalen Währungsfonds. Zum 1. Januar jeden Jahres wird ein Durchschnittswert ermittelt, der die Grundlage für Entgelte, Wertangaben und Haftungsbeträge bildet. Den aktuellen Wert finden Sie stets in der Broschüre Leistungen und Preise. Aktueller Umrechnungskurs auf tis-gdv.de

Ihrer Sendung müssen Sie eine Zollinhaltserklärung beifügen:

Für Werte unter 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 22

Für Werte über 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 23

Ein Beispielfoto zum Thema Anschriftengestaltung

Informationen zur Anschriften­gestaltung

Um einen internationalen Versand Ihrer Sendung gewährleisten zu können, gestalten Sie die Adressierung bitte wie im jeweiligen Zielland/Zielregion vorgegeben.
UPU Dokument als PDF herunterladen

Einfuhr- und Zollbestimmungen

Warenpost International Sendungen in einen Nicht-EU-Mitgliedsstaat erfordern immer eine Zollinhaltserklärung
Welches Dokument erforderlich ist (CN22 oder CN23), richtet sich nach dem Warenwert (siehe unten). Der Wert wird über die Sonderziehungsrechte (SZR) 1) umgerechnet. Die Angaben auf der Zollinhaltserklärung dienen dem Zoll zur Ermittlung der (länderindividuellen) Zölle und Einfuhrumsatzsteuern, die vom Empfänger eingezogen werden. Zum Teil werden darüber hinaus Zollgestellungs- bzw. Zollabfertigungsgebühren erhoben. Alle wichtigen Informationen zum Zoll finden Sie hier.

1) Das Sonderziehungsrecht (SZR) ist eine Rechnungseinheit und ein Zahlungsmittel für Transaktionen mit dem Internationalen Währungsfonds. Zum 1. Januar jeden Jahres wird ein Durchschnittswert ermittelt, der die Grundlage für Entgelte, Wertangaben und Haftungsbeträge bildet. Den aktuellen Wert finden Sie stets in der Broschüre Leistungen und Preise. Aktueller Umrechnungskurs auf tis-gdv.de

Ihrer Sendung müssen Sie eine Zollinhaltserklärung beifügen:

Für Werte unter 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 22

Für Werte über 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 23

Ein Beispielfoto zum Thema Anschriftengestaltung

Informationen zur Anschriften­gestaltung

Um einen internationalen Versand Ihrer Sendung gewährleisten zu können, gestalten Sie die Adressierung bitte wie im jeweiligen Zielland/Zielregion vorgegeben.
UPU Dokument als PDF herunterladen

Einfuhr- und Zollbestimmungen

Warenpost International Sendungen in einen Nicht-EU-Mitgliedsstaat erfordern immer eine Zollinhaltserklärung
Welches Dokument erforderlich ist (CN22 oder CN23), richtet sich nach dem Warenwert (siehe unten). Der Wert wird über die Sonderziehungsrechte (SZR) 1) umgerechnet. Die Angaben auf der Zollinhaltserklärung dienen dem Zoll zur Ermittlung der (länderindividuellen) Zölle und Einfuhrumsatzsteuern, die vom Empfänger eingezogen werden. Zum Teil werden darüber hinaus Zollgestellungs- bzw. Zollabfertigungsgebühren erhoben. Alle wichtigen Informationen zum Zoll finden Sie hier.

1) Das Sonderziehungsrecht (SZR) ist eine Rechnungseinheit und ein Zahlungsmittel für Transaktionen mit dem Internationalen Währungsfonds. Zum 1. Januar jeden Jahres wird ein Durchschnittswert ermittelt, der die Grundlage für Entgelte, Wertangaben und Haftungsbeträge bildet. Den aktuellen Wert finden Sie stets in der Broschüre Leistungen und Preise. Aktueller Umrechnungskurs auf tis-gdv.de

Ihrer Sendung müssen Sie eine Zollinhaltserklärung beifügen:

Für Werte unter 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 22

Für Werte über 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 23

Ein Beispielfoto zum Thema Anschriftengestaltung

Informationen zur Anschriften­gestaltung

Um einen internationalen Versand Ihrer Sendung gewährleisten zu können, gestalten Sie die Adressierung bitte wie im jeweiligen Zielland/Zielregion vorgegeben.
UPU Dokument als PDF herunterladen

Einfuhr- und Zollbestimmungen

Internationalen Briefen können Waren und Gegenstände beigelegt werden. Für den Versand in einen EU-Mitgliedsstaat ist keine Zollinhaltserklärung erforderlich. Alle wichtigen Informationen zum Zoll finden Sie hier.

Ein Beispielfoto zum Thema Anschriftengestaltung

Informationen zur Anschriften­gestaltung

Um einen internationalen Versand Ihrer Sendung gewährleisten zu können, gestalten Sie die Adressierung bitte wie im jeweiligen Zielland/Zielregion vorgegeben.
UPU Dokument als PDF herunterladen

Einfuhr- und Zollbestimmungen

Warenpost International Sendungen in einen Nicht-EU-Mitgliedsstaat erfordern immer eine Zollinhaltserklärung
Welches Dokument erforderlich ist (CN22 oder CN23), richtet sich nach dem Warenwert (siehe unten). Der Wert wird über die Sonderziehungsrechte (SZR) 1) umgerechnet. Die Angaben auf der Zollinhaltserklärung dienen dem Zoll zur Ermittlung der (länderindividuellen) Zölle und Einfuhrumsatzsteuern, die vom Empfänger eingezogen werden. Zum Teil werden darüber hinaus Zollgestellungs- bzw. Zollabfertigungsgebühren erhoben. Alle wichtigen Informationen zum Zoll finden Sie hier.

1) Das Sonderziehungsrecht (SZR) ist eine Rechnungseinheit und ein Zahlungsmittel für Transaktionen mit dem Internationalen Währungsfonds. Zum 1. Januar jeden Jahres wird ein Durchschnittswert ermittelt, der die Grundlage für Entgelte, Wertangaben und Haftungsbeträge bildet. Den aktuellen Wert finden Sie stets in der Broschüre Leistungen und Preise. Aktueller Umrechnungskurs auf tis-gdv.de

Ihrer Sendung müssen Sie eine Zollinhaltserklärung beifügen:

Für Werte unter 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 22

Für Werte über 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 23

Ein Beispielfoto zum Thema Anschriftengestaltung

Informationen zur Anschriften­gestaltung

Um einen internationalen Versand Ihrer Sendung gewährleisten zu können, gestalten Sie die Adressierung bitte wie im jeweiligen Zielland/Zielregion vorgegeben.
UPU Dokument als PDF herunterladen

Einfuhr- und Zollbestimmungen

Warenpost International Sendungen in einen Nicht-EU-Mitgliedsstaat erfordern immer eine Zollinhaltserklärung
Welches Dokument erforderlich ist (CN22 oder CN23), richtet sich nach dem Warenwert (siehe unten). Der Wert wird über die Sonderziehungsrechte (SZR) 1) umgerechnet. Die Angaben auf der Zollinhaltserklärung dienen dem Zoll zur Ermittlung der (länderindividuellen) Zölle und Einfuhrumsatzsteuern, die vom Empfänger eingezogen werden. Zum Teil werden darüber hinaus Zollgestellungs- bzw. Zollabfertigungsgebühren erhoben. Alle wichtigen Informationen zum Zoll finden Sie hier.

1) Das Sonderziehungsrecht (SZR) ist eine Rechnungseinheit und ein Zahlungsmittel für Transaktionen mit dem Internationalen Währungsfonds. Zum 1. Januar jeden Jahres wird ein Durchschnittswert ermittelt, der die Grundlage für Entgelte, Wertangaben und Haftungsbeträge bildet. Den aktuellen Wert finden Sie stets in der Broschüre Leistungen und Preise. Aktueller Umrechnungskurs auf tis-gdv.de

Ihrer Sendung müssen Sie eine Zollinhaltserklärung beifügen:

Für Werte unter 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 22

Für Werte über 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 23

Ein Beispielfoto zum Thema Anschriftengestaltung

Informationen zur Anschriften­gestaltung

Um einen internationalen Versand Ihrer Sendung gewährleisten zu können, gestalten Sie die Adressierung bitte wie im jeweiligen Zielland/Zielregion vorgegeben.
UPU Dokument als PDF herunterladen

Einfuhr- und Zollbestimmungen

Warenpost International Sendungen in einen Nicht-EU-Mitgliedsstaat erfordern immer eine Zollinhaltserklärung
Welches Dokument erforderlich ist (CN22 oder CN23), richtet sich nach dem Warenwert (siehe unten). Der Wert wird über die Sonderziehungsrechte (SZR) 1) umgerechnet. Die Angaben auf der Zollinhaltserklärung dienen dem Zoll zur Ermittlung der (länderindividuellen) Zölle und Einfuhrumsatzsteuern, die vom Empfänger eingezogen werden. Zum Teil werden darüber hinaus Zollgestellungs- bzw. Zollabfertigungsgebühren erhoben. Alle wichtigen Informationen zum Zoll finden Sie hier.

1) Das Sonderziehungsrecht (SZR) ist eine Rechnungseinheit und ein Zahlungsmittel für Transaktionen mit dem Internationalen Währungsfonds. Zum 1. Januar jeden Jahres wird ein Durchschnittswert ermittelt, der die Grundlage für Entgelte, Wertangaben und Haftungsbeträge bildet. Den aktuellen Wert finden Sie stets in der Broschüre Leistungen und Preise. Aktueller Umrechnungskurs auf tis-gdv.de

Ihrer Sendung müssen Sie eine Zollinhaltserklärung beifügen:

Für Werte unter 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 22

Für Werte über 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 23

Ein Beispielfoto zum Thema Anschriftengestaltung

Informationen zur Anschriften­gestaltung

Um einen internationalen Versand Ihrer Sendung gewährleisten zu können, gestalten Sie die Adressierung bitte wie im jeweiligen Zielland/Zielregion vorgegeben.
UPU Dokument als PDF herunterladen

Einfuhr- und Zollbestimmungen

Warenpost International Sendungen in einen Nicht-EU-Mitgliedsstaat erfordern immer eine Zollinhaltserklärung
Welches Dokument erforderlich ist (CN22 oder CN23), richtet sich nach dem Warenwert (siehe unten). Der Wert wird über die Sonderziehungsrechte (SZR) 1) umgerechnet. Die Angaben auf der Zollinhaltserklärung dienen dem Zoll zur Ermittlung der (länderindividuellen) Zölle und Einfuhrumsatzsteuern, die vom Empfänger eingezogen werden. Zum Teil werden darüber hinaus Zollgestellungs- bzw. Zollabfertigungsgebühren erhoben. Alle wichtigen Informationen zum Zoll finden Sie hier.

1) Das Sonderziehungsrecht (SZR) ist eine Rechnungseinheit und ein Zahlungsmittel für Transaktionen mit dem Internationalen Währungsfonds. Zum 1. Januar jeden Jahres wird ein Durchschnittswert ermittelt, der die Grundlage für Entgelte, Wertangaben und Haftungsbeträge bildet. Den aktuellen Wert finden Sie stets in der Broschüre Leistungen und Preise. Aktueller Umrechnungskurs auf tis-gdv.de

Ihrer Sendung müssen Sie eine Zollinhaltserklärung beifügen:

Für Werte unter 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 22

Für Werte über 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 23

Ein Beispielfoto zum Thema Anschriftengestaltung

Informationen zur Anschriften­gestaltung

Um einen internationalen Versand Ihrer Sendung gewährleisten zu können, gestalten Sie die Adressierung bitte wie im jeweiligen Zielland/Zielregion vorgegeben.
UPU Dokument als PDF herunterladen

Einfuhr- und Zollbestimmungen

Warenpost International Sendungen in einen Nicht-EU-Mitgliedsstaat erfordern immer eine Zollinhaltserklärung
Welches Dokument erforderlich ist (CN22 oder CN23), richtet sich nach dem Warenwert (siehe unten). Der Wert wird über die Sonderziehungsrechte (SZR) 1) umgerechnet. Die Angaben auf der Zollinhaltserklärung dienen dem Zoll zur Ermittlung der (länderindividuellen) Zölle und Einfuhrumsatzsteuern, die vom Empfänger eingezogen werden. Zum Teil werden darüber hinaus Zollgestellungs- bzw. Zollabfertigungsgebühren erhoben. Alle wichtigen Informationen zum Zoll finden Sie hier.

1) Das Sonderziehungsrecht (SZR) ist eine Rechnungseinheit und ein Zahlungsmittel für Transaktionen mit dem Internationalen Währungsfonds. Zum 1. Januar jeden Jahres wird ein Durchschnittswert ermittelt, der die Grundlage für Entgelte, Wertangaben und Haftungsbeträge bildet. Den aktuellen Wert finden Sie stets in der Broschüre Leistungen und Preise. Aktueller Umrechnungskurs auf tis-gdv.de

Ihrer Sendung müssen Sie eine Zollinhaltserklärung beifügen:

Für Werte unter 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 22

Für Werte über 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 23

Ein Beispielfoto zum Thema Anschriftengestaltung

Informationen zur Anschriften­gestaltung

Um einen internationalen Versand Ihrer Sendung gewährleisten zu können, gestalten Sie die Adressierung bitte wie im jeweiligen Zielland/Zielregion vorgegeben.
UPU Dokument als PDF herunterladen

Einfuhr- und Zollbestimmungen

Warenpost International Sendungen in einen Nicht-EU-Mitgliedsstaat erfordern immer eine Zollinhaltserklärung
Welches Dokument erforderlich ist (CN22 oder CN23), richtet sich nach dem Warenwert (siehe unten). Der Wert wird über die Sonderziehungsrechte (SZR) 1) umgerechnet. Die Angaben auf der Zollinhaltserklärung dienen dem Zoll zur Ermittlung der (länderindividuellen) Zölle und Einfuhrumsatzsteuern, die vom Empfänger eingezogen werden. Zum Teil werden darüber hinaus Zollgestellungs- bzw. Zollabfertigungsgebühren erhoben. Alle wichtigen Informationen zum Zoll finden Sie hier.

1) Das Sonderziehungsrecht (SZR) ist eine Rechnungseinheit und ein Zahlungsmittel für Transaktionen mit dem Internationalen Währungsfonds. Zum 1. Januar jeden Jahres wird ein Durchschnittswert ermittelt, der die Grundlage für Entgelte, Wertangaben und Haftungsbeträge bildet. Den aktuellen Wert finden Sie stets in der Broschüre Leistungen und Preise. Aktueller Umrechnungskurs auf tis-gdv.de

Ihrer Sendung müssen Sie eine Zollinhaltserklärung beifügen:

Für Werte unter 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 22

Für Werte über 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 23

Ein Beispielfoto zum Thema Anschriftengestaltung

Informationen zur Anschriften­gestaltung

Um einen internationalen Versand Ihrer Sendung gewährleisten zu können, gestalten Sie die Adressierung bitte wie im jeweiligen Zielland/Zielregion vorgegeben.
UPU Dokument als PDF herunterladen

Einfuhr- und Zollbestimmungen

Warenpost International Sendungen in einen Nicht-EU-Mitgliedsstaat erfordern immer eine Zollinhaltserklärung
Welches Dokument erforderlich ist (CN22 oder CN23), richtet sich nach dem Warenwert (siehe unten). Der Wert wird über die Sonderziehungsrechte (SZR) 1) umgerechnet. Die Angaben auf der Zollinhaltserklärung dienen dem Zoll zur Ermittlung der (länderindividuellen) Zölle und Einfuhrumsatzsteuern, die vom Empfänger eingezogen werden. Zum Teil werden darüber hinaus Zollgestellungs- bzw. Zollabfertigungsgebühren erhoben. Alle wichtigen Informationen zum Zoll finden Sie hier.

1) Das Sonderziehungsrecht (SZR) ist eine Rechnungseinheit und ein Zahlungsmittel für Transaktionen mit dem Internationalen Währungsfonds. Zum 1. Januar jeden Jahres wird ein Durchschnittswert ermittelt, der die Grundlage für Entgelte, Wertangaben und Haftungsbeträge bildet. Den aktuellen Wert finden Sie stets in der Broschüre Leistungen und Preise. Aktueller Umrechnungskurs auf tis-gdv.de

Ihrer Sendung müssen Sie eine Zollinhaltserklärung beifügen:

Für Werte unter 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 22

Für Werte über 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 23

Ein Beispielfoto zum Thema Anschriftengestaltung

Informationen zur Anschriften­gestaltung

Um einen internationalen Versand Ihrer Sendung gewährleisten zu können, gestalten Sie die Adressierung bitte wie im jeweiligen Zielland/Zielregion vorgegeben.
UPU Dokument als PDF herunterladen

Einfuhr- und Zollbestimmungen

Warenpost International Sendungen in einen Nicht-EU-Mitgliedsstaat erfordern immer eine Zollinhaltserklärung
Welches Dokument erforderlich ist (CN22 oder CN23), richtet sich nach dem Warenwert (siehe unten). Der Wert wird über die Sonderziehungsrechte (SZR) 1) umgerechnet. Die Angaben auf der Zollinhaltserklärung dienen dem Zoll zur Ermittlung der (länderindividuellen) Zölle und Einfuhrumsatzsteuern, die vom Empfänger eingezogen werden. Zum Teil werden darüber hinaus Zollgestellungs- bzw. Zollabfertigungsgebühren erhoben. Alle wichtigen Informationen zum Zoll finden Sie hier.

1) Das Sonderziehungsrecht (SZR) ist eine Rechnungseinheit und ein Zahlungsmittel für Transaktionen mit dem Internationalen Währungsfonds. Zum 1. Januar jeden Jahres wird ein Durchschnittswert ermittelt, der die Grundlage für Entgelte, Wertangaben und Haftungsbeträge bildet. Den aktuellen Wert finden Sie stets in der Broschüre Leistungen und Preise. Aktueller Umrechnungskurs auf tis-gdv.de

Ihrer Sendung müssen Sie eine Zollinhaltserklärung beifügen:

Für Werte unter 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 22

Für Werte über 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 23

Ein Beispielfoto zum Thema Anschriftengestaltung

Informationen zur Anschriften­gestaltung

Um einen internationalen Versand Ihrer Sendung gewährleisten zu können, gestalten Sie die Adressierung bitte wie im jeweiligen Zielland/Zielregion vorgegeben.
UPU Dokument als PDF herunterladen

Einfuhr- und Zollbestimmungen

Warenpost International Sendungen in einen Nicht-EU-Mitgliedsstaat erfordern immer eine Zollinhaltserklärung
Welches Dokument erforderlich ist (CN22 oder CN23), richtet sich nach dem Warenwert (siehe unten). Der Wert wird über die Sonderziehungsrechte (SZR) 1) umgerechnet. Die Angaben auf der Zollinhaltserklärung dienen dem Zoll zur Ermittlung der (länderindividuellen) Zölle und Einfuhrumsatzsteuern, die vom Empfänger eingezogen werden. Zum Teil werden darüber hinaus Zollgestellungs- bzw. Zollabfertigungsgebühren erhoben. Alle wichtigen Informationen zum Zoll finden Sie hier.

1) Das Sonderziehungsrecht (SZR) ist eine Rechnungseinheit und ein Zahlungsmittel für Transaktionen mit dem Internationalen Währungsfonds. Zum 1. Januar jeden Jahres wird ein Durchschnittswert ermittelt, der die Grundlage für Entgelte, Wertangaben und Haftungsbeträge bildet. Den aktuellen Wert finden Sie stets in der Broschüre Leistungen und Preise. Aktueller Umrechnungskurs auf tis-gdv.de

Ihrer Sendung müssen Sie eine Zollinhaltserklärung beifügen:

Für Werte unter 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 22

Für Werte über 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 23

Ein Beispielfoto zum Thema Anschriftengestaltung

Informationen zur Anschriften­gestaltung

Um einen internationalen Versand Ihrer Sendung gewährleisten zu können, gestalten Sie die Adressierung bitte wie im jeweiligen Zielland/Zielregion vorgegeben.
UPU Dokument als PDF herunterladen

Einfuhr- und Zollbestimmungen

Warenpost International Sendungen in einen Nicht-EU-Mitgliedsstaat erfordern immer eine Zollinhaltserklärung
Welches Dokument erforderlich ist (CN22 oder CN23), richtet sich nach dem Warenwert (siehe unten). Der Wert wird über die Sonderziehungsrechte (SZR) 1) umgerechnet. Die Angaben auf der Zollinhaltserklärung dienen dem Zoll zur Ermittlung der (länderindividuellen) Zölle und Einfuhrumsatzsteuern, die vom Empfänger eingezogen werden. Zum Teil werden darüber hinaus Zollgestellungs- bzw. Zollabfertigungsgebühren erhoben. Alle wichtigen Informationen zum Zoll finden Sie hier.

1) Das Sonderziehungsrecht (SZR) ist eine Rechnungseinheit und ein Zahlungsmittel für Transaktionen mit dem Internationalen Währungsfonds. Zum 1. Januar jeden Jahres wird ein Durchschnittswert ermittelt, der die Grundlage für Entgelte, Wertangaben und Haftungsbeträge bildet. Den aktuellen Wert finden Sie stets in der Broschüre Leistungen und Preise. Aktueller Umrechnungskurs auf tis-gdv.de

Ihrer Sendung müssen Sie eine Zollinhaltserklärung beifügen:

Für Werte unter 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 22

Für Werte über 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 23

Einfuhr- und Zollbestimmungen

Warenpost International Sendungen in einen Nicht-EU-Mitgliedsstaat erfordern immer eine Zollinhaltserklärung
Welches Dokument erforderlich ist (CN22 oder CN23), richtet sich nach dem Warenwert (siehe unten). Der Wert wird über die Sonderziehungsrechte (SZR) 1) umgerechnet. Die Angaben auf der Zollinhaltserklärung dienen dem Zoll zur Ermittlung der (länderindividuellen) Zölle und Einfuhrumsatzsteuern, die vom Empfänger eingezogen werden. Zum Teil werden darüber hinaus Zollgestellungs- bzw. Zollabfertigungsgebühren erhoben. Alle wichtigen Informationen zum Zoll finden Sie hier.

1) Das Sonderziehungsrecht (SZR) ist eine Rechnungseinheit und ein Zahlungsmittel für Transaktionen mit dem Internationalen Währungsfonds. Zum 1. Januar jeden Jahres wird ein Durchschnittswert ermittelt, der die Grundlage für Entgelte, Wertangaben und Haftungsbeträge bildet. Den aktuellen Wert finden Sie stets in der Broschüre Leistungen und Preise. Aktueller Umrechnungskurs auf tis-gdv.de

Ihrer Sendung müssen Sie eine Zollinhaltserklärung beifügen:

Für Werte unter 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 22

Für Werte über 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 23

Ein Beispielfoto zum Thema Anschriftengestaltung

Informationen zur Anschriften­gestaltung

Um einen internationalen Versand Ihrer Sendung gewährleisten zu können, gestalten Sie die Adressierung bitte wie im jeweiligen Zielland/Zielregion vorgegeben.
UPU Dokument als PDF herunterladen

Einfuhr- und Zollbestimmungen

Warenpost International Sendungen in einen Nicht-EU-Mitgliedsstaat erfordern immer eine Zollinhaltserklärung
Welches Dokument erforderlich ist (CN22 oder CN23), richtet sich nach dem Warenwert (siehe unten). Der Wert wird über die Sonderziehungsrechte (SZR) 1) umgerechnet. Die Angaben auf der Zollinhaltserklärung dienen dem Zoll zur Ermittlung der (länderindividuellen) Zölle und Einfuhrumsatzsteuern, die vom Empfänger eingezogen werden. Zum Teil werden darüber hinaus Zollgestellungs- bzw. Zollabfertigungsgebühren erhoben. Alle wichtigen Informationen zum Zoll finden Sie hier.

1) Das Sonderziehungsrecht (SZR) ist eine Rechnungseinheit und ein Zahlungsmittel für Transaktionen mit dem Internationalen Währungsfonds. Zum 1. Januar jeden Jahres wird ein Durchschnittswert ermittelt, der die Grundlage für Entgelte, Wertangaben und Haftungsbeträge bildet. Den aktuellen Wert finden Sie stets in der Broschüre Leistungen und Preise. Aktueller Umrechnungskurs auf tis-gdv.de

Ihrer Sendung müssen Sie eine Zollinhaltserklärung beifügen:

Für Werte unter 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 22

Für Werte über 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 23

Ein Beispielfoto zum Thema Anschriftengestaltung

Informationen zur Anschriften­gestaltung

Um einen internationalen Versand Ihrer Sendung gewährleisten zu können, gestalten Sie die Adressierung bitte wie im jeweiligen Zielland/Zielregion vorgegeben.
UPU Dokument als PDF herunterladen

Einfuhr- und Zollbestimmungen

Warenpost International Sendungen in einen Nicht-EU-Mitgliedsstaat erfordern immer eine Zollinhaltserklärung
Welches Dokument erforderlich ist (CN22 oder CN23), richtet sich nach dem Warenwert (siehe unten). Der Wert wird über die Sonderziehungsrechte (SZR) 1) umgerechnet. Die Angaben auf der Zollinhaltserklärung dienen dem Zoll zur Ermittlung der (länderindividuellen) Zölle und Einfuhrumsatzsteuern, die vom Empfänger eingezogen werden. Zum Teil werden darüber hinaus Zollgestellungs- bzw. Zollabfertigungsgebühren erhoben. Alle wichtigen Informationen zum Zoll finden Sie hier.

1) Das Sonderziehungsrecht (SZR) ist eine Rechnungseinheit und ein Zahlungsmittel für Transaktionen mit dem Internationalen Währungsfonds. Zum 1. Januar jeden Jahres wird ein Durchschnittswert ermittelt, der die Grundlage für Entgelte, Wertangaben und Haftungsbeträge bildet. Den aktuellen Wert finden Sie stets in der Broschüre Leistungen und Preise. Aktueller Umrechnungskurs auf tis-gdv.de

Ihrer Sendung müssen Sie eine Zollinhaltserklärung beifügen:

Für Werte unter 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 22

Für Werte über 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 23

Ein Beispielfoto zum Thema Anschriftengestaltung

Informationen zur Anschriften­gestaltung

Um einen internationalen Versand Ihrer Sendung gewährleisten zu können, gestalten Sie die Adressierung bitte wie im jeweiligen Zielland/Zielregion vorgegeben.
UPU Dokument als PDF herunterladen

Einfuhr- und Zollbestimmungen

Internationalen Briefen können Waren und Gegenstände beigelegt werden. Für den Versand in einen EU-Mitgliedsstaat ist keine Zollinhaltserklärung erforderlich. Alle wichtigen Informationen zum Zoll finden Sie hier.

Für folgende EU-Ausnahmegebiete müssen jedoch die Zollbestimmungen beachtet werden:

Zollinhaltserklärung: 1 Exemplar für Nordteil der Republik Zypern in Englisch oder Griechisch erforderlich.

Ihrer Sendung müssen Sie eine Zollinhaltserklärung beifügen:

Für Werte unter 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 22

Für Werte über 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 23

Einfuhr- und Zollbestimmungen

Warenpost International Sendungen in einen Nicht-EU-Mitgliedsstaat erfordern immer eine Zollinhaltserklärung
Welches Dokument erforderlich ist (CN22 oder CN23), richtet sich nach dem Warenwert (siehe unten). Der Wert wird über die Sonderziehungsrechte (SZR) 1) umgerechnet. Die Angaben auf der Zollinhaltserklärung dienen dem Zoll zur Ermittlung der (länderindividuellen) Zölle und Einfuhrumsatzsteuern, die vom Empfänger eingezogen werden. Zum Teil werden darüber hinaus Zollgestellungs- bzw. Zollabfertigungsgebühren erhoben. Alle wichtigen Informationen zum Zoll finden Sie hier.

1) Das Sonderziehungsrecht (SZR) ist eine Rechnungseinheit und ein Zahlungsmittel für Transaktionen mit dem Internationalen Währungsfonds. Zum 1. Januar jeden Jahres wird ein Durchschnittswert ermittelt, der die Grundlage für Entgelte, Wertangaben und Haftungsbeträge bildet. Den aktuellen Wert finden Sie stets in der Broschüre Leistungen und Preise. Aktueller Umrechnungskurs auf tis-gdv.de

Ihrer Sendung müssen Sie eine Zollinhaltserklärung beifügen:

Für Werte unter 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 22

Für Werte über 300 Sonderziehungsrechte / SZR (ca. 340 € nach dem derzeitigen SZR Kurs) verwenden Sie bitte die Zollinhalterklärung CN 23